International

Heringe 2024

Heringe 2023

Hornhechte 2023

Berichte von der Küste

Berichte vom Kanal

Fang­meldungen

Community

Start / Gespräche am Lagerfeuer / Datenschutz / Impressum

Berichte vom Angeln im Süßwasser

Mit Süßwasser meine ich die Seen, Auen, Bäche, Flüsse im Gegensatz zum Salzwasser in der Kieler Förde oder im Brackwasser des Kanals.

Süsswasser News 2024

01.04.2024 Heute zeigt Köhler uns einen Aal, den er gestern, 31.03.2024, in einem kleinen Teich fangen konnte:

©Köhler Kleiner Aal aus kleinem Teich bei Ententeich vom 31.03.2024
©Köhler Kleiner Aal aus kleinem Teich bei Ententeich vom 31.03.2024

Köhler, Rendsburg, 01.04.2024 15:30:35
Moin Udo und Gemeinde, ich hoffe ihr habt alle schöne Ostern gehabt. Ich habe es gestern einfach mal bei mir am Teich auf was auch beißt versucht. Sollte für etwas Abwechslung beim Aufräumen nach dem Osterfeuer von Samstag sorgen. Leider ging die ganze Zeit auf Wurm mit Made nix an der Pose. Aber es war schön anzusehen. Mit einem Belohnungsbier habe ich die Zeit dann noch etwas hinauszögern wollen ehe es Heimwärts geht, doch auch während dessen nix. Nun ja, dann halt einpacken. Doch dann, steht die Pose weiter rechts? Weiter zusammen gepackt und die Pose im Auge behalten! Da, Biss! Es fühlte sich nicht groß an und so war es dann auch ein kleiner süßer ca 30cm langer Aal hing am Haken. Der erste Aal 2024 für mich und ein neuer Rekord auch, bis dato war mein frühster Aal am 15.04. Nun 31.03. Gruß Köhler

