Start

Angeln

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Dorsche in Kiel

Dorsch in Kiel
Dorsch in Kiel

• Dorsche in Kiel in der Saison 2017

• Dorsche in Kiel in der Saison 2016

Situation Mai / Juni 2015: Hier im Bereich werden beim Angeln vom Ufer viele sehr kleine Dorsche gefangen: Babydorsche. Viele Dorsche sind größer als Baby­dorsche aber leider auch unter­maßig. Selten sehe ich einen maßigen Dorsch.

Fishfinder hat zum dem Thema Babydorsch Informationen zum Wachstum von Dorschen im Gästebuch mitgeteilt:
«In einem Bericht über das Ozeaneum in Stralsund wurden Dorsche gezeigt. Bei normaler Fütterung im ersten Jahr bis ca. 25cm, im 2ten Jahr bis zu 4kg und im 3ten Jahr zugelegt auf über 10kg!! Das ist angeblich die normale Wachstumsrate von z.B. Dorschen mit gutem Futterangebot wie vor Norwegen. Ostsee gilt als futterarm (wusste ich nicht) mit dadurch bedingten schlechteren Wachstumsraten. Wie genau wurde dann leider nicht mehr mitgeteilt. Aber von unseren eigenen Fängen wissen wir, dass unsere Dorsche zwar auch mal Hering oder Tobi im Magen haben aber meistens doch voll sind mit Krebsen. Die neue Brigitte-Diät „ Krebs satt” :-)»

Wieviel cm wächst ein Dorsch in einem Jahr? Die Frage wird im anglerforum-sh sehr schön für unseren Bereich beantwortet:
1. Jahr bis 20cm
2. Jahr bis 32,5cm
3. Jahr bis 42,6cm
4. Jahr bis 51,6cm

Besonderheit 9/2012: Abgemagerte Dorsche!

Im anglerforum-sh gibt es beste Informationen zum Thema Spinnangeln auf Dorsch

Auszug aus meinem Fangbuch vom 10.09. 2009:

14:00-21:00 Wind N/NW 4->2bft, Luft 18°, Wasser 17°
15:00Uhr 2 Dorsche
17:00Uhr 2 Hornhechte
20:00Uhr 3 Dorsche
20:15Uhr 1 Meerforelle
20:30Uhr 2 Dorsche
20:45Uhr 1 Hornhecht

Sieben Dorsche auf einem Fischzug! Von der Menge her war das für mich eine außergewöhnlich hohe An­zahl von Dorschen. Ich habe die untermaßigen Fische vorsichtig zu­rück­gesetzt und dann aufgehört zu angeln. Allgemein gab es viele Dorsche. Sie waren fast alle untermaßig. Ich konnte im Lauf der Zeit sehen, wie sich der Dorschbestand erholte, wie die neue Generation heranwuchs. Hoffentlich sind ein paar Heringsfresser dabei. In 2014 habe ich bis Juli keine großen Dorsche bei mir im Bereich gefangen. Leider. Weil so viele kleine Dorsche unterwegs waren, habe ich mich beim Angeln auf Dorsch sehr zurück­gehalten.

Im Herbst 2010 ist die Fangsituation für Dorsch hier aus meiner Sicht besser als in 2009. Ich fange mehr maßige Dorsche als im letzten Jahr. Hier im Bereich habe ich einen Fischer gesehen, der hat Dorsch um Dorsch nach dem Fang von der Leine abgerissen und die Dorsche ver­ächtlich vom Boot in das Wasser geschmissen. Die Anzahl von Dorschen, die dort zurückgeworfen wurden, habe ich in den letzten Jahren zusammen nicht gefangen und werde sie in meinem Restleben sicher auch nicht fangen! Waren die Fische untermaßig? Was ist, wenn der Fischer täglich herausfährt?

Im Oktober 2010 wurde die Fangquote für Dorsch für das Jahr 2011 von der EU für die östliche Ostsee um +15% und in der westlichen Ostsee um +6% erhöht. Die Fangmenge von Hering wird um 30%, Sprotte um 25% und von Lachs um 15% ge­senkt. Der Rück­wurf von Fischen soll vermindert werden.

Fischer werfen kleine Fische zurück, weil sie hoffen, dass sie beim nächsten Fang größere Fische fangen. Die zurückge­worfenen Fische überleben den Rückwurf vermutlich oft nicht. Diese Fische werden nicht auf die Quote angerechnet. (Quelle: spiegel.de) Würde das Mindestmaß für Dorsche von 38cm auf 35cm ge­senkt werden, könnten kürzere Fische angelandet werden. Das würde Treibstoff sparen und der Umwelt zu Gute kommen sagt Quelle: LSFV.

