Frei­zeit­fisch­er­ei

International

Heringe 2024

Heringe 2023

Hornhechte 2023

Makrele 2023

Kanal

Küste

Süßwasser



Fang­meldungen

Community

3.792.920 Klicks

Fische fangen Fische zubereiten Kajak Kiel Datenschutz Impressum

Hering, Makrele, Hornhecht, Meerforelle, Dorsch im Bereich Kiel

Ich bin ein begeisteter Heringsangler. Genauso begeistert angle ich vom Ufer aus nach Horn­hecht, Zander, Barsch, Meer­forelle und Makrele im Bereich Kiel. Das Fangen und die Entnahme von Dorschen ist nicht nur im Nord-Ostsee Kanal sondern auch in anderen Bereichen ohne Baglimit im Jahr 2024 bei uns weiter erlaubt. Auch in der Saison 2024 verwende ich eine sehr bewährte Aus­rüst­ung und die besten Köder, um Hering, Makrele, Zander, Horn­hecht oder eine Meerforelle, in höchster Quali­tät auf den Teller zu bekommen. Hier gibt es key Informationen, Berichte und Fangmeldungen. Auch zum Heringsangeln in Kiel. Will­kommen auf meinen privaten Seiten, die vollkommen ohne Werbung, ohne tracking und ohne paywall sind. Diese Seiten sind wie der Fischfang bei uns an der Küste, frei zugänglich für alle. Tag und Nacht.


03.03.2024 Der herzliche Dank geht an Köhler. Er hat es festgestellt: Auch im OEH gibt es Heringsfresser:
© Köhler Dieser Hering aus dem OEH entkam einem Heringsfresser © Köhler Dieser Hering aus dem OEH entkam einem Heringsfresser
03.03.2024 Lieber Dr.Fish, der Ostwind trägt hin und wieder, mahnende Worte von Dir herüber. Ich meine jetzt virtuell. Ich verschiebe die sehr interessante Diskussion später in die Community.
03.03.2024 Am Wochende gehe ich meist nicht angeln. Es ist mir zu overcrowded, zu überlaufen. Gestern, bei dem Wetter, etwa 13°:C Luft, mußte ich los. Ich habe mir meinen großen Eimer und ein garantiert fängiges Vorfach geschnappt. Ich wollte viele Heringe, statt nur eines Herings, fangen :-) Ein Junge fragte mich beim Ausstieg: Und? Wie viel Heringe haben Sie gefangen? Die ehrliche Antwort ist mir schwer gefallen: Null. Er hatte das zunächst nicht verstanden und so mußte ich ergänzen: Gar keinen. In seinem erstaunten Och konnte ich Überraschung und auch Mitleid hören. Das jemand soo schlecht fangen könnte wie ich, damit hatte er nicht gerechnet.

Dabei hatte ich mein bestes gegeben. Das reichte aber nicht zum Fang eines Hering under the Bridge, wie Dr.Fish diese Geheimstelle nennt. Herzlichen Gruß von dieser Stelle. Diese Geheimstelle war so geheim und so erfolgreich, wie das aktuelle Treffen der Finanzminister der G20-Gruppe in São Paulo. Das G in G20 steht bei mir heute für Ganalangler. Das war in etwa die Anzahl der Kollegen.
Treffen der G20 an einer Geheimstelle Treffen der G20 an einer Geheimstelle

Der Kollege links neben mir fing ab und zu einen Hering. Auch ohne Sargblei. Das war es dann auch, was ich an Heringen sehen konnte. Es war kein Schwarm mit Heringen vor Ort. Ich habe als Ursache für den allgemein schlechten Fang heute das Wort Ostwind oft gehört.

Der Kollege Klondikecat hat folgende Strategie zum Heringsangeln, das er seit mehr als 50 Jahren im Bereich Kiel betreibt: Ich gehe im Moment noch nicht los. Ich warte noch 2 oder 3 Wochen. Bei diesem Wetter sind die Schwärme noch nicht voll hier. Für 5 Heringe gehe ich nicht 3 Stunden los. Das können andere machen. Ihn konnte ich bei meinen beiden Fangtouren nicht treffen.

Klar, ein paar Zupfer von großen Heringen, sie fühlten sich fast wie Einschläge an meiner kleinen Berkley Angelrute an, konnte ich spüren. 2 Zupfer von Heringen in 2 Stunden. Der herzliche Gruß geht an Berkley H aus Helgeland. Der gestrige Tag wird als Tag des leeren, großen Eimers in meine Angelgeschichte eingehen. Ich koche heute Linsensuppe. Petri Heil!
02.03.2024 Ganz herzlichen Dank für Eure Einträge. Ich bin davon begeistert. Die Fangmeldung eines Schellfischs hatten wir hier erst einmal. Ich meine, die Meldung kam seinerzeit von Chefkoch. Dickes Petri zu dem Fang. Ich komme auf die Einträge noch zurück.
01.03.2024 Ich bin wieder zurück von meiner Jagd auf das kleine Silber. 1 Hering ist es geworden. Die beiden Kollegen links und rechts neben mir haben gefangen. Ich nicht. Meine Vorfach­beschwerungen, FF25, FF30, FF40, 25g Blei u.a. hatten gegen masive Sargbleie in rot / weiß keine Chance. Es könnte auch am Vorfach gelegen haben. Eins ist sicher: Der Hering war heute Nachmittag nicht voll da. Heute Vormittag, bei Sonnenschein, ist wohl ganz gut gefangen worden. Die Schuppen, die ich an zahlreichen Stellen sehen konnte, deuten sehr darauf hin. Ich schreibe nachher noch weiter. Ich muß erst mal in die Küche, zu J007B_001/24.

Bei dem etwa 27cm langen Hering J007B_001/24 handelt es sich nicht um einen Frühjahrslaicher der westlichen Ostsee. Dieser Hering hatte bereits vor einiger Zeit gelaicht. Ich weiß leider nicht genau, in welcher Geschwindigkeit die Gonaden von Heringen in Abhängigkeit der Wassertemperatur reifen. Es handelt sich um einen (frühen?) Winterlaicher. Es war kein QR-Code angebracht, aus dem das Laichgebiet erkennbar gewesen wäre. Es war kein jungfräulicher und kein fetter Hering. Es war keine Ihle. Es war ein Hering vom Typ sich schon leicht erholter Absteiger.

Hering J007B_001/24 Kiel vom 1. März 2024 ist kein Frühjahrslaicher der westlichen Pstsee
Hering J007B_001/24 Kiel vom 1. März 2024 ist kein Frühjahrslaicher der westlichen Pstsee

Kurzinformation: Für Ostseefan ist die Heringssaison 2024 seit heute Mittag beendet. Er war heute im OEH für sich mehr als zufriedenstellend erfolgreich. Petri Heil!
01.03.2024 Ich war gestern nicht los. Für heute plane ich einen Fischzug. Von Ostseefan weiß ich zufällig, dass er heute gerne seine Heringssaison beenden möchte. Das muß man sich mal vorstellen. Er macht alles richtig und überlegt vor dem Fischzug nach Heringen, wieviel Heringe er benötigt. Er kennt die Anzahl, seinen Bedarf, genau. Über das Jahr benötigt er etwa 20 - 25 Heringe. Einige Heringe werden (mit) geräuchert. Die meisten frischen Heringe kommen schnell in die Pfanne. Dazu wird es Bratkartoffeln geben. Etwa 5 Heringe sollen mit nach Norwegen, als Köfi.

Ich habe mir für meine Jagd nach dem Silver Darling einen kleinen Eimer zugelegt. Der Eimer wird bei meinen Fischzügen nie voll. Ich räuchere nicht. Ich habe auch keinen Froster. Bei mir kommen alle Heringe in die Pfanne. Alles was nicht gegessen wurde, wird eingelegt. Ich verbrauche etwa 20 - 25 Heringe in etwa zwei bis drei Wochen. Wenn ich Heringe habe.

Klar, das sind Zahlen, mit denen würde uns Heringsanglern das Institut OF Rostock vorrechnen, dass wir den Bestand an Heringen maßgeblich mit vernichten und ein statistisch signifikantes Angelverbot von Heringen verordnen. Damit das Verbot leichter zu begründen wäre, würden wir Heringsangler verbal im Hobbyjuristen Stil zu Fischern gemacht werden. Genauer zu F*-Wort. Das ist bestes Neusprech. Krieg ist da ja auch Frieden. Das ist seit 1984 allgemein bekannt. Sehr geschickt ist das nicht. Diese Methode ist unanständig. Sie ist nicht nur uns Anglern bekannt. Dieser Köder ist eklig und wird sofort ausgespuckt.

Ein paar Heringe werde ich zu nicht veganen, traditionellen Rollmöpsen verarbeiten. In diesem Jahr möchte ich wieder versuchen, Heringe zu konservieren. Diesmal in Tomatensoße. Übrigens: Bei meinem Essen mit den 30 Bildschirmen, auf denen ich Lothar Mathäus erkannt habe, habe ich eine chipotle sauce genossen. Bei Chipotle handelt es sich um eine Kette, die mexikanische Fastfood anbietet. In den nächsten Jahren wird diese Kette nach und nach Deutschland erobern. Da bin ich sicher. Grund genug, um jetzt schon Chipotle Sauße mit Heringen zu probieren. Die Grundlage von Chipotle sind geräucherte Chilis. Chilis? Da habe ich eine Quelle ... ¡¡Buen provecho amigos!!, ¡buena pesca!

Vor Jahren traf ich auf einer Angeltour auf eine forschende Linguistin. Bei einem Kaffee waren wir schnell im Gespräch und schon kamen wir auf Oswald von Wolken­stein. Ja, genau der. Ich kannte ihn auch nicht. Wolkenstein kam aus Südtirol. Dort war ich schon häufig. Was ich nicht wußte, in dem Bereich der Welt steht die Wiege der (hoch) deutschen Sprache. Der wortgewaltige Wolkenstein hat an der Pflege und Aufzucht der deutschen Sprache einen maßgeblichen Anteil. Sozusagen um die Ecke lebte wohl Walter von der Vogelweide. In dem Bereich liegt quasi der Ursprung des F*-Wortes. Das Wort Freizeit gab es damals, um etwa 14 Hundert, vielleicht noch nicht?

Es ist klar, dass ich ein Foto gemacht habe, als ich an der Burg Hauenstein vorbei gekommen bin. Dort lebte Wolkenstein eine Zeitlang.
Gedenkstein für Oswald von Wolkenstein
Gedenkstein für Oswald von Wolkenstein
29.02.2024 Die Sonne ist raus! Das beschwingt auch Hering und Meerforelle! I dream of you. Chips Chips. Ci bum. Ci bum bum.

© M&M Team Hornisse in der ersten Frühlingssonne 2024 © M&M Team Hornisse in der ersten Frühlingssonne 2024

© M&M Team rätselt, um was es sich hier handelt © M&M Team rätselt, um was es sich hier handelt

Ich hatte kürzlich von Hinnerk und einem Rezept zur Zubereitung von veganem Rollmops berichtet. Hinnerk ist kein F*-wort, sondern Angler durch und durch. Er hat auch schon in Tiefen geangelt, in denen kein Gras mehr wachsen konnte. Und? Ja, er hat Fische gefangen. Er weiß genau wie Fische schmecken. Er kann verfeinernd kochen! Hier zunächst das Rezept für veganen Rollmops. Nun die Verfeinerung von Hinnerk: Bei den Algen kannst Du einfach Nori Blätter klein schneiden und mit in den Rollmops wickeln. Je mehr Alge, um so fischiger. Dann guten Appetit. Unter Veganern schreibt man statt fischiger wohl vischiger. Das erste vegane Rezept auf diesen Seiten. Der Dank dafür geht an Hinnerk und an Kajak-Rudi. Für mich bleibt zunächst die Frage: Was sind noch Nori Blätter? Ach ja, Nori Blätter sind gebügelte Algen. Von der Konsistenz wie Reispapier.
28.02.2024 Meine Abfahrt verzögert sich noch ein wenig. Ich überlege noch, ob ich den Rost an meinen Angelsachen dadurch beseitigen kann, dass ich den beteiligten Sauerstoffatomen ein Angebot mache, dass sie nicht ablehnen können: Sie erhalten Urlaub und werden damit zu Freizeitsauerstoffatomen. Die wenigen Berufssauerstoffatome veringern die Rostbildung. Angler sind wie Elemente. Fix. Feststehend. Verlässlich. Freizeit als Tatbestandsmerkmal ist unsinning und nicht sachgerecht. Freizeitfischerei, das F*-Wort der modernen Angler.
28.02.2024 Gestern habe ich etwa 10.000 Schritte zurück gelegt, um mir eine aussichtsreiche Stelle zur Jagd nach Meerforellen zu suchen. Solche Stellen braucht man unbedingt.

Günnis Wohnzimmer ist sehr weitläufig. Da laufen Typen rum ... Nach 10.000 Schritten ist er noch nicht mal an seiner Geheimstelle. Er hat eine Schrittweite von vielleicht 2m. Ich, klein und alt, bringe es vielleicht auf 50cm Schrittweite. Das wären für mich etwa 40.000 Schritte. Nach dem Angeln nach Meerforellen geht er nach 6 Stunden zurück. Mit Zusatzgepäck in Form einer schweren Meerforelle. Das ist für mich Freizeit­gladiator im Anfangsstadium nichts. Ich würde auf dem Zahnfleisch am Startpunkt ankommen. Dann noch die Wathose ausziehen? Ich müßte dazu sicher betreut werden. Für solche Touren muß man 'ne Butterstulle dabei haben.

Meine Tour gestern ging bergauf und bergab. Durch Matsche. Durch Brombeergestrüpp. Durch Dickicht. Sagen Sie, komme ich auf diesem Weg zum Wasser? habe ich den einzigen Menschen weit und breit fragen können. Nach kurzer Überlegung meinte er, ja, hier runter, dann links, dann rechts, dann können Sie das Wasser schon sehen. Was meinte er mit dem Ausdruck schon sehen?. Doch nicht etwa ... An einer Stelle mußte ich über einen Baumstamm balancieren.

Dabei habe ich an Kajak-Rudi gedacht. Auch an Fishfinder und Klondikecat. Kajak-Rudi kann balancieren. Er kraxelt sogar im Gebirge herum, um an eine Stelle zu kommen, von der er Schwarzbarsche fangen kann. Sein Plan ist nach Monaten der Planung aufgegangen. Petri zu Deinem Fang! Gruß auch an Kajos, der aus felsigen Steilküsten heraus außerhalb der Komfortzone Baracudas und sowas fängt. Früher hat er hier im Bereich Plattfische in Klodeckelgröße gefangen:

© Kajos 2015 Archiv: Platte in Klodeckelgröße © Kajos 2015 Archiv: Platte in Klodeckelgröße

Bildergruß an Nobody. Der Fang erfolgte in 2015. Damals durfte noch nach Freizeitdorschen geangelt werden. Platten waren damal nicht einem so hohen Angeldruck ausgesetzt wie heute. Auf den Gebrauch des F*wortes habe ich verzichtet :-)

Bei dem Weg durchs Gestrüpp kam ich mir vor wie Robinson nach seiner Strandung. Dann stieß ich sogar auf einen Zaun, der eine Hütte abgrenzte. Immerhin hatte ich nun einen Weg. Er führte mich zur Sicht auf das Wasser. Wer glaubt Stohl habe eine hohe Steilküste, diese hier war höher. Auf jeden Fall. Die Funktion einer Freizeitsteilküste ist es, Angelfischern und Hobbyanglern, sogar mir Uferangler, den Weg zum Wasser zu versperren. Das ist vom Berufsgott so gewolt. Da kam ich nicht runter. Schließlich hatte ich eine Stelle erreicht, an der ich mit ein wenig klettern an das Ufer kam. Nach einem Regen wäre das nicht möglich gewesen. Unten war ich als Uferangler in meinem Element. Am Ufer. Ich war an einer ausgedehnten Flachwasserzone rausgekommen. Ohne Wasserpflanzen. Ich konnte kein Leben im Wasser erkennen. Dort hatte kein Gott seinen Finger in das Wasser gehalten. Nada. Nüscht. Ich stieg auf einen Stein und guckte mir diese Geheimstelle näher an. Sie war nichts für mich.

Ich wollte nur weiter. Umgestürzte Bäume behinderten mich beim Gehen über Stock und Stein sehr. Ich habe diese Tour abgebrochen. Wer so unterwegs ist, fängt keine Meerforelle. Der Köder muß im Wasser sein. Eine Mission Meerforelle wird anders gestartet. Das weiß ich genau.

Robinson würde sich hier zu Hause fühlen, 28.2.2024 Robinson würde sich hier zu Hause fühlen, 28.2.2024

Ich nenne meinen Ausgangspunkt für die Jagd nach Meerforelle übrigens schlicht HQ. Das steht für Head Quarter. Heute suche ich ein geeignetes HQ auf. Voraussichtlich. Ich habe ein paar Kandidaten. Im Moment kann ich auch tagsüber los, um erfolgreich nach Meerforellen zu angeln.
27.02.2024 Heute wollte ich an einer meiner Geheimstellen nach Meerforellen angeln. Ich nahm eine vermeintliche Abkürzung und nach etwa 5.000 Schritten durch den Wald hatte ich meine Geheimstelle erreicht. Ich hätte eine Wathose gebraucht. So habe ich etwa 20 aussichtslose Würfe gemacht und bin dann nach etwa 2.000 Schritten wieder am Ausgangspunkt gewesen. Ich habe dann die Lage an weiteren Spots gecheked. Der vorletzte Spott ist ein Kandidat für einen Fischzug vom Ufer aus. Der nächste Spot führte mich in das Wohnzimmer von Günni. Er war vor Ort. Das konnte ich mir zusammen reimen. Gruß an Günni. Leider konnte ich ihn nicht entdecken. Vielleicht machte er einen Unterwassermarsch?