Süsswasser News 2023

Dr.Fish, Ostufer JWD, 28.11.2023 15:07:23
Moin Udo und allerseits! Im Osten nichts neues, oder nicht viel. Die Ostseeküste ist für mich kaum zugänglich gewesen zu Zeiten mit Gelegenheiten. Also ging es mal wieder, zum ersten mal bei Eiseskälte, wochenends auf den See. Wahrscheinlich, mangels freier Wochenenden, zum letzten mal im Jahr. Einen wirklich schönen Küchenhecht konnte ich überreden. Diesmal habe ich mir Klopse vorgenommen. Das Fischessen mit dem Familenelektriker und besseren Hälfte brachte Traumnoten nach dessen getaner Arbeit. Und dann noch den emeritierten Dorfsheriff von der Westküste am Buttstrand wiedergetroffen. Insgesamt also eine zufriedenstellende Wintereingangswoche. Petri, allen die loskommen !
- Kommentar vom 07.12.2023 09:12:22 Moin Dr.Fish, einen Familienelektriker könnte ich auch gebrauchen :-) Das mal so nebenbei. Petri zu dem Hecht und guten Appetit für die Hechtklöße. WEiter viel Petri für Deine weiteren Fischzüge im Süß- und Salzwasser. Grüße von Udo
Dr.Fish, Alte Heimat Holsteinsee, 20.11.2023 10:05:02
Moin allerseits, die Wetterverhältnisse waren optimal, also ging es Samstagvormittag zu dritt in zwei Booten auf den See. Der Erfolg ließ bis zum späteren Mittag auf sich warten, wie so oft. Über sieben bis knapp acht Metern Wassertiefe kam dann der ein- oder andere Hecht ans Band, welche Freude bei zwischenzeitlich fast Windstille und ein wenig Sonnenschein! Was die Kormorane derzeit dort allerdings treiben, treibt einem die Tränen in die Augen. Das kann kein Gewässer Holsteins verkraften. Wirklich ganz, ganz schlimm, die Sache mit dem Öko- Aktionismus zum Vogelschutz. Ich kann nicht genau sagen, ob das einige hundert, oder schon über tausend Vögel waren, die dort offenbar täglich ihr Unwesen treiben. Als wenn das Wasser über eine Strecke von fast einem Kilometer kocht. Wie Mühlenräder wechseln sich die Tiere beim Tauchgang ab, und die Möwen freuen sich über die offenbar zahlreich an der Oberfläche treibenden, verletzten Fische.
- Kommentar vom 23.11.2023 08:49:21 Moin Dr.Fish, einmal konnte ich so eine "Futterwalze" der Kormorane beobachten. Es war auf dem Ostsee. Das war ein Naturschauspiel! Petri zu Deinen Fängen. Ich habe für Deinen Plan, Deine alte Heimat zum Heringsangeln aufzusuchen, immer wieder mal leise über die Erreichbarkeit Deiner westwärtigen Angelstelle Andeutungen für Dich gemacht :-) Dir & Kollegen erstmal weiter viel Petri Heil Grüße von Udo aus seiner kormoranfreien Höhle
Kajak Rudi, Kiel, 27.09.2023 20:40:04
Moin Leute, Grüße aus dem Spreewald. In den 1000 Fliessen und Flutern ist Fisch. Hecht, Barsch und Rapfen. Die Barsche stehen ziemlich tief bei ca. 50 cm :) :) Überhaupt ist das Angeln hier speziell. Vom Kajak ideal mit 2'' Kopytos und super leichten Jigköpfen. Hätte nie gedacht, dass in so flachen und kleinen Gewässern auch recht grosse Fische sind. Petri Rudi.
-
Kommentar vom 29.09.2023 11:19:08
Moin Rudi, also, wo Du Dich überall rumtreibst, sagenhaft. Ich gucke ja sehr gerne Krimis, in letzter Zeit musste ich die Dosis erhöhen und habe deshalb Mafia-Filme gesehen, aber die Spreewaldkrimis habe ich alle ausgelassen. Oder anders gesagt: Die könnte ich zur Not, aber wirklich nur in höchster Not, in einer "sauren Gurken Zeit" sehen :-) Die Erde in einem kleinen Beet habe ich nun mit Pflanzerde und Sand knoblauchgerecht angereichert. Ich hoffe, im nächsten Jahr wird der Knoblauch seine mögliche Größe erreichen :-) Den Erntezeitpunk kenne ich nun auch. Es bleibt spannend. Die Prachtbohnen trocknen gerade vor sich hin. Eins kann ich Dir sagen: Deine Meinung zu den Makrelen teile ich! Im richtigen Moment aus der Pfanne genossen, da dürfte geschmacklich kaum etwas "drüber gehen". Das war ein außergewöhnlicher Genuss. Ich hatte nun ein paar mal Fisch satt. Das ist bei Dir ja üblich :-) Ich hoffe, der zerrupfte Rapfen hat gemundet? Rapfen? 1 x und nie wieder in der Küche. Das ist eine Quälerei. Das Wort Gräte würde ich in einer Dauerschleife aussprechen müssen. Barsch entschädigt für alles! Dir weiter viel Petri Heil, auch im Salzwasser bei 14m Tiefe Grüße vom Udo
Kajak Rudi, Kiel, 17.09.2023 16:38:56
Ich schon wieder. Heute mal nen kormoranfreieren See im Bereich Plön probiert und siehe da: es gab einige schöne Barsche von 30 cm und grösser zum mitnehmen. Petri Rudi
-
Kommentar vom 18.09.2023 05:16:42
Moin Rudi, irgendwie sind Kormorane Migranten. Weg vom Süßwasser hin zum Salzwasser. Ich kann sie nun wieder häufiger sehen. In der politischen Diskussion sind nun Abschussquoten für Kormorane wohl kein Tabu mehr. Erstmal Grüße von Udo
Dr.Fish, Ostufer JWD, 15.09.2023 12:54:31
Nachdem nun in der lokalen Presse zu lesen war, dass wir trotz der bestehenden politischen Gemengelage in unserem Bundesland nun doch vielleicht auch in der Ostsee weiter angeln dürfen...
War ich am Vorabend aus lauter Freude noch mal kurzentschlossen mit Durchlaufwobbler am Strand. Nichts war´s. Gar nichts. Am Sonntag zuvor beim gesellg- gemeinschaftlichen Ansitz auf dem See lief es besser, Hecht und Barsch kamen ans Band. Sehr viel kleiner als noch im Vorjahr, eine komplette Veränderung. Die Sache mit den Würmern hätte ich mir allerdings sparen können. Petri allen, die los kommen !