Unsere Dorsche sind Frühjahrslaicher. Sie laichen von Mitte Februar bis Mitte April über tiefem Wasser (20m) der west­lichen Ostsee. Sie können über 20 Jahre alt werden. Solche Dorsche habe ich hier im Strand­bereich noch nicht gefangen. Ich kenne sie nur aus den Erzählungen von Kollegen, die hier auf­ge­wachsen sind und seit der Kindheit hier geangelt haben. Der Fang von Meterdorschen soll früher üblich gewesen sein. Früher, dass muß etwa 1950 gewesen sein.

Torsk, Kabeljauw, Badejo, Bacalhau. Portugal: Ab und zu finde ich den Hinweis, dass es in Portugal keinen Namen für den frischen Dorsch geben soll. Toni, ge­boren in Porto, damit ein echter Portugiese, teilte mir mit, dass auch lebende Dorsche in Portugal benannt werden können: Der Name ist Bacalhau. Er hat auch ein Rezept zur Zubereitung des Bacalhau.

Diese Seiten wurde aus dem Netz genommen.
Freizeitangler fangen erhebliche Mengen von Dorsch in der westlichen Ostsee.
Freizeitangeln: Mehr als 85% der Dorschfänge erfolgen durch Kutter- und Bootsangler.
Diese Seiten wurde aus dem Netz genommen.
Der Dorsch hängt an der Angel.

Brilliante Analyse im Kutterboard zum Thema von HEINRICH. Gratulation von dieser Stelle zu DER Arbeit!!!

Aus den o.a. Berichten des von Thünen Institus ergibt sich u.a. folgendes:

Beim Brandungsangeln sollen ca. 13% aller ge­fang­enen Dorsche gefangen werden. Nach meiner Ein­schätzung wird es bald (wann?) staatliche Regel­ungen geben, die zumindest das Boots- und Kutter­angeln einschränken werden. Vielleicht wird das Brandungs­angeln auch betroffen sein. Beim Watangeln und Trolling werden zusammen etwa 2% von allen ge­fangenen Dorschen gefangen. Regel­ungen sind hier eigentlich entbehrlich. Damit Vorschriften ein­fach hand­hab­bar sind, wird es vielleicht ein Uferfangverbot oder eine Fangquote geben? Davon wäre ich dann auch betroffen ...

2015 dürfen in der westlichen Ost­see sieben Prozent weniger Dorsche als in 2014 gefangen werden. Die Fangquote für Hering im Bereich der westlichen Ostsee wurde für 2015 um zwöf Pro­zent ange­hoben.
Für 2016 soll die Quote in der östliche Ostsee um 20 Prozent sinken. Die Senkung für die westliche Ostsee ist noch unklar. Einzelheiten Fangquote Dorsch 2016 hier klicken.

Der folgende Artikel erhält eine besondere Aktualität: Unrichtige Alters­be­stimmung von Dorschen.

News 19.11.2014 Ein langjähriger Begleiter dieser Seiten, Kuddl, hat mir einen Link gesendet. Es geht um Jungdorsche, die markiert und vor Fehmarn aus­ge­setzt wurden. Zum Artikel hier klicken. Herz­lichen Dank dafür, Kuddl. In dem Artikel kann man lesen, wie die Dorsche erkannt werden können und warum es sinnvoll ist, den Fang an das Rostocker Thünen-Instituts zu melden. Ob Jente in Dänemark jemals einen so ge­kenn­zeich­neten Dorsch fängt?

Hier kann ich sehr schön sehen, wie nach dem Erkennen eines Problems, der unrichtigen Alters­be­stimmung bei Dorschen, Arbeiten zur Verbesserung der Kenntnisse aufgenommen werden! Oder soll ermittelt werden, wie viele Dorsche von den Anglern gefangen werden um mit diesen Angaben ein gesetzliches Verbot des Angelns auf Dorsch begründen zu können?

--- Stand: 08/2015 --- Wird laufend überarbeitet.

Neu: 03.08.2015:
Das folgende brisante Thema betrifft alle Ufer- und Boots­angler: Jetzt sind die Dorsch­angler dran! --- Stand: 14.09.2015: Das Fangverbot / eine Fangquote soll wohl nicht eingeführt werden. Gleich mehr.

Am 12.10.2015 habe ich folgende Zahlen beim Thüneninstitut gefunden. Ich verwende den Link auf die Quelle hier als deeplink. Das ist für Leser komfortabel.
Die Quote ist vom Tisch.
Nach dem Link beträgt der Gesamtfang 2014 in der westlichen Ostsee im Jahr 2014 etwa 11,4 Tsd Tonnen. Davon entfallen auf kommerzielle Anlandungen etwa 8,1 Tsd Tonnen (davon Fang mit Schleppnetz 60%, mit Stellnetz 40%). Die Rückwürfe werden mit 0,5 Tsd t angegeben. Die Freizeitangler sollen etwa 2,9 Tsd t Dorsch gefangen haben.



heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
dorsche.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf