Dorsche Platte 2020

Dorsche Platte 2019

Heringe 2020

Heringe 2019

Heringsangeln

Horn­hechte 2020

Horn­hechte 2019

Makrele 2019

Meerforelle 2020

Meerforelle 2019

Zander 2019


Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch



2.334.515 Klicks

Fische fangen Fische zubereiten Kajak Kiel Datenschutz Impressum

Hering, Makrele, Dorsch, Zander im Bereich Kiel

Das Angeln nach Heringen und das Spinn­angeln nach Meer­forelle, Dorsch, Horn­hecht, Zander, Barsch und Makrele vom Ufer im Bereich Kiel / Rendsburg / Eckernförde ist mein Hobby. Auch in der Saison 2020 verwende ich nur die beste Aus­rüst­ung und die besten Köder, um Meer­forelle, Makrele, Her­ing, Dorsch, Zander oder Horn­hecht in höch­ster Quali­tät auf den Teller zu bekommen. Herzlich Will­kommen auf meinen privaten Seiten.

News 26.06.2020 Doch, doch, ich bin still alive und mir geht es super gut. Jedenfalls brauche ich kein Hawaii. Guenni 1959 empfielt das Gucken eine Reportage über Lachse. Nach dem Gucken des Films „Die Gier nach Lachs” isst er keinen Lachs mehr. Außer seinen selbst gefangenen! Die Reportage ist bis zum 20. Juli 2020 bei Arte in der Mediathek. Ich habe bis jetzt nur die ersten Sekunden gesehen :-)

Ich war kürzlich am Kai. Ohne Angel. Petrifisch und Sellfisch habe ich knapp verpasst. Dafür war Klondikecat, in kurzer Hose, mit einer Leihangel am Start. Die legte er schnell aus der Hand. Wir haben schön geklönt. G und N, mit Corona Frisur, waren auch vor Ort. Außer einigen Hornhechten in Schnür­senkel­dicke kamen keine Fische heraus. Dorsche sind in den letzten Wochen dort kaum zu fangen gewesen. Das Besteck hält sich noch im Kanal auf. Wenn die kleinen Heringe ins Salzwasser kommen, werden sich die Räuber, auch Makrelen, einstellen. So ist jedenfalls die Hoffnung.

Wegen dieser fast aussichtslosen Situation was Fischfang angeht, in Eckernförde liegen jeden Tag Netze und Aalreusen, habe ich mich der Gartenarbeit gewidmet. 1 1/2 Jahre ohne Unkraut jäten hat Spuren in meinem kleinen Garten hinterlassen. Heute war ich allerdings mal so richtig zufrieden mit meinen Arbeits­ergebnissen. Mittlerweile kann ich nicht mehr alle Pflanzenarten benennen, die hier wachsen. Die Wildbienen sind nicht mehr so zahlreich wie im letzten Jahr. Es gab noch keine Wild­bienen­ein­flug­schneise. Unterschiedliche Arten von Wildbienen habe ich allerdings schon gesehen. Die kleinen roten Beeren der Felsenbirne sind von den Amseln innerhalb kurzer Zeit abgefressen worden. 2 (i. Wo. zwei) Erdbeeren habe ich vor Vogelfraß mit einem großen Korb geschützt. Morgen ist die Ernte!

Ich konnte ein Bild von Mückenstichen im Fussbereich von Freewilli sehen. Er meinte, die sehen aus wie die Bisse von Kreuzottern :-) Diese Stiche hat er am Canale Grande erhaltenb. Ich werden das Mückenabwehrmittel, dass wir auf dem Osdorfer-Treffen von Köhler bekommen haben, demnächst ausprobieren. Falls das nicht helfen sollte, gurgel ich mit jhasdfag oder bestrahle mich innerlich mit UV-Licht. Aber wie? Das soll gegen Corona wirken.

Ich komme bald noch mal auf das Filetieren des Hechts zurück. Auch auf die Zubereitung mit Salbei: Damit bin ich durch. Vollkommen. Von dem Fang von sehr schönen Hechten in letzter Zeit hörte ich von unterschiedlichen Kollegen.

Hier der Link zu meinen Geheimseiten :-) Danke dafür an Surfer. Dieser findex ist nicht mehr aktuell.

Euch allen noch ein paar heiße Stunden. Morgen könnte es Gewitter und Regen geben. Petri für alle!
News 08.06.2020 Der späte Dank geht an Flosse und Pillepalle für das Senden der Bilder.

Eine Meerforelle auf Wattwurm beim Plattenangeln? Das ist eher selten. Vor Jahren hat Frido solch einen Fang mitgeteilt. Nun ist es Pillepalle, der einen solchen Fang meldet:

©Pillepalle Diese Meerforelle hat Pillepalle beim Brandungsangeln am 27. Mai 2020 gefangen ©Pillepalle Diese Meerforelle hat Pillepalle beim Brandungsangeln am 27. Mai 2020 gefangen

Hier sein Bericht: pillepalle, Kiel, 28. Mai 2020, 20:31 «Hallo Udo, hallo Angelfreunde, gestern Abend konnte ich beim Brandungsangeln am Strand ... eine Meerforelle von 44cm landen. Köder waren Wattwürmer. Klar. Eigentlich war ich auf Plattfisch aus, doch unverhofft kommt oft. Das war der einzige Fisch des Abends.
Grüße pillepalle»

Es ist das erste Mal auf diesen Seiten, das ich ein Foto zeigen kann, auf dem Wolfsbarsche zu sehen sind, die in Bülk aus dem Wasser kamen. Flosse, ja, diese Bilder sind für diese Seiten interessant. Sehr sogar. Danke dafür.

©Flosse Diese Wolfsbarsche konnte Flosse in Bülk am 6. Mai 2020 fotografieren ©Flosse Diese Wolfsbarsche konnte Flosse in Bülk am 6. Mai 2020 fotografieren

Flosse, Bülk, 06. Mai 2020, 15:12
« ... Wir haben im Wasser drei küchenfertige Wolfsbarsche gefunden, feinsäuberlich ausgenommen, selbst die Kiemen entfernt. Dies ist uns ein Rätsel. Ich wusste bis heute nichtmal, dass die in der Ostsee vorkommen. Und warum liegen die küchenfertig im hüftiefen Wasser? Einzige logische Erklärung, dass die ein Kajak-/Bellyangler „verloren” hat. Oder hat jemand eine andere Idee? ... »

Ja, ich habe eine andere Idee :-)

In Arbeit ...