Dr.Fish, Ostufer JWD, 04.09.2023 08:12:40
Moin, schön wars auf der Förde, nur mitnehmbares Abend-Bratfutter für die Herren gab es nicht. Auf kleinen Pilk bissen nur vier Dorsche deutlich unter der 20 Zentimeter Marke und eine Grundel. Das eine Heringsvorfach blieb ganz unbeachtet. Also war es am Sonntag doch wieder der Holsteinsee mit gerade eben zweistellig Barschen zu dritt und dem ein- oder anderen Hecht. Der Achtziger liegt nun zweigeteilt und vakuumiert in der Kühlung.
-
Kommentar vom 05.09.2023 07:12:20
Moin Dr.Fish, dickes Petri zu den Barschen / Hecht. zum Thema Holtenauer Hochbrücke: Ich war noch nicht vor Ort. Die (Teil) Bauarbeiten sind nach Papierlage wohl abgeschlossen. Der Verkehr soll wieder fließen :-) Angler wurden von einem Local auf der Nordseite nicht gesehen. Mit dem Fahrrad soll man von der Schleuse bis zum Polterberg kommen. Eine Frau mit Hund wurde auf dem Weg gesichtet. ebenso eine Frau mit Kinderwagen. Es scheint dort also Kinder- und Hundesicher zu sein :-) Schwacher Trost: In den letzten Wochen gab es erschreckend wenig Fische im Südbereich. Auf bessere Zeiten Grüße von Udo
Kajak Rudi, Kiel, 27.08.2023 18:22:51
Hallo zusammen, ich kann den Fischdoktor nur bestätigen. 9 Stunden im Bereich Plön haben hauptsächlich dazu geführt, dass missmutige Süsswasseraligatoren mir meine Gummifischen geraubt haben. Eine stattliche Dame liegt nun zur Strafe in der Marinade. Statt Barschen waren wieder hunderte schwarz gefiederte Vögel mit Schutzstatus unterwegs. Ein Elend
-
Kommentar vom 30.08.2023 07:44:19
Moin Rudi, damit verstärkst du die Meldung von Dr.Fish. Hier im Salzwasserbereich habe ich in letzter Zeit nur ab und zu einen schwarzen Schwan gesehen. Klar, die Vögel fressen nun im Süßwasser. Zur Umorientierung: Im Baumarkt habe ich kürzlich Kajaks für etwa 300€ gesehen :-) Ich lasse natürlich die Finger davon. Gut dass wir Dich, unseren Mann im Kajak, haben!
Grüße aus der absolut vampirfreien Zone in die garantiert vampirfreie Zone:-) von Udo
Dr.Fish, Holstein See, 23.08.2023 10:37:56
Moin Udo, und wen es interessiert. Drei Einsätze mit dem Ruderboot auf dem Holsteiner See mit den verschiedensten Methoden. Der Erfolg ist derzeit jedoch sehr überschaubar. Einmal zu zweit ein paar gerade küchentaugliche Barsche, immerhin, und zwei gute Dropshot-Fische im Wasser lassen müssen, was auch immer es war. Gestern Abend eine komplette Nullnummer auf selbstgebuddelte Würmer von 19:30 bis 22:00 Uhr. Dann werde ich mich mal umorientieren...
-
Kommentar vom 30.08.2023 07:51:43
Moin Dr.Fish, das Wort "umorientieren" ist bei mir in den aktiven Sprachschatz eingeflossen. Wenn keine Makrelen im Wasser sind orientiere ich mich auf Hering um. Gut, mit dem selben Vorfach :-)
Aber so ist das, nur wenn man losgeht, weiß man, dass nichts läuft. Das ist eine wertvolle Erfahrung und Erkenntnis und Anlass, um sich umzustellen. Eins ist schon mal klar: Wir haben Frühherbst. Die Sonne sengt nicht mehr, die Blätter werden langsam gelb und rot. Meine paar Trauben sind von MIR, nicht von den Vögeln, gegessen worden. Das war was! Es muss nicht immer Hering sein:-) Ich muss schon wieder flitzen, sehe ich gerade mit Blick auf die Uhr. Schnelle Grüße von Udo
Dr.Fish, Ostufer JWD, 07.08.2023 10:18:43
Moin Udo und Community,
Aal sollte es werden auf dem Holsteiner See, vieleicht noch ein Fischklops-Fisch in Klodeckel Größe. Nebenbei ein wenig Dropshot und Pilk, so habe ich mir das gedacht. Klare Nummer am Zielfisch vorbei, die Mühe mit den 1000 Würmern hätte ich mir wohl sparen sollen. Ein Monsterbiss auf Dropshot- Fischchen vesemmelt, vier Küchenbarsche bis immerhin zur Dreißigermarke sind es dann geworden, allesamt gezockt. Die gibt es heute als Y-Schnitt grätenfrei-Filets...
-
Kommentar vom 12.08.2023 09:17:20 Moin Dr.Fish, dickes Petri zu den klodeckelgroßen Barschen in Monstergröße dank der Wurmernährung :-) Die Tour hört sich nach einem herrlichen Angelausflug an. Dropshotten, pilken, alles was die Ausrüstung hergibt. Und dann noch die Barsche für die Küche. Ich wäre voll zufrieden gewesen. Herzliche Grüße aus dem gerade strömenden Regen von Udo
Kajak Rudi, Kiel, 03.07.2023 17:32:33
Moin zusammen, ich nehme mal das Thema vom Fischdoktor auf. Letzte Woche habe ich ein paar Seen im Bereich Plön hinsichtlich Barsch abgescannt. Das Ergebnis waren zwei große Hechte, die die Minigummis am Fluorocarbonvorfach mochten. Sonst nix, auch nicht an den todsicheren Stellen. Auch auf Seen, die nicht beangelt werden und die noch vor zwei Jahren voller Barsche waren konnten keine jagenden Barsche beobachtet werden. Sollte der Kormoran tatsächlich die Bestände so dezimiert haben? Viel Petri Rudi -
Kommentar vom 09.07.2023 10:42:11
Moin Kajak-Rudi, ich persönlich glaube nicht, dass der Kormoran so gemein ist, und ganze Seen plündert :-) Frag mal die Fischer aus dem Bereich der Schlei. Die sind da ganz anderer Ansicht. Bei meinen Ausflügen habe ich selten mal einen Kormoran gesehen. Allein auf der Schleuseninsel haben Tausende überwintert und sich irgendwo sattgefressen. Die Kollegen hier im Bereich haben seit Wochen auch fast nichts gefangen. Selbst Hornehcte waren stellenweise "knapper" als in allen Vorjahren. Makrelen habe ich gesehen und Zander. Du hast die Fische nicht nur gesehen, sondern schon in der Küche :-)
