dem frontmen günni gewidmet

StartHeringe 2024Hornhechte 2024Küste 2024CommunityInternational

Fangmeldungen Kiel und Umgebung eintragen

neuer Eintrag

Sprotte, Heikendorf, 26.05.2024 19:42:55

Hallo zusammen, waren am Donnerstag von 07:00 bis 14:00 Uhr an Hundestrand Falkenstein. In der Zeit mehrere Hornis an der Rute, leider konnten nur drei , dafür große Exempplare gelandet werden.Wetter anfangs Regen, dann grauer Himmel, ablandiger Wind , drehend auf Nordwest. Fanggerät Pose und Sibro mit Fischfetzen und Rindstreifen.Mein Fazit:Fische sind noch am laichen, konnten in ca. 50 Meter vom Ufer beobachtet werden.Alle gefangenen Fische waren Milchner.Dann der Höhepunkt: Ein Familie Schweinswale,ca.8Stck,nur etwas 20 Meter vom Strand ,jagen in der Rinne hinter der Sandbank.Ih denke die richtige Beißzeitkommt noch nach der Hochzeit.

Tobiasflunder, Dänisch-Nienhof, 26.05.2024 11:39:31

Moin allerseits,
waren gestern an der Küste unterwegs und wie die Kollegen vor mir kann ich das Bild leider nur bestätigen. Kein Hornhecht weit und breit zu sehen. Allgemein war sehr viel Kraut unterwegs und das Angeln mit Kunstköder recht schwierig. Allerdings war der Abschnitt „Schollen verseucht“. Angeln mit Tauwurm und langsames einkurbeln übern Grund brachte jedesmal mindestens eine Scholle.

Steinschweißer, Kappeln, 26.05.2024 08:21:53

Moin
In der Geltinger Bucht an meinen Hornhechtspots leider auch nur noch wenig Fisch an den Haken zu bekommen. Auffällig ist aber der braune Algenschlick auf dem Blasentang und gaaaanz wenig Leben. Wo früher Asseln und Flohkrebse mit Schnecken und Garnelen alles voll war, ist seit paar Jahren alles tot.
Warum soll da auch der Hornhecht länger verweilen? In der Schlei das gleiche Bild.
Fische muss man wirklich lange suchen. Für die ne handvoll Fisch musste ich oft los und auch als Schneider nach Hause.
Die Hoffnung auf gute Fänge stirbt aber zuletzt.

Deti-one, Oldenburg, 26.05.2024 00:12:24

Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass die Hornhechtsaison eher mies läuft. Ständiger Ostwind, immer wieder teils massiver Krauteintrag, und recht zickiges Beisverhalten hat die Sache wirklich nicht leicht gemacht. Meine Mit - Angler haben wirkliche Steher Qualitäten an den Tag gelegt, um mit einem ausreichenden Ergebnis nach Hause zu gehen. Es war insgesamt o,k. aber von den Fängen der vergangenen Jahren weit entfernt. Der Weg war das Ziel. Er war weit dieses Jahr. .. Sehr weit! Grüße an alle!

UK61, 20.05.2024 12:40:03

Moin. Heute war die Schranke auf. Ich konnte
Angeln 4Std für 2,50€. Gebracht hat es 2 Hornhechte
bei mäßigen Nordostwind. Viele Angler in den Buhnen
aber wenig Fisch. Petri an alle die Angeln.

Mogli, Hamburg, 13.05.2024 12:07:16

Moin zusammen!
Ich möchte mich nochmal bei Rudi und Udo bedanken für ihre Antworten. Ursprünglich hatte ich ja geplant, den Tag auf entspannt in kurzer Hose und T-Shirt am Wasser zu verbringen und dort von Land den Hornfischen nachzustellen.
Letztendlich kam es jedoch anders: Ein guter Freund und ich entschieden uns spontan, die Wathosen zu schnappen und zum Femarnsund zu fahren, bei strahlendem Sonnenschein und bestem Ostwind ;)
Ich startete mit Spiro und Fischfetzen, während mein Kollege einen Sandaal-Hardbait benutzte. Er hatte bereits nach 15 Minuten vier Fische gefangen, während ich noch nicht einen Biss hatte - so ist das manchmal.
Der Angler passt sich dem Fisch an, und nicht umgekehrt.
Also zackig meine Montage gewechselt und dann gings auch direkt rund. Zusammen konnten wir so in etwa 3,5 Stunden 32 Hornis landen :)
Gegen Mittag zogen Wolken auf und der Wind frischte merklich auf. Wie auf Knopfdruck wurden die Alulatten ultra zickig.
Schlagartig wurde es sehr schwierig, weitere Fische ans Band zu bekommen.
Es hat sich in jedem Fall richtig gelohnt und wir hatten eine Menge Spaß. Heute Abend gibts lecker Horni-Ceviche und am Wochenende wird dann geräuchert.
Ostwind, geh los mein Kind! ;-)
In diesem Sinne, allzeit stramme Schnüre!
Mogli