Der Strand hat eine immense Ausdehnung. In beide Richtungen. Die linke Richtung habe ich vor Jahren ein paar Mal mit Wathose aufgesucht. Ich erinnere eine schmale, tiefe Rinne in etwa 20cm Entfernung vom Ufer. Darin konnte ich schöne Meerforellen sehen. Der Weg dorthin war lang und mußte gefunden werden. Die Sandbänke liefen kreuz und quer. Stellenweise war es nur knöcheltief. Man kam dort sehr weit raus, bis an die Grenze zum sehr tiefen Wasser. Das ist ein spannendes Revier. Dort kann man sich ein paar Stunden aufhalten und ständig etwas neues entdecken. Und dann kommt der Rückweg. Der ist dann sehr lang. Gruß an Köhler und Deti-One.

Den Strand rechts runter kenne ich als Uferangler. Ein paar Mal habe ich dort probiert, eine Meerforelle zu fangen. Es hat leider nicht geklappt. Auch in dem Bereich ist eine Wathose wohl vorteihaft. So wird der Uferangler zum Freizeitfischer.

Das ist für mich der naheliegendst Strand für die Jagd nach Meerforellen. Ich würde dort bei Null und wahrscheinlich mit Null anfangen. Andere Stellen sind mir vertrauter und haben Eigenschaften, die ich kenne. Um die Stellen zu erreichen muß ich allerdings ein wenig weiter fahren. Ich schlafe mal drüber.

In den Medien werden viele Neuzugänge bei den Anglern gemeldet. Es soll ein regelrechter Boom vorhanden sein, eine Eintrittswelle. Soll die Quote der Angler weiter hochgerechnet werden? Auf vielleicht 20km Strand habe ich heute 2 Kollegen gesehen. Ohne Fisch. Und Günni mit Tarnkappe macht 3 Angler. Auf etwa 20km Strand. Da hat die Dorschpolizei alle Hände voll zu tun. Anm.: Günni war zu Dritt unterwegs :-) Macht 6 Angler auf etwa 30km Strand.

Eine Telefonumfrage hätte vielleicht etwas anderes ergeben. Für das Ergebnis wird schließlich bezahlt. Da darf keine Nullnummer gemeldet werden. Fakt ist, Telefonumfragen zeigen nicht den durchschnittlichen Angler. Der durchschnittliche Angler legt bei Telefonumfragen nämlich einfach auf.

Kürzlich hatte fishfinder nicht den aufregendsten Tag in der Geschichte des Angelns nach Zander im Kanal. Ich habe es ihm bei meinem heutigen Fischzug bei der Jagd nach Meerforelle nachgemacht.
27.02.2024 Wo habe ich nur den Savage Gear gelassen?

Impressionen von meinem Angelschrank
Impressionen von meinem Angelschrank

Es sieht unaufgeräumt auf. Ist es aber nicht. Ich habe weit vor Gründung der Partei BSW meinen Frei­zeit­angel­fischer­schrank nach Berufs­bundes­tags­ab­geordneten Manier sortiert. Jawoll. Ich habe die Schachteln nach Blinkern, Spinnern und Wobblern sortiert. Bei den Blinkern gibt es eine Box, in der Blinker unter der Überschrift Divers lagern. Das sind Blinker, von denen ich nur einen besitze. In dieser Box war der Savage Gear. Das wußte ich noch. Daneben sind Schachteln mit unterschiedlichen Haken und Sprengringen und so. Was man so braucht.
26.02.2024 Ich korrigiere meine Darstellung zeitnah: Michi hat mit mir etwas gemeinsam: Er hat gar kein Problem in der Küche :-)

Michi, D'hagen, 26.02.2024 12:11:37
Moin Udo! Habe die Mefo nicht entnommen, sondern wieder released. War kein Überspringer - zwar schon wieder blank, aber noch nicht wieder in bester Kondition. Petri Michi

Hier eine gute Seite, die das geballte Wissen von Michi knapp zusammenfasst: Meerforellentypen. Die Unterscheidung zwischen Meerforelle und Lachs und Regenborgenforelle ist wichtig. Das muß man drauf haben. Regenbogenforellen, auch Steelheads, dürfen unbegrenzt entnommen werden. Sie gelten als invasive Art.

25.02.2024 Und dann hat es bei mir BAMM gemacht. Ich kann Euch sagen, heute die Fireline in etwa 0,50cm Dicke ausgebracht, den Bügel umgelegt und bereits eine zehntel Sekunde später hat es BAMM gemacht. Dazu gab es einen Lichtblitz. Es war, wie gesagt, eine Fireline. Ich hatte mir im Betrieb das Kabel der Hecken­schere zerschnitten. Mist. Das Problem ist behoben. Die Hecke ist geschnitten. Nun nehme ich mir für das Angeln Zeit. Mit einem Auge konnte ich ein schönes Abendrot sehen. Morgen wird es für mich an die Küste gehen. Voraussichtlich.

Viele von Euch haben das Bild der Woodstock Meerforelle, eine 68iger, von Günni gesehen und sich einen Eindruck und ein Urteil gebildet. Wer einen solchen Fisch in die Küche bekommt, hat eine Menge Probleme. Das Brett ist zu kurz, die Messer sind zu kurz, der Kühlschrank ist zu klein. Die Pfanne reicht nicht aus. Was mache ich mit so viel Fisch? Das waren Beispiele für wichtige Probleme, die in der Küche nach dem Fang einer GROßEN Meerforelle sicher auftreten. Das Fotografieren eines solchen Fisches ist nicht einfach. Manchmal ist dazu eine Trittleiter erforderlich.

Welchen Platzbedarf eine Woodstock Meerforelle in der Küche etwa haben könnte, habe ich kurz konstruiert. Seht selbst:

Platzbedarf einer 68 Meerforelle in der Küche
Platzbedarf einer 68 Meerforelle in der Küche

Das ganze spielt sich auf dem riesigen Brett ab, dass ich von Kajak-Rudi bekommen habe. Für die Woodstock Forelle von Günni wäre das RIESIGE Brett nicht ausreichend gewesen. Deshalb habe ich rechts angebaut. Ein helles Frühstücksbrett bildet die 70iger Grenze nach rechts. Unten links in der Ecke ist einer meiner Salzheringe aus Oktober 2022 zu sehen. Er ist genießbar. Frische Meerforelle schmeckt besser. Garantiert. Der Kopf des Gummihammers markiert die 68iger Grenze nach rechts. Die 0,50cm Fireline deutet den Rücken der Meerforelle an. Was man nicht sieht, ist die Dicke der Meerforelle. Je höher der Konditionsfaktor, um so dicker ist der Fisch. Es gibt ganz schöne Brummer. Tipp am Rande: Wenn ihr ein schönes Bild von einer Meerforelle posten wollt, vorher den Konditionsfaktor berechnen lassen. Ist der Konditionsfaktor der Meerforelle über Eins, kann sich der Fisch sehen lassen, sonst kann das Bild nur als abschreckendes Beispiel dienen.

Ich hätte gerne die Probleme in der Küche, die Günni hatte :-)

Wenn ihr glaubt, Günni würde spartanisch den Inliner und den Boss als Köder nutzen, täuscht ihr Euch. Im Test bei Günni befinden sich weitere Köder. Da ist irgend was mit Stichling Imitat und eine neue Köderline von Savage Gear. Der Köder ist fluoreszierend. Er soll beim Spinnstopp taumelnd sinken. Mit 23g ist das ein Küstenköder, der sich interessant anhört. Günni ist am Ball, sozusagen.

© Günni Jetzt kommt mal der Savage Gear in 23g fluoreszierend ans Band
© Günni Jetzt kommt mal der Savage Gear in 23g fluoreszierend ans Band

Originalton Günni: Man muß ja auch mal was neues anbieten ... mal gucken ob sie die toll finden 😇 .

Ich muß 'mal kramen. Ich glaube so ein Teil habe ich kürzlich beim Heringsangeln von Antiton zum Test bekommen. Das ist seine Geheimwaffe. Dankeschön noch mal und einen Gruß von dieser Stelle.

Nach einem kleinen Stubbser weiß ich wieder, das Fishfinder den Savage Gear auch bei der Jagd nach Makrele einsetzt. Klar, erfolgreich.

Günni ist am Ball: Ich habe keine Ahnung von Fußball. Beim Essen durfte ich Samstag auf 30 Bildschirmen gleichzeitig Fußballbundesliga sehen. Telekom gegen Red Bull. Der Ton war abgestellt. Das war vielleicht ganz gut, denn Lothar Matthäus kam aus der Versenkung. Den habe ich sofort erkannt. Ich dachte, er würde irgendwo in den Karparten kicken.

Hier glüht übrigens die Leitung: Gut, dass ich mich mit Fire Leinen auskenne. Eine Rolle mit roter Fireline geht demnächst an Sellfisch. Diese Seite war kaum on, da hat Günni sie zufällig schon gelesen und mir folgendes mitgeteilt (anschnallen und zurücklehnen): ...Ja mit dem Brett hast Du recht, und mit dem Eisfach im Kühlschrank auch ... Der Fisch wurde sauber filetiert und daraus wurden 6 Portionen gemacht.. Eine Portion gab es gestern aus dem Backofen, war Mega legger.

Den Konditionsfaktor hat Günni, anschnallen, mit 2,16 (zwei komma sechszehn!!!) mitgeteilt. Das ist ein Brummer! Das Bild sieht so harmlos aus. Diese Meerforelle ist eine Sensation! Petri Heil, Günni.

Ach, eine Sache hätte ich beinahe vergessen zu erwähnen. Günni hat in seinem Fangbericht darauf hingewiesen. Ich habe die wichtigen Worte hervorgehoben: der Einzelhaken saß richtig gut und fest. Auch so einen Brummer im langen Drill kann man mit einem Einzelhaken sicher in die Küche bringen! Läuft!
24.02.2024 Sowohl Günni als auch Michi konnten jeweils eine 68iger Meerforelle fangen. Günni hat seine Meerforelle für die Küche entnommen. Michi hat seine Meerforelle, sie hatte sich noch nicht fett gefressen, vorbildlich zurück gesetzt. Hier ist die 68iger Meerforelle in dem neuen Kescher von Günni zu sehen:

© Günni 68iger Meerforelle im neuen Kescher von Günni
© Günni 68iger Meerforelle im neuen Kescher von Günni

Hier der Fangbericht, der zum Sabbern anregt, von Günni:

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 24.02.2024 16:00:04
Moin in die Runde, entgegen meines Vorsatzes am Wochenende fahre ich nicht los, habe ich diesen heute einmal verworfen , weil das Wetter einfach zu gut war. Also habe ich mir eine Ecke ausgesucht wo hoffentlich nicht soviel los ist , in Sachen Strandläufer und anderen Anglern. Der Plan ging auf und ich hatte meine Ruhe. Die Bedingungen sahen gut aus , wenn gleich ich ein paar Bedenken wegen dem morgentlichen Frost hatte, das geht den Silbernen ja meist auf den Magen und der damit verbundene Fresslaune, aber der Luftdruck war ja im vierstelligen Bereich. In den ersten 45 Minuten tat sich gar nichts , dann bekam ich einen eigenartigen Kontakt auf dem Inliner, ohne das was passierte. Beim nächsten Wurf dann einen ganz vorsichtigen Anfasser. Also dachte ich mach mal schnell ein Köderwechsel und bau um auf den Boss. Wieder in die gleiche Richtung geworfen und dann gab es einen brachialen Einschlag, ja guter Fisch und die Rolle fing an zu kreischen und der Fisch nahm Schnur wie verrückt. Aber ich hatte den Kontakt und den Fisch unter Kontrolle, das ging dann so 15 Minuten hin und her ohne das ich den Fisch zu sehen bekam. Dann etwas später lag der Fisch an der Oberfläche auf der Seite und ich konnte eine 68 er Schönheit von Meerforelle sicher landen und der Einzelhaken saß richtig gut und fest. Ja das sind die Momente , diese einmaligen schönen , vom besten Hobby ever. Seatrout over and out. Udo wenn Du ein Foto möchtest , dann ticker mich an, leider habe ich deine Daten nicht mehr. Gruß und Petri Günni

Michi, D’hagen, 24.02.2024 21:13:08
Moin Günni! Petri zum tollen Fisch. Tatsächlich habe ich heute auch eine 68er gefangen.Witzig! Sieht man sich mal wieder im WoZi? Viele Grüße Michi

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 24.02.2024 22:53:10
Moin Michi, dickes Petri zu deinem Fisch. Klar sieht man sich im WZ. Gruß Günni

Ich möchte auf die Köderfarbe von Günnis Köder hinweisen :-)
23.02.2024 Kein Angelwetter. Sturm aus SW. Mit viel peitchendem Regen. Die richtigen Bedingungen für meinen Fenster Praxis Test. Sind sie nun dicht? Selbst Günni hat sich für heute / das Wochenende abgemeldet.
22.02.2024 Schnell an das Wasser. Ich habe den letzten Parkplatz bekommen. Zu meiner Überraschung waren auf der ganzen Länge des Kanals nur 5 Kollegen auf der Jagd nach Fischen. Ich konnte Grundruten sehen, die mit einer speziellen Vorrichtung am Geländer angebracht waren. Ich habe gar nicht erst ausgepackt. Die 5 Angler (eine Kollegin) hatten 4 Heringe und 2 Butt gefangen. Mit etwa 10 Angeln. Ich konnte 2 große Heringe bestaunen. Die beiden Heringe wurden auf matschigem Boden aufbewahrt. Das war kein schönes Fotomotiv für mich. In der Förde wurden Delfine gesichtet. Auch Delle ist wieder in Travemünde gesichtet worden. Die Delfine wissen, wo es Heringe gibt. Ach ja, leichter Wind aus SO.
21.02.2024 Es ist erst ein paar Tage her, da hat Fliese mit seiner Meldung vom Fang seiner ersten Heringe im Jahr 2024 die Heringssaison im Bereich Kiel eröffnet. Heringe wurden in der Innenstadt und im Kanal gefangen. Am Kai hat northernlight Schuppen von frisch gefangenen Heringen sehen können. Köhler hat erfolgreich im OEH ein paar Heringe fangen können. Sanni meldet Fänge aus Kappeln. Und, der Hammer, alle Heringe hatten sehr gute Größen. Alter Dummkopf stellt fest: Die besseren hatten so 28 bis 30cm Länge, einer brachte es auf 31cm..

Einen 31iger Hering habe ich in 20 Jahren noch nicht in die Küche bekommen. Wenn es bessere Heringe gab, gab es wohl auch schlechtere Heringe. Leider kenne ich die Längen nicht. Wenn die Länge der Heringe zwischen besseren Heringen und schlechteren Heringen stark unterschiedliche sein sollte, könnte es sein sein, dass Schwärme aus unterschiedlichen Altersklassen hier sind. Achtung: Archivbild aus 2019:

Heringe aus dem Canale Grande
Heringe aus dem Canale Grande

Kaum ist der Heringsbestand zusammengebrochen und die Fänge der Fischerei werden stark eingeschränkt, können wir Angler eine bessere Länge der Heringe = größere Eianzahl, feststellen. Daraus folgt auch, dass es während der Zeit der Einschränkungen für die Fischerei den Anglern mit allen Angelmethoden nicht gelungen ist, den Bestand der großen Heringe zu dezimieren. Wir können seit 2019 zumindest ab und zu große Heringe fangen. Das ist die erste, schöne Erkenntnis, die ich für mich ziehen kann. Obwohl, ein Hering aus 2019 war bei mir an der 31iger Marke :-) Herzlichen Dank für Eure Fangmeldungen mit Längenangabe. Köhler hatte noch nachgemeldet: Je etwa 50% der Heringe waren M/R. Alle waren voll mit weichem Laich.

Leider kann ich nicht angeben, ob es sich bei diesen Heringen um angereiste Frühjahrslaicher der westlichen Ostsee handelt. Das könnte sein, weil Heringe zwischen ihren Laich-, Fress- und Überwinter­gebieten wandern sollen. Weil wir uns noch im Winter befinden, es rauscht aktuell sogar Schnee heran, und die Heringe hier eindeutig laichen wollen, müßte man sie als Kieler oder Kappelner Winterlaicher bezeichnen. Ob es sich bei den Heringen, die Kajak-Rudi vom Kajak fangen konnte, um Winterlaicher handelte oder um stationäre Heringe, weiß ich leider nicht. Die beste Informationsquelle, für zuverlässige Angaben zu Heringen, und zu Dorschen, finde ich bei Geomar. Gruß an Antiton in den Bereich Madeira.

Ich konnte gestern beim Einkaufen einen Blick auf einen ausgenommenen Bückling werfen. Der Bückling war sehr braun. Ich habe ihn deshalb zurückgesetzt. Die Angaben auf der Verpackung sagten mir: 181g, Erlenrauch, gefangen in der Nordsee mit Schleppnetz.