Weiter viel Petri Heil für Dich Grüße von Udo
Dr.Fisch, Holsteiner Seen, 03.07.2023 09:06:47
Moin an alle, Moin Udo! Samstag sollte es früh losgehen. Nach einem Ekeltermin am Freitagnachmittag in der Kreisstadt sollten Tauwürmer und der ein- oder andere Alternativköder Küchenfische aus dem See zaubern. Vielleicht ja auch einen Aal. Der Wecker ging kurz nach vier, gebracht hat es nichts. Zu zweit bis nach dem Mittag. Bis auf den ein- oder anderen vorsichtigen Biss war nichts zu holen außer große nasse Flecken in der Kleidung von den schwachsinnigen Lüftungslöchern der Gummiklamotten. Vielleicht war es der extreme Wetterwechsel, wer weiß. Anderes Thema: In JWD sind kaum bis keine Angler zu sehen, das wird sich wohl erst wieder ändern, wenn in NRW Ferien sind. Petri allen, die loskommen !
-
Kommentar vom 09.07.2023 10:27:43 Moin Dr.Fish, mal ein Schwank aus meiner jüngsten Vergangenheit. Ich hatte einen Termin, an dem ich ein weißes Hemd tragen musste :-) Um halb 6 wollte ich losfahren. Müde wie ich war, habe ich den Wecker am Vorabend auf halb sechs gestellt. Ich bin dann sogar 15 Minuten vor dem Klingeln aufgewacht! Ich hatte also Zeit genug. Dann bemerkte ich, dass ich einen entscheidenden Fehler gemacht hatte :-) Es reichte zeitlich aber gerade noch. Freitag war ich in einem sehr gut sortierten Angelladen nördlich von Hamburg. Um genau zu sein, genau in Kaltenkirchen. Leider hatten die nicht alles, was ich brauchte. Aber ich habe nun statt der 3€ Angeltaschen vom Flohmarkt eine Streetfishing Tasche, wie ich sie seit Jahren suche. Petri Dank. Auf der Rückfahrt habe ich mich sehr über den starken Verkehr auf der A7 gewundert. Ferienbeginn in 3 Bundesländern. In St. Peter Ording werden die NRW-Gäste bereits erwartet. Sie bringen Unruhe und Geld. Von einigen Geschäftsinhabern hörte ich, sie nehmen nun vorsorglich RESIGNUM 12, das wirkt 12 Stunden :-) Als ich noch im Dorf Pries gewohnt habe, waren "die Berliner" jedes Jahr ein Quell der Freude. Ich erinnere noch, wie zerrupft die frisch gesetzten Obstbäume an der Straße nach deren Eintreffen aussahen. Die Kleingärtner in dem Bereich hatten immer Schäden zu verzeichnen. Das ist Urlaubszeit. Im Bodensee gibt es seit kurzer Zeit Beschränkungen zum Fang der Fellchen. Fishfinder wusste natürlich, dass die hier Maränen heißen und geräuchert sehr gut schmecken. Grund für deren Dezimierung könnten Stichlunge sein. Dem Kormoran traut man die Bestandsvernichtung nicht so richtig zu. Ich habe dieses Jahr noch keine Schweinswale gesehen. Vielleicht sind die in der Wester in Urlaub? Dir weiter Petri Heil
Udo
Dr.Fish, Ostufer JWD, 02.05.2023 16:08:25
Lieber Udo, hallo Community! Zwei wochen E-Mail freier Urlaub in der wunderschönen Heimat sind nun Geschichte. Aus "zwei Wochen jeden Tag zum Angeln los"... sind eher wenig Angeleinsätze in Cold- Hawaii II geworden. (I ist Klitmöller in DK für Surfer, aus dem Alter bin ich raus). Was hat es gebracht: Einen aus dem Netz geretteten Wasservogel, ein wieder schwimmernder Aland stattlicher Größe aus dem Gebiet des Freilichtmuseums, vier maßige Hechte aus dem holsteiner See, alle abgelaicht trotz der Kälte. Die Versuche auf Silber und Aluminium an der freien Ostseeküste blieben jedoch erfolglos. Der Versuch auf eine Bachforelle im Kieler Umland auch. Leute, es ist noch Winter, wer es nicht glaubt, soll morgens um 6:45 mit dem E-Bike Richtung Nordweseten zur Arbeit fahren. Ja, der Raps blüht. Aber an Land. An der Küste und im Wasser ist Spätwinter.
- Kommentar vom 04.05.2023 06:08:51 Lieber Dr.Fish, wieder mal herzlichen Dank für Deinen Eintrag und Deinen Bericht. Hawaii II finde ich eine sehr schöne Bezeichnung Ich hörte kürzlich folgendes: "Warum soll ich mir hier eine Villa für 5 Mio kaufen, ich könnte es nicht, wenn man für die Hälfte davon eine Villa in Florida oder an einem Lachsfluss bekommen kann." Die Sehnsucht nach der wärmenden Sonne ist da. Auch bei mir. Heute morgen sind es hier wieder nur knapp über 0 Grad. Das ist winterlich. Grüße aus Gettorf I von Udo
Oldbutspicy, Zwischen den Meeren, 04.03.2023 18:00:18
Nee Leudde ich hab weder ne Mefo.. nicht mal einen Schlipsträger und auch noch kein Ostseesilber in diesem Jahr rausgeholt. Was mich aber echt traurig stimmt... in unseren Binnengewässern, zumindest vor meiner Haustür, geht es mit dem Fischbestand wirklich den Bach runter. Habe ein paar Jahre an den Wechsel.. 7 gute.. 7 magere Jahre geglaubt. Doch die Regel hat ähnlich wie alte Bauernregeln wohl keinen Wahrheitswert heute mehr. Leudde ! wie kommt ihr damit zurecht? Ich könnt heulen!
- Kommentar vom 05.03.2023 17:53:41:
Das ist ja eine Überraschung, Oldbutspicy. Gerade habe ich den Priest, den ich mal von Dir vor Jahren bekommen habe, wieder kurz in der Hand gehabt und dabei an Dich gedacht. Bei diesen kalten Temperaturen gehe ich neuerdings nicht mehr los. Es ist noch gar nicht so lange her, da konnte Deine Kältempfindlichkeit nicht nachvollziehen. Dein Versuch mit beheizbaren Schuhen und Handschuhen. Das brauchte ich alles nicht :-) Mensch, schön von Dir zu lesen!