Hier wird ein Steinbeißer Hecht aus Juni 2020 filletiert Hier wird ein Steinbeißer Hecht aus Juni 2020 filletiert

©Kajak-Rudi So sehen seine selbstgemachten Hechtrouladen aus: Sehr lecker! 5 Sterne ©Kajak-Rudi So sehen seine selbstgemachten Hechtrouladen aus: Sehr lecker! 5 Sterne

Juni 2020: Würfel aus Hechtfilet mit Salbei, Schinkenwürfeln und Blüten der Ringelblume zusammen in meiner Pfanne Juni 2020: Würfel aus Hechtfilet mit Salbei, Schinkenwürfeln und Blüten der Ringelblume zusammen in meiner Pfanne
News 07.06.2020 Ich war weiter schreibfaul. Ein paar Bilder und Geschichten habe ich noch in der Pipeline. Fish­finder hat seinen ersten Zander im Kanal gefangen. Guenni 1959, Köhler und DetiOne haben gestern wieder Hornhechte gefangen. Kollega, der Kumpel von DetiOne, hatte eine gute Meerforelle am Haken. Diese Meerforelle konnte sich befreien.
Kajak-Rudi konnte Hechte, ohne Hörner, fangen. Deshalb fahre ich zu ihm. Er hat scharfe Messer. Die Akkus meiner Knipse sind voll. Ich werde sicher ein paar Bilder vom Filetieren eines Hechts machen.
Die Bilder werde ich zusammen mit Bildern der von Pillepalle gefangenen Meerforelle hochladen. Die Bilder von den Wolfsbarschen aus Bülk sind angekommen. Flosse hat sie fotografiert und mir per Mail gesendet. Danke dafür!
Ich sehe schon, das wird eine Nachtschicht.
Weiter viel Petri für alle Leserinnen und Leser.
News 26.05.2020 Der Raps hier in der Gegend hat fast ausgeblüht. Trotzdem fängt man hier noch Hornhechte. Und, wenn ich mir die Fangerfolge von Guenni 1959 ansehe, nicht zu knapp. Guenni 1959 fängt immer noch ziemlich viele Hornhechte. Petri Heil.
Früher war es ein besonderer Angeltag, wenn man Hornhecht, Meerforelle und Dorsch von einem Fischzug mit nach Hause brachte. Das war der Kieler Angler Triatlon. Hier in der Gegend werden im Moment viele Dorsche in etwa 30cm Größe gefangen. Die Zeiten, in denen man Stellen hatte, bei denen man sicher einen Dorsch fangen konnte, sind anscheinend vorbei. Statt der Dorsche können nun Köhler, Makrelen oder sogar Wolfsbarsche gefangen werden. Achim A5353 hat vermutlich einen Lippfisch am Band gehabt. Köhler hat kürzlich einen kurzen Sandaal gefangen. Er wird damit keinen Pfannkuchen zubereiten sondern den Sandaal einfrieren und ihn irgendwann als Köder verwenden. Von PapaA habe ich erfahren, wie man Sandaale fangen kann. PapaA und Jörg aus der Wik kennen sich. Um den Fang von Jörg aus der Wik geht es heute:

©Jörg Diesen Köhler hat Jörg aus der Wik im Mai 2020 in Kiel gefangen ©Jörg Diesen Köhler hat Jörg aus der Wik im Mai 2020 in Kiel gefangen

Jörg aus der Wik hat diesen Köhler mit einem Savage Gear Seeker ISP 87 16g, ca. 1 m unter der Oberfläche gefangen. Diese Information hat er auf eine Frage von Nordan weitergegeben. Damit kennt Nordan nun weitere Details zum Fang des Köhlers.
Ich habe kürzlich das Fangboot von Kajak-Rudi bestaunen dürfen. Eins ist klar: Ich werde mich nie in so ein Teil setzen. Das wäre für mich lebensgefährlich. Irgendwie sieht ein geschlachteter Hornhecht aus wie ein Kajak:

Frischer Hornhecht in der Küche Frischer Hornhecht in der Küche

Eine Antwort schulde ich Kajak-Rudi noch. Rudi, hier sind zwei Rezepte für Dich. Zunächst ein Rezept zur Zubereitung einer Hornhecht Brühe. Dann das Rezept zur Zubereitung eines Hornhecht Fonds.

Wir hatten kürzlich vom Filetieren eines Hechts ohne Hörner gesprochen. Dein Rezept für Hechtrouladen habe ich noch. Dazu gibt es eine sehr schöne Geschichte. Neudeutsch würde man auch von Narrativen = Geschichten sprechen :-) Solche Narrative hört man am Lagerfeuer.

Hechtroulade in Kiel. Rezept von Kajak-Rudi, Hecht von Köhler
Das Hecht Filetiertreffen steht noch aus. Köhler, Fishfinder, Brommi (?) und der Lead Manager Kajak-Rudi sind dabei. Leider erst nach Aufhebung der Corona Beschränkungen.
News 25.05.2020 Ich habe gerade ein (blutiges) Bild von Jörg Wik in meinen Mails gefunden. Ich habe nachgegfragt, ob ich das so auf die Seite 1 bringen kann. Das Bild ist Klasse. Kleinen Moment.
Gruß jeweils an Antiton und Peter.
News 22.05.2020 Ich habe ein paar Nachfragen bekommen, ob es mir gut gehe. Ja, es geht mir bestens. Ich war nur schreibfaul und wer Giersch, Pfefferminze und Quecke kennt, weiß, dass ich ordentlich in der Sonne geschwitzt habe. Schlimm wurde es besonders dann, wenn Quecke und Pfefferminze zusammengewachsen waren.
Ich war ein paar Mal angeln. Die Fische haben den Mindestabstand eingehalten. Die Kollegen haben aber in letzter Zeit ganz gut Hornhechte gefangen. Vom Ufer. Von der Sandbank. Vom Kajak. Dickes Petri dazu von dieser Stelle.
Köhler und Guenni 1959 haben geräuchert. Aale, Meerforellen, Heringe, Regenbogenforelle, Plattfische, Hornhechte. Steelhead und Makrele waren auch dabei. So wie ich die Kollegen kenne, kommt demnächst Makrelen in den Räucherofen. Die beiden haben nicht nur geräuchert, sie haben die geräucherten Fische auch gegessen! Danke an Köhler. Du weißt wofür!
Der Froster von Fishfinder enthält keinen Fisch mehr. Er möchte jetzt Hornhechtfrikadellen machen, hat aber keinen Fleischwolf :-) Am 1. Juni wird er wieder zandern! Er hatte quasi auch eine Angelpause.
Die Womo Stellplätze, an denen ich vorbei gefahren bin, waren rappeldicke voll. Ich sollte eigentlich Besuch bekommen, Verwandschaft. Die beiden haben einen Womo Stellplatz gefunden. Hier im Bereich. 100m von einem Hornhecht Fangplatz entfernt. Es sind beides keine Angler :-) Den Stellplatz wollen sie nicht aufgeben. Ich muss sie wohl abholen? Vielleicht wollen sie hier duschen?
Die Ministerin war in SPO, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Sie meinte im NDR, es sei alles ruhig. Wenn man schon mal da ist ... ???
Danke für die Einträge.
Gruß an Kuddl. Ich melde mich.
Gruß an Freewilli und Danke für die Baiser. Die waren sehr lecker.
Heute kommen bestimmt Hornhechte heraus. Wir haben warmes, sonniges Wetter.
Petri Heil an alle, die losgehen.
Ich muss leider schon wieder flitzen. Und staub saugen und und und.
Ach ja, ob Wollfäden Hornhechte festhalten, weiß ich nicht. Seidenfäden tun es. Zahnseide aus dem Discounter zusammenwickeln. Roten Wollfaden dazu. Dann klappt es.
News 30.04.2020 Ich habe mich auf den Weg in den Bülker Bereich gemacht. FreeWilli war dort auf der Jagd nach Hornhechten. Ich wollte ihn, mit dem nötigen Abstand, dort treffen. Nachdem ich ihn am «Defekten» gefunden und ich mich vergewissert hatte, dass er meine evtl. gefangenen Horn­hechte abnimmt, habe ich einen silber­farbenen 16g Jensen Tobis an die Hauptschnur angebracht.
Jensen Tobis Blinker für die Jagd auf Hornhecht Jensen Tobis Blinker für die Jagd auf Hornhecht

