Zander 2019

Fang­meldungen

Gästebuch

Start Fische fangen Fische zubereiten Kajak Kiel Datenschutz Impressum

Zander, Barsch, Hecht 2018 im NOK fangen

News 25.12.2018 Am ersten Weihnachtstag konnte Köhler in der Untereider einen Hecht fangen. Hier sind der Bericht und ein Bild. Danke Köhler:

« ... für 60 Minuten mal an der Untereider wieder auf Hecht los gewesen. Nach 5 Minuten konnte ich sehen wie ein Hecht sich meinen Spinner schnappte und nach kurzen Drill lag ein kleiner 55er im Kescher. Das war dann mein Weihnachtsfisch :) ... »

© Köhler Weihnachtshecht aus der Untereider
© Köhler Weihnachtshecht aus der Untereider
News 25.12.2018 Bei einem Spaziergang um die Mittagszeit konnte ich 2 Kollegen im Salzwasser sehen. 1 Kollege kam mir in Watbekleidung entgegen. Am Strand stand ein Tannenbaum, der mit Kugeln geschmückt war :-) Diese Begegnungen haben mich dazu animiert, auf die Jagd nach Barsch zu gehen. Von etwa 15 bis 16 Hundert habe ich eine sehr schöne Nullnummer absolviert :-)
News 24.12.2018 Er hat alles gegeben, es reichte leider nicht. Hier der Bericht von "Petermänchen"
« ... Weil ja das letzte große Türchen heute im Adventskalender aufging, am Kanal, im Hellen, alles reingeschmissen von groß, klein bis überbleit und teuere Wobbler von 13:00 bis 18:00 nichts zu wollen, nicht mal kontakt und das obwohl ich ordnungsgemäß den letzten leckeren Rollmops aus seinem Glas befreit habe. Also Küche absolut Fischleer ist. ...»
News 21.12.2018 Mit dem Kollegen "Petermänchen" habe ich schon so manche Gedanken ausgetauscht. Gut gefallen hat mir seine Ansicht zu den angeklebten Stiefeln an seine Wathose: « ... Mein Projekt, "ich kleb das Ding bis es dicht ist" ist eine persönliche Sache zwischen mir und der Unmöglichkeit"! ...» Er angelt gerne im Bereich des (ehemaligen?) Liegeplatzes der Gorch Fock. Hier sein Bericht: « ... Von 13:40 bis 17:00, erst links runter in Sehestedt, dann nach rechts. Leider nichts zu wollen, kann natürlich sein, das man als Kochtopfangler erst wieder was fängt, wenn der Froster leer ist und der Magen richtig knurrt? Ein Angler direkt an der Fähre hatte nichts, der zweite hatte zwar einen riesigen Kescher, aber der blieb auch leer. 6 grad plus und Dauernieseln, aber das störte nicht wirklich, endlich mal alleine beim Angeln. Sogar die Fische blieben weg. ... »
News 20.12.2018 Kürzlich hatte ich mich gefragt, ob im Moment Barsche gefangen werden. Sowohl Köhler als auch Ostseefan hatten von Barschfängen aus dem Graben oder aus der Obereider nichts gehört. Heute hat Ostseefan seinen BGZ und seinen BKZ um 1 erhöht. Gebissen hat der Barsch auf Gummifisch in maximaler Entfernung. Genau wie die beiden Küchenzander. Seht selbst:
© Ostseefan Zwei Zander und ein Barsch
machten seinen Fischzug wieder erfolgreich
© Ostseefan Zwei Zander und ein Barsch machten seinen Fischzug wieder erfolgreich
News 19.12.2018 Hier ein Kurzbericht von Fishfinder: « ... war auch heute am Graben nicht viel besser. Traumwetter, warm und spiegelglatt. Auf dem Rückweg gab es einen einzigen Biss des Abends und leider nur Modell "Superschlank" das wieder schwimmt. ZGZ +1 ... »
News 19.12.2018 "Petermänchen" vermeldet « ... eine 0-Nummer vom Kanal. Mit Wobbler zwischen 16:15 - 18:00 Uhr trotz 5-6 Grad Celcius, dermaßen bocklos verdient nichts gefangen. Irgendwie war die Luft raus gestern. Kanal war auch glatt, keine Bewegung und trübe Brühe. 6 Schiffe kamen innerhalb von 30 Minuten durch. Urplötzlich kam die Erkenntnis, das ich ja noch eingefrorenen Zander habe. Das Sofa rief und ab nach Hause. Ein Kollege hatte auch nichts in der Zeit. Rollmops ist fast alle... mal sehen ob da noch was geht? ... «
News 17.12.2018 Heute hat sich Fishfinder wieder einen Zander aus dem Graben «geholt». Glückwünsche dazu.
©Fishfinder hat seinen ZGZ und ZKZ um einen Zander erhöht
©Fishfinder hat seinen ZGZ und ZKZ um einen Zander erhöht
Hier der Bericht von Fishfinder:
« ... heute bei Plusgraden wieder an den CG. Die Zetties bleiben zickig. Nur spitze Bisse und 3 Sekunden Zander an der Schnur. Es ist mir ein Rätsel wie sie es schaffen auf den Wobbler zu beißen ohne einen Haken zu treffen. Nach diversen Stellungswechseln dann doch noch Glück gehabt und einen haken können. So ist der ZKZ +1 ein schöner 60 kam mit. @ostseefan ich weiß auch nicht wo die Barsche sind ;-) mein BGZ ist immer noch auf 0! ... »
News 16.12.2018 Hier eine Information zu den Barschen aus dem Bereich Obereider von Köhler:
«Moin Ostseefan, moin natürlich auch Udo und alle anderen:)
Obereider ist nach meiner Kenntnis die letzten Wochen wie tot.
Weder ich könnte auf KöFi, Gummi oder Wobbler was fangen noch andere Kollegen mit denen ich gesprochen habe. Obwohl es im Kanal nur so von Zandern wimmelt kommt nichts vom Kanal in die Obereider, ausser Wasser:(
Irgendwas ist da faul :/
Gruß Köhler»
News 15.12.2018 Hier eine Information zu den Barschen im Graben von Ostseefan:
« Hallo Udo!
Deine Frage nach Barsch kann ich von meiner Seite her verneinen....
Den letzten Barsch habe ich Anfang November gefangen und seid dem auch nix mehr gehört was die Barsche angeht... Zumindest nicht auf meiner Ecke... weiß ja nicht wie es in Sehestedt oder der Obereider aussieht...
Köööhler..... Obereider Barsche????
Grüße Stefan
News 14.12.2018 Er war auch mal wieder los. Ostseefan. Es gibt folgende Erfolgsstory:
«Moin in die Runde!
Ich war ... auch endlich mal wieder los!
Überlegumg war Küste oder Graben...
Ich war an den Graben gefahren.
Und es war schwierig....
ZGZ +1.ZKZ +1
Es ist ja Wahnsinn was die halbstarken sich an Ködern reinquälen können....
Grüße und einen schönen dritten Advent!
Stefan»
News 12.12.2018 Fishfinder schreibt: « ... war ein kurioser Start heute am Graben. War noch nicht mal richtig dunkel da biss der Erste richtig gute direkt vor den Füßen. Leider machte er soviel Radau und konnte den Wobbler direkt vorne im Flachen abschütteln. Danach ging er ab wie ein Jetski an der Oberfläche Richtung Kanalmitte so ca. 10-15 m. Resultat natürlich kein weiterer Zander der an dem Hotspot noch beissen wollte. Also weiter zur nächsten Laterne. Gleiches Spiel diesmal nur weiter draußen. Relativ schnell wieder ein knallharter Biss und nach ein paar Sekunden weg. Also wieder weiter. Dann ging lange nichts mehr und nach weiteren Platzwechseln kam dann einer von knapp 60 für die Küche und am gleichen Spot noch 2 schlanke von 44,99 cm dazu. Also ZGZ +3 und ZKZ +1. Der Wetterbericht stimmte allerdings diesmal nicht wirklich. Sollte in Böen bis 5 aus Nord wehen aber ich konnte auf dem "Festland" bleiben waren max. 3 Beaufort. ... » Bei den Osdorfer Gesprächen kam es zur Sprache: Zander die Rabatz machen:

« Moin Fishfinder,
wieder herzlichen Dank für Deinen Bericht. In Osdorf war es kurz ein Thema: Zander, die beim Drill Rabatz machen, vertreiben andere Fische (des Trupps). Nach solch einem Rabatz Drill fängt man an der Stelle zeitnah keinen Fisch mehr.
Deshalb nach einem Rabatz Drill besser die Angelstelle wechseln. Dann werden die Chancen auf den Fang eines Zanders größer. Die nächste Stelle ist die nächste Laterne.
Bleibt der Rabatz aus, können an der Stelle vermutlich weiter Zander gefangen werden.
Danke für Deine Informationen zum Zanderfang im Graben.
Jens, vergiss die Dorsche.
Der erste Schneezander ist eine Aufgabe für Dich.
Ein Bild von einem Schneezander gibt es hier noch nicht.
Einen 70+ ??? :-) :-) :-)»
News 05.12.2018 Im Graben hatte Fishfinder einen Minutenzander am Band. Nach einer Minute war der Zander wieder frei.
News 04.12.2018 Einen kleinen Nachtrag zum gestrigen Angeln nach Zander im Graben habe ich. Ich hatte als Wobbler den MAXRAP in 17cm Länge, 28g, angebracht. Das Original ist mit 3 Haken ausgestattet. Aus der Kanalkarte ergibt sich, dass pro Angel maximal 2 Haken verwendet werden dürfen. Deshalb habe ich einen Haken vom Wobbler entfernt. Ich hatte den mittleren Haken am Wobbler entfernt und das stellte sich gestern als sehr schwerer Fehler heraus.
Plötzlich bekam ich einen kräftigen Biss. Ich zog an, doch der Fisch blieb nicht hängen. So einen Biss hatte ich noch nie. Fishfinder hatte die Erklärung:
Der Zander hatte den langen Wobbler seitlich in der Mitte gepackt. Dort war kein Haken. Der Zander hat kräftig in den Wobbler gebissen und ihn auch festgehalten, als ich zog. Das konnte ich spüren. Heute bei Tageslicht konnte ich ein paar Kratzer im Wobbler erkennen. Das waren Zanderzähne.
Ich muss meine Wobbler auf jeden Fall umbauen. Ich werde den Haken der Kopfseite in die Mitte setzen. Damit dürften sich meine Fangchancen erheblich verbessern.
Von Fishfinder habe ich einen neuen Wobbler erhalten. Er ist von Jackson und hat den Namen «The Twitcher». Dieser Wobbler ist 14cm lang und wiegt 18g. Lauftiefe bis 2m. Floating. Firetiger.
News 04.12.2018 "Petermänchen" bringt uns außer einem schönen Bericht die Information darüber mit, was es mit der Inselseite auf sich hat. Zunächst der Bericht: « ... Heute nochmal von der Inselseite von 16:00 bis 19:00 einen anderen Wobbler am CG auszuprobiert. Außer fiesem Wind nichts zu holen. Sollte wohl so sein, ich hatte einmal eine Schlaufe in der Schnur, diese ist aber nicht gerissen, also weitergefischt. Beim Auto dann Rute auseinandergesteckt und da rieß die Schnur, puh Glück gehabt. Auf dem Rückweg nachdem die Heizung schön mollig wurde kam er, der Geruch von "Bello". Also gefangen habe ich dann doch was! ... »
Moin "Petermänchen", dann erkläre ich hier kurz die Inselseite :-) Der Graben trennt Nord SH von Süd SH. Damit ist Nord SH (und der anhängende Teil mit Dänemark) eine Insel und die Südseite ist Festland :-)
News 03.12.2018 Bei meinem Ausstieg habe ich "Petermänchen" getroffen. « ... Letzte Worte eines Zanders: "Oh, die Sache hat einen Haken!" Wie sagt Uli Beyer so schön, die Haken müssen so scharf sein, dass es zu spät ist, wenn der Fisch merkt das er "betrogen" wurde. Streng genommen sind Angler dann ja (-auch-) Betrüger... (-:)!
Kurzweiliges angeln heute, bei lauen 10 Grad Celcius. Erste Laterne 4ter Wurf, Biss, Drill und weg! Zwei Laternen weiter dann, ganz ganz langsam gekurbelt und Zack- Fisch, allerdings auch "Scheerbrett", aussen gehakt, beide Drillinge im Rücken. Größe,ca. 59cm, jedenfalls zum mitnehmen. Bei der Wassertrübung kein Wunder, 9 von 10 Attacken gehen beim Zander ins leere. Wir haben auch schon mal spekuliert, dass die Kanalzander sich an die Schiffe angepasst haben. Die wissen wohl auch, Schiff= betäubte leichte Beute, lecker? Bei den Zandern weiß man nie, 4 mal vorher losgewesen, nichts keinen Anfasser, garnichts!
Wer noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt und Zander mag, dies wäre wohl das richtige Buch, aber das online lesen geht natürlich auch, 4 Minuten:
Buchtipp von "Petermänchen" ...»
News 03.12.2018 Sondermeldung von Fishfinder: « Hi Udo, es kam noch einer hinterher nachdem du weg warst. Ein schöner 62er. Insofern ZGZ +3 heute :-)... »
«Moin Jens, ZKZ also auch +1 :-) Danke für Deine Tipps am Rande unseres gemeinsamen Angelns.
Ich habe es leider versäumt, Dir meinen Zeigefinger entgegen zu strecken. Ja, genau, ich hatte das Bild von der Erschaffung Adams durch Gottvater vor Augen. Also, ich wäre Adam :-). Das Bild von Michelangelo kann in der Sixtinischen Kapelle bewundert werden! Früher Comicstil. "Petermänchen" hat eine Alternative. Vielleicht würde der göttliche Funke übergesprungen?
Das normale Handdrücken ist ganz o.k. :-), reicht aber wohl nicht aus :-)
Erwähnen möchte ich stolz, das ich heute Abend wohl den ersten Biss eines Zanders hatte. Auf den MaxRapp. Dein Tipp :-)
Dummerweise hatte ich den mittleren Haken entfernt.
Dort zog der Zander kräftig.
Das konnte ich spüren.
Ja gut, ich baue nun um.
Der vordere Drilling, alle Widerhaken sind angedrückt, wird in die Mitte gebracht. Sehr gute Idee von Dir. Danke dafür! ... »
News 03.12.2018 Der ZGZ von Fishfinder hat sich in meinem Gegenwart um 2 erhöht. Sein ZKZ hat nicht zugenommen. Mein ZGZ ist unverändert. Mein ZKZ ist um 1 gestiegen :-) Der herzliche Dank für den schönen Küchenzander geht wiedereinmal an Fishfinder.
Seit heute weiß ich, dass ich als Insulaner gelte :-)
Beim Ausstieg habe ich "Petermänchen" getroffen. Er hat auch erfolgreich gezandert. Ich konnte einen sehr schönen Zander bewundern.
Der Jogger, der den 83iger Zander von Fishfinder bewundert hatte, kam heute auch vorbei.
8 «Wohnt ihr hier?» fragte er.
News 30.11.2018 Knapper Bericht von Fishfinder: « ... so erfolgreich wie Ostseefan war ich heute nicht. ZGZ +2 ZKZ +1. Schöner 59er auf Wobbler wie gehabt. ... »
News 30.11.2018 Knapper Bericht von Ostseefan: « ... War heute Nachmittag mal wieder am Graben ... Was soll ich sagen ... 8 Wurf und ich durfte nach Hause. .. War ne kurze Tour. Alle Fische auf volle Distanz ... ZKZ +3 alle 50+ Grüße und stramme Leinen ... »
News 28.11.2018 Er angelt mit Magie. Hier kommt Magic Fishfinder zu Wort:
«Moin moin,
ja das war ein Fang und kam völlig unverhofft. Es ging die ersten 2,5 std gar nichts und nach mehreren Ortswechseln stand dann auch ein Wobblerwechsel an. Wasser war wieder trübe insofern weiß mit Lila Streifen. 3 Wurf Angel krumm. Der Zander ging sofort auf Tiefe und tobte sich aus mit heftigem Kopfschütteln und Fluchten. Bremse war optimal eingestellt also kein Problem. Nach einigen Minuten konnte ich ihn vom Grund lösen und er kam langsam hoch. Als er mit Breitseite 3 m vor mir auftauchte bekam ich einen richtigen Schreck. Mit der Größe hatte ich nicht gerechnet. Ich zog ihn langsam ran und war erstmal beruhigt als ich keinen Wobbler mehr sehen konnte. Es guckte nur die Schnur aus dem Maul. So konnte ich ihn mit zittrigen Fingern und Kiemengriff sicher landen. Ein Angelkollege kam 5 min später vorbei und konnte dann das schöne Foto machen. Kurioser Weise hatte er neue Wobbler dabei und fragte ob ich die mal testen könne. Ich habe dann ein vielversprechendes Modell ausgesucht und konnte noch 2 Zetties von 54 und 56 landen. Also ZGZ +3 und ZKZ +3.
Die Größe wurde "amtlich" gemessen und bestätigt mit 83 cm von meiner Frau. Gefressen hatte er einen richtig fetten Hering sonst war nichts mehr zu erkennen. Laichstränge waren nur ganz schwach ausgebildet und es war ein Milchner.
VG Jens»