Ich kann mich noch daran erinnern, dass wir mal einen Deal gemacht haben. Ich wollte Hecht. Du Dorsch. Wir haben uns über ein Tauschverhältnis geeinigt. Es ist aber nie zum realen Tausch gekommen. Ich konnte keine Dorsche mehr fangen. Also nicht nur vor Deiner Haustür im Süßwasser sieht es nicht gut aus. Auch hier im Salzwasser, im Ostsee, läuft es nicht so wie früher. Wenn wir einen neuen Deal Dorsch gegen Hecht machen sollten: 1 Dorsch für 10 Hechte. Das wäre mein Vorschlag :-) Wenn ich mir die Meldungen über Hechtfänge so ansehen, Gruß an Kajak-Rudi und an Dr.Fish, dann nehme ich Hechte nur unter 1m und nur dann, wenn sie nach dem Fang sofort abgezogen wurden :-) Bei Anruf Barsch: Wenn das große Fressen der Barsche bei Dir im See stattfindet, wollten wir zusammen los. Barsch war Dein Lieblingsfisch in der Küche oder auf dem Grill. Leider hat das große Fressen der Barsche nicht mehr stattgefunden. Das Wasser war zu klar geworden. Der Nachwuchs braucht eher trübes Wasser. Ja, so ändern sich die Zeiten. Ich hatte einmal das Glück und konnte einen gigantischen Barsch aus dem Graben ziehen. Normalerweise esse ich Fisch immer frisch. Der Barsch kam in den Froster. Ich wollte mit "meiner" nach Norwegen. Beim Aufschließen der Haustür hörte ich es piepen. Frosteralarm. Der Barsch, und der Rest, war aufgetaut und verdorben. Naja. Es seit der Zeit viel passiert. Von dem "alten Schwarten" hörte ich von Dir. Er hat die Fischerei an seine Tochter abgegeben. Hörte ich. Die neue Generation übernimmt das Schiff.
Ich erinnere mich noch an Deinen Bau des Holzofens im Garten. Tolle Geschichte.
Von dem Fang weiterer Steinbutt habe ich leider nichts gehört.
Meerforellen stehen bei mir weiter ganz oben auf der roten Liste. Statt sie regelmäßig zu jagen, unterstütze ich seit diesem Jahr einen Verein, der den Bestand der Meerforellen sichern möchte. Es sind Laichbetten entstanden. Die Auen sind durchgängig geworden. Da ist einiges passiert in den letzten 20, 30 Jahren. Die Beträge, die ich durch das Klicken auf die Werbeanzeigen einnehme, spende ich vollständig und zukünftig an den Verein. Das ermöglichen die Kollegen, die hier bewusst und dosiert klicken. Die alte Bauernregel: Nur wer sät, kann ernten, ist wohl zeitlos gültig :-)
Die von Dir erstellte Animation ist mittlerweile bei youtube angekommen. Das habe ich bemerkt: youtube_ist_ab_sofort_gesperrt/watch?v=fGSP0QvAltQ So wie die Heringe dort ziehen tun sie es an Tiessenkai wohl nicht mehr. Die alte Schleuse ist geschlossen. Dort sind Bauarbeiten. So ändern sich die Zeiten und wir uns in ihnen.
Das wars von mir auf die Schnelle Grüße in das schöne Binnenland von Udo nun aus Gettorf
Dr.Fish, Ostufer JWD, 27. Januar 2023, 11:11
So, nachdem ich die Neujahrswünsche schon im Gästebuch loswerden konnte, kann ich nunmehr Vollzug melden. Immerhin ein mal zu zweit rudernd über den Holsteinsee bei schönstem Wetter und nahezu Windstille am vergangenen Samstag. Das war überaus erfolgreich, einige Portionen feinstes Winterhechtfilet sind in der aktuellen Woche grätenfrei geschnitten durch die Pfanne geschliddert. Noch sehr wenig Laichansatz bei den Kollegen, nicht viel mehr als im Sommer. Petri an alle !
- Kommentar vom 14.02.2023 11:02:34: Moin Dr. Fish, wieder Danke für Deinen Eintrag. Ich habe es zwischenzeitlich auch begriffen. Dein erster erfolgreicher Fischzug diente zur Befüllung des Gartenteichs. Zur Erhaltung des Fischbestandes hast Du nun vorsorglich einen Fischräuber entnommen. Guten Appetit. Ich hatte mit Kajak-Rudi und Köhler mal einen Hecht Filetier Nachmittag. Ich kann dir sagen, dass ich heute genau so diletantisch an das Filetieren des Hechtes gehen würde, wie vor dem "Coachen" durch Kajak-Rudi. Immerhin weiß ich, dass dem Hecht so schnell als möglich die Haut abgezogen werden soll, damit der Fisch besonders gut schmeckt. Kajak-Rudi hat dafür eine spezielle Vorrichtung an seinem Kajak.
Du hast es formuliert: "..grätenfrei durch die Pfanne geschliddert..." Kajak-Rudi ist nicht nur beim Angeln besonders kunstfertig. Aus der Küche bringt er auch "Hecht-Burger", die absolut grätenfrei sind und wie Döner schmecken. Auf keinen Fall nach Fisch. Falls mal eine Gräte gefunden werden sollte, was vermutlich nur alle 10 Jahre ein halbes Mal vorkommen dürfte, wird diese Gräte hochgehalten und dem Koch mit dem laut ausgesprochenem Wort G r ä t e vorgehalten. Angler haben es manchmal schwer. Kochende Angler haben es noch schwerer :-)
"..grätenfrei durch die Pfanne geschliddert..." Sehr gut!!!
Kajak-Rudi hat eine Water-Wolf. Ich habe einen Fleisch Wolf. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich mal einen Hecht mit in die Küche bringen sollte (doch doch, hatte ich schon mal am Haken), würde ich mich zur Zubereitung von Hechtklößchen entscheiden. Die habe ich bisher noch nicht zubereitet. Ich kann nur den Hut vor euch Hechtfiletierern ziehen.
Es könnte gut sein sein, dass wir uns in dieser Saison beim Heringsangeln am Kanal JWD, im Westen was neues, treffen. Spätestens bis dahin Petri Heil Udo