Gute Nachrichten für Günni und Sanni: Wir Klein­silber­angler können Fänge mit relativ großem Kleinsilber melden. Im Schlepptau der Heringe dürfte so mancher Heringsfresser anzutreffen sein. Viel Erfolg beim Fang des Großen Silbers. Bekommt man als Fänger eines Heringsfressers eigentlich eine Gold- oder eine Silbermedallie?

Heringslarven und Ruderfußkrebse. Foto: Solvin Zankl, www.solvinzankl.com.
Heringslarven und Ruderfußkrebse. Foto: Solvin Zankl, www.solvinzankl.com.

Den Fotografen Solvin Zankl kannte ich bisher nicht. Das Bild zeigt eine sensationelle Aufnahme einer Heringslarve mit den kleinen Krebsen. Ich habe dieses Bild bei Geomar gesehen. So etwas würde ich gerne fotografieren können :-) Es gibt in den Büchern von Solvin Zankl bestimmt so manches interessante Bild. Da muß ich unbedingt mal reintauchen. Die nächste Ausstellung mit Fotografien von Solvin Zankl werde ich auf jeden Fall besuchen, wenn sie für mich erreichbar ist. Wenn ich demnächst etwas verschenken muß, vielleicht an mich selbst, werde ich sicher bei Solvin Zankl ein interessantes Buch mit Naturbildern finden.
20.02.2024 ...Die Fischerei spielt für die weitere Entwicklung des Dorschbestandes keine nennenswerte Rolle mehr – egal, ob die Fangmengen 100, 300 oder 500 Tonnen betragen. ... sagt das Institut OF Rostock am 24.10.2023. Ansprechperson: Dr. Christopher Zimmermann. Diese Aussage ist rules. Hier geht es zu den Einzelheiten: Fangmengen für die Ostsee: Situation bleibt 2024 angespannt Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, steht nun die Landwirtschaft im Verdacht, den Dorschbestand wesentlich stärker zu reduzieren als es alle Angler und alle Fischer zusammen vermögen. Ich liebe Visionen. In dem Zusammenhang möchte auf das Gesetzgebungsverfahren zur Freigabe von Cannabis hinweisen. Ein Tipp von mir: Wenn die Ostsee als Testlabor aufgefasst wird, dann einfach mal c.p. das Fischen über den Laichgebieten der Dorsche während der Laichzeit nicht zulassen.
19.02.2024 Kürzlich konnte ich bei einem Besuch des Kais, ohne Angel, das folgende schöne Bild machen:
Der sog. weiße Poller am Tiessenkai in gelber Gesellschaft
Der sog. weiße Poller am Tiessenkai in gelber Gesellschaft

Der sog. weiße Poller spielt in der Geschichte des Angelns am Kai eine große Rolle.

Die Linie zwischen den beiden Leuchtfeuern bildet die Grenze
Die Linie zwischen den beiden Leuchtfeuern bildet die Grenze

Und zwar die Grenze zwischen der Kieler Förde zum Canale Grande. Den westlichen Bereich dürfen Boote nur zur Ein­fahrt in den Kanal / Liegeplatz benutzen. Das Angeln wird dort extra berechnet und ist sehr teuer. Sofern ein Boot, meist sind es Segler, absehbar in den Angelbereich kommen könnte, machen alle Locals vorausschauend Platz für das Anlege­manöver. Es gibt geschickte Skipper und auch ungeschickte. Der will doch nicht etwa...? Sieht aber so aus. Dann mach ich mal Platz, besser is das. Das ist in etwa der Standard Originalton von den Locals vor einem Anlegemanöver. Manche Skipper verlassen sich beim Festmachen des Boots auf die Unterstützung der Angler. Mit welchem Knoten belegt man ein Boot am Poller? Reichen 2 halbe Schläge? :-)
17.02.2024 Die Dokumentation des Stands der Cannabisfreigabe kann rechts in der Spalte gelesen werden. Ich schätze Mitte nächster Woche ist das Thema beendet. Dann wird dort bis auf weiteres der Aufruf zu der Spende an einen Verein, der erfolgreich Eier der Meerforellen ausbrütet, erscheinen. Vielleicht sogar die ganze Einleitung? Dann könnte es hier in der mittleren Spalte sofort mit den Beiträgen zum Angeln los gehen.

Ich beschäftige mich weiter mit dem Thema Frei­zeit­fischer­ei. Diese Arbeiten werden ich im wesentlichen im Hintergrund vornehmen.

Ich komme an dieser Stelle auf die Definition des Begriffes noch zurück. Kurz vorweg, das hatte ich bisher hier nicht erwähnt: Das Wort Frei­zeit­fischer­ei ist nun im Gesetz legal definiert. Damit gilt dieser Begriff in Deutschland. Alle Sachkundigen verwenden den Begriff in dem Sinn. § 1a (1a) SeeFischG definiert folgendes: Freizeitfischerei übt aus, wer nicht erwerbsmäßig im Rahmen der Frei­zeit­gestaltung Fische fängt. Weil das Gesetz nur auf dem Wasser gilt, sind damit Boots- und Kutterangler gemeint. Nur für diese Anglergruppen darf das gesetzliche Wort verwendet werden. Das steht nun zweifelsfrei fest.

Die einfache Formel Freizeitfischer = Angler gilt nicht mehr.

Eine Ausnahme sehe ich allerdings: Wenn in einem Kreuzworträtsel nach einem Wort für Frei­zeit­fischer gefragt wird und die Vorgabe ist ein Wort mit 6 Buchstaben = Angler, dann passt das Wort genau in die Schublade, in den Frame. Dieses Framing ist erlaubt. Das ist in Ordnung und wird nicht bestraft, weil Angler der Oberbegriff ist. Die mit Freizeitfischer gemeinten Boots- und Kutterangler sind eine Untergruppe von uns Anglern. Das ist logisch, konsistent und damit sprachlich korrekt.

Das Wort Angler ist legal definiert. In der gesetzlichen Definition ist Anglern (auch) die Nutzung von Netzen verboten. Damit ist per Definition bereits ausgeschlossen, dass ein Angler ein Fischer sein kann. Es bedarf keines zusätzlichen, unbestimmten, Tatbestandsmerkmals Freizeit, um die gewünschte Rechtswirkung zu erreichen.

Die Ansicht des Institus OF Rostock, die prominente Unterscheidung zwischen Anglern und Fischern sei das Geldverdienen führt zur Gestaltung eines Paralleluniversums in dem es auch weiße Schimmel geben könnte. Ist mit Geldverdienen Gewinnerzielungsabsicht oder Einnahmeerzielungsabsicht gemeint? Geldverdienen, niedllich.

Angestrebt ist hingegen eine sprachliche Regelung, die uns Angler in die Nähe der Fischer rückt. Welche politische Gruppe sprachich mit solchen Mitteln agiert, wissen wir alle. Ich bin für eine exakte, klare Sprache. Nicht nur in der Berufswissenschaft auch bei und durch Hobby- und Freizeitjuristen.

Gruß und Danke an den geschätzten Kollegen Thomas für seine Arbeit. Er kann formulieren, warum es einen Angelfischer Verband gibt und warum die Anzahl der Angler darin eine Rolle spielt. Wir Angler finanzieren übrigens den Arbeitgeberverband der Berufsfischer? Wir Fischer müssen doch zusammenhalten! Das ist der Gedanke, der ausgelöst werden soll. Der Kampf um die letzten Aale und Dorsche ist in vollem Gange.

Angeln kann nie gewerblich oder beruflich sein. Das ist rechtlich ausgeschlossen. Das ist ja bereits in der Definition enthalten. Um auf Cannabis zurückzukommen. Mein alter Kumpel Alan Greenspan, er stammt aus dem Land in dem gerne recreational angeling ausgeübt wird, sagt zu solchen Elaboraten in einem leicht anderen Zusammenhang, es handle sich um einen irrational exuberance.

Wer glaubt, ich liege mit meinen Ansichten total daneben, den verweise ich aktuell auf

die in höchsten Politikerkreisen geschätze Ansicht von Bärbel. Sie hat sich nun auch meiner Meinung angeschlossen :-)

An einem solchen sehr gut bezahlten Job in der Komfortzone habe ich natürlich Interesse. Eigentlich habe ich den Job mit diesen Seiten erfunden :-) Ich könnte allerdings vielleicht diskriminiert werden? Rezo kennen wir alle noch? Ich hörte kürzlich, wie er quasi vernichtet wurde. Das Imperium schlug aber zurück. Ich weiß gar nicht, ob strg_f auch GEZnoch? finanziert ist.

Nun möchte sogar der Bundestag die ÖR zumindest ergänzen. Das halte ich für eine gute Idee. Über Lanz oder Tagesschau erreicht die Politik nicht sehr viele junge Menschen. GEZnoch?

Schmunzelnd grüße ich fishfinder.
16.02.2024 Doch, doch, meine Angel liegt bereit. Gruß an Sanni. Petri zu den Heringen. Ich möchte es nicht versäumen, von einem sehr schönen Erlebnis zu berichten. Gestern war es bei mir windstill und frühlingshaft warm. Ich ging in die Nähe einer intensiv gelb blühenden Zaubernuss. Die Zaubernuss strahlt seit ein paar Wochen in Rapsfarbe. Bei meinen Betrachtungen bemerkte ich einen sehr angenehmen Duft. Es war die Zaubernuss. So einen herrlichen, würzigen Duft in lauer Luft hatte ich erst einmal in meinem gesamten Leben in meiner Nase: Nach der Überfahrt von Ceuta nach Algeciras konnte ich den Duft des afrikanischen Kontinents genießen.

Ein paar Meter weiter konnte ich eine Kornellkirsche erkennen. Die ersten gelben Blüten zeigten sich. Was lernen wir daraus? Wenn die Kornellkirsche gelb wird, kommen die großen Frühjahrsheringe-)

Hurry boy, it's waiting there for you. Sehr frei übersetzt: Beeile Dich, dort warten Meerforelle und Hering auf auf Dich. Jetzt aber los,,,
15.02.2024 Nun ist es hier übersichtlicher. Die hier verschwundenen Beiträge sind auf der Seite Frei­zeit­fischer und was Frei­zeit­fisch­er­ei bedeutet, angekommen. Ich komme darauf zurück.

Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) schreibt: Die Freizeitfischerei ... wird entweder von Angelkuttern oder von kleineren Booten aus praktiziert.

Das ist die Kernbotschaft, die ich Euch mitteilen möchte. Die EU-Vorschriften gelten für Boots- und Kutterangler, aber nicht für Uferangler.

Unsere Landes­regier­ung hat das Thema Freizeitfischerei auf Dorsch in der westlichen Ostsee im Jahr 2024 verboten aufgegriffen und gibt dazu elementare!, wichtige Hinweise, die sonst nirgends zu finden sind. Das ist vorbildliche, sehr gute Arbeit. Einen Gruß und ein herzliches Dankeschön von dieser Stelle an den/die Verfasser*in und an alle Beteiligten, die an der Seite mitgearbeitet haben. So fühle ich mich zu Hause.

Der Text lautet dort: In der Ostsee ist damit das gezielte Angeln bzw. die gezielte Ausübung der Freizeitfischerei auf Dorsch im Jahr 2024 nicht zulässig. Zufällig beim Angeln oder Fischen auf andere Fischarten mitgefangene Dorsche sind unverzüglich schonend zurückzusetzen.

Das ist ein Satz, der das Thema so tiefgründig, wie ich es sonst nirgens gefunden habe, erfasst. Konsequent geht es weiter: Die oben benannten Regelungen gelten im Rahmen der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU in Unionsgewässern. Maßgeblich für die Anwendbarkeit der Regelungen ist der Geltungsbereich des Seefischereigesetzes des Bundes..

Der Gesetzestext ist sensationell einfach: Gesetz zur Regelung der Seefischerei und zur Durchführung des Fischer­eirechts der Europäischen Union (Seefischereigesetz - SeeFischG) (https://dserver.bundestag.de/brd/2021/0004-21.pdf). Der relativ neue § 1a legt in (1) S.2 den Geltungsbereich des Gesetzes fest:

Die landseitige Grenze der Seefischerei verläuft wie die Grenze der Seefahrt nach § 1 der Flaggen­rechts­ver­ord­nung. Diese Regelungen kennen wir schon von den Aalfangbeschränkungen: § 1 der FlaggenrechtsVO bestimmt:

Als Grenzen der Seefahrt im Sinne des § 1 der Flaggen­rechts­gesetzes werden bestimmt:
1. die Festland- und Inselküstenlinie bei mittlerem Hochwasser,
2. die seewärtige Begrenzung der Binnenwasserstraßen,
3. bei an der Küste gelegenen Häfen die Verbindungslinie der Molenköpfe und
4. bei Mündungen von Flüssen, die keine Binnenwasserstraßen sind, die Verbindungslinie der äußeren Uferausläufe.

Damit ist alles gesagt:

Nur Boots- und Kutterangler werden von dem EU-Verbot, Dorsche zu fangen und zu entnehmen, erfasst. Kajak und Bellyboat gehören dazu. Nur bei Boots- und Kutteranglern handelt es sich um sog. Frei­zeit­fischer. Uferangler wie ich, gehören nicht zur Gruppe der Angler, denen es verboten ist, nach Dorschen zu angeln und diese zu entnehmen. Strand ist kein EU-Gewässer!

Dem Internationalen Rat für Meeresforschung (ICES) ist nun klar, was wir Uferangler schon immer wußten: ...land-based fishing methods (surf angling and wading) had no significant effect on the recreati­onal cod harvest.... Landbasierte Angelmethoden wie Brandungs- oder Watangeln hatten keinen erkennbaren Einfluß auf die Entnahmen der Freizeitfischerei nach Dorsch.

Wir Uferangler können mit unserer armseligen Angelmethode keinen Fischbestand, auch nicht den Dorschbestand, vernichten.

Petri Heil

Ich stelle dieses Ergebnis meiner Arbeit hier gerne zur Diskussion. Vielleicht habe ich etwas übersehen?

Tacklefever berichtet: Hier gelten unsere Regeln und dessen Grenzen. Danke, Kollegen!!!
Fliese, Kiel, 13.02.2024 21:01:04
Moin zusammen.ich war heute 4 Stunden unter der Hochbrücke Nordseite.ich konnte 40 richtig fette Heringe (keiner unter 25 cm)fangen. die Heringssaison 2024 ist hiermit eröffnet.

Herzlichen Dank, lieber Fliese, für Deine schöne Eröffungsrede!
.
13.02.2024 Ich verweise zum Lesen des Fangerlebnisses von Klondikecat auf die Seite Heringe 2024.
10.02.2024 Ich war fleißig und weiß nun was ein Frei­zeit­fischer und was Frei­zeit­fisch­er­ei ist. Ich hoffe, ich kann Euch erleuchten. Der Begriff Frei­zeit­fisch­er­ei ist gesetzlich geregelt und damit auch für die Umgangssprache belegt. Das ist sehr wichtig für Journalisten, Presse&stellen und so. Kajak-Rudi ist auf jeden Fall ein Frei­zeit­fischer. Sobald der Bug seines Kajaks aus der Schwentine­mündung in die Kieler Förde ragt, übt er Frei­zeit­fisch­er­ei aus. Von einer zur anderen Sekunde wurde er vom Transit Kajak-Fahrer zu einem Frei­zeit­fischer. Ich bin nie Frei­zeit­fischer. Klondikecat ist auch kein Frei­zeit­fischer. Sellfisch und Petrifisch sind beides :-) Mal so, mal anders. fishfinder ist beides. Ich glaube, als Uferangler dürfte ich mit einem frisch gefangenem Dorsch in der Tüte einem Frei­zeit­fisch­er im Boot Petri Heil zurufen. Der Frei­zeit­fisch­er müßte seinen Dorsch zurücksetzen. Ja, ich weiß, Dorsche können nicht mehr gefangen werden. Nur mal angenommen ...
09.02.2024 Morgen ist es soweit: Forschende der Uni Kiel, des GEOMAR und der Universität Hamburg bilden auf der FS ALKOR Fischer in meereswissenschaftlichen Methoden aus: Vom Fischer zum Förster der Meere.

© Kai de Graaf, Uni Kiel, Fischereiboot im Hafen von Wismar
© Kai de Graaf, Uni Kiel, fisch­er­eiboot im Hafen von Wismar

Im Reallabor Wismarbucht werden für Fischerinnen und Fischer in Mecklenburg-Vorpommern alternative Ein­kommens­quellen entwickelt.

© Maike Nicolai, GEOMAR, Auf dem Kieler Forschungsschiff ALKOR werden Methoden moderner Fischereiforschung ge­schult
© Maike Nicolai, GEOMAR, Auf dem Kieler Forschungsschiff ALKOR werden Methoden moderner Fisch­er­eiforschung ge­schult

09.02.2024 Ich hatte bereits darüber berichtet, dass mich mein Agrarminister Herr Özedmir dazu bringen möchte, eine Alterskontrolle zum Abruf meiner Seiten durchzuführen. Stichwort Zuckerwerbung bis 22Uhr verboten für Jugendliche. Ich habe statt dessen eine viel bessere Eingangskontrolle:

Hier sind die neuen amtliche Prüfungsfragen für die Fischereischeinprüfung (ab September 2024):
Eine Frage Deiner Wahl richtig beantworten. Dann geht es weiter :-) Datei steht zum Download bereit.
09.02.2024 Mal etwas ganz anderes: Für heute ist eine Sturmflut angesagt. Kreis RD-ECK soll besonders betroffen sein. Statt Sturmflut Schnee pur.