Moin Moin zurück,
herzlichen Dank für Deinen spannenden Bericht. Meine Frau hatte nach der Betrachtung der frischen Bilder einen Tipp für mich:
"Stell Dich doch mal neben Jens! Vielleicht fängst du dann mehr?"
Sie könnte wissen, dass wir schon so manche Stunde nebeneinander angelnd verbracht haben. Das waren immer sehr schöne Stunden mit tollen Gesprächen und Lebensupdates.
Du hast eben die Fangmagie in Dir.
Auf jeden Fall ist das Bild grandios.
Die Freude über den Fang sieht man Dir an.
Sehr.
Und sie ist ansteckend. Ich freue mich mit Dir.
Eben weil wir so oft nebeneinander gestanden haben und ich weiß, wie engagiert Du angelst. Bis zum letzten Meter.
Meine Frau meinte: "Lade Jens doch zum Essen ein. Er soll den Fisch aber mitbringen :-)"
Ich finde, das Fangbild nicht wegen des großen Zanders so schön, sondern weil ich Deine Freude über den außergewöhnlichen Fang bei Dir sehen konnte.
Ich kann das Grinsen sehen!
Das sind schon sehr intime Momente.
Danke, dass ich das Bild zeigen darf.
Jens, Du bist hartnäckig!
Klasse gemacht.
Wie Guenni sagte, den hast Du Dir nicht nur erarbeitet sondern auch sehr verdient.
Ich beziehe mich auf das Bild von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle:
Die Erschaffung Adams.
Wenn wir das nächste mal nebeneinander stehen, könntest Du vielleicht, nur ganz kurz, Deinen rechten Zeigefinger kurz gegen meinen linken Zeigefinger drücken? :-)
Jens, Du hast die Magie in Dir!
Grüße und große Freude bei mir über Deinen Fang.
Udo
News 28.11.2018 "Petermänchen" weiß nun, warum er die letzten Nächte keinen Zander gefangen hat: « ... Da bei mir die Kanalzander die letzten Nächte nicht beißen wollten, nichts ging, nicht mal ein Anfasser, habe ich jetzt die Lösung dank des Bildes von Fischfinder gefunden. Der Große Zander hat den Kanal leergeräumt. Hoffentlich war das nicht jener, welcher einen Wobbler im Fischmaul hatte? Wir werden es erfahren! ...»
News 27.11.2018 Eine interessante Meldung kommt von pillepalle: « ... habe ich bei km 79, Nordseite, 3 Plattfische gefangen (32 bis 34cm, auf Wattwurm. Auf Nordseekrabben ging nichts ... »
News 27.11.2018 Das amtliche Endergebnis lautet: 83cm. Herzliche Glückwünsche, Fishfinder, zu dem Fang des lang ersehnten Großzanders. Statt des Fangs von Großzandern wie früher aus der Elbe kam dieser Großzander nun aus dem Canale Grande. Mehr als 5 kg hat dieser Zander auf die Waage gebracht.
©Fishfinder Großzander aus dem Canale Grande in guter Gesellschaft
©Fishfinder Großzander aus dem Canale Grande in guter Gesellschaft
News 27.11.2018 Der Eine bestellt eine Mütze, der Andere bekommt das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht:
©Fishfinder Guckt Euch diese Freude über den Fang dieses Zanders aus dem NOK an
©Fishfinder Guckt Euch diese Freude über den Fang dieses Zanders aus dem NOK an
News 27.11.2018 Heute habe ich die Mütze mit den Ohrenklappen bestellt :-)
News 26.11.2018 Es kommt nur selten vor, das Kajak-Rudi eine Nullnummer absolviert. Er war aber trotzdem sehr erfolgreich. Sein Plan ist aufgegangen :-) « ... Jedenfalls habe ich heute von 15:30 bis 18:00 bei Landwehr versucht, keine Fische zu fangen. Hat im Hellen mit Gummi und im Dunklen mit Wobbler gut geklappt. Und Wasser und Luft waren Top. ... »
News 24.11.2018 Seit heute habe ich TERRA IT Hardware hier. Nix dolles, aber neu. Jetzt geht es an die Konfiguration.
Köhler war wieder erfolgreich beim Angeln nach Hecht, hörte ich. Ich konnte es auch sehen :-)
©Köhler Dieser Hecht, 2kg, 66cm, hatte Hunger und den Spinner in den Kiemen
©Köhler Dieser Hecht, 2kg, 66cm, hatte Hunger und den Spinner in den Kiemen

Hier der Bericht von Köhler:
« ... stand bei mir ein entspannter Tag an.
Zum Mittag mal ne Thai Massage mit nem Kollegen gegönnt und hinterer noch sauniert. Muss ja such mal sein :)
Nach der Sauna war noch etwas Rest Tageslicht vorhanden und da frische Luft nach der Sauna ja gut sein soll habe ich mein Glück noch kurz an der Eider auf Hecht testen wollen. Am Wasser 16 Uhr die Rute startklar gemacht und bei ner Zigarette erstmal das Wasser beobachtet. Ein Schwall recht vor meinen Füßen, war das ein Hecht? Das Angelfeld war dort mit 5 x 1 Meter sehr begrenzt durch einem Steg aber nagut. 2 Würfe vor das Feld versucht, nix. Also "no Risk, no fun" ab ins Feld mit dem Köder. Beim zweiten Wurf kam der Einschlag und ein kurzer spannender Drill folgte. Spannend da ich von 2,5 Meter Höhe herunter angelte. Ein Passant der gerade vorbei kam war so freundlich mir meinen Kescher zu reichen, auf dem Bauch liegend könnte ich dann einen schönen gut genährten 66er Hecht an Land präsentieren. Dieser nutzte aber den Moment meiner Unaufmerksamkeit als ich ihn versorgen wollte und glitt wieder in sein Element zurück ;). Sei ihm gegönnt :)
Dann bin ich an meine üblichen Spots gegangen, am ersten Tag sich leider nichts, ich machte aber aufgrund der nahenden Dunkelheit nur ein paar Würfe. Also Spot zwei, erstmal großflächig ehe ich genau ran werfe aber nix, dann beim zweiten Wurf genau über den Spot eine schöne krumme Rute und ein sehr schöner Drill. Dieser Hecht fühlte sich größer an aber das messen ergab auch 66 cm. Er war sehr hungrig und hatte sich den Spinner bis in die Kiemen einverleibt. So konnte ich dann einen 2 kg Hecht mit nach Hause in die Küche nehmen. Die 20 Minuten am Wasser hatten sich gelohnt :) ein hervorragend entspannter Tag mit klasse Ende :)
Köhler»
News 23.11.2018 Was Fishfinder an Zandern fängt? Nun einen fast 70iger Zander. Arbeitet Fishfinder mit Magie? Magic Fishfinder?!
« ... konnte ... meinen ZKZ um 2 erhöhen. Der erste biss gleich als es dunkel wurde und der nächste als ich Schluss machte. einmal knapp 70 und ein 55er. Beide wie gehabt auf Wobbler. ... »
News 17.11.2018 Ist klar, wie das Angeln nach Zander heute von etwa 16 Uhr bis etwa 19 Uhr ausgegangen ist. Ich stand neben Fishfinder. Er bekam zwei kurze Anfasser. Nr. 3 war der Biss. Den Zander habe ich mit nach Hause bekommen. Fishfinder hat noch die Filets von dem 66 Kannibalenzander, den er gestern gefangen hat, im Kühlschrank. Das war nobel. Danke dafür, Fishfinder. Hier herrscht große Freude über den Zander im Kühlschrank.
Beim Angeln hörten wir ein Klatschen auf dem Wasser: ein raubender Fisch. Den haben wir nicht gefangen.
Das Auto von "Petermänchen" konnten wir identifizieren :-) Er war auf der Jagd nach Zandern. Nicht in dem Bereich, in dem wir waren :-) Petri und herzliche Grüße von Fishfinder und mir.
Die Führung des 17cm Wobblers beherrsche ich noch nicht. Ich muß mir den Lauf in klarem Wasser ansehen. Das könnte nächste Woche sein. Ich bin gespannt.
Der Zander, den Fishfinder heute gefangen hat, hatte einen angedauten, etwa 10cm langen Hering im Magen. Die Gonaden waren deutlich ausgebildet.
Der Zander wurde unter den Bedingungen gefangen, wie sie Ostseefan heute in den Fangmeldungen beschrieben hat. In der Länge lag dieser Zander in dem Bereich, den Ostseefan gemeldet hat.
News 17.11.2018 Wenn er Zander fangen will, geht Ostseefan nach unten: « ... War heute morgen im hell werden unten ... ZGZ +4 ZKZ +2 War gut heute morgen ... langsam wird es kalt ... endlich ... 52 und 58 alle Fische wieder auf volle Distanz. Und immer noch Ebbe im Graben. ...»
Moin Ostseefan,
joh Ebbe. Der Biss des Zanders bei Fishfinder erfolgte weit weg vom Ufer. Gestern kam ein Zander dem Wobbler hinterhergeschwommen. Hörte ich von Fishfinder. Er zog kurz vor dem Ufer den Wobbler aus dem Wasser. Ein Zander sprang hinterher, verfehlte aber den Wobbler. Vor einiger Zeit hat Fishfinder einen Zander verloren. Schnurbruch. Der Wobbler saß leider im Maul. Vor ein paar Tagen hat ein Kollege einen Zander gefangen, der einen Wobbler im Maul hatte. Er konnte den Zander leider nicht landen. Schnurbruch. Sachen gibts ...
Twitchen? Tags ja, im Dunklen nein.
Guten Appetit und Glückwünsche zum Fang der Zander.
Grüße von Udo
News 16.11.2018 In den Fangmeldungen konnte ich folgende Informationen von Fishfinder lesen:
«Heute konnte ich den ZGZ auf +4 erhöhen. Der ZKZ blieb bei dem genau gemessenen 66er heute. War ein Kannibale mit 2 Jungzandern von je 17 cm im Magen.»

©Fishfinder 17 cm lange Jungzander aus dem Magen des Kannibalenzanders
©Fishfinder 17 cm lange Jungzander aus dem Magen des Kannibalenzanders

©Fishfinder Der Kannibalenzander ist genau 66cm lang und nun in der Küche
©Fishfinder Der Kannibalenzander ist genau 66cm lang und nun in der Küche

News 16.11.2018 Ich weiß nun mehr.

© Fishfinder auf der Suche nach dem Großzander.Fishfinder auf der Suche nach dem Großzander. Dieser Zander ist um die 65 cm lang
© Fishfinder auf der Suche nach dem Großzander. Dieser Zander ist um die 65 cm lang

Das hat es hier noch nicht gegeben. Fishfinder ist noch am Kanal. Das Bild vom Fang seines ersten Küchen Zanders des heutigen Tages kann schon im Internet bewundert werden :-) Danke, Fishfinder.
News 16.11.2018 Jetzt ist es etwa 18:30Uhr. Die neue Schnur ist immer noch nicht auf der Spule. Fishfinder hat eben Zander Nr. 3 gefangen. Also nicht den dritten Zander in dieser Saison. Den dritten Zander heute. Seinen ZGZ konnte Fishfinder innerhalb von etwa 2 Stunden um 3 erhöhen ... Ob Fishfinder den ZKZ um 3 erhöhen konnte? Ich weiß es noch nicht.
News 15.11.2018 Fishfinder hat seine Zähler erhöht » ... ZGZ +4 ZKZ +3. 55, 58 und 60 cm. Alle auf Wobbler wie gehabt. Der 55 er hatte einen gerade angedauten 22cm Hering im Magen. Das war doch schon beachtlich fand ich. Die anderen wie fast immer mit leerem Magen. ... »
News 10.11.2018 Holzauge sei wachsam :-) Ostseefan war wieder unten: « ... War heute früh wieder an Meister Glasaugen dran ... ZKZ +3 ZGZ +5 Alles ganz draußen auf Distanz bei der 2ten oder 3ten Köderbewegung. ... Man könnte fast glauben der NOK hat irgendwo n Loch. Kann mich jedenfalls nicht dran erinnern das so wenig Wasser drinnen war. ... »
News 09.11.2018 Er möchte einen Großzander fangen: "Petermänchen": « ... gegen 21:30 Uhr am Kanal auf Großzanderpirsch. Irgendwo müssen die ja sein? Angelkollegen getroffen, welcher mir mal seine (wohlgemerkt die ganz Kleine!) Wobblerbox gezeigt hat. Jetzt habe ich das Gefühl ich muss dringend aufrüsten (-:).
Na der Plan Großzander ging nicht auf, im Kanal ist im Moment Wassermangel und es ist sehr trübe. Eventuell sterben die Algen und bilden Schwebstoffe und die Zander haben es schwer ihr Beute zu finden? Kann nur besser werden. Ein 55 musste mit, weil er den Wobbler im Bauch und aussen am Kopf hängen hatte. Hinweis an den "Angelkollegen": Erste Laterne, dritter Wurf (55er) den Rest bis 02:15 hätte ich mir sparen sollen. Nichts, kein Anfasser, nadda!
Petri an Euch!
ps. wer mal 300 Kanadagänse "schnacken" hören möchte sollte mal Nachts in Sehestedt sein! Martinstag? Da war doch was? ...»
News 08.11.2018 Er fängt schneller als ich die Bilder hochladen kann: Fishfinder:

Fishfinders Zander aus dem Canale Grande 11/2018
©Fishfinders Zander aus dem Canale Grande 11/2018
News 07.11.2018 Hier in knapper Sprache eine Erfolgsmeldung von Fishfinder: « ... heute war es sehr zäh aber dafür Traumwetter. Mit dem Fahrrad ein paar KM abgerissen und so gab es dann noch ZKZ +1 ZGZ +3 ...»
News 07.11.2018 "Petermänchen" findet: « ... Kanalzander sind sehr launisch, Mit Gummi recht schlecht, oder falls man sie findet 2 in 20 Minuten. Wobbler geht wieder, teilweise bis auf die Packung. Freitag in 2,5 std. 6 Stück davon 3 Kleine, 3 um die 60 (die waren komplett ohne Laichansatz) und ein paar Attacken, einen Guten verloren. Der war wohl außen gehakt. November-regel: Dickes Schiff = dicker Zander. Tage davor und danach auch 0-Nummern. ... »
News 04.11.2018 Fishfinder hat seinen ZKZ um 3 erhöht: « ... Im CG waren gefühlt noch 30cm weniger Wasser als Freitag und absolut trübe Brühe. Das habe ich so auch noch nicht gesehen. Egal war schon um 16.30 vor Ort und habe dann kurz mit Gummi gestartet. 3 Wurf gab den ersten des Tages, war so Mitte 50 und viel direkt beim Landen an der Steinkante ab :-(. Kurz darauf wurde es dann dunkel und ich wechselte auf Wobbler. Es tat sich nichts mehr. Die fängigen Modelle durchprobiert und Strecke gemacht. Keinen Zupfer. Irgendwann kam dann wieder ein großer Pott durch und die Wellen schwappten bis zu meinen Füßen. Wirklich richtig trübe und dann kam die Idee das die Zetties eventuell die Wobbler gar nicht mehr sehen können. In der Schatzkiste gekramt und ich hatte einen weißen mit lila Streifen Wobbler für Notfälle dabei. Das funktionierte und so wurde auf dem Rückweg noch der Zähler ZKZ +3 erhöht. 55 und 2x 52 cm. ... »
News 03.11.2018 Fishfinder « ... hatte auch das Gefühl das der Stöpsel im Kanal gezogen wurde. Allerdings hatte ich mit den Zetties mehr Glück. 62 und 58 für die Küche und wieder 1x Superschlank mit 44,99 der wieder schwimmt. Alle auf Wobbler wie gehabt :-). ... »

Guenni 1959 meint dazu: « ... Petri zu den Zettis, ich bin begeistert wenn ich lese was Du für schöne Fische in dem CG fängst. Ich brauch unbedingt einmal eine Lehrstunde bei Dir und in Gegenzug nehme ich Dich mit auf Silberbarrenjagd. ... bei mir ist das Salzwasser im Blut;-)) ... »
News 02.11.2018 Ostseefan war los: « ... War eben auch noch ne Std am CG ... ein größenwahnsinnigen auf Wobbler sonst gar nischt. ... Extrem wenig Wasser im Graben find ich ... das schon n paar tage ... hmmmm ... »
News 31.10.2018 Heute gelang pillepalle « ... der Fang eines 49er Dorsches auf Höhe Großkönigsförde. War erstaunt, soweit von der Schleuse (Holtenau) noch Dorsche anzutreffen. ... »
Hallo Pillepalle,
ganz herzlichen Dank für Deinen Eintrag. Deine Information erhellt die Lage im Kanal weiter. Klondikecat und ein weiterer Kollege (Danke) melden viele Heringe im Kanal. Bei dem Gespräch mit dem "Forscher" (s. Heringe 2018 31.10.) wurde erwähnt, dass im Bereich Landwehr der Salzgehalt des Wasser wohl gestiegen sei. Nun 0,8% = 8 Promille ? Ich hatte vor einiger Zeit gemeldet, dass ich im Bereich Landwehr Schwierigkeiten habe, Zander zu fangen. Es ist ihnen dort wohl zu salzig :-) Wenn der Salzgehalt gestiegen ist, fühlen sich die Dorsche nun auch weiter Richtung RD wohl. Evtl. ist der Bereich auch eher zanderfrei? Weil dort auch Heringe unterwegs sind, könnte auch mal ein Heringsfresser dabei sein :-) Mann, ist das dynamisch :-) Aale aus der Nordsee sollen in den NOK nicht eingewandert sein. Gruß von Udo
News 30.10.2018 Nach dem Fang seines Hechts ist Köhler noch an den Kanal gefahren und hat mit Ostseefan einen Plausch gehalten. Die beiden und Fishfinder werden auf der Weihnachtsfeier sicher dabei sein.
Guenni 1959 hatte kürzlich angeboten, das Treffen zu organisieren. Ich habe das Angebot nun gerne angenommen. Das ist für mich nicht nur eine Baustelle weniger, sondern die Organisation ist damit nun in den besten Händen, die ich mir vorstellen kann. Herzlichen Dank Guenni 1959!
News 29.10.2018 Ich finde das Bild von dem schönen Hecht fantas Tisch (fantastisch). Der erfolgreich gelandete Hecht kann in einer herbstlichen Umgebung bewundert werden. Ich kann auf dem Bild gefärbte Eschenblätter auf dem Boden erkennen. Der Fang des Hechts erfolgte also im Herbst. Die Eschenblätter deuten an, dass der Hecht sich demnächst auf einem Esch-Tisch wiederfinden wird :-) Zunächst kommt der Hecht in die Küche:

©Köhlers Hecht aus der Untereider ist nun in der Küche
©Köhlers Hecht aus der Untereider ist nun in der Küche

Ich kann Kräuter erkennen: Thymian und Rosmarin.

©Köhlers Hecht aus der Untereider auf dem Esch-Tisch
©Köhlers Hecht aus der Untereider auf dem Esch-Tisch

Guten Appetit, Köhler
News 28.10.2018 Er hat wieder einmal einen Hecht gefangen. Ich finde, das ist ein sehr schöner Hecht und ein sehr schönes Bild! Danke Köhler für Deinen Bericht und die schönen Bilder sowie für die zusätzlichen Informationen!

©Köhlers Hecht aus der Untereider, 74cm / 2945g, 10/2018
©Köhlers Hecht aus der Untereider, 74cm / 2945g, 10/2018

Hier der Fangbericht von Köhler:
« Moin
Ich war ... mal wieder fremdfischen auf Hecht. Eigendlich wollte ich mir nur ein paar Köderfische für Zander senken aber wenn man schon am wasser ist warum dann nicht auch mal kurz angeln. Fischaktivität war zu sehen, ich fischte meine Spots ab aber nichts wollte. Dann sah ich einen Hecht sehr Aktiv durch kleinfische jagen, da muss ich nachher senken aber zuerst mal schauen ob ich den Hecht erwische. Ich ging in die richtung aber so das ich beim anwerfen noch an einem top Spot vorbeikomme beim einholen. Erster Wurf, mitten ins geschehen und direkt am Spot dann „Hänger” nein doch nicht es war ein Hecht und garnicht mal so schlecht für die Untereider. Der Drill war zunächst nicht so späktakulär aber als der Kescher das erstemal im Wasser war legte er los. Zuschauer gab es auch und nach einigen guten Fluchten und lag am Ende ein schöner 74er und 2.945g Hecht an Land. Den Spinner hatte er sich bis zu den Kiemen einverleibt und so gibt es nun heute Abend bei mir Hecht :). Den anderen Hecht bekam ich leider nicht mehr, der machte weiterhin jagd auf die kleinen Köderfische von denen ich mir zum Schluss auch noch welche holte. Danach bin ich an den NOK gefahren um einen Plausch mit Ostseefan zu halten der hier auch erfolgreich unterwegs war. Ein sehr schöner und erfolgreicher Tag.
Gruß an alle Köhler
News 28.10.2018 Ich hatte alles an Jacken an, was ich hatte. Leider hatte ich die dicken Wollsocken vergessen :-) Von etwa 14:45 bis 17:30 habe ich versucht einen Zander zu fangen. Die Kollegen, die unterwegs waren, einer hat RICHTIG Strecke gemacht, hatten wie ich keinen Zupfer. Egal ob mit Gummifisch oder mit Wobbler.
«Ob der Kälteeinbruch den Zandern das Maul vernagelt hat?» fragte sich ein Kollege.
Ich besorge mir so schnell es geht eine Mütze mit Ohrenklappen. Einige Kollegen trugen Handschuhe.
Sonnenuntergang im Moment kurz vor 17 Uhr. Danach dämmert es noch.
News 28.10.2018 An der Küste ging wegen der schlechten Bedingungen bei Ostseefan nichts. « ... Um mir dann den Frust weg zu angeln bin ich noch mal an den CG gewesen ... ZGZ +3 ZKZ +1 und einen Barsch. ...»
News 27.10.2018 Für einen Kurzausflug war Ostseefan am Kanal. Den Ausflug wird er so schnell sicher nicht vergessen :-) « ... War heute für ne knappe Viertelstunde am CG ...dann durfte ich schon wieder nach hause .... das hab ich so lange nicht mehr erlebt ....ZKZ +3 - alle in den 50ern- und einen fetten Barsch! Allen die los sind ein fettes Petri! ...»
News 26.10.2018 Hier eine Erfolgsmeldung von Fishfinder « ... am CG zwischen Regen, Wind und Traumwetter gab es einige kurze Stupser und einen schönen 64er für die Küche. ZKZ +1 ...»
News 22.10.2018 « ...noch etwas am Kanal mit Gummi auf Zander geangelt. Erster Wurf Hänger, aber richtig. Alles neu geknotet und schnell die Stelle gewechselt. 4-5 Würfe, Stelle für Stelle, 1, 5 std. Nichts, nicht mal nen Kontakt. Dann ein tok der sich gelohnt hat. ... Danach ging nichts mehr.
Petri an Alle.»

Sehr schöner Zander aus dem Nord-Ostsee-Kanal
Sehr schöner Zander aus dem Nord-Ostsee-Kanal
News 19.10.2018 Von "Petermänchen" habe ich das Bild seines Erfolgswobblers erhalten. So sieht ein fängiger Köder aus:

©
© "Petermänchen" Erfolgswobbler von "Petermänchen"

Die Wobbler, die ich bestellt habe, sind eingetroffen:

Rapala MaxRap für die Jagd auf Zander im NOK
Rapala MaxRap für die Jagd auf Zander im NOK

Mit solchen Wobblern fängt Fishfinder seine Zander. Er nutzt meist den Wobbler in 13cm Länge. Zusätzlich habe ich mir Wobbler in 15 und 17 cm Länge bestellt. Der Erfolgswobbler von "Petermänchen" hat eine Länge von 16 cm.
News 25.10.2018 Ich hörte von dem Fang eines 82iger Zanders. Beim ersten Wurf. Dickes Petri.
b>News 20.10.2018 Fishfinder war « ... noch an den NOK. ZGZ +4 und ZKZ +1. An den ersten Spots hatten alle wieder die gleiche Größe. Modell superschlank 44,99 cm. Fiel nur auf das sie ordentlich Rabatz an der Angel machten. Bin dann eine Ecke weiter gefahren und da gab es dann noch einen schönen runden 56er. ... ».
News 17.10.2018 Moin Fishfinder. Kommando zurück. "Petermänchen" hat nachgemessen. Wir haben Platz für einen Zander aus der 70iger Klasse. Der Zander von "Petermänchen" war aus der 80iger Klasse. Das hat eine Messung zu Hause ergeben! Der Zander aus der 80iger Klasse ist jetzt weg. Nee, 90iger Zander gibt es nicht im Graben :-)
News 17.10.2018 Weihnachtsfeier? Wie auch immer. Gruß an Guenni 1959. Ich habe mich von Köhler beraten lassen. Er hatte die zündende Idee: Futtern im Grünen Jäger. Dort können wir uns alle gut treffen.
Das ist das Ergebnis vom Brain Storming mit 2 Personen :-)
Das war Schritt 1.
Der Ort steht nun fest.
Alle, die keine Wathose tragen, sind willkommen.
Ich rechne mit etwa 5 - 10 Personen.
Schritt 2 folgt gleich.
Wann?
Ich gehe dort bald wieder essen und kläre Termine ab.
Der herzliche Dank geht an Köhler. *****
News 17.10.2018 Erstmal der Gruß an Fishfinder: Der 70iger Zander ist aus dem Kanal. "Petermänchen" hat ihn rausgeholt. Wir können uns nun auf den 80iger Zander konzentrieren :-) Der ganz herzliche Glückwünsch zu dem Fang des Zanders der 70iger Klasse geht an "Petermänchen".
News 15.10.2018 Gegen 18 Uhr war ich Barschen. 4er Mepps. Danach wollte ich meinen ZGZ, vor allem aber meinen ZKZ, erhöhen. MAXIMAL :-) Ich hatte 4 Zupfer auf Salty Wobbler in den 3 Gewichtsklassen. 2 Kollegen haben je einen 50iger Zander gefangen. Der sehr junge Kollege hatte den ersten Zander seines Lebens gefangen. Der Zander war schon gelandet und dann brach die Schnur. Der Junge war traurig. Das konnte ich deutlich erkennen.
Wie Ostseefan es beschrieben hat, es war viel los am Graben. Ausnahmslos sehr nette Kollegen und Kolleginnen!
Bei Ostseefan konnte ich vor einiger Zeit sehen, dass er es auch versuchte, in einem kleinen Zulauf zum CG, einen Barsch zu fangen. Ich bin noch etwas lernfähig und deshalb guckte ich interessenhalber in den kleinen Zulauf, der in den Graben mündete. Nach 2 Sekunden sah ich einen riesigen Schwall. Da war ein großer Fisch unterwegs. Nein, angeln ging dort nicht.
News 16.10.2018 "Petermänchen" war an der «... gleiche Stelle, andere Kanalseite innerhalb einer halben Stunde 4 Zander, Zwei gelandet, einen verloren, der 4rte wollte nur mal telefonieren. von 50 bis 65, alles dabei. Dann noch zwei Kanallichter weiter, nix. Ok - ich sag mir das langt doch schon, sonst stehst Du wieder bis in die Puppen, alle 20 Meter auf dem Rückweg ein Wurf (such den Zander) Wieder an der Stelle wo was ging, erster Wurf 70er Marke voll geknackt. ...»
News 15.10.2018 "Petermänchen": « ... zähes "Angeln" in Königsförde und NUR zwei Zander bis 2 Uhr. ...»
News 15.10.2018 Kürzlich hat mir Ostseefan ein Bild von einem verletzten Zander gesendet. Hier ist es.

© Ostseefan Zander mit Verletzung am kopfseitigen Teil der Rückenflosse
© Ostseefan Zander mit Verletzung am kopfseitigen Teil der Rückenflosse
News 14.10.2018 Glückwunsche zu den schönen Fängen. Von Bulli-Achim 5454 habe ich zwei Bilder erhalten. Er hat kürzlich im Schluensee einen Hecht gefangen, der regelrecht angefressen war.

© Bulli-Achim 5454 Ein Hecht aus dem Schluensee mit angefressenem Schwanz
© Bulli-Achim 5454 Ein Hecht aus dem Schluensee mit angefressenem Schwanz

© Bulli-Achim 5454 Die Bissstelle mal in Großaufnahme
© Bulli-Achim 5454 Die Bissstelle mal in Großaufnahme

« ... In unserer Angler Runde sind wir uns nicht einig, ob es sich um einen Hechtbiss handelt oder ein Kormoran ihn zu fassen bekam ...», teilt Bulli-Achim 5454 mit. Ob ich eine Erklärung dafür hätte?
Also, Kormoran glaube ich eher nicht. Vielleicht eine Netzverletzung? Falls der Verursacher ein anderer Hecht gewesen sein sollte, Köderfischgröße überdenken :-)
News 13.10.2018 Er fängt in der Parallelwelt, Ostseefan: « War auch nochmal los an NOK eben .... ZGZ +5 ZKZ+3 Alle auf Wobbler ... genau wie bei Jens gestern ein bunter Mix, nur die 60er Marke konnte ich nicht knacken. Der größte 56 und der kleinste geschätzte 25 ..... »
News 12.10.2018 Er hatte das gesamte Sortiment am Haken, Fishfinder: « ... heute wieder ein schöner Abend am CG. ZGZ +4 und ZKZ +2. Die Bandbreite war enorm ... von Suizid gefährdeten größenwahnsinnigem zum superschlanken 44,99 dann über 53er bis zu prallem 64 er. Läuft. »
News 09.10.2018 Wer Fishfinder mal kurz jammern hören möchte :-) «... war es mühsam. Die Strecke hoch mit verschiedenen Gummies abgefischt. Bei *** gewechselt auf Wobbler erster Wurf ein Zander Marke "Superschlank" 44,99 cm der schwimmt wieder. Dann noch einen von der Sorte "Kleinkind" mit gerade mal so 15-17cm bei **. Dann zurück komplett mit Wobbler und noch 2 dazu. Wieder einen "Superschlank" und noch einen für die Küche mit 54 cm. So steht es jetzt ZGZ +4 ZKZ +1. »
News 08.10.2018 Hier mal ein außergewöhnlicher Bericht über die Jagd nach Zander. "Petermänchen" hat folgendes erlebt:
«Am Kanal ist immer Platz. Wir sind ja fast alle "Schönwetter-Angler" geworden. So bald shitwetter ist hat man den Kanal fast für sich alleine. Flexibilität wird manchmal auch belohnt. Gestern erst Landwehr (Südseite zwischen den Dalben hinter dem Flemhuder See) mit Spinner auf Barsch probiert. Eiskalter Wind und Schatten, also Abbruch. Gewechselt auf die Nordseite, gleiche Stelle, ah!! Sonnenschein und Windstille. Aber sehr steile Böschung und auf Gummi leider keinen Erfolg. Weiter nach Königsförde (Nordseite). Dort war ein Angelverein mit ca. 25 Anglern, teilweise haben die gut Butt gefangen. In der Kurve auf Wobbler probiert, Fehlanzeige, auf Gummi 1 Zander, welcher wieder schwimmt. Dann nach Sehestedt, leider eine kleine Weltreise über Lindau und Holtsee. Gefühlt 20 km für eine Luftlinienstrecke von 2km. Auf Gummi noch einen Zander. Dann wurde es Dunkel, zurück zum Auto und Wetterfest gemacht. Einen Angler getroffen, welcher zwei schöne Zander in der Tüte hatte. ca. 60er. Der hat (nach seinen Angaben) 10 Zander gefangen, nur auf Gummi, innerhalb von 2 Stunden. Ich dagegen in zwei Stunden keinen. Der war an der richtigen Stelle, eine Stunde bissen sie wie verrückt, dann waren sie weg. Wieder alleine, fischte ich mit Wobbler, ein Biss direkt vor den Füßen, ein zweiter parallel zum Ufer, einer Biss weiter draußen. Leider wollte keiner hängenbleiben. (Innerhalb von 20 Minuten) Danach war Ende, es ging nichts mehr. Noch eine andere Laterne ausprobiert, auch nichts. entweder war die Beisphase vorbei .... oder die Zander woanders. Aber ein sehr schönen Sonntag genosssen, ich kam nach Hause und brauchte nicht mal Fisch ausnehmen.
Warte noch auf Fischfinders Bericht, meine ihn dort gesehen zu haben.
Gruß an Euch!»
News 30.09.2018 War da noch ein Zander von Fishfinder? Moment, ich komme im Moment nicht an mein Phone :-)
News 29.09.2018 Der ZKZ hat sich bei Fishfinder verändert :-) « ... war es sehr zäh am CG. Zaghafte Bisse und erst ein kleiner von 30cm. Als der Mond am Himmel stand gab es dann noch 2 für die Küche. Insofern ZGZ +3 und ZKZ+2. »
News 29.09.2018 Er angelt nicht aktiv nach Zandern kann aber mitreden: Klondikecat: « Ein Kollege erzählte von seinen Zanderfängen an der geheimen Geheimstelle, die jeder kennt. Er angelt am Tag mit zwei Grundangeln und totem Köderfisch in ca. 50 m Entfernung. Schnell sind da drei Zander gefangen, also, man muß sich nicht die Nacht um die Ohren schlagen. »
News 29.09.2018 Ich habe ein PRIMA Bild von "Petermänchen" erhalten:

©
© "Petermänchen" Mehr als 60iger Zander. Köder: Veredelter Browning Wobbler aus dem Jahr 1990

Hier der Bericht von "Petermänchen": « ... Damit Du beim Wobblerkauf nicht so viel Geld ausgiebst, hier ein Modell das auch fängt. Gestern [26.09.2018] 23:00Uhr in Klein Königsförde. Zack und Bumm. Alter Browning Wobbler von 1990. Zweiteiler ohne Rasseln, welchen ich mit Silikon in der Mitte begradigt habe. Läuft einfach nur gerade ohne Aktion, ca. 60cm tief. Noch zwei Bisse versemmelt und viel Spass gehabt ... »
News 27.09.2018 « ... von 22:00-0:00 Uhr, Nullnummer auf Wobbler in Klein Königsförde. » meldet "Petermänchen"
News 24.09.2018 Noch unter den Fangeindrücken hat "Petermänchen" den folgenden Bericht geschrieben:
« Komme gerade vom Graben mit drei Zandern zurück.(50+ X) Voll in Beißlaune, ab 18:30 uhr "tokkte" es. Nordseite Sehestedt in der Hängerzone, egal ein Gummi geopfert und schonmal den Herbst gespürt. Wär noch was gegangen, aber ich hatte keine Kopflampe mit und mehr als drei ist ja auch gierig! Morgen ist Vollmond und wenig Wind. Da wird nochmal der Wobbler durchgefurcht. Tipp: Je langsamer desto....! Gruß an Alle! »
News 23.09.2018 Der Ostseefan war unterwegs: « Ich war ... auch noch mal los zum Graben. Barsche waren auf Spinner ziemlich zickig ... Als ich dann den Zandergummi angehängt hatte und ne weitere Stunde meine Spots abgefischt habe ohne das sich irgendwas getan hat bekam ich dann doch noch drei super Barsche- auf den Zandergummi. So kann es manchmal gehen ... ein halbstarker Zander gesellte sich dann zu meinem nassen Hintern auch noch ...»
News 22.09.2018 Zwischendurch informierte mich Boris darüber, dass Barsche entschuppt werden können, er dies aber nicht mache, sondern die Barsche einfach auf der Haut brät. Danke Boris. Ich habe das Entschuppen des Barsches in einer Mülltüte versucht. Es ist sehr mühselig. Deshalb habe ich den Barsch auf den Hautseiten gebraten. Es gab viele Kräuter, Rosmarin im Barsch, drum herum Thymian, Currykraut und Salbei sowie Knoblauch und Zwiebel. Leider schmeckte das Currykraut ein wenig bitter. Falls ich mal wieder einen Barsch in die Küche bekommen sollte, werde ich den Barsch filetieren und das Currykraut weglassen.