Dr.Fish, Ostufer JWD, 17. Januar 2023, 16:01
Moin und ein frohes neues Jahr an dich Udo, und all die Gleichgesinnten! Obwohl ich noch nicht losgekommen bin, ein kurzes Lebenszeichen von der unmittelbaren Ostseeküste meinerseits. Die Vorfreude auf eine schöne Fischwaid mit Schleppfischen auf den Holsteinseen hat sich bei mir noch nicht in Aktivität verwandelt. Entweder irgendwelche Termine, wiederkehrende Volksseuchen oder die oft erst umittelbar vorher angesagten Wetterwidrigkeiten haben mir bislang im neuen Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Immerhin nicht ganz Schneider, habe ich für die Köderfischtruhe und den Gartenteich mit einem kurzen Kescherstreich ohne Sicht an einer geheimen Geheimstelle das Netz ratzfatz voll gemacht. Kurzum, ich hatte schon reichlich Fische in der Hand, die allermeisten sind wieder zurück im Element. So kann es mit der Angel in der Hand demnächst weitergehen.
- Kommentar vom 25.01.2023 08:53:16: Petri, Dr.Fish, zu DEM Fang. Ich hatte auch Fisch in der Hand :-) Auf der Packung aus Norwegen stand u.a. :gefangen am. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich glaubte nicht, dass dieses große Stück Lachsfilet von einem Wildlachs stammte. Ich tippte eher auf einen Übersetzungsfehler oder sowas. Nein, nein, Irreführung der Verbraucher halte ich für vollkommen ausgeschlossen :-(
Wir hatten hier ja vor einiger Zeit das Thema: Wann ist ein Fisch frisch? Auf dieses Thema möchte ich nun zurück kommen: Beim Öffnen der Verpackung roch es leider überhaupt nicht nach frischem Fisch. Sofort bereute ich meine Kaufentscheidung. Die 3 S-Regel fiel mir ein. Das zweite S = Säuern, um den Geruch zu überlagern, wäre hier angebracht gewesen. Ich habe dies nicht gemacht sondern einen Teil des Lachsfilets nach dem Abspülen und Trocknen gleich in die Pfanne gegeben. Ich habe das Filet auf der Haut gebraten. Es dauerte nicht lange und es roch, für mich überraschend, sehr angenehm nach gebratenem Lachs. Es roch frisch. So wie es sein sollte. Der Geschmackstest überraschte mich ebenfalls. Das Lachsfilet schmecke mir ausgezeichnet. Vielleicht sogar besser als eine Meerforelle in iki fish Qualität :-) Vorläufiges Fazit: Vielleicht ist die Frische des Fisches nicht unbedingt Voraussetzung für den besonders guten Geschmack? Es bleibt weiter spannend. Ich war zwischenzeitlich auch nicht los. Ich fand das Wetter nicht besonders einladend. Na ja, und dann habe nicht mehr die richtige Bekleidung :-) Dann ist da auch immer der große schwarze Hund :-) Ach, irgend eine Ausrede habe ich immmer :-) Ich habe zwischenzeitlich mit ein paar Kollegen gesprochen. Die handhaben es wie ich. Wir hoffen ständig auf ein wenig Sonne. Einmal hatten wir ein paar Stunden Sonne. Boh, das tat gut. Statt zum Angeln musste ich in den Garten. Den letzten bzw. ersten Knoblauch in die nur an der Oberfläche gefrorene Erde bringen. Ob das gut geht, weiß ich noch nicht. So ein frischer Knoblauch aus dem Garten mit frischem Fisch, das ist schon was ... Wind heute in Gettorf 2 bft. Am Kiel Leuchtturm 5 bft. Luft knapp unter 0° Celsius. Ich werde deshalb heute im Homeoffice ein wenig "forschen". Grüße nach JWD von Udo