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 08.02.2024 17:10:41
Moin in die Runde, bin dann heute noch einmal für 2,5 Stunden bei besten Wetter in der alten Welle gewesen um den Silbernen nachzustellen. Über Nacht sind die Temperaturen in den Minusbereich gegangen und die Landschaft war mit Puderzucker bedeckt. Nicht die Ideal Bedingungen und die Fische hatten auch keine Lust. Letzt endlich biss zum Ende hin sehr ufernah noch ein Gröni auf den rot schwarzen Sandaalinliner aber das war es dann auch, es ging einfach nichts. Aber egal, schön war es trotzdem und kälter als Gestern. Die nächsten drei Tage gibt es heftigen Ostwind, da mache ich HomeOffice ...... Trout over end out..... Gruß und Petri Günni
- Kommentar vom 08.02.2024 19:38:53 Moin Günni, mal ne Q-Gruppe für Dich :-) QRI 5 QSL Roger Piep Overkill Bald geht's weiter. Grüße aus der Morsestation aus dem Homeoffice von Udo

08.02.2024 Bestes Wetter, um auf die Jagd nach Meerforelle zu gehen. Mir fehlen persönlich 10°C Grad Wärme. Ich mach mich trotzdem auf. In den Bereich Lübeck. Mit Angel. Der leichten Lachsrute. Und jeder Menge fängigen Ködern. Nein, nein, keine Sorge. Ich gehe nicht angeln. Ich werde diese Sachen als Geburtstags­geschenk abgeben.

Wer wissen möchte, wie wir uns in nächster Zeit ausgewogen ernähren werden, sollte auf Chipotle achten. Bei den amerikanischen Heringsanglern kennt diese Fastfood Kette fast jeder. In Deutschland gibt es 2 Läden im Süßwasserbereich, weit weg von den Heringen. Heringsburger? Geht. Aber nicht bei Chipotle. ¡Hasta la vista, muchachos! :-)
08.02.2024 Wer wissen möchte, warum es sich bei dem MöreSilda Blinker um einen potenten Blinker zum Fang von Meerforellen handelt, klickt hier zu Informationen zum Viagra Blinker.
08.02.2024 Nachtrag zu gestern: Bestes Wetter. Die Sonne gab ihr bestes. Kein Regen. Ich konnte viele kleine Arbeiten erledigen und weitere einfädeln. Es gab einen Temperatureinbruch. Von etwa 10°C auf etwa Null°C. Wenig Wind. Plötzlich einsetzender Schneefall / Schneeregen. Heute morgen ist hier alles weiß. Es darf stark, sehr stark, gekratzt werden. Günni hat dies so beschrieben: ...dafür gab es Sonne satt und eine angenehme Frische.... So ist das beim Gladiatorentraining.

Das Geld für meine Wanderschuhe habe ich von Sportscheck zurück erhalten. Ich kann wieder los, um mir Wanderschuhe zu kaufen. Die brauche ich als Uferangler. Meine Watschuhe hängen noch am Briefkasten. Ob ich jemals eine Schneeforelle fangen werde?

Auf eine Sache möchte ich hinweisen: Günni hat es beschrieben: ...was soll Mann machen wenn es fast keine Angelhändler mehr gibt .... Selbst ich jammere gelegentlich über diesen Zustand. Ich kann leider nicht mehr einfach zu einem Frei­zeit­fischer­anglel­laden fahren, um mir ein Heringsvorfach oder einen Sandaal Inliner für die Jagd nach Meerforelle zu kaufen. Das sind für mich unberechenbare halbe Weltreisen. Die Beschaff­ungs­kosten für diese Kleinigkeiten sind bereits wesentlich höher als die Einzel­preise der Produkte. Ich weiß im Vorfeld nie, ob ich überhaupt das bekomme, was ich haben möchte. Selbst ein Heringsvorfach habe ich kürzlich weder in dem sehr großen Laden in der Nähe von Hamburg noch in Kiel kaufen können. Die Innenstädte sollen aussterben. Hörte ich. Ich war lange nicht dort. Der Individualverkehr soll abgeschafft werden. Die Öffentlichen fahren, zumindest in der Provinz, nicht sooo zuverlässig. Wird bald, der Politik traue ich das ohne weiteres zu, aus Galeria Kaufhof ein Quartier, wie ein Wohnbunker Bereich heute gerne genannt wird? In den Straßen könnten alle Wohnmobile, die mit Verbrenner Motor nicht mehr fahren dürfen, end abgestellt werden und Wohnraum für die Besitzer sein. Bißchen grün dazu. Ein Kinderbuchladen und ein Bienenhotel runden das Bild ab? Und natürlich ein Angelfischerfreizeitladen für die Versorgung der Lachs- und Meerforellenfischer in der Innenstadt.

Der herzliche Dank geht nochmal an Klondikecat. Er hat mir kürzlich aus seinem kleinen Bestand zwei Vorfächer für den Fang von Heringen überlasen. Aus zwei mach 6 heißtt unsere Devise :-)

In vielen Medien kann ich lesen, das die Zahl der Frei­zeit­fisch­er zunimmt. Warum nimmt die Zahl der Fachgeschäfte ab, wenn gleichzeitig die Zahl der Freizeithobbyangelfischer zunimmt? Das kann nur eins bedeuten: Ich weiß es aber nicht:- )

Ich habe am Strand seit Monaten auf meinen seltenen Fischzügen am Ufer keinen (NULL) Uferangler oder Watangler, der mit landbasierten Methoden und natürlicher Intelligenz versucht hat, eine Meerforelle zu fangen, getroffen. Vielleicht erscheinen die neuen Kollegen auf dem Papier? Gekauft wird vielleicht eher im Internet?

Wie dem auch sei: Dickes Petri Heil an alle, die los gehen! Obwohl, ich sollte mich auf mich auf ein kräftiges Petri beschränken und das Heil lieber weglassen. Obwohl, ich erinnere mich an den Namen Frauke Petry und deren damalige Parteizugehörigkeit. Besser ist vielleicht, auch das Petri wegzulasse? In der Kombination Petry Heil, au Backe. Besser ist vielleicht ein politisch unverfängliches Fisch auf an alle Frei­zeit­fisch­er! Immer in Ordnung ist jedenfalls Hering alaaf!

Sprache kann verwirrend sein. Besonders für mich als Frei­zeit­fischer. Im öffentlichen Raum, gerne auch von den Medien, sehr oft sogar in der Frei­zeit­fischer­fach­literatur und auch in der einschlägigen Frei­zeit­fischer­fach­wissen­schaft werde ich eher als Hobbyangler oder als Sportfischer bezeichnet. Angelfischer wird als Bezeichnung für mich auch gerne genommen. Dabei bin ich ganz genau ein Ufer- und / oder Watangler. Das ist des Pudels Kern.

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 07.02.2024 18:13:26

Moin in die Runde, ich bin dann heute für drei Stunden in der Ostsee gewesen. Diesmal habe ich mir eine windgeschützte Bucht ausgesucht und dort sah es vielversprechend aus. Ein bisschen flacher und die Sonne dazu, da sollte doch eigentlich was gehen. Nee, die Meerforellen meinten es anders. Ich hatte einen Biss und die gute stieg auf der Hälfte der Strecke im Drill aus.... dafür gab es Sonne satt und eine angenehme Frische und schön war es so wieso wie immer. Gruß und Petri Günni

06.02.2024 Dauerregen, Sturm, nicht mal Günni war heute zur Jagd nach Meerforellen. Ich habe mich heute wieder bei den Dorschfang-Kontrollören, die müssen immer los, abgemeldet.
03.02.2024 Der herzliche Dank und ein Gruß geht an Sanni. Sie steht in den Startlöchern und fiebert bestimmt schon ihrer Saison für Meerforelle entgegen. Sie hat mir den YT Kanal von Thomas benannt. So wie er habe ich an der gezeigten Geheimstelle gestanden und versucht eine Meerforelle zu fangen. Gruß auch an Thomas und Hut ab vor Deiner Arbeit. Nun aber Film ab: Thomas Top Tipps Heute: Mefo-Angeln in Kiel. Spots und Methoden von @thomas-top-tipps

Das ist auf jeden Fall ein fängiger Bereich. Ich habe mich daran erinnert, dass dort in dem Bereich einmal ein Lachs gefangen wurde. Mein Archiv hat mir ein schönes Bild von Fleischwolf gebracht:

© Fleischwolf / 70 iger Dorsch und 64 iger Lachs frisch in 10/2015 in Kiel gefangen
© Fleischwolf / 70 iger Dorsch und 64 iger Lachs frisch in 10/2015 in Kiel gefangen

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 02.02.2024 17:38:21

Moin in die Runde, ich habe dann heute zum Wochenabschluss noch einmal 2 Stunden den Rückenwind ausgenutzt. Wasserstand passte, Trübung war gering, 3 Grad Wassertemperatur und irgendwie war es doch Frisch. Ok, kurz zum Angeln, diesmal kam gleich der Inliner an den Start und nach gefühlten 30 Minuten hatte ich einen Kontakt von einem richtig guten Fisch. Das war aber irgendwie verhext.....ich sah noch die Flanke von dem Fisch und dann war Sie weg die Schönheit. Zum Ende hin blieb noch ein Gröni hängen, der aber wieder schwimmen durfte.
Schön noch einmal fische kalte Luft gezogen. Gruß und Petri Günni

02.02.2024 Von der Google Suchmaschine bin ich mal zu Bing gewechselt. Den Google Browser habe ich gegen den Firefox ersetzt. Das ist sehr einfach. Und plötzlich fragte mich der Copilot, ob ich eine Frage hätte. Ich wollte den Co Piloten ausprobieren und fragte: Ich würde gerne im Bereich Kiel eine Meerforelle fangen. Wie mache ich das?. Ich bekam sofort eine Auflistung der besten Fangplätze hier im Bereich. Ich wollte mehr Informationen und die kamen schnell. Ich wurde auf eine Web-Seite verwiesen, die mir sehr bekannt vor kam: udokrummrey.de :-) Ich finde den Copiloten von Bing gut :-) Ich teste ihn weiter.

Ich war heute wieder im Weichei Modus. Wie Günni berichet hat, es war frisch. Ich wollte Gerätepflege machen, die abgezogene Spitze an meiner Fenwick erneuern. Und, was war, ich habe meine Ersatzringe nicht gefunden. Es kann sein, dass ich die kürzlich entsorgt habe. Würde ich sowas machen? Ich bin sozusagen am Ball.

Frei­zeit­fischer, dieses harmlos klingende Wort, ist ein politisch, juristisch und quasi-wissenschaftlich und auch journalisittsch gebrauchtes Wort, das den Zweck hat (Aluhut auf), die tatsächlichen Absichten zu verharmlosen, zu verschleiern und sie nicht bekannt zu geben (Aluhut ab). Der Gebrauch dieses Wortes hat dazu geführt, dass Uferangler massenhaft vom Ufer der Ostsee vertrieben wurden. Ihr kennt das Thema. Ich werde dieses Wort demnächst als Unwort des Jahres vorschlagen. Die Voraussetzungen erfüllt das Wort Frei­zeit­fischer MAXIMAL.

Das Wort Frei­zeit­fisch&;er­ei kann dort von wachen Sprachwissenschaflern begutachtet. Für mich ist das Wort Frei­zeit­fischer ein TOP Kandidat für das Unwort des Jahres, auch weil Frei­zeit­fischer den Dorschbestand retten sollten, was vollkommen mißlungen ist. Wir wissen warum. Klar, ich halte Euch auf dem Laufenden! Es ist eine sehr ernste Sache!
02.02.2024 Heute bis Sonntag wird in Kiel kaum ein Bus fahren.
Ich habe aus dem Archiv 2017 mal ein Bild hervorgekramt, dass Günni mit einem Heringsfresser zeigt. Heringsfresser lassen sich nur selten fangen. Günni ist seit Jahren immer noch aktiv auf der Jagd nach Meerforellen. So ist es, wenn man in alter Welle gefangen hat. Petri, Günni! So einen Erfolg kann man erzielen, wenn man Vertrauen zu seinen Ködern und zu seiner Ausrüstung hat:

© Guenni Heringsfresser vom 13.03.2017 in grönländischer Gesellschaft
© Guenni Heringsfresser vom 13.03.2017 in grönländischer Gesellschaft

So ein Heringsfresser kann jede Sekunde, in der der Köder im Wasser ist, beißen. Einschlagen. Das ist ein Ereignis, das man nicht vergißt. Es gibt auch Heringsfresser, deren Biss spürt man kaum. Man kann sie wie einen nassen Sack aus dem Wasser ziehen. Andere Heringsfresser hingegen ... Bei Günni kann auf jedem Fischzug ein Heringsfreser beißen. Deshalb fieber ich mit! Kommt ein Heringsfresser raus?

Jetzt wißt ihr auch, warum ich mich so für Heringe interessiere :-)
31.01.2024 21:30 Uhr. Da rauscht wohl ein Sturm ran, wenn ich es richtig höre. 9 bft in Boen. ... War nicht so schlimm bei uns.

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 31.01.2024 18:31:12
Moin in die Runde, heute ging es dann wieder an den Start, bei dem Wetter kann Mann ja nicht die Füße still halten. Das Wetter war stimmig, Wind, Welle und Wassertrübung passten, ebenso der Wechsel von Sonne und Wolken sollten ihren Beitrag zum Erfolg leisten. War dann auch so......insgesamt gab es 5 Meerforellen , 4 Grönländer und 1 Absteiger. Anzumerken bleibt das es heute auf den alten Boss nur Nachläufer gab , der Wechsel auf Sandaal Inliner war denn der Fanggarant. Gruß und Petri Günni

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünste, 30.01.2024 16:58:24
Moin in die Runde, heute bin ich kurz entschlossen für zwei Stunden am Nachmittag bei guten Bedingungen im Wasser gewesen. Gleich der dritte Wurf brachte eine Meerforelle, gerade einmal 40cm. Ansonsten ging gar nichts, aber zum Durchschnaufen , frische Luft und 250 Würfe war es sehr angenehm. Gruß und Petri Günni

30.01.2024 Anders als Günni, herzlichen Gruß von dieser Stelle, waren Köhler und ich bereits am Vormittag auf einer Mission mit dem Codenamen Kormoran:

© Köhler Mission Kormoran war der Codename für unsere Jagd nach Meerforelle
© Köhler Mission Kormoran war der Codename für unsere Jagd nach Meerforelle

Unsere Order lautete: Fangt eine Meerforelle. Die Order kam von ganz oben. Von mir :-)
Genau wie Günni hatte ich bei den ersten beiden Würfen nix. Köhler auch nicht. Beim dritten Wurf zog uns Günni davon. Dickes Petri dazu! Wir blieben fischlos. Es war kein Fisch auszumachen. Es gab auch keinen Zupfer. Es war ein sehr schöner Ausflug:

Ich kannte den Strand noch nicht. Deshalb wollte ich die Verhältnisse erst mal grob erkunden. Wo ist es flach, wo tief? Gibt es Kraut? Ein Riff? Und so. Für diese Erkundungen hatte ich ein nicht fängiges Vorfach für Heringe mit 2 Haken und absichtlich kein FFXX als Beschwerung angebracht, sondern etwas billiges. Du reißt Dir doch die Schnur ab, meinte Köhler. Ich wußte es besser und meinte: Die bricht nicht. Garantiert nicht. Es ist keine dieser zerbrechlichen 0,12mm Schnüre mit denen die Profis nach Meerforelle angeln. Nee, es ist ein richtiges Seil in 0,15mm Stärke. Frisch aufgespult. Von mir.

Wir machten ein wenig Strecke und schwupps hatte ich Kontakt zu etwas Festem. Ich konnte einen Ast in tiefem Wasser aus einem Baum brechen. Der Baum lag unsichtbar unter Wasser. Die Schnur hat gehalten. Den Ast mußte ich, er war deutlich über 40cm, zurücksetzen. Er war braun und hatte einen Konditionsfaktor von etwa 0,1. Quasi ein Absteiger.

Plötzlich sahen wir ein rotes Kajak parallel zum Ufer näher kommen. Das war doch nicht etwa ...? War er nicht.

Wir konnten einen großen Schwarm mit Kormoranen sehen. Die Landingzone der Vögel konnten wir nicht ausmachen. Eine super spannende Idee / Beobachtung / These von Köhler: Ihm war aufgefallen, dass sich Kormorane mehrfach neben seinen Angelplätzen, er war zuerst da, zum Jagen eingestellt hatten. Nicht nur einmal. Suchen Kormorane jetzt schon Angler auf, weil sie meinen, dort gäbe es Fisch für sie? Kormoran als Haustier? Die sanfte Kormoran Dressur? Schmeckt Kormoran nach Geflügel oder nach Fisch?