Bei dem dritten Wurf hatte ich einen Hornhecht am Einzelhaken. Zunächst dachte ich, es sei ein Hänger, aber dann zeigte sich der Hornfisch von seiner silbernen Seite. Aber nur kurz. Die Bremse war nicht fest genug eingestellt. Die Schnur hing kurz durch. Dabei ist der Einzelhaken ohne Wider­haken her­aus­ge­rutscht. Das war mein ersten Corona Hornhecht dieser Saison.

Später habe ich bei einem Aufschlag des Blinkers gesehen, es war weit draußen, dass unmittelbar neben der Ein­tritts­stelle des Blinkers in das Wasser ein Hornhecht in die Luft sprang. Der Hornhecht hat sich bei dem Aufschlag des Blinkers auf das Wasser wohl sehr erschrocken :-)

Wir sind beide ohne Hornhecht gegen 21 Hundert nach Hause gefahren. Die blaue Stunde haben wir nur im Ansatz mitgenommen. Der Tag war bis etwa 17 Uhr verregnet. Danach wurde es ein sehr schöner, warmer, sonniger Abend, den wir bei klaren Wasser für die Jagd auf Hornhechte nutzen konnten. Luft = Wasser etwa 10°C.

Ich habe erstmals gesehen, dass zwei Kollegen, sie waren in unterschiedlichen Bereichen unter­wegs, die gefangenen Hornhechte ausgiebig mit Seesand abgerieben haben. Das scheint in Mode zu kommen?
News 30.04.2020 Ich habe ein wenig aufgeräumt.
News 30.04.2020 Ab 4. Mai 2020 gilt folgendes in Schleswig-Holstein:
«Die Einreise nach Schleswig-Holstein zu Tourismuszwecken bleibt auch nach dem 4. Mai grundsätzlich verboten. Gleiches gilt für Freizeitzwecke, ausgenommen Einreisen zur Ausübung kontaktarmer Sportarten sowie zum Besuch von Museen, Ausstellungen, zoologischen Gärten und Tierparks sowie botanischen Gärten.»
Quelle: Corona Erleichterungen ab 4. Mai 2020 (Manchmal ist die Seite wegen Wartungsarbeiten nicht erreichbar).
Also, irgendwie ist Angeln doch kontaktarm :-) Gruß an Deti-one und an Hakki.
Ich beobachte das Thema.
News 27.04.2020 Heute konnte ich zufällig sehen, dass diese Seiten auch in Kopenhagen, Wien und Warschau gelesen werden.
News 26.04.2020 Heute hat Surfertoni eine sehr schöne Meerforelle in sehr schöner Umgebung gefangen. Der Fangbericht kann auf der Seite Meerforelle 2020 gelesen werden.
© Surfertoni hatte am 26. April 2016 Erfolg bei der Jagd auf Meerforellen © Surfertoni hatte am 26. April 2016 Erfolg bei der Jagd auf Meerforellen
News 26.04.2020 Hier mal eine „Motivationshilfe” (Achtung: 2016 gefangen):
© Guenni 1959 Diese Meerforelle / dieser Heringsfresser wurde 201<b>6</b> gefangen © Guenni 1959 Diese Meerforelle / dieser Heringsfresser wurde 2016 gefangen
News 22.04.2020 Liebe Kolleginnen und Kollegen, das Lagerfeuer wärmt heute sehr. Herzlichen Dank dafür.
News 22.04.2020 Das Mitlesen auf diesen Seiten ist immer erwünscht. Manchmal sind 15 Besucher zur selben Zeit auf dieser Site. Das spiegelt sich leider nicht bei den Gesprächen am Lagerfeuer wider. Wie gesagt, ich spende alle Einnahmen. Danke für die Unterstützung.
News 22.04.2020 Ich habe von Kuddl-HH ein Unterwasser Bild bekommen (Comic). Darauf sind ein Fisch und ein Haken zu sehen, auf dem ein Wurm angebracht ist. Fragt der Wurm den Fisch: «Darf ich sie zum Essen einladen«? Der Fisch antwortet: «Das ist eine Fangfrage, oder?» Das war ein BRÜLLWITZ :-)
News 21.04.2020 Auf der Seite Horn­hechte 2020 geht es heute auch um das Wetter zum Fang von Hornhechten. Vielleicht war jemand los und kann die Informationen bestätigen? Dann haben wir aktuelle Informationen über die aktuellen Aussichten zum Fang von Hornhechten bei diesem Wetter. Vielleicht spart das ein paar Einträge im Schneider Buch :-)
Gruß an Deti-One, den engagierten Hornhechtjäger: Das Wetter wirkt quasi wie ein Einreiseverbot.
News 20.04.2020 Hallo Udo und Kollgen,

© Kajak-Rudi Meerforelle, Heringsfresser, 19.04.2020, offshore in der Schweinebucht gefangen
© Kajak-Rudi Meerforelle, Heringsfresser, 19.04.2020, offshore in der Schweinebucht gefangen
News 18.04.2020 So, die Fang­meldungen sind vom Ballast befreit. Es kamen noch die Einträge zu den Hornhechten, Makrelen und den wenigen Köhlern aus dem Jahr 2019 dazu. Platte sind unter Dorsche zu finden. Genauso wie Fänge vom Aal. Ich suche mal nach den alten Bildern. Die Auswertung des Gästebuchs wird noch ein wenig dauern. Das Layout wird sich noch verbessern. Petri für alle die loskommen.
News 17.04.2020 Die Corona Pandemie hat bei mir dazu geführt, dass ich viel mehr Zeit habe, um hier am Blog weiterarbeiten zu können. Die Einträge aus den Fangmeldungen und dem Gästebuch bezüglich Dorsch, Meerforelle und Hornhecht für 2020 habe ich auf die entsprechenden Seiten übertragen. Für den Hering habe ich das Jahr 2019 bereits ausgewertet. Nun arbeite ich die Einträge zu den Meerforellen, Dorschen und Hornhechten 2019 ab.