Kajak Rudi, Kiel, 26. November 2022, 19:29
Moin Udo, heute gings aufs Süsswasser, meine neue Water Wolf ausprobieren. Hechte stehen jetzt tief, das war klar. Also Kamera montiert Köder dran und ab gings. Nach einer Stunde gab es den ersten Fisch, nach dem Drill fiel mir dann auf, dass man die Kamera nicht nur einschalten muss sondern auch auf "record" drücken muss. Also musste noch einer her. Klappte nach einer weiteren Stunde auch. Die Qualität ist top der Bildausschnitt muss noch montagemäßig verbessert werden. Viel interessanter noch sind die Fische die einfach so zu sehen sind. Verfolgende Hechte ohne Biss, neugierige Barsche und Fische, die nicht identifizierbar sind, weil es zu wenig Licht gab. In jedem Fall wieder ein neues Spielzeug, das Spass macht. Petri
- Kommentar vom 26.11.2022 22:10:02: Moin Rudi, Du bist immer für eine Überraschung gut. Sensationeller Bericht und Aufnahmen. Ich versuche mal, das Video des kompromislosen Bisses des Hechts zu zeigen. Dauert ein wenig. Petri und Grüße von Udo
Kommentar vom 26.11.2022 22:11:46: Ergänzung: des Hechts / nun zeigen statt seigen
Kommentar vom 26.11.2022 22:13:19: Petri
Dr.Fish, Ostufer JWD, 07. November 2022, 08:36
Moin Udo, liebe Gemeinde, ist ja sehr interessant hier, Danke allen Autoren für die tollen Infos, damit kann ich persönlich etwas anfangen. Selbst war ich nicht los, aber die Meldung aus meinem Holsteinsee lautet, dass die Barsche sich nicht an den Klimawandel, sondern an den Stand der Sonne halten. Sie sind wohl weg für dieses Jahr. Vor zwei Wochen Eimer voll, jetzt null. So ist das jedes Jahr. Sie stehen dann offenbar mit extremer Dichte irgendwo im See, und wehedem, die Kormorane entdecken solche etwa zehn Kubikmeter Fisch... Also: Beginn der Pike- Schleppsaison für mich !
- Kommentar vom 17.11.2022 20:46:31:
Dann mal Petri beim Biken mit dem E-Bike und beim Piken. Ja, die Barsche...Ich sollte immer mal von einem Kollegen aus dem Bereich Malente angerufen werden, wenn das große Fressen der Barsche einsetzt. Das soll die letzten Jahre leider nicht stattgefunden haben. So ein voller Eimer mit Barsch? Das wäre ein Traum. Nächstes Jahr, sofern die Kormorane noch ein paar m³ Barsch übrig lassen. Petri Heil beim Schleppen wünscht Udo