-
Kommentar vom 14.05.2024 07:39:21
Moin Mogli,
herzlichen Dank für Deinen Bericht. Auffällig ist, wieder mal, dass ein Sandaal bei dem Fang der silbrigen Fische eine herausragende Rolle spielte.
Ja, Fehmarn, da laufen die tiefen Rinnen, die die östliche Ostsee mit Atlantikwasser versorgen. Alle kennen den Namen Kadettrinne. Das sind die Autobahnen für die Fische.
Hier im Bereich ist es eher flacher.
Ganz herzlichen Dank für den Tipp zur Zubereitung der Hornhechte mit der Ceviche Koch Methode. Es ist quasi Kaltkochen. Wichtig: Ohne Haferflocken :-) Ceviche ist das peruanische Nationalgericht. Räuchern ist auch hier bekannt :-)
Dir / Euch weiter Petri Heil auf Euren Fischzügen, wo immer die auch stattfinden.
Dein Eintrag bereichert die Hornhechtsaion!
Grüße nach Hamburg
aus der Provinz Gettorf
von
Udo
Kommentar vom 14.05.2024 07:59:28
Ostwind, geh los mein Kind :-)
In mir ist das Kind im Manne noch vorhanden :-)

Tom, Schleswig, 13.05.2024 10:37:34

Hallo,
eine kurze Notiz zum letzten Freitag.
Ich habe von ca. 10.00-14.00 Uhr im Kajak vor Falshöft dem Butt nachgestellt.
Ungefähr 200m draussen, d.h. hinter der zweiten Sandbank, in etwa Höhe Leuchtturm.
Fast jeder zweite Wurf (Buttlöffel mit einem nachlaufenden Haken) war ein Treffer. Alle Größen dabei. Keine Klieschen, kaum Flundern, fast nur Schollen.
25 Schollen in guter Größe traten die Reise nach Schleswig an.
Ob Wattwurm oder Seeringler war offenbar egal. Waren schöne Stunden auf dem Wasser.
LG,
Tom

-
Kommentar vom 14.05.2024 07:35:04
Hallo Tom, herzlichen Dank für Deinen Bericht von der sehr erfolgreichen Kajak-Fangfahrt. Deine Erfahrungen mit dem Buttlöffel werden bestimmt a u c h auf Fünen gelesen :-)
Ob Du eine Fiskars Schere zum Schnibbeln benutzt wissen wir nicht. Ich bin sicher, dass die Fische bei Dir in den besten Händen sind und gut schmecken werden.
Tipp von mir: Haferflocken bei der Zubereitung, wie bisher, weglassen. Besser ist das :-)
Grüße von Udo

Deti-one, Oldenburg, 12.05.2024 15:50:25

Hallo zusammen… das Dream Trio Köhler, Seeadler und meine Wenigkeit auf Hornhecht Jagd am 10.5.. Kalt, keine Sonne Wind NW … eher auffrischend. Traum Bedingungen. War klar wie es wurde: ZÄH. Alle haben durchgehalten, der Fang bescheiden. Trotzdem schöne Stunden an der Eckernförder Bucht. Grüße aus NDS

-
Kommentar vom 12.05.2024 22:52:33
Moin Deti-One, in Gettorf waren es kürzlich 26°C. Deshalb bin ich in kurzer Hose und T-Shirt und Watkleidung losgefahren. Am Wasser habe ich mir schnell die Watjacke angezogen. Kalter Wind über das Wasser :-( Der Fischzug spielte sich zusätzlich noch zu meiner üblichen Abendbrot Zeit ab. Sehr durchgefroren und sehr hungrig bin ich im Dunklen nach Hause gekommen. Ich habe daraus gelernt :-)
Schade, dass wir uns knapp verpasst haben. Herzliche Grüße und Petri für das Dream Trio. Es wird weitere Gelegenheiten geben, um auf die Jagd nach dem Werderfisch zu gehen.
Erstmal.
Grüße aus Gettorf nach OLD/OLD / RD und AHZ
von
Udo