Dazu wollte ich mir erst mal einen Überblick verschaffen, was an Arbeit auf mich zukommt. Dabei bin ich auf einen Eintrag von Fliese vom 25.07.2019 gestoßen:

«Hi zusammen.Von Udo gab es schon lange keine Meldung mehr! Weiß jemand ob es ihm gut geht?»

Und nun guckt Euch an, was auf diese Frage für Reaktionen kamen:

Deti-one, Oldenburg, 26. Juli 2019, 22:22 Liebe Blogger... Udo scheint sehr eingespannt was wohl kein Wunder ist. Ich liebe diese Seite und wir werden die Lage hier alleine rocken müssen, bis der Tag kommt an dem Udo wieder im Ring ist. Bis dahin wünsche ich uns allen viel Kraft und Udo am meisten davon....
Guenni 1959, Schleswig-Holstein - Neumünster, 27. Juli 2019, 06:42 Das sehe ich genauso. Die Seite der Petrijünger hat für Udo zur Zeit keine Priorität und wir werden das hier weiter führen und alle wie gewohnt auf den laufenden halten. Udo mein Freund ich wünsche Dir viel Kraft und Stärke, Du schaffst das und im Gedanken sind deine Petrijünger alle bei Dir !!!!!!!!!!!!!!!! Liebe Grüße Günni
Köhler, Rendsburg, 27. Juli 2019, 09:02 Da ich immer wieder mit einigen hier auch so kommuniziere wie auch gestern mit Günni, spricht Günni für uns alle. Gruß Steffan
Kuddl-HH, Hamburg, 27. Juli 2019, 15:49 Diesen guten Worten und den besten Wünschen für Udo möchte ich mich anschließen. Deti-one hat völlig recht: wir alle sollten für Udo zusammenstehen und mit Beiträgen und Fangmeldungen weitermachen wie bisher. Und an Udo: halt die Ohren steif!
Evil, Schleswig, 28. Juli 2019, 19:11 Moin in die Runde, Von mir auch alles gute und halt die Ohren steif. Mit freundlichen Grüßen Evil Tight lines und Petri Heil an alle
Dadda, Höki, 03. August 2019, 12:14 Moin alle zusammen. @ Udo, ich kann mich nur den Worten von Günni und Kuddl voll anschließen. Alles Gute
UK61, 07. August 2019, 18:21 Hab jetzt einiges nachgelesen hier im Blog. Und schliesse mich den anderen an alles gute Wünsche ich dir Udo.

Ich habe mich für diese Glückwünsche bisher noch gar nicht bedankt. Das hole ich hiermit nach. Dankeschön an Euch alle. Deti-one hat es sehr schön formuliert: «... wir werden die Lage hier alleine rocken müssen, bis der Tag kommt an dem Udo wieder im Ring ist ...». Und ihr habt gerockt. Und wie!!! Dankeschön dafür.

Tatsächlich habe ich seit einiger Zeit wieder Zeit, Kraft und Spaß zu bloggen und auch zu angeln. 9 Heringe in dieser Saison, bis jetzt, ist das nichts :-)

Damit bin ich wieder im Ring. «... The fighter still remains ...» Den Gong zur nächsten Runde habe ich bereits gehört.

Auf meinem kleinen Schreibtisch liegt seit den Osdorfer Gesprächen 2020 ein leicht eingerissener Briefumschlag auf dem steht, von Guenni 1959 verfasst, «Es gibt Freunde und es gibt Familie. Manche Freunde werden zur Familie.»

Ich bin froh, dass ich zu dieser Familie gehöre. Ich folge gerne der Aufforderung von Kuddl-HH: Go on, Blogger!
News 17.04.2020 Ich habe die Einträge in den Fang­meldungen und aus dem Gästebuch weiter aufgeräumt. Die Beiträge sind nun auf den einschlägigen Seiten zu finden. Herzlichen Dank an alle, die uns einen Überblick darüber verschaffen, welche Fischarten hier im Bereich aktuell unterwegs sind und sich vom Ufer oder vom Kajak fangen lassen. Im Moment lassen sich Hornhechte, Meerforellen, Heringe, Dorsche und Plattfische in den Förden fangen. Aus dem Kanal habe ich ein Fangbild einer sehr schönen Bach(?) Forelle gesehen. Plattfische und Aale werden auch im Kanal gefangen. Gruß an Köhler und Ostseefan.

Damit habe ich die Auswertung für das Jahr 2020 weitgehend abgeschlossen. Die neuen Einträge werde ich schnell auswerten.

Ach ja, von einem Kollegen aus der Nachbarschaft, es war nicht FreeWilli, hörte ich, dass „vor der Marine” in Eckern­förde vom Kajak Köhler (Seelachse) gefangen wurden. Der Kollege, es war nicht Kajak-Rudi, soll einen halben Eimer mit Seelachsfilet erbeutet haben. Danke für die Information. Das hört sich spannend an. Petri Heil.

Ich würde gern noch eine Wattwurm Plümper Seite erstellen. Die Seite über das Angeln im Rollstuhl ist nun vorhanden, aber sehr ausbaufähig. Herzlichen Dank an Zico.

Die Kollegen, die nicht nach Schleswig-Holstein einreisen dürfen, fehlen mit ihren Beiträgen. Diese Beiträge vermissen hier alle. Grüße, stellvertretend an alle, die betroffen sind, gehen an Deti-One, den Hornhechtjäger und an Börnsen, der die Fangmeldung vom Lübecker vom erfolgreichen Fang von den Heringen in der Trave bestimmt gelesen hat. Ich denke gerne an die letzten Osdorfer Gespräche zurück. Das war vor Corona. Mann, war das ein schönes Treffen.

Die Einreise von Tagestouristen wird wohl erst in einem dritten Schritt erlaubt werden, sich also weiter verzögern. Die Slipanlagen und Sportboothäfen sind in Schleswig-Holstein gesperrt. Auch für Einwohner aus Schleswig-Holstein.

Wie sagt Sandra aus Bremen: «... wir haben einfach Geduld und sobald alles wieder in Ordnung ist, sind wir da :) Immer positiv denken ...»
News 17.04.2020 Moin alextv01, Danke für Deinen Eintrag. Im letzten Jahr hat Guenni1959 auf dem Ostufer ein Boot gemietet. Ich habe die Adresse vom Verleiher der Boote im Moment nicht.

In Corona Zeiten werden wohl keine Boote vermietet. Die Slipanlagen und Sportboothäfen sind geschlossen. Wir gucken uns im weiteren Verlauf des Jahres zusammen an, ob und wo sich Boote mieten lassen. Das ist für alle interessant.