Köhler wechselte von Blinker 25g in Heringsfarbe grün, der kam von Günni, auf Sbiro und Garnele in braun. Schöne Bindung. Sie schwamm sogar rückwärts. Es war eine fängige Fliege. Ich wechselte auf einen 12g Alfa Blinker. Der fliegt doch nicht weit, meinte Köhler. Der Wurf an meiner Fenwick, eine leichte Lachsrute, zeigte ihm, dass der Köder beachtlich weit flog. Gleich beim ersten Wurf ließ ich den Köder sinken und klönte dabei. Ich war nicht aufmerksam gewesen und so hatte sich der Einzelhaken mit angedrücktem Widerhaken wohl in dem Unterwasser Baum verhakt. Ich gab alles. Ich konnte den Köder zunächst nicht lösen. Plötzlich gab es einen Knall und der Spitzenring war weg. Nicht gebrochen, sondern abgezogen :-) Das kannte ich noch nicht. Ich zog weiter und kräftiger. Plötzlich konnte ich einkurbeln. Ich konnte keinen Köder spüren. Der Wirbel hatte sich aufgebogen. Die Schnur hatte gehalten. Der Alfa war weg.

Aufgebogener Wirbel bei dem Fang eines Unterwasserbaumes
Aufgebogener Wirbel bei dem Fang eines Unterwasserbaumes

Wir machten uns nach etwa 2 Stunden auf den Rückweg. Wir haben viele Dinge besprochen. Gruß an Deti One (joh, muß 2024 sein und nicht 2022, Danke!), Kajak-Rudi (ich sag nur Walnußbaum) und fishfinder. Bei unserer nächsten Mission werde ich zahlreiche stabile Tüten in etwa 80 x 30 mit stabilem Griff bekommen. Die Tüten konnte Köhler im Rahmen seiner Mission Eichhörnchen sozusagen hamstern. In die Tüten passen PRIMA Fische mit einer Länge von 70cm wie Meerforelle, Lachs, Zander, Hornhecht und auch viele Heringe. Ach ja, die Boss Blinker hatte ich zu Hause gelassen. Es waren keine Haken dran.

Spöket Kulan 26g wartet auf einen Einsatz bei der Jagd nach Meerforelle
Spöket Kulan 26g wartet auf einen Einsatz bei der Jagd nach Meerforelle

Von Köhler habe ich heute einen Spöket Kulan in 26g bekommen. Früher, vor etwa 10 Jahren, hieß er Kula ohne n. Es ist ein Wobbler. Ich habe mich artig dafür bedankt. Auch Köhler hat mit einem Spöket noch nie etwas gefangen :-) Andere Kollegen schwören auf den Spöket. Der Original Spöket in 28g hatte früher den Spitznamen Günni.

Ich glaube, dass der Spöket der Köder war, mit dem wir Uferangler den Dorschbestand der gesamten Ostsee vernichtet haben. Wir haben keinen Dorschentnahme Kontrollör und keinen Kollegen gesehen oder getroffen. Gruß an UK61: Auch keine Hunde. Nicht mal einen Seehund. Nix. Wenige leere Muschelschalen und sehr viel hoch aufgetürmtes Seegras. Das war der Schnellbericht vom Strand.

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 29.01.2024 19:49:04
Moin die Runde, ich bin dann heute in den Januarendspurt gestartet in Sachen Meerforellen. 3,5 Stunden in der Ostsee gewatet und die Meerforellen sind zwar da aber noch nicht so richtig griffig. Ein paar Mal hatte ich Blinkerpatrouille bis zur Rutenspitze und dann verabschiedeten sich die Silbernen mit einem schönen Schwall. Eine 40 er blieb hängen, die wieder schwimmt und dann hatte ich noch einen richtig kräftigen Biss von einer Meerforelle die aber sofort wieder ausstieg. Aber alles in allen war es herrlich bei diesem Sonnenschein. Gruß und Petri Günni

29.01.2024 Heute war ich bei bestem Wetter auf einem neuen Stadtteilrundgang durch Holtenau mit Klondikecat. Es war wieder Klasse. Der Rundgang fing sehr sehenswert an:
Heringe auf einem Auto, das Motiv musste mit
Heringe auf einem Auto, das Motiv musste mit

Das waren die einzigen Heringe, die wir sehen konnten. Auf dem gesamten Kai war keine Schuppe zu sehen. 0 Angler weit und breit. Wenn überhaupt welche dagewesen sein sollten, hatten sich die Dorsch­kontroll­öre sehr gut getarnt.

Wir kamen gut voran und schnell waren wir an den alten Schleusen.

Die alten Schleusen in Kiel Holtenau 29.01.2024
Die alten Schleusen in Kiel Holtenau 29.01.2024

Die alten Schleusen in Kiel Holtenau sind baufällig. Deshalb wurden sie in einem ersten Schritt mit Sand befüllt. Die Erneuerung soll ab 2025 - 2029 erfolgen. Wir wissen alle, dass dieser Zeitplan aus finanziellen Gründen kaum eingehalten werden wird. Seit ein paar Jahren kommt durch diese Schleusen nicht einmal mehr Besteck. Der Weg ist versperrt. Dieses unüberwindbare Hindernis ist auch den Frühjahrslaichern der westlichen Ostsee, den Heringen, bekannt. Sie sind am Kai nicht mehr so zahlreich wie in der Zeit vor der Schleusen­sperrung. Keine Heringe, kein Besteck, da kommen auch die Heringsfresser nur zu seltenen Gastspielen. Andere Angelplätze in Kiel sind viel fängiger geworden. Am Kai treffe ich nur noch selten Kollegen von früher. Ich bin auch nur noch selten dort. Manche Kollegen sehe ich deshalb leider gar nicht mehr. Sie angeln an ihren Geheimstellen, die für mich nur umständ­lich zu erreichen sind. Das ist Schade. Ein Stück soziale Heimat ist für uns Uferangler leider verloren gegangen. Was machst Du am ersten Weihnachtstag hier? Ach, bei uns ist die Bude voll. Ich musste mal raus. Ich auch. Guck mal, da kommt ...

Mein eigentliches Ziel des Rundganges war die sog. Entwässerung des Canale Grande:

Die Entwässerung des Grabens in Kiel Holtenau 29.01.2024
Die Entwässerung des Grabens in Kiel Holtenau 29.01.2024

Diese Anlage kann man von der Straße im Vorbeifahren sehen. Sie wird bei Bedarf von Brunsbüttel aus ge­schal­tet. Ich weiß über die Entwässerung des Kanals nun sehr viel mehr als ich hier schreiben kann. Aber auch sehr viel weniger als Klondiekcat. Am Ufer waren früher Kleingärten. Die alten Obstbäume, Äpfel, Birne, Kirsche werfen nur noch sehr wenig Ertrag ab. Heute wurden Stämme neu gepflanzter Bäume weiß angestrichen. An windgeschützten Stellen spürte man die massiv wärmende Sonne. Es wird draußen lebendiger. Der Winter geht langsam zu Ende. Es ist vielleicht im Moment die schönste Zeit des Jahres. Und ich bin dabei!

In Krimis kann ich oft bewundern, wie jungen Polizisten die Koordinaten des Tatortes auf das Smartphone bekommen und ohne große Planungen losfahren. Gestern habe ich die Koordinaten einer Geheimstelle zum Fang von Meerforellen bekommen. Morgen geht's für mich mit Köhler auf die Jagd nach großem Silbers. Petri Heil, Köhler:-)

UK61, 28.01.2024 17:57:10
Moin
Ich war heute nach über einem Jahr mal los auf Mefo. Ich hatte mich schon damit abgefunden das es an dem Strand scheinbar mehr Hunde gibt alls Mefo`s als ich nach dem Wechsel von Blech auf Spiro mit Fliege doch noch eine an den Haken bekam leider hatte sie nicht das erforderliche Maß so schwimmt sie wieder aber es war bei dem tollen Wetter trotzdem ein Erlebnisse.

27.01.2024 Ich beschäftige mich auch gerne mit der Konservierung von Heringen und Hornhechten. Einfrieren ist einfach. Ich habe im Moment keinen Froster. Einkochen von Heringen ist eine Methode, einsalzen ist eine weitere Methode, um Heringe lange haltbar zu machen. Ich verwende auch Essig. Bei meinen Mischungen mit Kräutern, Salz und Zucker orientiere ich mich gerne an der Fischindustrie und an deren Vorgehen. Die Fischindustrie beherrscht die Verfahren zur Konservierung von Heringen seit 150? Jahren. Die Ergebnisse sind erstklassig. Ich runde meine Arbeit gerne mit Wissen um die Abtötung von Bakterien in Nahrungsmitteln ab. Früher waren Heringe ein Forschungsgebiet. Heute wird geforscht, wie man große Silagemengen zur BIOgas Erzeugung lange haltbar machen kann. So ändern sich die Zeiten.

Viele Bakterien, aber nicht alle, sterben bei einem bestimmten Säuregehalt ab. Auch Nematoden, jeder Angler kennt sie, sterben durch Säure ab. Der Verderb der Lebensmittel wird durch Säure verzögert oder aufgehalten. Die Zeit spielt eine Rolle. Lebensgefährlich, aber selten, ist der Botulismus. Diese Erkrankung wird durch das Bakterium Clostridium botulinum verursacht. Dies ist eins der stärksten Gifte der Welt.

Wer Heringe nach dem Fang in Erde am Strand schlachtet, hat gute Chancen sich sowas richtig fieses mitzunehen. Ich versorge meine Fische immer zu Hause unter hygienischen Bedingungen. Läuft.

Wichtig bei den Konservierungsarbeiten ist zu wissen, wie hoch der Säuregehalt des z.B. Garbads ist. In der Politik wird gelegentlich das Wort Lackmustest gebraucht. Ich höre sowas :-) Der Test wird einfach mit einem Messstreifen aus Papier durchgeführt. Ich wollte solchen Streifen in der Apotheke kaufen und, was war? Der Apotheker wußte nicht, was ein Lackmustest ist und was ich denn damit wolle. Ich habe es ihm erklärt. Er war begeistert über meinen Sachverstand und das er über das Thema nun auch informiert war. Wenn ihr mal groß rauskommen wollt, fragt in einer Apotheke einfach nach Lackmuspapier :-)
Lackmuspapier in der Küche bei der Konservierung von Heringen
Lackmuspapier in der Küche bei der Konservierung von Heringen

Ein Bild sagt mehr als 1000 Würfe, äh, Worte. Das Brett ist übrigens von Kajak-Rudi angefertig worden. Herzlichen Dank dafür auch von dieser Stelle. Die hellen Holzstreifen, bestens abgelagerte Buche, sind Teile meines Sofas. Das Brett habe ich bereits mit Leinöl behandelt. Die Oberfläche wird dadurch säurefest. Deshalb konnte ich ohne Sorge zwei Streifen von der Rolle mit dem Lackmuspapier auf das Brett legen. Der linke Streifen ist trocken. Der rechte Streifen hat sich verfärbt. Ich habe ihn in 25%ige Essigessenz getaucht. Auf der beiliegenden Farbskala kann man nun die Farbe des Streifen einordnen. In etwa kann ich die Zahl 2 ablesen. Und das bedeutet, diese Flüssigkeit hat einen ph Wert von 2. Es ist sauer. Bier hat etwa einen pH Wert von 5. Die Säure im Bier macht das Bier haltbar. Wasser ist neutral mit 7. Alle Schwimmmeister lieben einen ph Wert von 7,2. Ich kenne einen Schwimmmeister, der hat ein Autokennzeichen .. PH 72.

An diesen Farben lässt sich die Höhe des ph-Wertes der Probe ablesen. Im übertragenen Sinn gilt dies auch im politischen Raum, in dem es manchmal heißt: ... der Lackmustest wird es uns zeigen, wo wir stehen, liebe Freunde und Freundinnen, liebe Parteikolleginnen und -kollegen. Nun ist der Hintergrund für diese Aussage bekannt.

Ich hätte gerne ein digitales ph-Wert Messgerät. Es ist mir zu teuer und eigentlich komme ich auch ohne Lackmuspapier klar.

Ach ja, beim sauren einmachen ist man auf der ganz sicheren Seite, auch vor Botulismus, wenn der ph Wert < 4,5 ist. Sagt Steffi.
27.01.2024 Die Sonne lacht draußen. Wenn die Sonne in meine Wohnung scheint, wird es drinnen voll. Dann muß ich raus, sonst wird es zu eng. Die Darstellung meiner Seite mit Werbung auf einem Smartphone erfolgt leider nicht so, wie ich dachte. Die Darstellungen sind kaum lesbar. Die youtube links laufen (nur bei mir?) mit firefox in eine Google-Sperre. In Arbeit.

to whom it may concern: Totgesagte leben länger: Ein tot geglaubter Gasthof bietet weiter Stammessen und Brunchtage an. Ich hatte kürzlich Gulasch. Die Portion habe ich als Gourmont nicht geschafft.
26.01.2024 Die bisherige Lagerfeuerrunde ist mir von meinem Agrarminister Herrn Özedmir quasi verboten worden. Er möchte weniger Bürokratie. Ich kann mit meinen bescheidenen Möglichkeiten dieses weniger an Bürokratie nicht erreichen. Ich soll künfitg Werbung für zuckerhaltige Sachen erst ab 22 Uhr zeigen dürfen. Oder so ähnlich. Dafür müßte ich hier eine Alterskontrolle programmieren. Das könnte ich, es ist mir aber zu unbürokratisch.

Deshalb suche ich nach neuen Möglichkeiten. Ich habe bisher einen Angelverein unterstützt. Der sorgt für das Ausbrüten von Eiern der Meerforelle und für das Anlegen von Laichbetten. Dazu wurde LKW weise Kies an eine bestimmte Stelle in die Au eingebracht. Sachkundig. An diesen bestimmten Verein habe ich bisher alle Werbeeinnahmen und ein wenig mehr weitergeleitet. Das Projekt mit den Meerforellen unterstütze ich gerne. Nun könnten vielleicht feste Werbepartner direkt an den bestimmten Verein spenden? Die Spende wäre für den Werbetreibenden steuerlich absetzbar, also in etwa nur halb so belastend. Für den Bestand an Meerforellen und vielleicht sogar an Lachsen wäre das SUPIDU! Diese Überlegungen sind bei mir weiter in Arbeit. Dies war der General Overlook.

Ich hatte ohne Absprache mit fishermans Partner einen deep-Link auf das aktuelle Prospekt gesetzt. Der Aktionszeitraum ist abgelaufen. Deshalb habe ich den Link entfernt. Er ist nicht mehr aktuell. Das Prospekt wies auf die Meerestage in Kiel hin. Ich wollte einfach mal sehen, wie so eine Werbung aussehen könnte. Ich habe kapitale Seiten im Angebot, auf denen Werbung plaziert werden könnte. Heringe, Hornhecht, Küste, Binnen, Kanal, Köder, Wobbler, Blinker, Ruten, eigentlich alles. Wenn es irgendwas nicht geben sollte, kann ich das einrichten. Hier geht es ausschließ um das Thema Angeln und ein wenig :-) Politik. Werbung für das Fischen z.B. für Netze, Harpunen, Langleinen, Kutter und sowas mache ich nicht. Dies ist eine Seite für Angler.
25.01.2024 Nein, nein. Für Versicherungen würde ich nicht werben. Heute auf einem Parkplatz gesehen:
Dieses Fahrzeug ist bei Smith & Wesson versichert
Dieses Fahrzeug ist bei Smith & Wesson versichert
Günni, Schleswig-Holstein, 25.01.2024 16:00:46
Moin in die Runde,
ich habe dann heute einen kurz Trip an und in die Ostsee gemacht, da ich vom Tag nur noch ein kleines Zeitfenster übrig hatte, denn der Vormittag gehörte dem DOC in Sachen Vorsorgeuntersuchung. Alles ok, ich kann noch 40 Jahre Angeln. Kann ich nur jedem Raten das in Anspruch zu nehmen , denn Mann hat ja auch eine gewisse Selbstverantwortung. So nun zum Angeln. Die Bedingungen waren gut , hat alles gepasst und die Sonne war schön am strahlen. Waren auch ein paar Kollegen "Meer" im Wasser. Ich habe mich dann in eine schöne Ecke verdrückt wo keiner war bzw. stand. Es gab ein paar vorsichtige Anfasser und auch Nachläufer und zum Ende biss dann noch eine knapp 40 er die wieder schwimmt. Nebenbei habe ich dann einmal einen neue Köder aus dem 3 D Drucker getestet, der wie ein Original Stichling aussieht.. hat ein sehr gutes Laufverhalten und wird weiter getestet. Der Meerforelle biss auf dem alt bewährten Hansen Boss. Gruß und Petri Günni
25.01.2024 Aus Guenni's Bericht lacht wieder Sonne hervor. Das Silber blitzt kurz auf. Herrlich. Klondikecat checkte die Lage am Kai. Der WNW Sturm sorgte für einen hohen Wasserstand in der Förde. Der WNW sorgte auch für einen hohen Wasserstand in der Elbe. Das ist der Grund dafür, dass die Entwässung des Canale Grande in Holtenau nicht wirksam ist. Der Wasserstand im Kanal war deshalb auch hoch. Angler und Heringe hat Klondikecat nicht getroffen. In dieser Gemengelage hat Köhler den Termin für unsere Ostseekonferenz auf kommenden Dienstag festgesetzt. Dann geht es in Köhlers Wohnzimmer zur Jagd nach das große Silber. Günni, wir kommen:-) Von Fishfinder hörte ich, dass er auf der Falckensteiner Sandbank im Rahmen der Datenerhebung des Institus OF Rostock befragt wurde. Damals wars. Ich komme darauf noch zurück. Ich war auch im Garten fleißig und habe erste Pflöcke eingeschlagen und ein wenig gemessen. Ein Sromausfall in der Küche überraschte mich. Der FI Schalter hatte gearbeitet.
25.01.2024 In eigener Sache: Im Moment können natürlich sog. Absteiger (Meerforellen) unterwegs sein. Ich habe das Skript zur Berechnung des Konditionsfaktor Meerforelle eben angepasst. Das Skript nimmt nun wieder Berechnungen für Meerforellen mit weniger als 50cm Länge vor. Es berechnet den Konditionsfaktor für alle Fische. Es ist nicht mehr einseitig auf Meerforellen ausgerichtet.
24.01.2024 Luft heute etwa 10°C. Wind / Sturm in Böen am Kiel Leuchtturm auch mal in 9bft aus SW. Es kachelt. Mit dem Rücken zum Wind fliegt der Köder bis nach Dänemark. Das erinnere ich ;-)

Moin Günni, Du zeigst uns auf, wann es zwischen den Stürmen eine Lücke gibt, in der auch noch die Sonne scheint, um auf die Jagd nach Meerforelle zu gehen. Erfolgreich! Ich sollte besser schreiben: auf die Jagd nach Meerforellen. Du nutzt Deine Chancen erfolgreich aus. Dazu kommt, du weißt einfach, wo die Meerforellen schwimmen.