Flori, Nordfünen, 11.05.2024 08:30:43

Moin zusammen - wir sind wie fast jedes Jahr zu dieser Zeit in Nordfünen unterwegs und stellen den Platt- und Hornfischen nach. Ich habe die nächste Generation dabei (14 Jahre jung), die sich neben dem Hobby PC/Smartphone jetzt auch die Hände in der Natur schmutzig macht (Wattwürmer, Platten mit der Schere zerlegen usw.) und selbstständig die Brandungsangeln bedient, auswirft und ordentlich weit damit kommt - das macht einen stolz… so langsam übernimmt er die Brandungsausrüstung ;-) dann kann ich mich nun dem entspannten Minimalangeln auf Mefo/Horni widmen ;-) gefangen haben wir ca. 15 Platten + ein paar untermaßige, sehr lecker frisch aus der Pfanne mit dänischem Kartoffel- und Agurkesalat. Dazu drei Hornis (tolle Jahreszeit - das entspannte WoMo-Fahren durch die Rapsfelder in DK/DE ist immer wieder ein Highlight!!! Also bitte nicht über langsame WoMo-Fahrer aufregen, die ab und an für Erinnerungsfotos stehen bleiben ;-)). Dazu gab es eine 12 cm-Mefo auf Sbiro + Schinkenfetzen, die ganz schnell wieder baden geschickt wurde. Heute geht es weiter - Stehen direkt am Strand, die Brandungsruten im Blick und der dampfende Kaffee auf dem WoMo-Tisch. Euch in DE gute Fänge bei dem genialen Wetter. Ach… als der Wecker um 3 Uhr heute Nacht klingelte, haben wir keine Nordlichter gesehen - zu dichte Wolkendecke :-(
Viele Grüße, Flori

-
Kommentar vom 12.05.2024 08:42:22
Moin Flori, ich noch mal, herzlichen Dank für Deinen Eintrag. Wie berichtet, habe ich Hornhechte, ich hatte sie von Günni erhalten, in der Küche. Bei dem Schlachten der Fische geht es nicht so zu wie beim Kauf von in Plastik eingepackten veganen Bio Produkten in urbaner Umgebung. Es stinkt dabei sogar.
Deine Beschreibung (...jetzt auch die Hände in der Natur schmutzig macht (Wattwürmer, Platten mit der Schere zerlegen usw...) ist wichtig! Genau das tritt bei den Zettis (nicht den Zandern sondern den Angehörigen der GenZ) ein: Der Verlust des Kontaktes zur Natur. Das ist dramatisch.
Ich habe vor einiger Zeit ein Bild von meinen Heringen aus der Küche gezeigt. Es war am 18.4. Die Schale mit dem Fisch stand auf bedrucktem Abfallpapier auf dem gerade eben noch der Teil eines Werkes eines der bedeutensten Künstler unser Zeit zu erkennen ist.
Nichtangler kennen "The Last Supoper" von Daimon Hirst nicht. Selbst Kunststudierende sind sehr oft unwissend.
Bei dem Werk, das Abendmahl, werden Grafiken gezeigt, die Verpackungen von Medikamenten zeigen. Bei den Medikamenten handelt es sich zum Beispiel um "Concentrated Oral Solution" Hühnchen mit weiteren medizinisch klingenden Ausdrücken.
Bei dem Abendmahl von Hirst kommt nicht mehr der Naturgeschmack und deren menschliche Verarbeitung von Naturprodukten auf den Tisch, sondern diese Produkte aus der Fabrik.
Wenn Du mal Zeit hast :-) kannst Du darüber philosophieren, was mit unseren Gesellschaften passiert sein muß, damit solche Kunstprodukte zum Abendmahl als Ersatz von natürliche Nahrung gereicht werden. Ich finde die Überlegungen spannend :-)
Ich habe Ende April hier Polarlichter sehen können. Zufällig. Nicht in Plastik verpackt ;.)
Herzlichen Dank für Deinen Beitrag.
Jetzt geht es gleich in die Küche, ich werde die Hornehchte zu einer oral solution machen müssen.
Das war mein Wort zum Sonntag :-)
Grüße von
Udo
P.S.
Ein politisch nicht behandeltes Thema ist das WoMo. Wie soll eine schwere Batterie in ein Fahrzeug gebaut werden und kann dann noch ein 30g Buttlöffel mitgenommen werden? Ich weiß, dass manche WoMos heute durch Ein/Umbauten kaum noch Zuladung haben dürften. Es bleibt spannend!