30iger Barsch aus dem NOK in der Pfanne
30iger Barsch aus dem NOK in der Pfanne

Zu dem Barsch gab es einen gemischten Salat. Eine Überraschung habe ich beim Schneiden der Tomaten erlebt. Mit keinem der von mir frisch geschärften Messer konnte ich zufriedenstellend Tomaten schneiden. Das Rasieren des Unterarms verlief jeweils erfolgreich. Warum das so ist, muss ich noch herausfinden. Messer, mit denen ich keine Tomaten schneiden kann, gehören nicht in meine Küche. Ich muss wohl nachschärfen.
News 21.09.2018 Ich konnte meine neue 3 lagige Goretex Jacke ausprobieren. Das Wasser perlt sehr schön ab. Es war ein wenig kühl. Luft 9°C. Mein Fleece unter der Jacke war zu dünn. Der Jointed Tormentor Wobbler von Abu Garcia hat mir leider keinen Fisch gebracht. Das Wasser im Kanal war so trübe, dass ich den Lauf des Wobblers nicht sehen konnte. Bei nächster Gelegenheit kommt er wieder an das Band. Kaufen werde ich mir demnächst ein paar Wobbler mit Tauchschaufel. Ich glaube, solche Wobbler sind meinem Salty Wobbler sehr überlegen. Der Seeadler, der auf der Jagd war, absolvierte in meinem Sichtbereich ebenfalls eine Nullnummer.
News 21.09.2018 Heute sind 10m Wellen auf der Nordsee im Bereich Norwegen angekündigt. Hier bläst es in Boen bis vielleicht 8 bft. Dazu Regen. Danach Sonne. Weil ich heute Zeit für mein Hobby hatte, habe ich beim Sortieren von Angelmaterial einen 13cm langen Jointed Tormentor Wobbler von Abu Garcia gefunden. Wie ich an den Wobbler gekommen bin, weiß ich nicht. Auf jeden Fall muß ich noch kurz an den Graben, um ihn zu testen.
News 21.09.2018 Heute haben Fishfinder und ich "Petermänchen" getroffen. Der Kollege hat extreme Ausdauer: « Du und Fischfinder, ihr habt "Alles" richtig gemacht. Es ging nichts mehr außer dem kleinen Zander im Hellen. Hatte zuhause alte Wobbler umgerüstet (Loch rein gebohrt und mit Stöpseln von Wasserkugeln versehen), aufgefüllt und austariert im Eimer und die Tauchschaufel manipuliert, aber leider wollten die Glasaugen nicht. Weder auf Gummi, noch auf Wobbler. Bis 02:00 Uhr, dann war der Akku alle. Einzig zu vermelden, waren Fledermäuse in der Schnur, welche zwar Tock machten, aber partou nicht hängen bleiben wollten. Das Filet wäre wohl auch sehr dürftig ausgefallen (-:). Nett dich getroffen zu haben. Spinner habe ich auch immer dabei, wegen der Barsche, aber nach drei Würfen verliere ich immer das Vertrauen, und dann greift ich zum altbewerten. Bis 0:00 Uhr im T-schirt geangelt, ohne Regen und in toller Natur, ein Wobbler versenkt wegen verdrillter Schnur. Entweder spinnt die Rolle (Penn Sargus 4000) oder ich habe mal ohne Wirbel gefischt? Jedenfalls abgerissen. Werde mal deine Geheimstelle inspizieren, der Graben ist immer für eine Überraschung gut.»
News 21.09.2018 Statt mit seinem Kajak war Kajak-Rudi am Kanal: « Nachmittag war ich mit meinem Neffen am NOK nach den Zandern schaun. Zander gab es nicht aber mein Neffe hat einen 60 cm Karpfen zufällig am Bauch gehakt und mach langem Drill an einem 25er Fluorcarbonvorfach in meinen Kescher bugsiert Der Fisch war super genährt und topfit. Gegen 17:00 kam dann Regen und Sturm, weiterangeln unmöglich.»
News 20.09.2018 I am so glad - Ich bin so glatt - So hat es Otto damals übersetzt. Die korrekte Übersetzung lautet: Ich bin so froh, endlich einen Barsch in der Küche zu haben.
Heute hat es geklappt. Ich habe einen Barsch fangen können.
Ich habe mein gesamtes anglerisches Wissen eingesetzt, das ist gering, und damit einen Barsch gefangen.
Ich habe einen Spinner mit Perlmut Spinnerblatt, ich kenne seinen Namen nicht, durchsacken lassen. Schnell eingekurbelt. Durchsacken lassen. Anziehen. Das ist wie beim Angeln auf Meerforelle. Beim Anziehen kam der Biss.
Sonst habe ich gleich nach dem Auftreffen des Spinners auf der Wasseroberfläche eingeholt. Das war schon einmal erfolgreich. Da waren sie wieder, mein 3 Probleme. Die Wassertiefe. Oben - Mitte - Unten - Die Köderführung? Der Barschberg? Die Kante?
«Hat es bei Dir getockt?» wurde ich von einem Kollegen gefragt, der auf Zanderjagd war. Ich konnte von dem Barschfang erzählen. «Bist Du Udo Krummrey?» Gruß an "Petermänchen". Er kannte meinen Zielfisch :-) Er kannte auch Fishfinder. Ach, es war sehr schön, in der Wildnis, auf nette Kollegen zu treffen. Klapprad, E-Bike und ein Roller vom Sperrmüll aus Kiel waren am Start. Ich war als einziger zu Fuß unterwegs. Mein Klapprad war zu Hause. Heute kam ich auf etwa 7300 Schritte. Ich brauche diese Bewegung. Da geht noch was :-)
Mein Barsch war mindestens 31,26548 cm lang und wird morgen zubereitet. Wie, weiß ich noch nicht.
Ching Schang Schong? Ich würde die beiden Filets des Barschs sehr gerne selbst nur für mich differenziert zubereiten.
Vielleicht könnte ich ein wengig betrügen, um an die beiden Filets zu kommen?
Spannende Sache, dieses Angeln nach Zandern und Barschen im Graben.
Berichtszeitraum von etwa 18 bis 21 Uhr.
30iger Barsch aus dem NOK in meiner Küche
30iger Barsch aus dem NOK in meiner Küche
News 18.09.2018 Sehestedt und Landwehr waren die Bereiche, in denen ich jeweils kurz hoffte, einen Barsch fangen zu können. Ich war wohl zur falschen Zeit am richtigen Ort :-) Bei Sonnenschein konnte ich eine Barschstelle deutlich erkennen. Das ist eine Stelle, an der angeln die Locals :-) Dort gibt es Barsch und auch Zander. Gummi und Wobbler geht. Nicht immer ... Gruß an Fishfinder: Auf dem Weg zum Strip kommt man da vorbei :-) Der Sattel ist gerichtet.
News 15.09.2018 Ich war heute Nachmittag gegen 14:30 bis 16:00 in Sehestedt und habe eine Nullnummer auf Barsch hingelegt. Ein Kollege auf der anderen Seite hatte wohl auch nichts.
News 15.09.2018 « Es war sehr schleppend am CG. Das Eis wurde erst gebrochen als ich den ersten Halbstarken auf Gummi bekam. Danach wieder umgebaut auf Wobbler und dann kamen noch 3 dazu. Einer für die Küche um die 50cm. Diese Woche war aber insgesamt nicht viel los am Kanal. Hoffen wir das bald die großen Exemplare mehr im Jagdmodus sind.»
Der Bericht stammt von Fishfinder News 10.09.2018 Gruß an FreeWilly. Der Schnuller wurde gestern übergeben und schnell genutzt. «Ob er desinfiziert sei», fragte die besorgte Mutter. Ich konnte das sehr teure und hochwirksame Desinfektionsmittel präsentieren, mit dem in Norwegen die Angelausrüstungen bei Gewässerwechsel desinfiziert werden müssen um wirksam wertvolle Fischbestände ökologisch zu schützen :-)

Gulp Herring: Der zehnte Tipp zum erfolgreichen Zanderangeln? Gulp Herring: Der zehnte Tipp zum erfolgreichen Zanderangeln?
Alles ist gut :-)
News 10.09.2018 Ein Nachtrag zum meinem Vorhaben, am 08.09. zu Dorschen. Ich bin leider zu spät losgekommen. Ich wäre zur Abenddämmerung nicht mehr am Salzwasser gewesen. Schnell entschlossen bin ich dann wieder in den Bereich Landwehr gefahren. Ein Zander wäre für die Küche auch in Ordnung gewesen. Leider konnte ich wieder nur eine Nullnummer absolvieren. Ich konnte zwei Kollegen treffen. Die habe auf Grund geangelt. Die Ausbeute des Abends bestand aus 2 großen Schwarzmundgrundeln. Die Stimmung des Abends hat Fishfinder kürzlich bereits beschrieben:
Es gab keinen Zander: « ... Weder auf Wobbler noch auf Gummi. War herrliches Wetter und Kleinfisch in Massen an der windstillen Oberfläche insofern abwechslungsreich aber ohne Zettie. ...» Genau solche Stunden hatte ich auch. Ich würde mich gar nicht wundern, wenn es sich bei den Kleinfischen, die an der Oberfläche deutlich das Wasser zum Kochen brachten, um Besteck, also um kleine Heringe gehandelt hat.
News 10.09.2018 Ich möchte in diesem Jahr gerne noch einen Barsch in die Küche bekommen. Deswegen war ich am 08.09. im Bereich Landwehr unterwegs. Ich weiß genau, dass dort Barsche jagen. Fangen konnte ich dort bisher noch keinen Barsch.
Zunächst hatte ich einen Spinner als Köder angebracht. Darauf hat kein Barsch gebissen. Weil es auch möglich sein kann, dass in dem Bereich eine Forelle beißt, habe ich meinen Lieblinsköder angebracht. Damit konnte ich eine größere Wasserfläche absuchen. Ich führe den Köder immer ufernah. Plötzlich konnte ich 2 m hinter meinem Snaps sehen, wie sich schnell ein großer Kreis auf der Wasseroberfläche bildete. Da war ein Fisch hinter meinem Snaps her, hatte den Köder aber verfehlt. Boh - ganz kurzer Spinnstop, das Wasser war nicht sehr tief. Anziehen, kurbeln - Nix - Hä? Biss und dann war, wie man so schön sagt, Rabatz im Wasser. Der Fisch war stark. Er hatte einen weißen Bauch. Eine große Forelle? Ich konnte es zunächst nicht erkennen. Die Rutenspitze zeigte nach unten. Der Fisch sprang nicht. Der Fisch zeigte mir, ganz kurz bevor er sich befreien konnte, seine Schwanzflosse. Das war die typische Schwanzflosse eines Rapfen. Nun weiß ich, Rapfen beißen auch auf einen Snaps in grün / gelb.
Ich habe wieder mit Einzelhaken und angedrücktem Widerhaken geangelt. Ich war ganz froh, dass sich der Fisch befreien konnte. Warum ich froh war, den Rapfen noch im Wasser zu verlieren, erzählt die folgende Geschichte:

Ich hatte kürzlich den ersten Rapfen, den Fishfinder fangen konnte, in die Küche bekommen.
Hier ist dieser Rapfen zu sehen:

Fishfinder's Rapfen aus dem Canale Grande in meiner Küche Fishfinder's Rapfen aus dem Canale Grande in meiner Küche

Ich habe etwa 4 Stunden in meiner Küche geschuftet, um 2 Rapfenfrikadellen und ein paar Rapfenklöße herstellen zu können.

Frikadelle und Klöße vom Rapfen in meiner Küche Frikadelle und Klöße vom Rapfen in meiner Küche

Kurze Anmerkung, die Ausbeute war ein wenig größer, als es das Bild zeigt. Ich habe zwischendurch immer mal probiert.

Das Kochergebnis sieht vielleicht ganz gut aus. Es schmeckte aber leider nicht so lecker wie entsprechende Frikadellen oder Klöße aus Hornhecht.

Das Zerteilen des Rapfen war anspruchsvoll. An einer Stelle versagte mein größtes, sehr scharfes Messer. Ein Bereich des Rapfens war so hart, daß ich zu einem Hackebeil greifen mußte, um die Arbeit erledigen zu können. Auf jeden Fall hat ein Rapfen Gräten:

Ja der Rapfen, der hat Gräten Ja der Rapfen, der hat Gräten

Es dauerte seine Zeit, bis ich zwei Rapfenfilets hatte.

Filets vom Rapfen Filets vom Rapfen

Es dauerte weitere Zeit, bis ich die Haut abgelöst hatte. Das Braten der Filets schied für mich aus. Ich wollte Rapfenhack haben, um Rapfenfrikadellen und Klöße herzustellen.

Bei allen Arbeiten habe ich das Rapfenfleisch, dass ich durch pulen oder schaben gewinnen konnte gesammelt

Rapfenallerlei Rapfenallerlei

Die Rapfenfilets und das Rapfenallerlei kamen dann in den Fleischwolf. Ich habe den Wolfvorgang ein paar Mal durchführen müssen. Die Scheibe war oft verstopft. Ich mußte sie dann reinigen.

Rapfenhack Rapfenhack

Mein Fazit: Es ist aufwändig, einen Rapfen in der Küche zu verabeiten. Dafür ist ein besonderer Geschmack, der den Aufwand rechtfertigen würde, von mir nicht zu erkennen gewesen. Wenn ich es vermeiden kann, verzichte ich künftig auf Rapfen in meiner Küche.

News 09.09.2018 Ich war vor ein paar Wochen mit Ostseefan zum Barschangeln. Ich hatte meine leichte Berkley Rute dabei. WG 7 - 28g. Ich dachte, das sei sehr leicht. Die Rute von Ostseefan hatte ein WG von 0 bis 7g. Ich würde mich nicht trauen, an einem Gewässer, in dem auch Meerforellen vorkommen, mit einer solchen Ultra leichten Rute nach Barschen zu angeln :-) «Wenn eine Große beißen sollte, drille ich eben vorsichtig ein wenig länger.»

© Ostseefan Eine starke Meerforelle mit Ultra leichter Ausrüstung statt Barsch © Ostseefan Eine starke Meerforelle mit Ultra leichter Ausrüstung statt Barsch

Heute hat beim Angeln nach Barsch eine sehr gut konditionierte 63iger Meerforelle auf einen Blinker an dieser Ausrüstung gebissen. Der Drill hat etwa 15 Minuten gedauert. Ostseefan, sehr gut gemacht. Glückwünsche zu dem Brummer!
Sehr schönes Bild. Danke dafür, dass ich es zeigen darf.
Im Magen dieser schönen Meerforelle waren kleine Heringe, Besteck, wie die kleinen Heringe am Kai genannt werden.
News 08.09.2018 Ich war heute von 14:00 - 15:30 Uhr im Bereich Landwehr unterwegs. Ich hatte meinen Lieblingsköder angebracht. Gebissen hat ein Rapfen. 3 m vor dem Ufer. Ich konnte dieses Kraftpaket leider nur kurz erleben. Der Rapfen konnte sich befreien. Ein Glück :-)
News 07.09.2018 Wer hat erfolgreich Zander gefangen? Klar, Fisfinder. Glückwünsche zu den Küchenzandern. Hier der Bericht: « ... Heute war ein Zettie Tag. ZGZ +5 und einen im Sinn und ZKZ +3. Der größte immerhin 65cm. Einer um die 60 hat den Wobbler direkt vor meinen Füßen abgeschüttelt das war der im Sinn :-) ... ».