Grüße an Micha (Altenholz). Deine Informationen aus 1/2020 habe ich nun auf die MfG 5 Seite gebracht. Deine Einschätzung, die ist jetzt verweigt:-), teile ich zu hundert Prozent. Petri für Dich.
News 16.04.2020 Er war wieder erfolgreich: Guenni 1959:

© Günni1959 Und zack da ist sie, die von heute Schöne 50iger
© Günni1959 Und zack da ist sie, die von heute Schöne 50iger

Der Fangbericht und weiteres kann auf meiner Seite Meer­forelle 2020 gelesen werden.
@Günni, ich habe das Bild drehen müssen. Ich „kann nur Querformat” :-)
News 15.04.2020 In der Eckernförder Bucht wurde ein Delfin gesichtet. Spannende Einzelheiten gibt es hier. Wer ein Kajak hat, ist klar im Vorteil :-)
News 12.04.2020 Frohe Ostern Ein wenig spät kommt nun ein Osterbild. Ich habe es während der Corona Pandemie durch eine Fensterscheibe fotografieren müssen. Es gilt nach wie vor die physische Distanzierung mit Abstand halten und so:
Osterstrauß 12.04.2020 wg. der Corona Pandemie durch eine Glasscheibe gesehen
Osterstrauß 12.04.2020 wg. der Corona Pandemie durch eine Glasscheibe gesehen
News 12.04.2020 Eine Doublette für mich am Kanal. Etwa 30 Anfasser. Zu große Haken? Gruß an Christof in die Nachbarschaft. Mittelsäger wurden mit Katapult beschossen. Angeln mit 5 Haken im NOK.
News 11.04.2020 Die heutige Fangmeldung von Fliese hatte es in sich. Er konnte mit einem Kollegen im Graben viele Heringe fangen. Guenni 1959 hat kürzlich etwas ähnliches von einer Mole berichtet. Die Heringssaison ist wohl doch noch nicht vorbei.
Meine Ausrüstung zum Heringsangeln stand noch bereit. Ich habe mich gegen 18:45 Uhr auf den Weg zur Jagd auf den Hering im NOK machen. Dort kam ich lt. Autouhr um 18 Uhr an :-)
Es waren einige Kollegen am Start. Sowohl auf der Nord- als auch auf der Südseite wurde gefangen. Ich konnte fliegende Heringe sehen. Leider hörte ich kein Na-na-na, na, na Na-na-na, na, hey Jude :-)
Es war also ein Schwarm mit Heringen vor Ort. Für mich war ein freier Platz mit viel Abstand zu den Kollegen frei. Ich habe meine Fenwick Iron Hawk zusammengesteckt und dann ein wenig Schnur von der Spule gezogen. Dabei habe ich vor Schreck den Atem angehalten: Aus der Gummidichtung am Bremsknopf quoll Angelschnur heraus. So war das Werfen unmöglich.
Schnur unter dem Gummi des Bremsdeckels der Spule
Schnur unter dem Gummi des Bremsdeckels der Spule

Hinweis: Das Bild zeigt diese Situation nicht. Gleich mehr.

Ich konnte es nicht fassen. Was war das denn? So etwas hatte ich noch nie gesehen, auch nicht davon gehört. Wie konnte das passiert sein?
Die Rute mit der Rolle und die Angeltasche standen seit dem letzten Gebrauch in einer Zimmerecke.
Damit war klar: Bei meinem letzten Fischzug mit FreeWilli, war noch alles o.k. Der Tüddel könnte, von mir unbemerkt, beim letzten Wurf entstanden sein oder aber bei der Fahrt zum Treffen mit Klondikecat.
Jedenfalls war das Angeln nach Heringen für mich so unmöglich. Ich konnte die Schnur aus der Dichtung mühselig entfernen. Es war vielleicht 1m geflochtene Schnur. Um die Dichtung nicht zu beschädigen, habe ich die Angelschnur vorsichtig mit einem Messer herausgepult. Ja, die Schnur rutscht durch. Während dieses Pulens wurden neben mir Heringe gefangen. Auch viele Doubletten. Die Zeit lief. Dann stieß ich auf das nächste Hindernis:
Ich konnte sehen, dass irgendwo auf der Spule, in den tieferen Wicklungen, die Schnur gerissen war. Da guckte mir ein Ende entgegen. Bei einem Wurf wären Gewicht, Vorfach und Schnur bis zur Rissstelle weggeflogen. Ich habe die Angelschnur von der Spule gezogen. Auf dieser abgezogenen Schnur liegt der Bremsknopf. Das ist auf dem Bild oben zu sehen.
Hätte ich dies früher bemerkt, hätte ich gleich die zweite Spule angebracht. Das tat ich jetzt. Auf solche Situationen bin ich vorbereitet :-) Und, was war? Der Wirbel an der Angelschnur war gebrochen. Macht nichts. Ich habe seit Jahren immer eine kleine Holzdose mit Ersatzwirbeln dabei. Auf solche Situationen bin ich vorbereitet :-)
Der Holzdeckel ließ sich allerdings nicht drehen. Auf solche Situationen bin ich nicht vorbereitet :-) Ich kam an die Wirbel nicht heran. Die Holzdose befand sich seit dem letzten Fischzug quasi immer sehr warm und trocken in meiner Angeltasche. Holz arbeitet, habe ich mal gehört. Ich werde den Deckel künftig nur noch sanft zudrehen.
Mir ist dann eingefallen, dass an dem „Tüddelband” noch ein Wirbel dran war. Den Wirbel konnte ich verwenden. Abschneiden, anbringen. Die Jagd auf Heringe konnte dann auch für mich beginnen.
Ich konnte aber auch sehen, dass nun statt Doubletten fast nur noch Leerwürfe herauskamen. Der Schwarm war nicht mehr vor Ort. Es war fast aussichtslos, noch einen Hering zu fangen. Auch der Mittelsäger vor meinen Füssen konnte keinen Hering mehr fangen. Er schwamm in einen anderen Bereich.
Mittelsäger am 11.04.2020 auf der Jagd nach Heringen im Graben
Mittelsäger am 11.04.2020 auf der Jagd nach Heringen im Graben

Einige Kollegen lehnten sich zufrieden zurück. Statt eines Lagerfeuers, auch Osterfeuer sind wg. der Corona Pandemie im Moment verboten, gab es Gespräche in der Natur bei einem roten Sonnenuntergang.
Zufriedene Kollegen nach der Heringsjagd im Graben in Corona Zeiten am 11.04.2020
Zufriedene Kollegen nach der Heringsjagd im Graben in Corona Zeiten am 11.04.2020