Kajak Rudi, Kiel, 10.05.2024 17:04:42

Hallo Mogli, momentan vermutlich fast überall. Unter den Aspekten Parkplatz, Erreichbarkeit und ausreichend Platz am Wasser kannst du zum Hundestrand zwischen Falckenstein und Schilksee fahren. Da wird in jedem Fall gefangen. Wasserkugel oder Spiro erforderlich. Ansonsten ist Bülck natürlich top, aber unter vorgenannten Aspekten suboptimal. @ Udo: gehört hier nicht hin , wusste aber nicht,ob die Sparte "Community" alle bekannt ist. Vielleicht verschieben? LG Rudi

-
Kommentar vom 12.05.2024 12:26:02
Moin Rudi, das ist so schon in Ordnung. So kann ich für meine großartige Revier Beschriebung Werbung machen. Im TV heißt sowas Product placement :-)
See yo U do

Mogli, Hamburg, 10.05.2024 11:31:26

Moin ihr Lieben!
Kann mir jemand ein paar Tipps für die Kieler Förde geben, wo man dem Hornhecht von Land / Brücke nachstellen kann?
Danke vorab und allzeit stramme Schnüre!
Mogli

-
Kommentar vom 12.05.2024 12:13:51
Moin Mogli,
Manchmal muß man sich eine Stelle suchen. Wie diese Seite:
https://www.udokrummrey.de/reviere.htm
Grüße und Petri
von
Udo

Kajak Rudi, Kiel, 09.05.2024 23:06:28

Heute gabs während einer Paddeltour mit meiner besser aussehenden Hälfte vom Hundestrand nach Bülck ein Dutzend Hornfische en passent. Die kommen jetzt langsam in Wallung. Am WE wird dann richtig geangelt. Petri Rudi

-
Kommentar vom 10.05.2024 08:59:47
Rudi, Du Tiefgründiger. Erst beim zweiten Lesen habe ich abgebrüllt :-) Du hast auf jeden Fall Recht!
Grüße
Udo

Max, Kiel, 09.05.2024 21:51:47

Heute wurde in der Kieler Förde bei Allen gefangen.
Die Fänge lagen zwischen einem und 12 Hornhechten.

-
Kommentar vom 10.05.2024 09:00:56
Moin Max, Boh! Dickes Petri! Tolle Meldung. Jetzt geht es voll los.
Grüße von Udo

Mefoneuling, Burg/dithm., 09.05.2024 19:19:17

Hallo zusammen !
So mal wieder ein Erfolgserlebnis melden !
War heute mal oberhalb Eckernförde im Wasser 1 richtig großen horni 1 schöne gut genährte 45er Mefo und als da nichts mehr ging Ruten Wechsel und mit Buttlöffel noch 4 schöne Platten abgestaubt ! Ein richtig große habe ich auch gesehen die machte aber lieber 2 Meter vor mir Jagd auf klein Fische 😭 hätte die auch gerne ans Band bekommen .
Gruß an alle Olaf

-
Kommentar vom 10.05.2024 09:01:26
Moin Mefoneuling, dickes Petri! Solche Stelle mit kleinen Fischen im Wasser suche ich noch :-) Dann hat die Mefo lange Zeit Futter gefunden. Klasse. Herzlichen Dank für Deine Meldung. 3 Fischarten von einem Fischzug: Damit bist Du innerhalb weniger Stunden in die Triathlonklasse aufgestiegen :-) Klasse gemacht!
Grüße und weiter viel Petri für Dich
Udo

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 09.05.2024 07:07:32

Moin in die Runde,
ich war gestern Abend mit dem Großmeister der Frontmänner an einen super schönen Spot in der Eckernförder Bucht auf Silberjagd.
Wir haben alles mitgenommen, Ruhe pur, gute Bedingungen zum Angeln, tolle Gespräche und einen super Sonnenuntergang und Menschenleer , Naturgenuss pur!
Wir mussten ein bisschen Suchen und dann haben wir Sie gefunden, nein nicht die Meerforellen aber die Hornis. Es gab ein paar Fische und ein paar Zupfer an den angebotenen Ködern. Nicht unerwähnt lassen möchte ich die riesige Meerforelle die gemütlich an mir im knietiefen Wasser vorbeizog , auf der Suche nach Futter. Ja und das war sehr auffällig denn im Wasser war nichts an Lebewesen zu sehen bzw. zu erkennen.
Seatrout over out
vom Frontmann und allen einen erholsamen Vatertag

-
Kommentar vom 12.05.2024 22:50:58
Moin Günni, wir hatten schon das life Vergnügen.
Grüße
von
Udo

1 2 3 4 »