© Fishfinder 3 Zander vom 07.09.2018 aus dem Canale Grande © Fishfinder 3 Zander vom 07.09.2018 aus dem Canale Grande
News 02.09.2018 Von etwa 18 bis etwa 21 Hundert dreißig war ich am Graben :-) Zur Rechten stand Fishfinder. Genützt hat das auch nichts. Ich habe eine Erklärung: Ostwind! Ich konnte mit ein paar Kollegen sprechen. Das waren sehr freundliche Locals. Sehr herzlichen Dank für die Tipps zu den Geheimstellen. Ich konnte das beim Strecke machen nachvollziehen. Ich habe heute etwa 16.000 Schritte am Kanal gemacht. Das ist doch was. Es gab aber einen keinen Fisch für die Küche. Leider.
News 02.09.2018 Heute morgen war ich gegen 4 Uhr am Canale Grande. Gegen 6 Uhr 10 hatte ich Tüddel in der Schnur hinter mir, der Salty flog ohne bremsende Schnur besonders weit. Auf einen Spinner hat dann eine Forelle gebissen, die sich leider kurz vor der Landung befreien konnte. Gegen halb 9 war ich wieder zu Hause.
Gleich geht es noch mal für ein paar Stunden an den Canale Grande. Wobbler, Spinner, Blinker und Gummifische habe ich dabei.
News 31.08.2018 Heute habe ich meinem Drachen steigen lassen :-) Bei diesem Spaziergang ohne Angel konnte ich es geschickt so einrichten, dass ich genau an die Stelle kam, an der ich gestern geangelt habe. Schon aus Entfernung sah ich, dass eine Möwe an einer Stelle immer wieder in das Wasser stieß. Dort war Futter. «Die ist aber ungeschickt, wenn sie das Futter immer wieder verfehlt», hörte ich. Im Bereich der Brücke konnte ich kleine Fische im Wasser sehen. 30m weiter im Kanal waren zahlreiche Ringe zu sehen. Heute wäre an der Stelle zu der Uhrzeit in praller Sonne vielleicht ein Barsch zu fangen gewesen?
Gleich neben der Angelstelle war heute ein Schwarm mit wilden Bienen unterwegs. Ein Mädchen wurde 12 x gestochen. Der Notarzt kam.
News 31.08.2018 Er hat wieder einen Zander für die Küche gefangen, Fishfinder: «Noch schnell als die Sonne unterging an den CG. ZGZ +3 ZKZ +1. Waren viele Angler aktiv unterwegs. 2 Kollegen sogar mit Planerboards und Knicklicht parallel zum Ufer am abgehen des Kanals. Das habe ich vorher auch noch nicht gesehen. Auf Wobbler ging zuerst gar nichts. Umgebaut auf Gummi gab es schnell 2 Stück 43 und 44cm und dann später auf Illex den 50er für die Küche.»
News 30.08.2018 Heute hat es geregnet. Ausdauernd. Ich musste an Klondikecat denken, der in solchen Situationen gerne mal einen Angelplatz in der Nähe eines Süss­wasser­einlaufs in den Canale Grande aufsucht. Der Regen spült Getier aus dem Zulauf in den Kanal. In dem Bereich stellen sich Fische ein. Tendenziell jedenfalls.
Ich bin mit diesem Gedanken im Kopf an den Canale Grande in den Bereich Landwehr gefahren. Die Stelle war bald erreicht. Auf dem Weg habe ich immer wieder versucht, einen Zander an den Haken zu bekommen. Es war nichts zu machen. Aus Verzweifelung habe ich sogar einen Maxrap II in 13g in blau silber, Danke nochmal, Fishfinder, angebracht. Der Wobbler wobbelte sehr schön. Er hat einen tollen Lauf. Eigentlich sollte der Wobbler bei no action im Wasser schweben. Das tat er aber nicht. Er stieg langsam zur Oberfläche. Dieser Wobbler hat Kugeln in seinem Körper, die beim Wobbeln Geräusche machen. Vielleicht war eine Kugel zu wenig im Wobbler :-)
Dieses Erfolgsmodell brachte mir keinen Zander, aber eine Überraschung:
Irgendwann konnte ich das sehr schöne Wobbeln nicht mehr sehen. Der Köder lief gerade durch das Wasser.
Wie konnte das sein? Eine Köder Inspektion brachte die Lösung: Die Tauchschaufel war abgebrochen. Ich hatte diesen Köder vorher nur schwer aus dem Steinen bekommen.
Mist!
News 30.08.2018 Der Salty Wobbler in 26g ist für mich ein sehr schöner Köder. Vor ein paar Wochen hat sich ein Hecht den Köder geschnappt und seine Zahnabdrücke im Wobbler hinterlassen. Weil dies mein letzter Salty in Heringsfarbe ist, wollte ich mir ein paar dieser Köder kaufen. In dem Angelgeschäft in Flensburg, der Inhaber ist ein langjähriger Kumpel von Guenni 1959, habe ich erfahren, dass diese Köder seit ein paar Jahren leider nicht mehr hergestellt werden. Da hatten wir den Salat. Gut, das es das Internet gibt. Ich konnte Restbestände finden und habe mir 5 von diesen Salty Wobblern bestellt. Das reicht mir. Der sechste Wobbler geht an Fishfinder. Er soll auch mal die Chance bekommen, mit einem besonders fängigen Köder zu angeln :-) Sein Raphala Maxrap II in 13g in blau silber bringt ihm die Zander.
Der herzliche Dank geht an Piketime. Er machte folgenden Eintrag, der für alle Zanderangler sehr wertvoll ist:
«Moin,
kurze Hilfe zum Zanderangeln mit Wobblern.
Fängige Modelle:
Illex: squad shad / squirrel sp 78
Rapala: Husky Jerk
Mega Bass: Trickdarter x 80»
Der Salty hat im Gegensatz zu diesen Wobblern keine Tauchschaufel. Ich muss ihn auf die Zieltiefe bringen.
News 27.08.2018 Was Fishfinder geschafft hat, haben Guenni 1959 und ich leider nicht geschafft. Guenni 1959 stand neben mir am Ufer des Canale Grande. Er angelte mit Gummifisch. Ich habe den Zandern einen Salty Wobbler in 26 g angeboten.

Salty Wobbler in 26g, fast ein kleiner Hering Salty Wobbler in 26g, fast ein kleiner Hering
Wir haben auch Strecke gemacht. Wir konnten aber leider keinen Zander fangen. Vielleicht hätte nach 22 Hundert ein Zander gebissen?
Beim Ausstieg konnte ich auf Entfernung Zeichen von mehreren jagenden Fischen erkennen. Für mich waren es Barsche, die an der Oberfläche raubten. Leider hat auch kein Barsch gebissen.
News 26.08.2018 Etwa 120 cm Zander konnte Fishfinder bei Vollmond mit nach Hause nehmen. Er hat alles richtig gemacht.

© Fishfinder. Bei Vollmond mit Wobbler gefangen: 2 x 60 = 120 cm Zander © Fishfinder. Bei Vollmond mit Wobbler gefangen: 2 x 60 = 120 cm Zander
«endlich wieder ordentliche Zetties in der Küche. ... auf Wobbler 58 und 60 cm :-). Der 60er hatte die fetteste Grundel die ich bisher gesehen habe im Magen.»
News 23.08.2018 Nullnummer bei Ostseefan: « Heute viele Mini toks gehabt ... nix bei rumgekommen .... Viel Wind. ... Wochenende wird mal mit KöFi angegriffen.»
News 22.08.2018 Das mit dem Angel­schnur­kauf hat heute nicht geklappt. Aber ich bin an das Wasser gefahren. An den Canale Grande. Ich war gegen 19 Hundert im Bereich der Eisvögel unterwegs. Erwartet hatte ich keinen Fang. Ich wollte nach den freien Tagen einfach wieder an das Wasser. Kaum am Wasser, konnte ich die Zeichen von jagenden Fische sehen. Boh. Da kochte manchmal das Wasser. Da waren große Fische unterwegs. Rapfen? Bestimmt. Weder mit Wobbler noch mit einem 3er oder 4er Mepps konnte ich einen Fisch an den Haken bekommen. Auch mein Garant für Bisse brachte nicht das Ergebnis. Irgendwie war ich froh. Auf meiner Rücktour konnte ich ganz andere Zeichen von Raubfischen sehen. Kleinfische sprangen aus dem Wasser. An vielen Stellen. Waren dort Barsche auf der Jagd? Bestimmt.
Ich habe alles gegeben. Leider hat kein Barsch gebissen.
Es staubt hier sehr.
Mir viel ein Spruch ein, den ich vor Jahren in der Sendung - Musik nach der Schule für junge Leute - gehört habe:
«Hast Du den Popel in der Nase? Hol ihn raus, auch auf der Straße.»
Bei diesem Staub muss ich popeln. Oft! Es geht nicht anders.
News 22.08.2018 Lest selbst, warum Fishfinder seinen ZGZ um 0,5 erhöht hat: «War noch schnell am CG abends. Viele spitze kurze Bisse aber nur spät einen verwertet. Das Rätsel Lösung war nicht mal mehr ein Halbstarker sondern 1 Zettie mit 30 cm Länge. Insofern ZGZ +0,5.»
News 22.08.2018 Nach dem Ausschlafen kann ich hier am Wasser wieder mitmischen. Ich brauche dringend eine neue Angelschnur.
News 16.08.2018 Heute war Fishfinder wieder am Kanal. Erfolgreich! « ... endlich heute mal wieder losgekommen an den CG. Zetties waren zickig und bissen ganz spitz. Aber es gab immerhin einen richtig großen Rapfen +1 und 2 Zetties. 1 Halbstarken und einmal 52 für die Küche. »
News 14.08.2018 Er hat wieder gepunktet, Ostseefan « ... Ich war heute auch mal wieder am Graben mit Zielscheibe Zander.... 4 Toks 2 verpennt und zwei schwimmen wieder ... Hoffentlich kommen langsam die größeren. ... »
News 13.08.2018 FreeWilli ist zufrieden: « ... was für ein Sommer - von Aal bis Zander! Beim zweiten Versuch am NOK hat es endlich Tok gemacht. Als Köder hatte ich einen gelber 12 cm Glitzer-Gummifisch an der Leine. Überglücklich und mit einem 46-er Zander im Gepäck ging es vor dem großen Regenguss wieder zurück ins schöne Gettorf. ...»
News 08.08.2018 « ... Da Zander nur Minis oder halbstarke zu fangen sind im Moment war ich mal wieder los auf die anderen Stachelritter ... Und die wollten ... Und zu große Köder scheint es scheinbar nicht zu geben ... Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben Barsch aus dem Graben zu landen ... » Das war die Erfolgsmeldung von Ostseefan über den Fang von Barschen im Graben.
News 08.08.2018 Ich mache mal ein paar Tage Pause. Nach dem Wetterumschwung, gestern gegen 19:30Uhr hatten wir hier 35°C Lufttemperatur, gehe ich mit neuen Mepps Spinnern in Größe 3 und 4 wieder auf die Jagd nach Barschen im Canale Grande. Ich hoffe, ich kann noch einen Barsch fangen. In der Zwischenzeit macht es so wie ein Kollege. Er hat ein Hufeisen mit an seinen Angelplatz genommen. Das sollte wohl Glück bringen :-)

Hufeisen als Glücksbringer am Angelplatz Hufeisen als Glücksbringer am Angelplatz

Viel Glück, stramme Leine und viel Petri auf euren Fischzügen.
News 06.08.2018 Von Fängen guter Fische hört man im Moment wenig. Ich gehe bei diesem heißen Wetter nicht mal los. 35°C gegen 19:30 Uhr. 22°C gegen 3:45. Niels war erfolgreich: « ... Abend einen 49 er Zander , welcher sehr gut genährt war! Zwei zurück zum wachsen. N Kollege einen dicken Rapfen auf wobbler bei Einbruch der Dunkelheit! »
News 03.08.2018 Hier eine Meldung von Ostseefan: « ... abend waren wir auch wieder los an den Graben. Zusammen 9 Aale wo leider nur drei von gepasst haben. Zander lief gar nicht ... ein Tok hab ich gehabt und da hab ich mich so derbe erschrocken das ich den Anschlag vergessen hab ... Umdrehen, schnacken und Zandern klappt halt nicht so gut;) ... »

Moin Stefan!
Das mit dem Schnacken habe ich auch schon erkannt :-) Den Anschlag nicht gemacht, weil es eh zu spät war? Kenne ich auch. Ich glaube, demnächst wird es fängiger am Graben :-)
Herzliche Grüße von Udo
Bei Fishfinder haben die «Zander haben heute ausschließlich auf Wobbler gebissen. Gummi ging gar nichts. Aber leider wieder nur Halbstarke. ZGZ+4 »
News 02.08.2018 Mit einem solchen Fang wäre ich auch sehr zufrieden gewesen. Sein erster Barsch aus dem Graben. Danke an Arwen für die Meldung.

© Arwen Erster Barsch aus dem Graben. 38cm Petri! © Arwen Erster Barsch aus dem Graben. 38cm Petri!

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Fishfinder seinen ersten Barsch aus dem Canale Grande ziehen wird. Ganz herzliche Grüße an Dich und die Information, dass ich an dem Angelladen im Ochsenweg aus Zeitgründen leider nur vorbei gefahren bin. Mir fehlt im Moment hier so einiges an Material: Schnur, Haken ... Ich habe lange nicht eingekauft:-)
Der Rapfen ruht noch bei etwa 0° Grad. Morgen geht es weiter.
News 01.08.2018 Da haben wir ihn, den RFZ und den RKZ. Beide sind ganzzahlig. Also 1, 2 oder 3. Der Quasi Nobelpreis für Mathematik wurde gerade vergeben :-) Dort ging es auch um Ganzzahligkeit. Das nur am Rande.
Bei dem RFZ handelt es sich um den Rapfen Fang Zähler. Bei Fishfinder steht der RFZ seit heute auf 1. Sein RKZ, das ist der Rapfen Küchen Zähler, steht hingegen auf Null. Dafür steht mein RKZ auf 1.
Ich habe den Rapfen von Fishfinder bekommen, um diesen Rapfen zu verwerten.
Verwerten finde ich grundsätzlich gut.
Ich komme, weit nach Mitternacht, gerade aus der Küche.
Nach den ersten Eindrücken von dem Aufwand, den ich bei der Verarbeitung des Rapfens betreiben mußte, wird mein RKZ immer auf 1 bleiben. Da bin ich sicher. Der Geschmack? Dauert noch ein paar Tage :-)
Ich habe ein paar Bilder. Den Fortgang der Verwertung des Rapfens in meiner Küche dokumentiere ich hier sehr gerne.
Gleich mehr.
News 01.08.2018 Er fängt nicht nur, sondern er legt das Zanderfilet sogar auf die Planke: Fishfinder:

© Fishfinder Zander auf der Planke © Fishfinder Zander auf der Planke
News 31.07.2018 Er war wieder erfolgreich: Ostseefan: Sein Zander Küchen Zähler hat sich um einen Punkt erhöht.
« Moin zusammen! ZGZ +2 ZKZ +1 War heute auch wieder los, es war sehr zäh ... Kurz vor Toreschluß gab es dann doch noch drei toks, wovon 2 hängen geblieben sind. Haufen Aal und Zanderangler heute unterwegs gewesen ... Denen die los sind ne stramme Leine!
Gruß Stefan»
News 30.07.2018 Aus dem Canale Grande konnte Fishfinder einen schönen 55iger Zander fangen. Köder war ein Gummifisch.

© Fishfinder Zander auf der Planke © Fishfinder Zander auf der Planke
News 27.07.2018 Gestern hatte Fishfinder raubende Fische gesehen. « ... ich vermute nur Rapfen in Kanalmitte. ...» Ostseefan meldet dazu: « ... die Rapfen sind in meiner Ecke auch wie doof.... Nur ans Band bekommen klappt nicht. Aber die Zander waren top in Form gestern....»
News 26.07.2018 Heute war Ostseefan zum Zandern: «... War heute mal wieder zum Zandern. Nachdem ich mich durch die halbstarken durchgefischt habe kam noch ein schöner 57er. Die lütten waren alle um die 42. ZGZ +5 ZKZ +1 ...»