Ich war irgendwie auch zufrieden: Ich war Teil der Natur. Ich hatte schöne Bilder im Kopf und war beim Heringsangeln dabei. Zwar ohne Hering. Aber immerhin. Ich war froh, dass ich „sauber geblieben” bin. Ich hatte nämlich keine Handtücher dabei. Ich hatte sie vergessen. Hätte ich auch nur einen Hering gefangen, wäre es für mich eine dreckige Angelegenheit geworden.
So konnte ich es dem Mittelsäger gleich tun und in einen anderen Bereich fahren. Ohne Heringsschuppen an den Händen. Ich bin an den Kai gefahren. Der liegt „gleich um die Ecke”.
Was ich dort sensationelles gesehen habe? Das kann ich euch erzählen:
Der gesamte Kai war auf voller Länge von Anglern besucht. Überall wurde gefangen. Heringe. Silver Flash. 5 auf einen Streich. Das konnte ich oft sehen. Es gab nur selten Leerwürfe. Jung und alt waren unterwegs.
Gruß an Jörg aus der Wik. Das war wieder einer dieser denkwürdigen Abende am Kai. Windstill. Sehr schön.
Die Polizei machte ihre Arbeit auf einem Schiff des Offshore Service. 2 Polizisten gingen auf das Schiff. Was da wohl los war?
Ich hatte „die Knipse” dabei, habe aber leider keine Bilder vom Treiben am Kai gemacht.
Weil es windstill war, konnte ich ein paar Gesprächsfetzen hören. Ein junger Kollege meinte begeistert: «Jeder Wurf ein Treffer». Ein anderer Kollege meinte: «Du musst schon ordentlich draufkloppen, um ihn tot zu schlagen.»
Von den zahlreichen Anglern kannte ich keinen.
Von dem Anglermüll, der am Kanalufer im Bereich der Holtenauer Hochbrücke auf der Nordseite herumlag, erzähle ich lieber nicht. Das habe ich dort so noch nicht gesehen.
Gegen 20Hundertdreißig war ich zu Hause. Dort habe ich mit einer Rohrzange die Holzdose geöffnet. Erfolgreich :-)
Mit einer Rohrzange konnte ich den Deckel der Holzdose öffnen
Mit einer Rohrzange konnte ich den Deckel der Holzdose öffnen

Jetzt suche ich noch die Handtücher. Dann kann ich morgen die Jagd nach Heringen wieder aufnehmen.
Ach ja, ich glaube es sind gestern Abend am Kai eher kleine Heringe in Sprottengröße herausgekommen.
Der herzliche Dank geht an Fliese. Ohne Deinen Eintrag hätte ich diesen schönen Abend nicht gehabt. Danke dafür!
Tiessenkai 12.02.2020 während der Corona Pandemie ohne Traditionssegler
Tiessenkai 12.02.2020 während der Corona Pandemie ohne Traditionssegler