Rückenwind, wo mag er gestanden haben? fragen sich sicher viele Leser. Das ist eine Frage, auf die es wegen der nationalen Sicherheit hier keine Antwort geben wird. Das sind die persönlichen geheimen Geheimstellen, die früher gerne am Lagerfeuer ausgetauscht wurden.

Klar ist, es muß sich um einen Strand mit einer Küstenlinie handeln, die von Norden nach Süden verläuft. Etwa. Wir hatten starken Westwind. Dumm bei der Geschichte ist, das sich der Wind gedreht hat. Jedenfalls bei mir vor der Haustür. Wie es vor Ort aussah, wissen wir nicht. Da reicht eine kleine Bucht aus. Oder ... Damit bleibt die genaue Stelle, an der Günni auf der Jagd nach Meerforellen war, sein Geheimnis über die Meerforellen.

Günni, es ist schön, dass Du uns auf Dein Gladiatorentraining mit Meerforelle mitnimmst. GM könnte auch stehen für Geheimsache Meerforelle, General Meerforelle oder Gladiator Meerforelle. Grandios Meerforelle geht auch. Gigantische Meerforelle, ebenso. Gontrolliert Meerforelle. Das würde ich durchgehen lassen :-) So ist es, wenn man einen Abküfi hat.

Ich hatte GM, großen Mist. Der starke, böige Sturm mit peitschendem Regen hat mir Wasser durch ein Fenster gedrückt. Das war meine Mission Meerforelle. Außerdem war ich in Neumünster. Im Grüner (das ist jetzt nicht politisch gemeint) Weg. Dort gab es für mich keine Wathose im Sortiment :-)

Weiter viel Petri für Dich, Günni

Günni, Schleswig Holstein, 23.01.2024 15:46:27
Moin in die Runde,
bin dann heute wieder los bei herrlichsten Sonnenschein. Kräftigen Wind im Rücken bei Böen bis 60 Km/h, Wassertemperatur 3 Grad + Außentemperatur 9 Grad +, Wasserstand war ok. Aber die Meerforellen waren da. Erst einmal wurde ich in Sachen Angelschein kontrolliert und dann ist mir gleich danach eine Gute im Drill ausgestiegen. Es gab etliche Nachläufer und zwei gute 40 er blieben hängen und durften natürlich wieder schwimmen. Alles in allen waren es wieder ein paar schöne sonnige und frische Stunden an und im Wasser. Gruß und Petri Günni

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 22.01.2024 17:41:28
Moin in die Runde,
ich bin dann heute endlich mal wieder auf Silberjagd gewesen. Der Rückenwind war mir egal. Die Sonne und 9 Grad plus sollten der Multiplikator sein. War dann auch so , der Wasserstand war sehr niedrig und ich konnte bis an die zweite Rinne ran waaten. Dauerte auch nicht lange bis der erste Fisch kontakt aufnahm aber nicht hängen blieb. Das ging eine ganze Weile so, teilweise mit bis zu vier Nachläufern bis unter die Rutenspitze. Irgendwann blieb dann auch eine knappe 40 er hängen, die wieder schwimmt. Im Laufe des Nachmittags gab es noch etliche Nachläufer...... alles in allem ein schöner , sonniger und herrlicher Nachmittag. Gruß und Petri Günni

21.01.2024 Diesen Beitrag habe ich verschoben nach Frei­zeit­fischer als Unwort des Jahres gemeldet!

20.01.2024 Wer nicht weiß, was ein Stakeholder ist, ist vielleicht selber einer. Auf jeden Fall ist das grüne Projekt Nationalpark Schleswig-Holsteinische Ostsee erledigt.
20.01.2024 Ich habe gestern nicht an einer Wannseekonferenz teilgenommen. Der Film über die originale Wannseekonferenz ist ein sehr informativer und schockender Film, bei dem kein einziger Tropfen Blut zu sehen ist. Das Blut von Millionen von Menschen fließt im Hintergrund. Der Film wird seit langer Zeit gerne immer wieder in der ZDF Mediathek genommen. Wer politisch wach sein möchte, kennt oder guckt den Film. Ihr urteilen ist legändär: Hannah Ahrendt.

Statt Wannseekonferenz hatte eine Konferenz mit Kajak-Rudi. Die Tür war offen und es kam immer mal wieder jemand dazu. Es war ein lebhaftes Meeting von jung und alt. Ich war der Alte! Wie es bei offenen Menschen so ist, wurden vorurteilsfrei auch orientalische Gewürze bei der Zubereitung der Fischgerichte (Heringe, Hecht und Lachs) und Süßspeisen eingesetzt. Das schmeckte sehr mild, die zahlreichen Gewürze vermischten sich im Gericht zu einer neuen Qualität. Das war sehr spannend zu genießen. Ich hatte heute morgen deswegen irgendwie kurz ein Pelztier im Mund :-) Ich bin Gewürze nicht gewohnt.

Ein junger Mann, er angelt ab und zu, erzählte, dass er gerade im Rahmen seiner Ausbildung zum Anlagentechniker in Bremerhaven gewesen sei und beschrieb die Stadt: Da gibt es nur das Arsenal und eine Dönerbude. Bremerhaven gehört zu Bremen. Da kenne ich mich ein wenig aus. Ich liebe die Straßennamen und deren Geschichte! Gruß an Sanni. Deswegen weiß ich, dass es dort im Zoo schwule Pinguine gibt. Jawoll.

Auf der widerlichen Wannseekonferenz 2.0, die gerade im Bereich Potsdam stattgefunden hat und das Wort Remigration berühmt gemacht hat, wurde besprochen, wie man es organisieren kann, dass es künftig keine Dönerbuden mehr gibt. Pizza? Kannste mit der AfD vergessen. Orientalische Gewürze? Kann man vielleich noch googeln, aber nicht mehr schmecken. Vielleicht stehe ich auf der Liste der Personen, die remigriert werden sollen? Mein Name klingt nicht so, als würde ich deutsche Wurzeln haben. Ich möchte gerne meinen Lebensabend in solcher Gesellschaft wie gestern verbringen können. Das war sehr schön und lecker. Braune Meerforellen setzt man zurück. Das wissen alle. Invasive Arten will hier keiner haben.

Aus meinem Archiv: Schwarzmundgrundel in der Küche
Aus meinem Archiv: Schwarzmundgrundel in der Küche

Ich komme auf das Thema, weil ich in der Konferenz gestern Hinnerk persönlich kennengelernt habe. Ein herzlicher Gruß von dieser Stelle in die Nähe der Schleibrücke. Er hat 2017 mit einem kleinen Eintrag bei mir einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Er hat hier in den Fangmeldungen beschrieben, wie man Heringe in der Schlei mit Wathose und Schwimmeimer angelt. Unvergeßlich! FF-Sinker kann man in Kappeln vergessen. Die laufen da nicht. Ich komme auf das Thema gelegentlich zurück. Ich halte Hinnerk für einen besoneren Angler und für einen überzeugten Menschen: Einmal sprang ein junger Mann vor ihm auf einen Tisch und schrie braune Parolen in den Raum. Unverzüglich sprang Hinnerk auf den gegenüberstehenden Tisch und schrie in gleicher Lautstärke zurück. Es wurde sehr laut. Es floß kein Blut.

Von Hinnerk weiß ich, dass man auch veganen Rollmops und veganen graved Lachs zubereiten kann. Der Trick bei der veganen Zubereitung ist, dass man die Geschmacksstoffe, die man von einem nicht veganen Gericht kennt, in geeignete pflanzliche Sattmacher überträgt. Ich konnte mir die Details leider nicht merken. Hinnerk, wir sehen uns!

Der eigentliche Grund für die Konferenz war, dass ich von Kajak-Rudi in Erfahrung bringen wollte, warum ich Sylvester in meiner Maispoularde keinen Wishbone gefunden habe. Kajak-Rudi hat nicht nur den mittelatlantischen Rücken erforscht sondern auch in Dürregebieten von Mexico nach Wasser für die Bauern gesucht.

Von Kajak-Rudi habe ich folgendes über den fehlenden wishbone erfahren: Bei meiner Maispoularde handelte es sich eindeutig um ein Masthuhn. Ein Masthuhn kann nach 8-9 Wochen sein eigenes Gewicht nicht mehr tragen. Es bekommt spezielles Futter. An normalen Körnern würde es sterben. Ob ein Masthuhn Maiskörner überhaupt fressen könnte? Das Kraftfutter, wer weiß was da alles drin ist, färbt das Fleisch wohl gelb. Vielleicht ist es Gelbsucht? Die Hühner sind jedenfalls nach 9 Wochen noch nicht ausgewachsen. Der Knochenaufbau dieser Masthühner ist bei der Schlachtung noch nicht abgeschlossen. Deswegen fehlte meiner Maispoularde der Wishbone. Ansatzweise konnte ich ihn zwar erkennen, aber nicht wie geplant nutzen. Gruß an Kuddl-HH. Was man als Angler nach Heringen, Meerforellen und Makrelen alles erfahren kann, sagenhaft.

Sprache macht aus einem solchen quasi verkrüppelten Huhn, eine Maispoularde, dessen Kauf allein durch den schönen Namen sehr erstrebenswert wird. Ah, es wurde mit Mais gefüttert. Diese Masthühner werden oft in Verkaufswagen vor Supermärkten angeboten. Sie sind für das Braten gezüchtet.

Viele kennen die Hintergründe eines Broilers nicht. Broiler ist der Name dieser braunen verlockenden, vielversprechenden Teile aus dem Verkaufswagen. Diese knusprig braunen Broiler üben einen besonderen Reiz auf Menschen aus. Sie wirken wie eine Köder am Angelhaken. Deshalb wird auf einem Einkaufszettel manchmal ein Kreuz an der braunen Stelle für den Einkauf gemacht. Diese braunen Teile kommen oft als Hälfte, ohne ein tragendes Knochengerüst, auf den Teller. Sie sind zarter als die Hühner aus gesunden Rassen mit einer 9 monatigen Aufzucht, die dafür aber besser schmecken. Ich bin für Hühner aus gesunden Rassen. Ich mache kein Kreuz bei den braunen Broilern auf meinem politischen Einkaufszettel.
19.01.2024 Gestern konnte ich eine sehr schöne Fahrt durch die gezuckerte Landschaft machen. Heute konnte ich den Schnee unter den Schuhsohlen knischen hören. Ich konnte die wärmende Sonne im Rücken spüren. Es war schön. Nach den letzten Frosttagen sind weitere Schlaglöcher entstanden. Die Wartung der Straßen wird zur Daueraufgabe. Irgendwann ist das Geld alle. Irgendwie habe ich nie den Eindruck, dass die Straßen in Ordnung sind. Ich hoppel auf jeder Fahrt mal mehr, mal weniger, durch die Gegend.

Blick auf die weiße Steilküste von Stohl Richtung Eckernförde: Mitte 1/2024
Blick auf die weiße Steilküste von Stohl Richtung Eckernförde: Mitte 1/2024

Die durch die Sturmflut zerstörte Treppe in Stohl im Schnee: Mitte 1/2024
Die durch die Sturmflut zerstörte Treppe in Stohl im Schnee: Mitte 1/2024

Der gesamte Bereich war menschenleer. Zum Strand kommt man nicht. Die zerstörte Treppe ist der beste Naturschutz und kostet keinen Cent. Schlecht für Angler. Angeln ist nicht verboten, aber nicht möglich, weil man nicht an den Strand kommt.

Der Winter hat uns noch im Griff. Herzliche Grüße an Ostseefan, er ist davon besonders betroffen und meldete kürzlich MINUS 15°C. Oben am Graben. Ein besonders herzlicher Gruß geht an Freewilli. Er weiß genau warum. Einen noch herzlicherer Gruß geht an Dago aus Chicago. In Chicago war es kürzlich Chicago Cold, MINUS 19°C. Sie hatte kürzlich Besuch aus Calgary, Kanada. Der Besuch hat von MINUS 40°C berichtet. Ich als Weichei melde solide MINUS 5°C von vorgestern.

Ein Blick in unsere grüne Zukunft.
18.01.2024 Der herzliche Gruß geht an Günni. Ich konnte lesen, dass die Angler nach Meerforelle rund Fünen auch mehrfach vom Flugzeug beobachtet wurden. Der Rundflug dauerte jeweils 3 Stunden :-) Ich komme darauf gelegentlich zurück.
17.01.2024 Gerade noch hat Günni den Fang der ersten Meerforelle gemeldet, da kann ich nachlegen: Ich melde den ersten Streuwagen des Tages. Ich habe mich in den letzten Tagen nicht auf einen Fischzug begeben. Kürzlich konnte ich auf der Fahrt Richtung Kai sehen, wie ein Kleinlaster nicht um die Kurve gekommen ist. Er rutsche geradeaus in den Gegenverkehr. Es war eine steuerbefreite landwirtschaftliche Zugmaschine, wie wir Fachleute sagen, also ein Trecker, in den der Kleinlaster rutschte. Es gab keinen Personenschaden. Die beiden Fahrzeuge versperrten die Straße. Wegschieben :-) Die Feuerwehr wurde alarmiert. Bei meiner weiteren Fahrt konnte ich im Nachbardorf die Sirene hören. Das war das Zeichen für einen Einsatz. Ich wußte genau, wohin die Fahrt gehen würde.

Ich konnte weitere Unfälle sehen. Die Parkplätze vor den Geschäften waren spiegelglatt. Das war ein Vernügen für Kinder. Huuii. Nicht überall war es sehr glatt, das machte die Sache so gefährlich. Man fühlte sich sicher und dann, an der vereisten Stelle, gab es den Ausrutscher. Das ist gefährlich.

Auf dem Parkplatz an der Holtenauer Hochbrücke Nord stand 1 Auto. Das war kein Kollege.

Erneut Sturmflut an der Nordsee. Die A7, auch manche Bundesstraße, war nach vielen Unfällen teilweise für Stunden gesperrt. Am kommenden Wochenende wird die A7 im Bereich Warder voll gesperrt. Die Flughäfen Frankfurt und München werden wegen starken Schneefalls voraussichtlich geschlossen. In NY, dort werden manchmal von Maik Heringe gefangen, herrscht Schneesturm mit aller Soße. Wie sagte fishfinder kürzlich: Athen wird Schnee bekommen. Ein Bekannter möchte am Wochenende von NY nach good old Germany, er weiß noch nicht, ob die Flieger fliegen und wenn, ob es nach der Landung weiter geht. NY liegt auf dem selben Breitengrad wie Rom.

Während der Winter uns fest im Griff hat, kann ich sehen, wie sich die Rinde der Bäume auf den Frühling einstlellt, sie verfärbt sich langsam. Das erste Grün steckt die Köpfe aus der Erde. Mit einem scharfen Messer könnte ich die ersten Bio Vitamine schneiden. Mache ich aber nicht.

Gut, dann bin ich eben ein Weichei :-) Aber unter solchen Bedingungen gehe ich, und viele Kollegen auch nicht, Angeln. Viel Petri Heil für die Fischzüge nach diesen winterlichen Tagen.
Günni, Schleswig-Holstein, 11.01.2024 16:20:15
Moin in die Runde,
Ich melde dann einmal die erste Meerforelle für 2024 .Heute war die Bedingungen gut , frostfrei und Sonne. Nach einer Stunde stieg eine gute 50er Meerforelle ein , die trotz ein paar schöner Sprünge sicher gelandet werden konnte, der Einzelhaken saß perfekt. Gruß und Petri
Günni

Kommentar vom 11.01.2024 21:23:39
Günni, dickes Petri zu der Meerforelle. Toll, dass Du so belohnt wurdest. Der erste Fisch des Jahres. Mach Du man genau so weiter. Du hast nicht nur das Glück des Tüchtigen sondern auch langjährige Erfahrung, das deutet in Richtung Überspringer. Guten Appetit beim Verspeisen des Fisches. Viele glauben noch, dass Einzelhaken nicht funktionieren. Schön das Du darauf hingewiesen hast. Weiter viel Petri für Dich.
Ich war heute im Barsch Shirt los, keine Sorge, nicht zum Angeln. Das geht aber auch bald los. Grüße von Udo
10.01.2024 Immer noch Minusgrade, teilweise steifer Ostwind. Ich war ohne Angel los und habe ein paar Bilder (Kanal und Küste) gemacht.

Ostwind an der Küste gibt Gischt und Schaum am Ufer, 9.1.2024
Ostwind an der Küste mit Gischt und Schaum am Ufer, 9.1.2024

Ich habe es trotz guter Kleidung nur etwa 5 Minuten draußen ausgehalten. Der Wind ging durch und durch. Ich werde wohl kein richtiger Gladiator :-) Günni hingegen hat sein Gladiatorentraining wieder aufgenommen. Er hat bereits drei Trainingseinheiten absolviert. Er hatte dabei nicht die freundlichen Bedingungen, die ein Ironman im Wettkampf auf Hawaii vorfinden und genießen kann. Hier Günnis erster Bericht des Jahres. Es ist ein sehr schöner Bericht. Frisch aus den Fangmeldungen:

Günni, Schleswig-Holstein, 10.01.2024 11:13:16
Und ein frohes neues Jahr an alle. Ich war dies Jahr bis Dato dreimal los auf Silberjagd. Aber es ist sehr zäh, Frost und Forellen ist keine gute Kombi. Egal mit oder ohne Wind und jetzt auch noch Eis in den beiden ersten Rutenringen machen es nicht gerade einfach. Die Angelzeit reduziert sich momentan auf 2 Stunden pro Trip ,dann ist es mit meinem Durchhaltevermögen vorbei. Aber wir sind ja erst am Anfang und das dicke Ende kommt ja erst noch.....

Kein Wetter zum Fang von Meerforellen, Bülker Leuchtturm am 9.1.2024
Kein Wetter zum Fang von Meerforellen, Bülker Leuchtturm am 9.1.2024

Der ganz herzliche Dank geht an Ostseefan. Er hat mich auf ein gaanz frisches Video aufmerksam gemacht. Mit dem Firefox ist es eine Freude alle Phasen der Laichgewinnung bei den Meerforellen hautnah über youtube sehen zu können: Artenschutz der Meerforelle.

06.01.2024 Gut, dann bin ich eben ein Weichei :-) Wind in 7bft aus O. In Böen auch stärker. Alles weiß. Luft um 1°C.

Bei Ostwind mit Schnee zugewehtes Flugloch im Nistenkasten
Bei Ostwind mit Schnee zugewehtes Flugloch im Nistenkasten Jan 2024

Anglen am canale grande darf ich noch nicht. Ich habe zwar bezahlt, aber noch keinen Kanalschein. Die Post und die Digitalisierung arbeiten mit neuer Deutsch­land­geschwindigkeit. Deshalb darf ich im Moment noch nicht versuchen, am Canale Grande Schneeheringe zu fangen.

Ein Doppelwumms am Heringspaternoster: Schöne Schneeheringe in Kiel aus Mitte Dezember 2022
Ein Doppelwumms am Heringspaternoster: Schöne Schneeheringe in Kiel aus Mitte Dezember 2022

Gestern war für mich übrigens Messer Schärftag. Mit meiner Tormek ist es ein Vergnügen, die unterschiedlichen Stahlsorten und -formen beim Schärfen singen zu hören. Der herzliche Gruß geht an Fishfinder: Ich kann einen vollen Erfolg beim Schärfen eines meiner Filetiermesser vermelden. 20° Winkel. Luft anhalten, dann Augen zu und durch :-) Wenig Druck. Kontakt der Klinge zum Stein nur wenig mehr als das Eigengewicht des Messers. Ich habe nur mit der 300er Abrichtung des Steins gearbeitet. Das reichte mir schon. Jetzt fehlt mir nur noch ein Hering. Nein, nein, Hechte filetieren kann ich, trotz Lehrstunden bei Kajak-Rudi, nicht. Mal sehen, welche Fischarten ich in diesem Jahr, außer Hering oder Schneehering, bei mir in die Küche bekommen kann.

Ich hoffe, eine Meerforelle, von mir aus darf es sogar ein Heringsfresser sein, wird dabei sein. Gruß und viel Petri für Dich im neuen Jahr, Günni 1959:

© Guenni 1959 Diese Meerforelle / dieser Heringsfresser wurde 201<b>6</b> gefangen
© Guenni 1959 Diese Meerforelle / dieser Heringsfresser wurde 2016 gefangen

Etwas ganz anderes hatte Kuddl-HH einmal am Haken. Es war zur Zeit des WM-Spiels zwischen Peru und Dänemark. Er konnte das Spiel in einer Hafenkneipe in Læsø / DK sehen. Sehen ist nicht der richtige Ausdruck. Erleben ist richtig. Richtig Fußballbegeistere wissen sofort aus dem Kopf das Datum des Spiels und das Ergebnis. Ich hingegen weiß, Achtung Spoiler, dass es irgendwie ausgegangen ist ;-)

© Kuddl Petermännchenn mit Giftstachel in der Küche? Ja!
© Kuddl Petermännchen mit Giftstachel in der Küche? Ja!

Hier im Bereich hatte ich ein mal einen Kontakt mit einem Petermännchen. Mit DEM Petermännchen häufiger. Das Petermännchen war im Bereich Strande unterwegs. Ich komme deswegen darauf, weil ich kürzlich nach dem Fisch Petermännchen gefragt wurde. In solchen Fällen sage ich gerne: Aufpassen! Er hat thermoinstabiles Gift. Die Wunde mit kochendem Wasser übergiessen, dann ist das Gift vielleicht neutralisiert. Als Antwort kommt meistens: Aber das tut doch sehr weh. Ich antworte dann:Die Schmerzen sind immer noch besser als das, was passiert, wenn das Gift im Körper wirkt. Ob das so stimmt, weiß ich nicht. Ich gelte dann aber immer als sehr sachkundig.

Hier mal zum Thema, ob man Petermännchen essen kann. Ich gebe dazu den Bericht von Kuddl-HH wieder, der bald in netter Gesellschaft eine Dorade während des Sonnenuntergangs mit Blick auf den Atlantischen Ozean genießen wird. Grüße von mir in die Hauptstadt, nicht mehr aus der Hauptstadt sondern aus der leichten Provinz!

Kuddl-HH, Hamburg/Læsø, 19. Juni 2018, 23:02
Moin, war ´ne Woche auf Læsø, eine kleine reizende Insel in nordost-Dänemark. Scheint (lt. Internetz) ein guter Spot zum Angeln auf Mefos zu sein, ich hatte allerdings weder Wathose, geschweige denn Ahnung von dieser Angelkunst im Gepäck :-). Ich hab es dann mal von der Hafenmole im Fährhafen versucht, denn dort soll man (mit Glück) Makrele, Dorsch, Platte oder (mit Pech) Petermänchen fangen können. Nun, ich hatte 3 x Pech. Aber egal. 2 dänische Buttjes hatten es sogar auf die Fjæsing abgesehen und gaben mir wertvolle Tipps, die mein Internetzwissen erweitert haben. Um den gefährlichen, giftbewehrten Stacheln (5 gebündelt an der Rückenflosse hinter dem Kopf und je 1 am den Brustflossen) zu entgehen, wird eine lange Zange zum Anpacken empfohlen. Und, wie es nun mal so bei den praktisch veranlagten und netten Dänen ist, lag am Angelplatz ein Knüppel und eine lange Würstchenzange bereit, der sich jedermann bedienen konnte.
Ich hatte dennoch Respekt, denn die Petermänchen sind ziemliche Zappelphillippe. Habe daher zunächst ein klittschnasses Handtuch auf den Fang geworfen und mich dann mit Zange und Priest genähert, ging sehr schnell und gut. Nach Betäubung / Tötung kann man Kopf und Flossen gut in einem Zug abtrennen und hat dann den ungefährlichen Fang im Eimer. Und später in der Pfanne.
Das Fleisch ist grätenarm, reinweiß und fest. Ein feiner, aber nicht allzu ausgeprägter Geschmack. Beim Fischhöker wurde ich dann auf geräucherte Exemplare aufmerksam. Die waren lecker, allerdings etwas trocken. Fazit: kein unbedingter Speise-Zielfisch, aber vermutlich gibt es geschmacksfördernde Rezepte ...
P.S.: Was allerdings der Hammer ist, sind auf Læsø die kleinen Jungfrun-Hummer (Kaisergranat)! Im Salzwasser-Weißwein-Sud gesimmert, dazu knoblauchgebuttertes Weißbrot und ein Bierchen - eine Wucht! ...


Dieser kleine Schnippsel von Kuddl-HH ist auch als Gruß in den Bereich der Herrenwyk gedacht :-)
04.01.2024 Gut, dann bin ich eben ein Weichei :-) Heute früh war alles weiß. Schnee und Frost. Luft knapp unter Null. OSTWIND. Bei meiner Tour über die Dörfer konnte ich an vielen Ortsschildern ein Paar Schuhe baumeln sehen. Das soll auf die ab 8. Januar 2024 voraussichtlich für eine Woche stattfindende Bauern & Co Demo aufmerksam machen. Wenn die Landwirte ihre Schuhe an den Nagel hängen, gibt es Brot aus China. Wenn wir Uferangler die Watschuhe ausziehen würden, würde das den Dorschbestand nicht retten. Diese Politik zieht den Landwirten die Schuhe aus. Hörte ich aus sachkundigem Mund. Es soll umgedrehte Ortsschilder geben, die andeuten sollen, dass die Ampelregierung mit ihrer urbanen Politik alles auf den Kopf stellt. Das gilt auch für uns Uferangler. Die Regelung für uns Uferangler ist vollkommen unsinnig. Na gut, vielleicht sind solche Zeichen in Oasen wie Berlin oder Hamburg nicht zu sehen? Dafür steht dann vielleicht ein Trecker vor der Tür? Meine Watschuhe kommen jedenfalls nicht an ein Ortsschild. Die kommen an den Briefkasten.

Die Politik zieht den Bauern die Schuhe aus: Hier Bad Segeberg
Die Politik zieht den Bauern die Schuhe aus: Hier Bad Segeberg

Es ist spannend zu erleben, wie und wer demokratisch entstandene politische Entscheidungen beinflussen kann. Dieser Protest wird in einigen Medien sogar als #Generalstreik bezeichnet, was nach meiner Einschätzung ein unzutreffender Begriff ist. Vielleicht ist es eine sanfte Revolution? Rot und Grün sind jedenfalls die Reizfarben der Landwirte. Und sicher nicht nur die Reizfarben der Landwirte. Einzelheiten konnte ich hier lesen.

Das Thünen Institut hat die Landwirtschaft wegen der Einleitung von Nährstoffen in die Ostsee bereits als Mitschuldige für das Verschwinden der Dorsche benannt. Ist klar, das sich Politiker, zuständig wäre wohl Herr Landwirtschaftsminister Özdemir, der Geldgeber für das Institut, nun sehr davor hüten werden, auch nur eine Idee zur Verhinderung der Einleitung von Nährstoffen z.B. in die Vorfluter zu bilden. Es dauert nicht mehr lange, bis die ersten Gülleunfälle, wie in jedem Jahr, das Wasser in den Gräben vergiften. Da stirbt dann sofort alles. Insofern ist es konsequent und wirkungsvoll, dass die Landwirte den #Generalstreik voll durchziehen. Jedes politische Handeln, dass in die Autonomie und den status quo der Landwirtschaft eingreift, wird künftig vielleicht nicht mehr stattfinden, weil es schon gedanklich nicht mehr entstehen kann.

Die Ampel-Regierung hat unter dem Eindruck des angekündigten Protestes die Streichung der Steuerfreiheit für grüne Kennzeichen jedenfalls bereits zurückgenommen. Die Ermäßigung für den Dieselkraftstoff soll nun stufenweise aufgehoben werden. Da ist das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen :-)

Wir Uferangler hingegen werden von der Politik nicht einmal als Randgruppe wahrgenommen. Das Ranking eines Staates, erst recht das Ranking einer Partei, wird daran gemessen, wie mit Randgruppen umgegangen wird. Wir Uferangler nutzen die Umwelt lediglich in der Freizeit. Auch Landwirte nutzen ihre freie Zeit, um die Felder zu bestellen und Tiere zu füttern. Das ist Lebensgrundlage. Zeit ist frei. Wir Uferangler spielen in der urbanen Politik keine Rolle. Uns Anglern bleibt es, die Stimmabgabe solchen Parteien und Personen zu verweigern, die unsachgemäß und unverhältnismäßig, sozusagen am grünen Tisch mit dem Rotstift über Sachen entscheiden, die sie nicht einmal verstehen. Ich halte die Entscheidung zum Entnahmeverbot für Dorsche von Uferanglern nach wie vor für unsachgemäß und unverhältnismäig und damit für rechtswidrig. Ich halte die Erlaubnis zum Schleppnetzeinsatz im Wattenmeer für unsachgemäß. Das Thüneninstitut, der verlängerte Arm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft meint, es sei noch gar nicht erwiesen, dasss Schleppnetze Schaden anrichten. Es gebe kaum Studien. Ich als Uferangler weiß so etwas. Und meine Kollegen auch. Mit solcher urbanen Politik schützt man den Dorschbestand und die Umwelt nicht.

In Zeiten, in denen es um die Wurst und andere landwirtschaftliche Produkte geht, halte ich die Planungen für ein Naturschutzgebiet in der Ostsee für unsachgemäß. Diese auch von mir bezahlte Planungsenergie sollte zur Analyse der Wirklichkeit eingesetzt und nicht am grünen Tisch verschwendet werden.

Ich schließe mich den Forderungen des Bauernverbandes an. Falls Geld fehlen sollte, kann man auf das Konto bei der HSH Nordbank zurückgreifen. Man muß sich allerdings an die Kontonummer erinnern. Dort sind mehr als 10 Mrd verbrannt worden. Vielleicht würde auch die Warburg Bank einen Notkredit gewähren? Mit Aussicht auf eine große Steuererstattung? So sieht urbane Politik aus, die nicht sachgerecht ist. Ich halte die aktuelle Politik in weiten Bereichen sogar für laienhaft.

Unser Wirtschaftsminister Habeck wurde am Verlassen seiner Fähre gehindert. Die Polizei mußte Pfefferspray gegen die Bauern einsetzen. Die Fähre konnte mit dem Minister zurück zur Hallig Hooge. Ob ihn die Marine abholt? Oder ob ihn ein Krabbenfischer nach Hause bringt? Oder ist er einfach zurückgerudert?

Wir haben doch keine sanfte Revolution sondern den Beginn eines waschechten Bauernaufstandes?

Ab Montag sind neben den Landwirten auch Handwerker und Logistiker bei der Demo dabei. Gastwirte wahrscheinlich auch. Am Montag beginnt die Schule wieder. Es wird empfohlen, die Bahn zu nutzen. Auf den Streik dort wird verwiesen. Es wird alles sehr langsam sein. Das ist wohl die neue Deutschlandgeschwindigkeit.

Die Verkehrsbehinderungen werden uns alle treffen. Ich glaube sogar bundesweit. Es geht ja auch um Bundespolitik.

Mal was richtig Neues zum Beginn des neuen Jahres.

Dies ist ein kurzer Eindruck von dem politischen Umfeld, in das wir Angler eingebettet sind, ob wir wollen oder nicht. Diesen Eindruck möchte ich dokumentieren. Ob diese Ampelregierung in der Besetzung noch lange im Amt ist?
03.01.2024 Gut, dann bin ich eben ein Weichei :-) Wind Kiel Leuchtturm etwa 8 bft. In Böen auch 10 bft. Regen / Regenschauer. Luft 8 °C. Bei den Bedingungen 2 Heringe rauszuppeln?
01.01.2024 Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr.

Ich war rechtzeitig vor Mitternacht mitten in Kiel an einem bekannten Angelplatz. Ich hatte absichtlich keine Angel dabei und konnte auch keinen Kollegen mit Angel sehen. Es war dort nicht overcrowded und alle böllerten laut aber rücksichts­voll. Gegen viertel vor Mitternacht öffnete sich die Hölle einen Spalt breit. Der Himmel fing an zu leuchten, es gab Spiegelungen auf dem Wasser, der Gestank von verbranntem Pulver wurde kräftiger. Das alles steigerte sich, bis man glaubte, das Wasser würde sich teilen und der Leibhaftige würde daraus der Unterwelt entsteigen. Es stank und ballerte wie vielleicht am jüngsten Tag. Nach und nach verschwand der Spuk.

Für mich war das ein sehr schöner Jahresanfang mitten unter friedlichen und entspannten Menschen an einem Angelplatz für Heringe.