© Ostseefan 57iger Küchenzander aus dem Canale Grande © Ostseefan 57iger Küchenzander aus dem Canale Grande

Fishfinder war im Bereich Sehestedt auf der Jagd nach Zandern. « ... Wind schlief völlig ein und damit war es genauso heiß wie überall. Zetties hatten ... keine Lust. Keinen einzigen Zupfer. Das kommt selten vor.»
News 21.07.2018 Es tockte nicht nur, sein ZGZ wurde durch Ostseefan um 6 erhöht. Der ZKZ blieb unverändert. Das sagt alles. « War ... abend wieder zum aalen und Zander fischen am Graben ...
ZGZ +6 ZKZ unverändert
AKZ + 1 eine schöne 69er Schlange. ... »
Aus Hvide Sande berichtet Köhler von seinen dortigen Aalfängen.
« ... Na gut, ich habe mein Glück dann im Hafen auf Aal versucht und hatte schon nach 30 Sekunden den ersten an Land. Es ging Schlag auf Schlag mit zunehmender Dunkelheit und abnehmendem Wasser ließen die Bisse nachher aber etwas nach, zumindest die Aale. Die Krebse waren ja auch noch da. Nun gut es wurde nicht langweilig und so konnte ich in 2 Stunden 6 Aale an Land holen welche ich aber leider auch alle wieder in die Freiheit entlassen durfte. Sie waren ca zwischen 25 und 35 cm lang. Aber schön zu wissen das viel Nachwuchs da ist. Morgen Abend versuche ich es nochmal einen maßigen unter den kleinen zu finden. ... »

Da fällt mir ein, ich war noch nie auf der Jagd nach einem Aal. Ich habe noch nicht einmal frischen, gebratenen Aal gegessen. Das setze ich sofort auf meine todo-Liste.

News 19.07.2018 Hier ein paar Informationen von Brubacker: « ... Ich habe gerade gelesen , das nach Aalfängen im NOK gefragt wurde , ich war die letzten tage los 3x Hochdonn und 2x Brunsbüttel 1x Burg gefangen habe ich jeden Abend mindestens 1 Aal auf Tauwurm , entfernung zum Ufer ca: 5m , 40g Grundblei , Fangzeit : ab 20:30 bis 23 Uhr . »
News 18.07.2018 Ich war mit Fishfinder am NOK. « ... mit Udo am CG auf Zetties gewesen. Wieder nur Halbstarke insofern ZGZ +4 ...» Ich hatte auch nur zu kurze Zander am Wobbler.
News 15.07.2018 Die Frage von Fliese war einfach: «Wie sieht es momentan mit aal im Kanal aus?» Die Antwort von Ostseefan ist genau so knapp: « ... Aal geht ... hab am Wochenende 4 für den Räucher­schrank bekommen...»
News 14.07.2018 Mit Halbstarken hat sich Fishfinder heute angelegt:
« ... bei mir bleiben die Zandereltern zur Zeit anscheinend im Urlaub. War nicht viel los heute Abend und gab wieder nur 3 kleine Halbstarke. ZGZ +3. Muss wohl dann auch erst mal wieder auf die Makrelen los. ...»
News 13.07.2018 Seinen ersten Zander konnte Fliese heute fangen:
«Moin zusammen!ich war heute zum ersten Mal gezielt auf zander. Und wurde auch prompt belohnt!ein heftiger Einschlag kurz vorm ufer,und heraus kam ein 56er zander.leider nichts mehr danach.gefangen Landwehr mit gummi,barsch imitat.ich bleib dran.»
Unbedingt weitermachen.
News 13.07.2018 Heute ist Freitag der Dreizehnte.
Ich habe kürzlich einen Karpfen von Arwen bekommen. Es war der erste Karpfen, den ich in meiner Küche hatte. Eins war klar. Es sollte keinen Karpfen blau geben. Gefreut habe ich mich darüber, dass es sich bei dem Karpfen um einen Spiegel­karpfen handelte. Der Fisch hatte kaum Schuppen. Ich habe den Karpfen halbiert. Eine Hälfte habe ich filetiert. Aus der anderen Hälfte habe ich Kotletts geschnitten. Bei dieser Verarbeitung hätte ich gerne mein kleines Hackebeil genutzt. Ich konnte mich leider nicht daran erinnern, wo ich es zuletzt gesehen hatte. So war die Arbeit ein wenig anstrengend. Es ging aber. Der Karpfen schmeckte sehr lecker. Das Wasser aus dem Teich ist frisches Quellwasser. Deswegen schmeckte der Karpfen nicht schlammig. Das Hackebeil habe ich überraschend wieder gefunden.

Hackebeil bei der Zubereitung von Karpfen Hackebeil bei der Zubereitung von Karpfen

Das Hackebeil habe ich bei der Suche nach Sand­kisten­spiel­zeug gefunden. Wie es dort hin kam? Ich weiß es nicht. Das sind die Geheim­nisse meines Umzugs. Ein Hackebeil als Kinder­spielzeug?
Na ja, ich war jedenfalls nicht am Strand sondern in der Sandkiste. Schönen Gruß an alle Angler und Anglerinnen die losgekommen sind :-)
News 07.07.2018 Gerade ist Ostseefan vom CG zurück, da kann ich auch schon von seinem Erfolg lesen: « ... Grad zurück vom CG. 4 Aale alle Räuchergröße aber nicht einen Zetti auf KöFi . ... Und auch wieder keine Grundel. ... die Biester machen sich gott sei dank langsam aber sicher wieder rar ...»
News 07.07.2018 Der herzliche Dank geht an Arwen. Er hat diesen Karpfen, etwa 43cm, 1450g, mit Ansagen, innerhalb von 2 Minuten für mich geangelt. Brot war der Köder. Das Brett, auf dem der Karpfen liegt, habe ich kürzlich von Fishfinder bekommen.

Frischer Karpfen in meiner Küche in Gettorf Frischer Karpfen in meiner Küche in Gettorf

Frostige, vakuumierte Regenbogenforellen Frostige, vakuumierte Regenbogenforellen
Stichwort Drohne.
News 05.07.2018 Bereits im letzten Jahr hatte Fishfinder am Kanal Kollegen gesehen, die mit einer leichten Rute und Spinner ufernah Barsche gefangen haben. Davon hat er mir erzählt. So kam es zu meinem Wunsch, einen Barsch im Kanal zu fangen. Ein paar mal war ich bereits an aus­sichts­reich­en Stellen im NOK auf der Jagd nach Barsch. Leider konnte ich bisher keinen Barsch fangen.
Kürzlich hatte ich mich mit Ostseefan zu einem gemeinsamen Fischzug verabredet. Er ist einer dieser erfolgreichen Barschjäger, die mit leichter Rute und Spinner auf die Jagd nach Barsch im NOK gehen. Das Wurfgewicht seiner Rute beträgt 0 - 7 g. Eine solche Rute besitze ich nicht. Ich war mit einer Rute unterwegs, deren Wurfgewicht 7 -28 g betrug. Als Köder hatte ich einen Mepps Spinner in Größe 3 an der geflochtenen Schnur.

Mepps Spinner in Größe 3 bei der Jagd auf Barsch Mepps Spinner in Größe 3 bei der Jagd auf Barsch

Mit dieser Ausrüstung hatte ich am zweiten Spot den Biss eines Barsches. Es war gegen 19 Uhr. Die Rute war krumm! Der Barsch hatte ufernah an einer Kante gebissen. Ostseefan hat die Landung des Barsches per Hand erledigt und so war ich das erste Mal bei der Barschjagd erfolgreich. 43cm. Etwa 1300g. Dies sind die Eckdaten meines ersten Barsches. Und so sieht mein erster Barsch in der Küche aus:

Barsch aus «dem Graben» in der Küche Barsch aus «dem Graben» in der Küche

Ein wunderschöner Fisch.

In der Küche wollte ich den Barsch zunächst entschuppen. Boh, die Schuppen waren so fest und hart, wie ich es bisher noch nicht erlebt hatte. Schuppenprobleme bei Heringen? Die Heringsschuppen sind lächerlich im Vergleich zu Barsch­schuppen, finde ich. Aber sie mussten runter. Sie flogen durch die ganze Küche. Egal, ich kann saubermachen!
Es wäre auch möglich gewesen, die Haut abzuziehen. Das habe ich nicht gemacht. Heute habe ich von Dedl erfahren, dass entschuppter Barsch, auf der Haut gebraten, eine Delikatesse sei. Diese Ansicht kenne ich auch von einigen anderen Kollegen. Endlich hatte ich die Möglichkeit, diese Delikatesse zuzubereiten und sie zu genießen.
Ich mußte nach dem Fang des Barsches leider ein paar Tage weg. Deshalb konnte ich den Fisch nicht wie sonst frisch essen. Ich mußte den Barsch leider in rigor mortis einfrieren. So was mache ich nie. Diesmal ließ es sich leider nicht vermeiden.
Kaum war ich wieder zu Hause, hörte ich beim Öffnen der Haustür dieses Piepen. Mir brach der Schweiß aus. Genau. Es war der Alarm des Gefrier­gerätes. Die Tür des Gefrierers war einen Spalt geöffnet. Der Inhalt des Gefrierers war an- bzw. aufgetaut. Der aufgetaute Barsch sah gut aus, roch aber stinkig. Ich war es auch. Also stinkig. Auch meine letzten 30 Heringe waren angetaut. Die Heringe kann ich jedoch weiter verwenden. Als Köder.
Das war die traurige Geschichte, die wirklich sehr schön anfing, von meinem ersten Barsch.
Ich fürchte, ich muß noch mal los.
News 04.07.2018 Was schreibt Fishfinder? « ... heute Abend noch mal schnell an den „Graben”. Zähler erhöht. ZGZ +2 und ZKZ +1. Endlich mal wieder einer mit gutem Maß (56cm) ... »
News 01.07.2018 Der herzliche Dank geht an Ostseefan. Wir hatten spontan beide Zeit und los ging es. Zum Barschangeln an den Graben. Joh, ich konnte meinen ersten Barsch aus dem Graben fangen. Hier ist er zu sehen:

Schöner Barsch aus «dem Graben» Schöner Barsch aus «dem Graben»