Ich reiche dieses Bild vom Tiessenkai nach. Ich habe es einen Tag später fotografiert. Es dokumentiert, dass viele Angler vor Ort sind. Es ist kein Schiff am Kai zu sehen. Auch das Schiff mit dem Offshore Service ist nicht mehr zu sehen. Die Traditionssegler, die in den Vorjahren Tagesfahrten oder auch Fahrten in die dänische Südsee durchgeführt haben, sind wegen der Corona Krise nicht gekommen.
Die Kieler Woche 2020 wurde verschoben. Die Fussbal EM wird auf 2021 verschoben. Wimbeldon ist abgesagt. Ebenso die Tour de France.
Vermieter auf Sylt sollen Feriengästen Arbeitsaufträge für zwingende Reparaturen ausgestellt haben. Solche Aufträge sollen den Mietern das Betreten der Insel ermöglichen. In einem TV-Krimi hörte ich kürzlich, dass Kampen ein Ghetto sei, weil es sich um eine Ansiedlung handelt, in der eine ausgegrenzte Minderheit wohne :-)
News 11.04.2020 1 x zum Tagesanfang Hey Jude. Und jetzt alle: Na-na-na, na, na Na-na-na, na, hey Jude :-) Und wenn die Meerforelle beißt: Na-na-na, na, na Na-na-na, na, hey Jude :-) Und wenn statt der Herings Doublette am Kanal die Toilette beißt: Na-na-na, na, na Na-na-na, na, hey Jude.
Junge, das wird was :-) Na-na-na, na, na Na-na-na, na, hey Jude
News 10.04.2020 Hier etwas zur Parkplatz­situation von Ostseefan: « Hallo Udo! Schöne Ostern wünsche ich Dir und den ganzen anderen Fischverrückten ;) Hoffe die Hornis kommen bald, ich brauche Nachschub für Frikadellen ... Zur Parkplatzsituation kann ich nur sagen Brasilien Kalifornien und Heidkate ist alles gesperrt ... In diesem Sinne... frohe Ostern Euch und bleibt gesund! ... »
Von Achim A5353 hörte ich, dass die Parkplätze überfüllt oder gesperrt waren. Wegen der Nutzung von ausweichparkplätzen am Straßenrand rechnet er mit Straßensperren. Parkplatz Hubertsberg: überfüllt. Malmsteg: Straße gesperrt. Hohenfelde: Straße gesperrt, viele Falschparker. Einige Womo Plätze sollen gesperrt sein. Im Bereich Laboe, Heikendorf sollen Parkplätze gesperrt sein. Der Fördewanderweg soll gesperrt sein.
News 10.04.2020 Auf jeden Fall schon mal herzliche Ostergrüße von dieser Stelle an alle Kolleginnen und Kollegen. Ein besonderer Ostergruß geht an die Kollegin S, die heute Dienst im PZ Fahrdorf hat. Das Paket hat große Freude ausgelöst :-) Weiter viel Petri Heil.
News 10.04.2020 Er ist gerade, 13:30Uhr, am Meer­forellen­strand angekommen: Fishfinder.
News 10.04.2020 Ich lösche so nach und nach die Einträge von Heringsfängen. Die Einträge finden sich alle auf der Seite Heringe 2020 wieder. Damit wird die Heringssaison 2020 dokumentiert. Herzlichen Dank an alle, die mitmachen.
News 10.04.2020 Ein Eintrag von Pietsch hat mich dazu gebracht, die Einträge aus dem Gästebuch und den Fang­meldungen über Fänge von Meerforellen auf die Seite Meerforelle 2020 zu bringen. Der Jüngste und der älteste Eintrag (Achim A 5353 sind nun auf der Seite. Ich mache mal langsam weiter ...
News 10.04.2020 Bei 4°C Lufttemperatur heute gegen 7 Uhr, habe ich die Arbeiten an der Heringsseite auf­ge­nommen. Es war mir einfach zu kalt. Ich werde heute keinen Strand aufsuchen. Der Fördewanderweg und viele Parkplätze auf dem Ostufer, z.B. Laboe, sollen gesperrt sein. Die Straße zum Bülker Leuchturm soll gesperrt sein.
Ich habe auf der Seite Heringe 2020 einen Bericht über meine Jagd auf Heringe am NOK und am Kai mit Klondikecat, sein zweiter Vorname ist Hering, geschrieben. Ein paar Bilder sind auch dabei. Das Schreiben und die Arbeit an diesen Seiten hat mir gut gefallen.
Wer heute nicht an das Wasser kommt, kann gerne einen Eintrag im Gästebuch vornehmen. Vielleicht mit Ortsangabe? Etwas zu schreiben und zu lesen, das tut uns allen in dieser kontaktreduzierten Zeit bestimmt gut. Ich bin mal gespannt. Grüße nach Herne und Moers, nach Bayern und Niedersachsen und Berlin und und und ...
News 09.04.2020 Seit 5 Tagen kann ich beobachten, wie sich bei diesem sonnigen Wetter die Rapsfelder im Bereich Wittensee / Hummelfeld immer stärker gelb färben. Andere Kollegen berichten dies auch aus anderen Bereichen. Es dauert bestimmt nicht mehr lange, bis die ersten Fang­meldungen von Hornhechten kommen. Gruß an Deti-One. Der Kollege ist seit Jahren erfolgreich auf der Jagd nach Hornhechten. Nun hat er wegen der Corona Pandemie Einreiseverbot nach Schleswig-Holstein. Der gebuchte Urlaub mußte abgesagt werden. Das ist bitter! Sehr bitter.
Corona Raps vom 09.04.2020. Deti-One kann im Moment nicht auf die Jagd nach Hornhecht gehen
Corona Raps vom 09.04.2020. Deti-One kann im Moment nicht auf die Jagd nach Hornhecht gehen
News 06.04.2020 Er hatte es kürzlich prognostiziert, Guenni 1959: Bei diesem sonnigen Wetter wird sich die Bissfrequenz der Meerforellen erhöhen. Tatsächlich kamen vermehrt Fangmeldungen von Meerforellen rein. Diese Fangmeldung von Antiton gehört auf Seite 1:
«Gestern und Heute war ich ein sehr glückliches blindes Huhn. War Gestern Abends so ab Sieben in Kitzeberg ( dort sind jetzt die Parkplätze gesperrt)und wollte ein bischen die Pose dümpeln lassen und wie so oft, und erfolglos nebenbei blinkern. Als die Sonne dann untergangen war, hatte ich dann tatsächlich meinen ersten Biss auf Blinker, war ein kleiner Dorsch der wieder schwimmt, quasi ein zu kleines Korn, aber hatte mich schon sehr erfreut. Auf Pose ging nichts.
Heute dann zum Feierabend raus nach Hohenfelde, Brandungsangeln und blinkern. So um halb Sieben angekommen und noch super Sonne und spiegelglatt. Als dann die Brandungsruten draußen waren, wieder blinkern angefangen, von Gestern noch ermutigt, und tatsächlich nach dem ca. 10. Wurf hing was dran, kam dann auch schnell zur Oberfläche und war schön Silbern, musste dabei an die vielen Aussteiger denken, von denen hier berichtet wurde und da ich einen Einzelhaken dran hatte, war jedes auftauchen schon ein gewisser innerlicher Abschied. Aber es hat geklappt und es war ein schön dickes Korn, bzw. ne 58er Meerforelle. Danach ging wieder nichts mehr auf Blinker, auf Grund kamen dann auch erst sehr spät so 21.30 die Bisse und war etwas Mühsam die Würmer zu verangeln, mit den leicht zittrigen Händen. Aber gab noch drei kleine Butt, wobei der kleinste wieder schwimmen durfte. Beim Schlachten der Mefo dachte ich zuerst die hätte nen kleinen Hornhecht gefressen, aber war dann doch ein ca. 10-15cm Sandaal.
Petri an Alle, Anton»
© Guenni1959 Die 52iger von Guenni1959 im Kescher
© Guenni1959 Die 52iger von Guenni1959 im Kescher
PETRI!
News 05.04.2020 Hier in der Gegend kam heute die Sonne durch. Es wurde warm. Luft etwa 16°C. Ein Rapsfeld zeigte gelbe Blüten ... Noch nicht sehr viele. Mal sehen, wie das Rapsfeld morgen aussieht.
News 04.04.2020 Ich war heute mit Klondikecat auf der Jagd nach Heringen. Null. Die Heringssaison ist hier wohl vorbei. Bericht und Bilder kommen morgen. Petri!
News 02.04.2020 Heute wurde eine neue Landesverordnung mit Regelungen für das Verhalten während der Ko­ro­na-­Pandemie wirksam. Angelnde Journalisten, die lediglich einen «normalen» Presse­ausweis besitzen, dürfen nicht nach Schleswig-Holstein einreisen. Sie benötigen zur rechtlich einwand­freien Einreise nach Schleswig-Holstein eine Sonder­akkr­edi­tierung durch die Landes­regierung.
News 02.04.2020 Ganz zufällig konnte ich heute sehen, dass diese Seiten auch in Heinsberg gelesen werden.
News 02.04.2020 Es ist schon ein wenig her, da ich war zum Essen in Fahrdorf. Eine Frau rief mir zu, dass sie meinen Blog kenne, ihn gut fände und sie gerade die Prüfung zum Erwerb des Fischer­eischeins bestanden hätte. Sie war stolz wie Bolle. Zu Recht! Ob die Heringe schon da seien. Sie angle im Moment nach Forellen am See.
Späte, aber ganz herzliche Grüße von dieser Stelle an diese Kollegin und ganz viel Petri Heil bei Deinen nächsten Fisch­zügen. Bis dem­nächst, persönlich, erst nach der Krise.
News 31.03.2020 Wir sind in der Corona Pandemie und Tom fragt sich: « ... kann mir einer sagen, ob ich (aus Pinneberg kommend) momentan z.B. nach Kiel zum Angeln darf? Pinneberg liegt ja auch in Schleswig Holstein ...»
Eine Super Antwort gibt Floschi aus Alt Duvenstedt: « Moin Tom, ja, Angeln ist für alle Schleswig-Holsteiner gestattet, siehe auch die FAQ von SH: Infos zur Corona Pandemie Viele Grüße, Florian»
Dazu meint Tom: «Hallo Florian, top, vielen Dank für die Info! VG Tom»
News 31.03.2020 Der herzliche Dank für diese außergewöhnliche Fangmeldung geht an Kajak-Rudi:
«Moin Udo und Kollegen, ich versuche mal meinen Fangbericht so zu schreiben, dass sich auch die kritischen "Mitleser" nicht so aufregen müssen. Also, heute mittag bin ich vom Haus auf den Hof und ins Auto gehuscht. Dann spritsparend zum nächsten Strand nach Hasselfelde und ohne Sozialkontakte aufs Wasser. Dort traf ich meinen Kumpel, dem ich an der Angel ein paar Eier unserer Hühner rübergereicht habe und dabei mindestens 2 m Abstand gewahrt habe. Dann habe ich gegenüber Satori eine "grosse Menge" Heringe gefangen, die so zahlreich waren, dass ich nicht glaube, dass wir Angler sie in der Förde ausrotten werden. Mein Kumpel hat auch einen stattlichen Dorsch gefangen, genauso wie andere Bootsangler. Ich konnte wieder nur zu kleine fangen und habe deshalb ein viel besseres Gewissen als die anderen. Insgeheim habe ich mich natürlich geärgert, das wurde vor dem Kraftwerk dann anders. Da konnte ich mit einigen, bei inzwischen zugenommenem Wind und Wellen recht abenteuerlichen Würfen eine schöne Meerforelle auf einen 25 g schwarz-silbernen Sognesilda überlisten. Da dies bei mir fast nie vorkommt kann ich auch dies mit meinem Gewissen vereinbaren. Nun muss keiner unserer Familie und der Nachbarn und der Freunde (denen der Fisch kontaktlos übergeben wird) in den Supermarkt und Fisch kaufen und irgendeinen Mitleser infizieren. Ist doch auch irgendwie gut oder?»
News 30.03.2020 « Hallo Udo! Ich habe gestern für mich die Heringssaison beendet. Ich war gestern nochmal 2 Std Holtenau Südseite und hatte 20 Stück- alles relativ grosse. Samstag war ich in Rendsburg und hab da in ner knappen Stunde 28 gehabt, auch überwiegend große ... Im ganzen hab ich jetzt 60 im Froster, das reicht für uns. Im Herbst gibt es ja frisch :) Euch allen stramme Leinen und bleibt gesund!!! Grüße ostseefan »
News 29.03.2020 Im Laufe des Tages hat sich das Wetter gebessert. Die Sonne kam durch. Angeln? Nicht möglich. Viele Kollegen waren unterwegs und haben sich die Strände angesehen. Hier ein Bericht von Michi: « ... Sturmflut. In der Nacht Welle 2,90 Meter, Wasserstand am Mittag 1,40 üNN. An der Steilküste zwischen Stohl und Schloßallee gibt es aktuell keinen Strand mehr. Die Schäden werden beträchtlich sein - einige Strände wird man wohl kaum wieder erkennen ...»
Die Strände von Flensburg bis Lübeck müssen nun neu erforscht werden. Die Steilküste bei Schilksee hat sich sicher verändert. Der dort rausgerissene Sand verändert die Sandbank in Falkenstein. Die Förde wird schmaler. Aufregende Sache.
© Achim A 5353 Gemütlich auf der Bank sitzen und auf das Wasser sehen © Achim A 5353 Gemütlich auf der Bank sitzen und auf das Wasser sehen
News 29.03.2020 Ich habe heute die Heringsseiten 2019 und 2020 mit den Einträgen aus den Fangmeldungen aktualisiert. Dabei habe ich 2 sehr schöne Kommentare gefunden. Fishfinder spricht von einem ZZZZZZZZZ-Tag. "Zetties zur Zeit ziemlich zickig zeigen zaghafte zögerliche Zupfer". Das hat mir sehr gut gefallen. Noch schöner war ein Beitrag von Kuddl-HH. Der war 2019 in Neustadt angeln. Der Eutiner hat ihn beraten. Wir kennen es alle: «...Da kommt ´ne Doublette, gefolgt von einer Trilette und dann noch eine Quatrolette. Und man selbst rödelt sich einen ab und denkt: "Toilette! (=Scheiße!), was macht der anders als ich!? ...» Ich habe gebrüllt. Danke Kuddl-HH. Sehr schön.
News 29.03.2020 Eins ist schon mal sicher: Heute wird es keine Einträge in den Fangmeldungen geben :-) Wir haben einen Schneesturm, der es in sich hat. Vom Pampagras sind die Puschel abgerissen. Bei dem Wetter gehe ich garantiert nicht mit der Knipse vor die Tür. Mal sehen, wie sich das Wetter im Laufe des Tages entwickelt. So habe ich jedenfalls wieder Zeit, um an der Heringsseite weiter zu arbeiten. Danach geht es mit den Meerforellen weiter.
Günnis Steelheadbericht ist jetzt in mehreren Sprachen on (23.03.2020). Er wird berühmt.
News 28.03.2020 Aktuelle Sturmflutwarnung. Sturmflutbilder aus dem Bereich Eckernförde habe ich noch nicht. Ich glaube ich muss morgen mit der Knipse los.
News 28.03.2020 Es ist immer schön, wenn ich Kollegen über die Schulter gucken kann. Hier kann ich geräucherte Heringe sehen, die wahrscheinlich abkühlen. Sieht furchtbar lecker aus. © Achim A 5353 Soo sehen geräucherte Heringe aus © Achim A 5353 Soo sehen geräucherte Heringe aus
News 28.03.2020 Diese Seiten haben sozusagen 2 Lungenflügel, die Sauerstoff herein­bringen. Diese beiden Lungenflügel beleben diesen Blog sehr. Der eine Flügel, und der ist kräftig, ist die Seite mit den Fang­meldungen. Der schwächere Flügel sind die Seiten im Gästebuch. Beide Lungenflügel waren irgendwie Covid-19 verseucht. Ich habe einige Beiträge gelöscht. Jetzt liest es sich wieder flüssiger. Das Atmen fällt leichter. Es werden nun 100 Einträge pro Klick angezeigt.