Die Eindrücke vom Neujahrsspaziergang in Eckernförde machten mich zuversichtlich:
Schneller Eindruck vom Neujahrsspaziergang 1.1.2024 in Eckernförde
Schneller Eindruck vom Neujahrsspaziergang 1.1.2024 in Eckernförde

Ich habe mit einem Kollegen sprechen können. Er war ein Local, der sein ganzes Leben im Bereich der aktuellen Baustelle zum Noor geangelt hat. Sein Eimer war noch leer. Ob er nach Heringen angle?, wollte ich in Erfahrung bringen. Ja, auch nach Heringen, ich hatte gerade einen Zupfer. Sie sind auch heute da. Ob es nun Frühjahrs- Winter oder Herbstheringe sind, die vor Ort sind, dass war aus gutem Grund egal: Man weiß ja kaum ob Frühling, Herbst oder Winter ist!

Diese kleine Mitteilung vom Zupfen eines Herings am Heringsvorfach sagte mir, da geht noch was in diesem Jahr 2024 :-)

Der Kollege war bestens über die Fortschritte der Arbeiten zum Durchbruch zum Noor informiert. Der Durchbruch ist noch nicht feriggestellt. Das wird noch lange dauern. Angelplätze wird es in dem Bereich nicht geben. Nur teuren Wohnraum, der eher von Hamburgern bezahlt werden kann. Zugänge zu dem Bereich wird man vielleicht gar nicht haben. Eindrücke von dem Bereich könnte man vielleicht nur mit Bildern, die aus einer Drohne gemacht werden, bekommen.

Der herzliche Gruß geht an Freewilli, mit dem ich kürzlich quasi eine Zeitreise in das alte Jugoslavien machen konnte. Ein Thema war auch der Stand der Bauarbeiten zum Noordurchbruch.

Vielleicht könne man nach dem Durchbruch genau an dieser Stelle Barsche fangen?

Das war für den Kollegen ein sichtlich überraschender Gedanke, den ich mit einem Dankeschön für die besten Informationen aus erster Hand über die aktuelle Fangsituation von Heringen vom Ufer in Eckernförde da lassen konnte.
Ich finde, es lohnt sich immer, in leere Eimer zu gucken.
31.12.2023 Ich bin auf den Jahreswechsel gut vorbereitet. Zuversicht scheint in diesen Tagen ein viel verwendetes Wort zu sein.

© Kajak-Rudi wünscht einen guten Rutsch und viel Petri Heil für das Jahr 2024
© Kajak-Rudi wünscht einen guten Rutsch und viel Petri Heil für das Jahr 2024

Was den Fang von Meerforellen angeht, bin ich sehr zuversichtlich. Günni 1959 und Kajak-Rudi werden bestimmt zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und den richtigen Köder dabei haben und genau die Portion Glück haben, um eine Meerforelle mit in die Küche zu nehmen. Von beiden weiß ich, dass ihnen sehr große Fische oft aus der Hand rutschen. Ich werde mich ab 2024 gelegentlich wieder auf die Jagd nach dem großen Silber machen und davon berichten. Auf das kleine Silber, die Heringe, freue ich mich sehr.

Ich habe ein paar neue Rezepte zur Zubereitung von Heringen. Bei Klondikecat liegen sowohl die Ausrüstung als auch alle erforderlichen Scheine bereit. Ihm wird es vielleicht gelingen, da bin ich nicht so zuversichtlich, einen Dorsch mit in die Küche bringen. Der Erfolg hängt nicht so sehr von ihm ab, er weiß seit Jahren, wie man auch erfolgreich Dorsche fängt, sondern von den Dorschen. Der Dorschbestand ist kaputt gefischt worden. Gelesen habe ich kürzlich irgendwo, dass nachhaltig ja auch bedeutet, dass die Fischer nachhaltig Einnahmen haben müssen. Gruß an alle künftigen Arbeitlosen, deren Job vielleicht künftig von einer KI gemacht wird. Alle Anstrengungen und Investitionen sind plötzlich obsolet. Die Subventionen gehen an die Fischer. Auf das Thema Bootsangler und Uferangler komme ich noch zurück. Uferangler werden durch die neuen Regelungen diskriminiert. Uferangler sind als besondere Untergruppe der Angler noch nicht einmal entdeckt. Das muß sich ändern. Das Verbot des Fangs von Dorschen von Uferanglern halte ich für unsachgemäß und für unverhältnismäßig. Ich verweise auf das Thema Streichung der Steuerfreiheit für landiwrtschaftliche Fahrzeuge. Das soll etwa 500 Mio. für den Haushalt bringen. Die Pleite der HSH Nordbank hat 12 Mrd gekostet. Wen? Dich und mich. Nur mal so zur Erinnerung. Bauern in Not bringt Hungersnot konnte ich kürzlich lesen. Vielleicht kleben bald Landwirte, Schlachter und Bäcker gemeinsam auf der Straße? Ärzte wollen aus anderen Gründen nicht mehr soo erreichbar sein. Problematisch könnte es werden, mit der Bahn nach Berlin zu fahren.

Erste Gespräche zum Fang eines Barschs habe ich mit Ostseefan geführt. Wir wollen dazu im neuen Jahr, mit leichtem Geschirr, auf die Barschjagd. Er weckt mich zeitgerecht :-)

Eine meiner wenigen, ungenutzen Angelruten, es ist eine leichte Fenwick Lachsrute, wird demnächst den Eigentümer wechseln. Sie geht an das M aus dem M&M-Team. Ein Kumpel des M aus dem M&M-Team hat schon 400 Würfe gemacht und immer noch keine Meerforelle gefangen. Hörte ich kürzlich. Kajak-Rudi hat für den Fang der Meerforelle, die auf dem Bild zu sehen ist, genau einen Wurf gebraucht. Er war war mit seinem Kumpel unterwegs, der über den Erfolg nur staunen konnte. Vielleicht sollte es statt Kajak Rudi besser Magic-Rudi und statt Günni 1959 besser Magic Günni heissen? :-) Gruß an Heli

In diesem Jahr, 2023, war ich abends / nachts gar nicht auf der Jagd nach Zander. Der Gruß an dieser Stelle geht an den Wikinger. Für mich ist der Weg zu ihm immer ein wenig zeitaufwändig. Er nutzt ein E-Bike. Ich bin meist zu Fuß unterwegs. Gerade hat mich noch eine Mail von Sportscheck erreicht. Meine Schuhe wurden dort nun eingebucht. Ich habe bereits die Erstattung des Kaufpreises eingefädelt. Meine Retour wird in dem Vor­insolvenz­ver­fahren auf jeden Fall abgewickelt. Sobald das Geld hier ist, geht's für mich in einen Wanderschuhladen. Mit den neuen Schuhen, ohne Goretex, werde ich mich auf den Weg zum Wikinger machen. Fishfinder und ich nennen die Stelle, an der der Wikinger zuverlässig anzutreffen ist, einfach den Strip. Das ist eine besondere Geschichte. Ich hoffe, dass Fishfinder im kommenden Jahr das ein oder andere Mal auf die Jagd nach Zander gehen wird. Gruß!

Auf jeden Fall werde ich mich mit Sellfisch und Petrifisch treffen. Die beiden sind eher sehr früh unterwegs und am Tiessenkai kaum noch anzutreffen. Die beiden wissen genau, wo sich Fische fangen lassen :-)

Leider muss ich schon wieder flitzen.

Der herzliche Gruß und der Wunsch für einen guten Rutsch in das neue Jahr geht an alle Leser und Leserinnen dieser Seiten. Auch nach JWD.


hering dorsch zander makrele hornhecht meerforelle
index.php © 2011/2024 udo krummrey gettorf






Hier sind die neuen amtlichen Prüfungsfragen für die Fischereischeinprüfung (ab September 2024) und zwar mit den landesspezifischen Fragen des Landes Schleswig-Holstein (Stand Dezember 2023):

Kostenloser Download.

Ich finde z.B. Frage 45 gut: Welche Fischarten besitzen keinen Magen? a) Barschartige (Perciden) b) Forellenartige (Salmoniden) c) Karpfenartige (Cypriniden)




Cannabisgesetz versprochen zum 1.4. Und? Geliefert?

Der Fisch zappelt im Kescher, ist aber noch nicht sicher in der Küche. Die Wogen schlagen hoch. Es könnte sein, dass das Gesetz ein halbes Jahr später in Kraft tritt.

Ich kenne auch die Redewendung: Im Vorgriff auf die gesetzliche Regelung bestehen keine Bedenken wenn .... Wird man ab sofort Strafverfahren für Verstöße gegen das formell noch nicht wirkende Gesetz einleiten von denen sicher ist, dass sie nach Inkraftreten des Gesetztes zurückgenommen werden müssen?

Neuer Vorsoß von CDU / CSU: Die Entkriminalisierung von Canabis verstößt gegen Völker- und Europarecht.

Nun können die Bundesländer ihren Einfluß durch den Bundesrat ausüben. Am 22. März 2024 wird der Bundesrat das Cannabisgesetz beraten. Die Genossen in den Ländern werden wohl doch nicht ihren Genossen in der Ampel ...

Durch den Bundesrat bleibt es weiter spannend. Wenn der Bundesrat mit 2/3 Drittel Mehrheit ... Kescher ist noch nicht Küche.

Schockfarbe für Köder bei der Jagd nach Meerforelle

Das Wort «schocken» kenne und verwende ich im Sinne von «Angst ein­jagen», «verschrecken» oder «tief er­schrecken».

Ge­nau das Gegen­teil soll die Farbe des Köders beim Angeln nach Meer­forellen bewirken: Die Farbe soll die Meerforelle zum Köder bringen.

Vielleicht ist Schock­farbe die Kurzform von «Schock - o - laden Farbe»? Handelt es sich um eine Farbe, mit der dem Fisch ein Köder mit einer süssen, im Sinne von wohl­schmeckenden Farbe, an­ge­boten werden soll?

Oder ist mit Schock­farbe eigent­lich eine Reiz­farbe ge­meint, also eine Farbe, die den Fisch zu einem Biss ver­leiten soll, ob­wohl dieser im Moment nicht nach Futter schnappen würde? Handelt es sich um eine Farbe, die auf den Fisch so unangenehm wirkt, dass der Köder von der Meerforelle reflexartig weggebissen werden muss? Wenn die Farbe des Köders gut gewählt wurde, reizt diese Farbe die Meerforelle dann so, dass sie auf jeden Fall zuschnappen muss?

Kann ich erst dann, wenn ich genau weiß, auf welche Köderfarbe eine Meerforelle beißen wird, Meer­forellen wie ein echter Profi fangen?

Welche Farbe / Farben muss ein Köder aufweisen, damit er als Köder in Schock- oder Reizfarbe benannt werden kann?
Mickey Finn in orange/gelb. Eine Schockfarbe? Mickey Finn in orange/gelb. Eine Schockfarbe?

Welche Farbe ist eine Schockfarbe? Hier ein paar «ergoogelte» wider­sprüch­liche An­sich­ten:

• rot/schwarz ist eine Schockfarbe für klares Wasser
• rot/schwarz ist keine Schockfarbe
• Köder in Schockfarbe im trüben Wasser
• Schockfarbe im klaren Wasser einsetzen
• Schockfarbe im Winter (Wasser < 4°C)
• Schockfarbe einsetzen, wenn nichts geht

Der Snaps in grün / gelb bzw. gelb / grün ist bei mir ein erfolg­reicher Köder. Das ist eine Farbe, die ich in der Natur bei den Futter­tieren der Meerforellen noch nicht gesehen habe. Ist grün / gelb deshalb eine Schock­farbe?

Damit eine Farbe im Fisch­hirn einen Schock oder einen Reiz aus­lösen kann, muss sie vom Auge zu­nächst wahr­genommen werden. Eine Licht­welle (Phy­sik) trifft im Auge auf einen Photo­re­zeptor (Physio­logie).

Dies ist ein Stäbchen oder ein Zapfen.

Die Stäb­chen sind auf das skotopische Sehen, das Hell-­Dunkel - Sehen bei ge­ringer Licht­stärke, spezialisiert. Farben werden damit nicht gesehen.

Das Farbsehen er­ledigen die Zapfen (photopisches Sehen). Die Meerforelle soll 4 unter­schied­liche Typen von Zapfen besitzen. Jeder Zapfen­typ ab­sor­biert Licht­wellen eines be­stimm­ten Be­reichs. Die Maxima für die Wahr­nehm­ung von rot und grün liegen nah bei­ein­ander. Das ent­spricht den Farben gelb grün bzw. grün gelb. Orange gelb liegt etwa in diesem Bereich.

Weißer Snaps, Schockfarbe für kaltes Wasser? Weißer Snaps, Schockfarbe für kaltes Wasser?

Wenn Kalmare unterwegs sind, ist weiß eine Farbe der Beutetiere, aber keine Schockfarbe :-)

Über den «Seh­nerv» wird eine (viel­leicht schon leicht ge­filterte) Infor­mation an das Ge­hirn ge­leitet. Dort wird die Farb­em­pfind­ung in Re­ak­tionen umgesetzt (Psycho­logie).

Ein erfahrener Fisch­psycho­loge könnte viel­leicht eine Ant­wort darauf geben, ob eine Farbe den Fisch schockt oder reizt. Es könnte aller­dings kompliziert werden: Eher ängst­liche Forellen bei­ßen eher auf Köder in der Farbe ... Was ist mit farben­blinden Fischen? Er­wachsene Forellen ver­lieren Zähne. Ver­lieren Meerforellen auch UV-Zapfen?

Statt eine Schock­farbe oder Reiz­farbe zu wählen, versuche ich als Köder­farbe eine Farbe zu wählen, die für einen Fisch mög­lichst gut sichtbar ist. Das ist nicht unbedingt blau, grün oder silber vor der Ober­fläche eines Her­ings­schwarms. Der Köder darf sich bei Be­darf durch einen Farb­kon­trast von der Um­geb­ung oder anderen Futter­tieren abheben. Welcher Wurm wird beim Schwär­men der Würmer von der Meer­fo­relle ge­fressen?

Salty mit einer kontrastreichen Ober­flächenfarbe Salty mit einer kontrastreichen Ober­flächen­farbe

Ich kümmere mich beim Anglen darum, dass ich der Meerforelle, die als Augen­jäger gilt, einen Köder prä­sentiere, der sich in seiner Gesamtheit als mög­liche Beute darstellt. Vom Ge­ruch ab­ge­sehen :-)

Wenn der Köder für einen «Augenjäger» in Ab­hän­gig­keit der Wasser­trüb­ung, der Tages­zeit und des UV-Index durch eine ge­schickte Farbwahl für die Meer­forelle wahr­nehmbar ist und Bewegung im Köder ist, sind sicher ein paar wichtige Sinne des Raub­fisches gut an­ge­sprochen:

Seitenlinie an Hirn: «Dort bewegt sich etwas.» Auge: «Ich kann es sehen.» Seitenlinie und Auge liefern ständig Infor­mationen an das Gehirn. Gehirn: «Bewegungen quer zur Ström­ung? Das kann Futter sein. Größe? Stimmt! Es ist Futter! Ich schnappe zu!

Wenn der Köder im Wasser von der Meerforelle wahrgenommen wird, kann der Fokus auf die Motivation des Fisches gelegt werden:

Löst die Motivation des Fisches den Biss aus? Das würde bedeuten, je hungriger eine Meerforelle ist, um so höher ist die Motivation zu beißen. Um so höher die Motivation ist, um so unwichtiger wird die Farbe des Köders: Hauptsache etwas zu fressen.

Ich hoffe immer, dass mein Köder von einer Meerforelle wahrgenommen wird, die hungrig ist. Und da kommt bei meiner Jagd nach Meerforellen Petrus ins Spiel. Ich setze auf Petrus und hoffe, dass er mir wohlgesonnen ist :-) Ich fange meistens Meerforellen, die einen leeren Magen haben. Diese Meerforellen sind wohl im «Jagd­modus» und sehr motiviert, wenn sie auf meinen grün / gelben Snaps beißen.

Ich werde wohl nie erfahren, ob der Biss einer solchen Meerforelle aus Hunger erfolgte oder ob der Farbreiz so unerträglich war, dass die Meerforelle diesen Köder durch einen Biss vertreiben oder vernichten wollte.

Das gezielte Schocken und Reizen bei der Jagd nach Meerforelle überlasse ich den Kollegen, die etwa davon verstehen.







Wer diese Seiten unterstützen möchte und Geld übrig hat, dem oder der benenne ich gerne einen besonderen Angel­ver­ein, der mit großem Aufwand erfolgreich kleine Meerforellen ausbrütet. Er sorgt sich auch mit sehr viel Erfolg mit sehr viel Einsatz für die Durch­gängig­keit der Gewässer und für das Anlegen von Laichbetten. Ich durfte bei den Kollegen vor Ort sein. Spannende Sache. Kajak-Rudi war Pate für viele kleine Meerforellen. Er hat die kleinen Meerforellen aus dem frischen Wasser der Brutanlage direkt ins freie Wasser gegeben. Futter für die Eisvögel :-) Diesen Verein, er stellt Spen­den­beschein­igungen aus, unterstütze ich sehr gerne. Bitte spendet direkt an den Verein. Er kann das Geld sinnvoll und in Eurem Interesse einsetzen. Er nimmt gerne jede Spende an. Die Kontaktdaten gibt es bei mir.

Wen bringt so schnell nichts aus dem körperlichen Gleichgewicht? Kajak-Rudi. Nicht nur das kann er perfekt. Seht selbst:

Der Pate der Meerforellen: Kajak-Rudi. Er kann es: Gleichgewicht halten
Der Pate der Meerforellen: Kajak-Rudi. Er kann es: Gleichgewicht halten