News 06.11.2022 Ich weiss nicht, ob die Frage, die Achim A 5353 hatte, für ihn beantwortet ist. Seine Frage, sie wurde vor langer Zeit gestellt, war: Stammt die Bisswunde an dem Hecht von einem anderen Hecht oder von einem Kormoran. Seine Kollegen und er waren sich nicht sicher. Was meint ihr?

© Achim A 5353: Bisswunde von einem anderen Hecht oder von einem Kormoran?
© Achim A 5353: Bisswunde von einem anderen Hecht oder von einem Kormoran?

Ich habe mich an das Foto eines Herings erinnert, der von Klondikecat gefangen wurde. Dieser Hering am Vorfach sollte Beute eines Kormorans werden. So sieht die Angriffswunde aus:

Dem Kormoran entrann er, Klondikecat hingegen nicht. Herbsthering in Kiel mit Kormoranbiss
Dem Kormoran entrann er, Klondikecat hingegen nicht

Dr.Fish, Ostufer JWD, 01. November 2022, 12:09
Moin Udo, Moin an alle ! Noch mal zum Thema Größe der Hechte und Fernbleiben der Flussbarsche im See. So viel Barsch wie vor anderthalb Wochen habe ich im Holsteiner See noch nie erlebt. Allerdings klebten diese am Grund, es mag ein Jeder für sich Schlüsse zur Technik ziehen. Nun hörte ich von einer Fangflaute in derselben Tiefe, das mag aber an der (mangelnden) Übung des Angelbruders gelegen haben. Das mit den Hechten kann ich voll bestätigen. Ich habe es nicht geschafft, 2022 einen Hecht unter 80 Zentimeter Länge ins Boot zu holen. Woanders war ich auf Hecht allerdings nicht los.
Moin Dr.Fish, schönen Dank für die Informationen. Grüße Udo

Achim A5353, Schluensee, 29. Oktober 2022, 08:55
Moin Udo, hallo zusammen, Rudi im Schluensee werden viele 60 - 70 er Hechte gefangen. Bekannte Stellen ab Kossauer Badestelle bis Dörnicker Badewiesen in 5 - 8 m . Die großen Hechte Vor der Behlerbucht in ca. 20 m Tiefe. Barsche werden leider nur vereinzelt gefangen. VG Achim
Moin Achim A5353, Danke! Udo

Kajak-Rudi, Kiel, 28. Oktober 2022, 21:43
Moin zusammen, genau Fliese, Fangmeldungen wollen wir lesen, deshalb heißt die Rubrik so, vermute ich. Ich habe heute in Plön einen schönen Hecht überlistet. Meiner Meinung nach stehen die momentan recht tief. Ich habe in diesem Jahr nur ü 80 Hechte gefangen. Geht das nur mir so? Wo sind die 60er? Barsche konnte ich nicht finden. Rudi

Dr.Fish, Ostufer JWD, 24. Oktober 2022, 09:04
Moin Udo, lieben Udo- Fangemeinde, Freitag auf einen Abstecher runter an den Strand. Eine planschende Forelle angeworfen, und hing sogleich. Sah beim Planschen aber größer aus, schwimmt also weiter. Sonntag dann früh auf und raus auf den See, die Zahl der Flussbarsche, die sich in etwa sechs Metern Wassertiefe für jegliche Art von Zockern interessierte, war mehr als beachtlich. Keine Riesen, aber wirklich viele. Am Ende war die Rutenspitze dann auch noch kaum aus dem Wasser zu halten, ein fetter und hungriger Esox, der die Metermarke um Haaresbreite verpasste, wollte auch noch mit. Ich mag den Herbst, wirklich.
Moin Dr.Fish, Herbst finde ich auch gut. Dein Eintrag könnte ->besonders<- für Kajak-Rudi interessant sein. Grüße von Udo

Schöner Barsch aus «dem Graben» Schöner Barsch aus «dem Graben»

In Rendsburg ist bestimmt schon Süßwasser im Graben.

Dr.Fish, Ostufer JWD, 13. September 2022, 08:04
Am Wochenede hat es aber für einige Portionen Barschfilet mit dem Zocker, und einen sehr schönen Aal auf Wurm im Holsteiner See gereicht.


heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen barsche hechte zander
binnen.htm © 2011/2024 udo krummrey gettorf