Im Moment werden hier Salzwasser-Beiträge von Anglern mit Wohnsitz in Schleswig-Holstein eingestellt. Touristen dürfen nach Schleswig-Holstein wg. der Corona Pandemie im Moment nicht einreisen. Auch Tagestouristen aus Hamburg haben Einreiseverbot. Der Angelladen in Kappeln hat geschlossen. Man kann den Schleischein dort im Moment nicht kaufen. Im Rathaus von Kappeln soll es möglich sein. Danke an Hansvik und Nobody.

Was auf jeden Fall schon besprochen ist: Sobald es möglich ist, sich wieder mit Freunden zu treffen, werden die Heringe, die Köhler und Achim A 5353 gefangen haben, am Strand auf den Grill gelegt. Vielleicht verirrt sich sogar ein geräucherter Hering an den Strand? Das kann aber noch dauern. Vielleicht wird es Mai?
Alles andere findet sich.
News 23.03.2020 Also, Guenni1959 kann nicht nur Meerforelle, sondern auch Steelhead. Seht selbst: © Guenni1959 Steelhead 60cm 3,8kg © Guenni1959 Steelhead 60cm 3,8kg


News 23.03.2020 Start Beschränkungen wg. Corona Pandemie.
News 18.03.2020 Einreiseverbot für Touristen, Tages­ausflügler und Zweit­wohnungs­besitzer nach Schleswig-Holstein. Als Folge davon dürfen Meerforelle und Hering hier nur noch von Menschen gefangen werden, die in Schleswig-Holstein ihren Wohnsitz haben.
News 03.03.2020 Etwa Beginn der Corona-Pandemie. Erste Informationen vom Robert Koch Institut.

hering dorsch zander makrele hornhecht meerforelle
index.php © 2011/2020 udo krummrey gettorf

Gespräche am Lagerfeuer