Bei dem Graben handelt es sich um den NOK. Der Graben ist der Nord-Ostsee-Kanal. Der Kiel Kanal.
Dieser, mein erster :-) Barsch, war 43 cm lang.
Zu Hause hat dieser Barsch auf geeichter Küchenwaage etwa 1300g gewogen. Also fast 3 Pfund :-)
Ich habe meinem Kollegen Fishfinder, ach, eigentlich allen Kollegen, mit denen ich in Kontakt stehe, von diesen Barschen erzählt, die ich in Landwehr gesehen habe. Wenn ich einen dieser Barsche gefangen hätte, hätte ein solcher Barsch nicht in meine größte Bratpfanne gepasst.
Genau so einen Barsch habe ich heute gefangen.
Der beherzte und sachkundige Griff von Ostseefan hat diesen Barsch aus dem Wasser gebracht.
Ohne ihn hätte sich die Zufriedenheit bei mir vielleicht nicht eingestellt.
Barsch?
Läuft.
Ich kenne nun die Bedingungen zum Barschangeln «im Graben».
Ich durfte Jannik die Hand drücken.
Er ist ein junger Jäger.
Ich hatte heute etwa 2 sehr schöne, unvergessliche Angelstunden mit unvergesslichen Kollegen.
News 01.07.2018 Heute hat mir Ostseefan ein youtube Video benannt, das Barsche im Bereich der Obereider zeigt. Herzlichen Dank dafür. So konnte ich mir den Zielfisch Barsch in seiner natürlichen Umgebung ansehen. Herzlichen Dank auch an Water Wolf, er drehte den Film mit den inter­essanten Einblicken in die Unter­wasser­welt der Obereider. Gruß an Köhler. Das ist sein Strand.
News 29.06.2018 Ich war heute von etwa 20 bis etwa 24 Uhr am Canale Grande. Ich wollte endlich einen Barsch fangen. Ein Kollege meinte, «der Graben» sei voll mit Zandern. Graben :-) Statt Canale Grande. Er hatte am späten Nachmittag einen 25iger Barsch gefangen. Sein 10 jähriger Sohn hat kürzlich einen 38iger Barsch gefangen. Der Papa konnte den Familienrekord danach mit einem Barsch für sich entscheiden. Sein Barsch war 42cm lang. Für mich war es leider Nullnummer auf Zander und Barsch. Blinker, Wobbler, Spinner und Gummifisch brachten mir leider keinen Fisch. Einmal hatte ich ufernah ein zaghaftes Tock. Ich habe gar nicht reagiert. Später gab es einen deutlichen Anstubbser weit draußen.
Immerhin konnte ich einen kleinen Barsch sehen, der vor meinen Füssen im flachen Wasser schwamm. Mein Wobbler hat ihn nicht interessiert.
Sehr oft konnte ich einen raubenden Fisch im Nahbereich sehen. Das war ein Brocken. In dem gesamten Bereich klatschte immer mal wieder ein großer Fisch auf das Wasser. Das war deutlich zu sehen. Es hörte sich so an, als würde ein Felsbrocken in das Wasser geworfen werden. Ich konnte eine dreieckige Flosse erkennen. Ein Kollege meinte, es handle sich um die sehr schwer zu fangenden Rapfen. Er hat einmal einen Rapfen gefangen. Aus Versehen. Aus dem Rapfen wurden Fischfrikadellen.
Für mich war es ein sehr schöner Angelabend, Wind in Null aus Ost, Vollmond hinter den Bäumen, an einer Stelle, die ich einen Tag vorher ohne Angel entdeckt hatte. Dort war ich nicht zum letzten Mal.
Ein Kollege, er kam gegen 22 Uhr, konnten nach weniger Würfen mit einem großen Wobbler einen Zander der 42iger Fraktion fangen. Der Zander konnte sich kurz vor der Landung befreien. Ich konnte es beobachten.
Der Kollege kam extra zu mir, um mich darauf aufmerksam zu machen, dass die Zander im Moment mit einem Wobbler zu fangen sein. Ich solle einen anbrignen. Hatte ich schon :-) Ganz herzlichen Dank für die kleine, sehr kollegiale Mühe, für den Tipp von dieser Stelle.
Ich hatte heute auch wieder den Salty silber in 26g als Köder angebracht. Diesen Wobbler hatte ich auch dran, als ich kürzlich den Hecht gefangen habe. Der Hecht, vielleicht 60cm, hatte sich den Wobbler geschnappt. Die Zähne habe die Schnur nicht erreicht. Ich hatte den Fisch bereits aus dem Wasser. Er lag auf den Steinen. Er bewegte sich nicht mehr. Ich konnte eine neue Yoga-Übung entwickeln. Ich nenne diese neue Übung «Der Griff nach dem Priest in der Böschung». Ich lenkte meinen Blick auf meine Tasche. Ein kurzer Augenblick genügte. Das vorbeifahrende Schiff erzeugte eine kräftige Welle. Diese Welle erreichte den Hecht. Ich konnte sehen, wie der Fisch sehr lebendig wurde. Dieser Hecht ist mir entkommen. Leider.
Leider habe ich ein Treffen mit Fishfinder versäumt. Er stand etwa 5 km östlich von mir auf der anderen Seite «des Grabens» und wollte Zander fangen. Er war viel erfolgreicher als ich:
« ...auch heute leider wieder nur Halbstarke. ZGZ +3 3 Ansitzangler hatten einen schönen auf Köderfisch und diverse Aale aber auch da leider nur Schnürsenkel ... ».
News 28.06.2018 Seinen ZGZ konnte fishfinder um 4 erhöhen. « ... ihr habt nichts verpasst. Die ausgewachsenen Zetties mögen den Mond nicht. Waren nur halbstarke unterwegs zwischen 42 und 44 cm. ZGZ +4 ZKZ +0 ... » Guenni 1959 hat die richtige Antwort: « Moin Jens, na ja immer hin. Dein Zanderzähler , tickt und tickt ... »
News 28.06.2018 Aus irgend einem Grund war ich heute um 4:45 hellwach. Die Angelsachen lagen bereit. Schnell einen Kaffee getrunken. Dann noch einen. Schon war ich gegen 7:30 am Wasser :-) Ich habe der Frage nachgeangelt, ob die große Forelle in dem Bereich vielleicht einen Standplatz hat. Der Barsch ist immer noch Zielfisch. Naja, es war heute wieder eine Null­nummer.
Fischbewegungen konnte ich sehen. Ich konnte leider keinen Fisch fangen.
Nachmittags habe ich eine Kanal Besichtigungstour vorgenommen. Dabei konnte ich eine sehr interessante Angelstelle entdecken. Es war dort fast wie Ostsee.
Ich bin optimistisch, in den nächsten Tagen werde ich wohl einen Fisch fangen.
News 26.06.2018 Um 0 Uhr war ich auf einer Kanalfähre. Ich war mit Guenni 1959 in einer FFZ unterwegs. FFZ ist die Fisch Freie Zone :-) Obwohl, so ganz fischfrei war die Zone nicht. Ich hatte einen Anfasser. Den Fisch konnte ich sehen. Farblich war es ein Zander oder Hecht. Die Größe war o.k. Dieser Fisch hatte wenige Augenblicke zuvor vielleicht den Schwanz eines Gummifischs von Guenni 1959 abgebissen? Wir werden es nie erfahren.
Wer glaubt, die Nacht­schicht am Kanal bringe immer Zander, täuscht sich. Jedenfalls hat bei uns von 20 bis 24 Uhr kein Zander angetockt. Den beiden Kollegen neben uns, sie hatten bisher eine sensationell gute Zandersasion, hatten auch nichts. Oder noch nichts. Sie blieben noch. Warum wohl?
News 25.06.2018 Heute konnte Fishfinder einen 60iger Zander fangen: « ... war heute auch noch mal für 2,5 std am Kanal. Zetties waren zickig beim Biß konnte aber ZGZ +3 und ZKZ +1 erhöhen. 60cm. ... »
News 22.06.2018 Er angelt auch bei noch mehr Sturm, Fishfinder: « ... Heute war noch mehr Sturm als letztes Mal. Aber nicht genullt. ZGZ +2 und ZKZ +2. 53 und 49cm ...»
News 22.06.2018 Es war sehr windig, Fishfinder war erfolgreich auf der Jagd nach Zander: « ... war heute auch noch mal wieder los auf Barsch Suche. Nix gesehen war aber bei dem Wind auch schwierig. Abends dann noch 2 Zander bekommen. ZGZ +2 ZKZ +1 (knapp 50cm) ... »
News 15.06.2018 2 leider zu kurze Zander konnte pillepalle fangen: « ... ich vermelde den Fang von 2 Zandern in Sehestedt nahe der Fähre, Südseite. Leider waren beide untermassig, 40cm und 39cm. Beide schwimmen wieder ...»
Ich war in der selben Gegend unterwegs und konnte konnte folgendes antworten:
« ... Moin pillepalle, von dort komme ich gerade. 62 iger Zander, 2100g. Udo »
News 12.06.2018 Er hat wieder gepunket, Guenni 1959: « ... heute haben ich und Udo wieder gemeinsam die Zanderkant unsicher gemacht. Beim ersten Stopp, erfolgte gleich das Tok Tok hatte ich aber verpeilt weil wir am Schnacken waren. Beim zweiten Wurf wieder ein Tok , aber verhauen. Beim dritten Anwurf wieder ein Tok und der Haken sass. Ein schöner 57er Zander hing am Ende. Den Kescher brauchte ich nicht, denn der Zander hatte sich den gelb roten Gummifisch bis in den Schlund inhaliert. Eigentlich hättet Ihr unser Freunden­gebrüll bis zum Thiessenkai hören müssen ;-)) wir hatten noch so einige Kontakte sowohl auch Gummi als auch auch Blech, aber die Zander waren zickig. Nun gut , es war wieder einmal ein sehr schöner Vormittag ... »

© Guenni 1959 Diese Zanderzähne erzeugten heute eine kleine Verletzung beim Fänger © Guenni 1959 Diese Zanderzähne erzeugten heute eine kleine Verletzung beim Fänger
News 12.06.2018 Er war spontan am Kanal: Fishfinder: « ... heute noch schnell nach einem wirklich langen Tag spontan an den Kanal gedüst. Ein wenig frische Luft geschnuppert von 22.00 - 23.30. Heute waren die Zetties zickig. Viele Anstupser und nur einen Biß den ich verwerten konnte. Insofern ZGZ und ZKZ jeweils +1. Sie werden größer heute 68cm ... »

© Fishfinder 68iger Zander aus dem NOK © Fishfinder 68iger Zander aus dem NOK
News 12.06.2018 Heute Abend war Guenni 1959 am Kanal unterwegs: « ... ich war dann nochmal heute Abend für vier Stunden an der Zanderkant. Kontakte gab es einige aber keine konnten verwertet werden. Die Krönung war dann noch ein Zander der dem Gummifisch bis an die Oberfläche folgte und was für ein Fisch, den hätte ich gerne dran gehabt. Nun gut Morgen ist ein neuer Tag ... »
News 11.06.2018 So knapp aber inhalts­reich berichtet Ostseefan: «ZGZ um zwei erhöht ... Beide zu lütt. ... aber extrem aggressiv gebissen ...» :-)
News 10.06.2018 Hier der Bericht von Ostseefan: «Ich War heute auch endlich mal wieder los zum Zander angeln mit GuFi. 7 sind es im ganzen geworden, 3 für die Küche und der Rest soll seine Tanten und Onkel vorbei schicken. Es ist aber ganz schön viel los im Moment in Sachen Anglern ... da muss man echt schon Glück haben um ne viel­ver­sprech­ende Stelle abzubekommen ... oder sich halt mal dahin wagen wo keiner hingeht ... ;)»
News 10.06.2018 Ob die Zander, die Fishfinder gefangen hat, am 9ten oder am 10ten gebissen haben, weiß ich nicht. Er war jedenfalls am 09.06. ab etwa 22 Uhr am NOK auf der Jagd nach Zandern. Einem Zetti hat Fishfinder tief in ein Auge gesehen:

© Fishfinder Zander aus dem NOK. Köder: Wobbler © Fishfinder Zander aus dem NOK. Köder: Wobbler

Im letzten Jahr hat Fishfinder einen ZGZ und einen ZKZ gepflegt :-) Auf dem folgenden Bild sind zwei Zander (65cm und 55cm) in der Küche von Fishfinder zu sehen. Ich weiß genau, das dies die ersten Zander sind, die Fishfinder in diesem Jahr aus dem Canale Grande in die Küche geholt hat. Damit steht sein ZKZ 2018 auf 2.

© Fishfinder Zwei Zander aus dem NOK sind nun Küchenzander © Fishfinder Zwei Zander aus dem NOK sind nun Küchenzander

Insgesamt hat er auf seinem Fischzug 5 Zander gefangen. Drei Zander waren untermaßig. Sie schwimmen wieder. Damit steht der ZGZ 2018 auf 5.
Bei dem ZKZ handelt es sich um die Abkürzung für den Zander Küchen Zähler. Der ZGZ steht für Zander Gesamt Zähler :-)
News 07.06.2018 Hier kommt Guenni1959 zu Wort:
«Moin von der Zanderkant,
ich war dann für meine Verhältnisse heute früh um 0600 am Wasser. Vier Stunden alles versucht, aber die Zander haben wohl heute einen Ruhetag eingelegt. Es ging gar nichts, die Aalangler hatten auch alle nichts und haben auch frühzeitig das Feld geräumt.»
Euch allen einen schönen sonnigen Tag,
News 06.06.2018 Der Zanderdedektiv Guenni1959 macht weiter. Zander und er sind wie Blitz und Donner (Thunder). Er ist dem Zander auf brennend heißer Spur. So ist das Wetter hier im Moment. Brennend heiß :-)
Statt zu angeln, verknüpfe ich entspannt bei bestem Wetter indoor ohne Sonne meine Gedanken. Dieser Link ist dabei heraus­gekommen:
Hinter dem Horizont geht es weiter, singt Udo Lindenberg. «Es geht weiter und immer weiter», meint Guenni1959. Das besonders Schöne ist, wir sind dabei. Danke dafür.
«Moin in die Runde,
heute also Start Nummer 5 an der Zanderkant. Erst einmal hatte ich einen netten Schnack mit einem Aalangler , der seit um 3:30Uhr am Kanal saß. Er gewährte mir dann einen Einblick in seinen Eimer, ich war platt. Dicke fette Aale und nicht zu wenig. Ok ich bin dann weiter am Kanal und rein mit dem Gummi. Es ging erst einmal gar nichts. Dann gesellte sich ein Petrijünger hinzu und fragte ganz freundlich ob er sich mit an den Platz stellen durfte. Na ja und dann kam es so wie es kam. Er schaute an den Uferrand und stellte fest das viele Kleinfische im Gange waren. Machte einen kleinen Gummifisch an seinen Bleikopf und dann, ja ja kam nur ich habe einen. Die Rute war richtig Krumm. Dann wollte er den Fisch landen , kam nicht an seinen Kescher und weg war der schöne Zander. Ein Versuch den benommenen Fisch noch zu Keschern schlug fehl. Ich dachte , kleiner Gummifisch,

© Guenni1959 Kleine Gummifische zum Fang von Zandern © Guenni1959 Kleine Gummifische zum Fang von Zandern

hast Du doch auch. Köderwechsel und rein in den Kanal. Nach dem dritten Kurbeln Tok Tok, Kontakt und wieder weg. Der hatte dem Gummifisch sein Schwanzende abgebissen, gr gr gr. Nun gut neuen Fisch rauf. Rein und Tok Tok. Kontakt und wieder ab und wieder das Schwanzende abgebissen.

Da war was mit dem Angsthaken.

© Guenni1959 Angsthaken bei der Jagd nach Zandern © Guenni1959 Angsthaken bei der Jagd nach Zandern

Egal größeres Gummi rauf und nach der zweiten Umdrehung Tok Tok, Anschlag und der Haken saß. Ein kurzer Drill und ein 53er Zetti wurde sicher gelandet. Dann tat sich nichts mehr. Dann hatten wir einen sehr guten und für mich als Zanderanfänger ein sehr gutes Gespräch.
Der Kollege war ein Teamangler der Firma Robyer. Die haben sich auf Zander und Meer­forellen­köder spezialisiert. Ein paar Gummis incl. Bleiköpfe mit Konusgewinde hat er mir geschenkt. Cool, wird morgen getestet, oder heute??? na und dann habe wir uns noch über unser Angelmaterial ausgetauscht. Ich finde meine Rute von Zanderkant ist sehr Hart und mir persönlich der Griff zu dick und die Exelser Rolle finde ich auch nicht so gut. Dann habe ich mir einmal seine Rute und Rolle in die Hand genommen, puha was für ein Unterschied. Gute Aktion aber feinfühliger, die hat mir gefallen. Also auf dem Rückweg im Angelschäft rein und Rute und Rolle neu angeschafft. Die andere wird bei Ebay reingestellt incl Rolle. Sollte einer Interesse haben, gerne melden.
So das war es dann erst einmal.
Es geht weiter und immer weiter.
Gruß und Petri Günni»
News 05.06.2018 Er ist happy! Wer und warum? Lest die Erfolgsgeschichte von Guenni1959 selbst:

«Moin in die Runde,
heute habe ich dann den 4. Versuch der ÜbPhase gestartet. Gegen 0800Uhr an der Schwebefähre geangelt da ging aber wieder nichts. Dann kurz überlegt, nach Hause oder weiter, weiter. Mit Fähre nach RD übergesetzt, weil es in Audorf keinen einzigen Parkplatz gab. Dann einen auf der anderen Seite gesucht und wieder zum Kanal runtergelatscht. Nach oben an die Spitze wo es in die Obereider geht. Gummfisch rein und beim dritten Wurf, war auf einmal irgend etwas anders. Der Gummifisch ging auf den Grund, dann zwei Umdrehungen und Tok Tok, Thunder klopft an und sitzt. Der gute Rute von Zanderkant hat eine gute Aktion und ich war nur bedacht, das was da am Ende hing und mit dem Kopf wie ein wilder geschlagen hat sicher zu landen. Hat geklappt, yes ein schöner 55er Zander hatte den Gummi voll inhaliert und der Haken saß Bombenfest im Oberkiefer. Brauchte Ihn nicht mal keschern, den konnte ich so landen. Das war der erste Zander und mit Sicherheit nicht der letzte, hoffe ich doch mal. Morgen geht es dann in die nächste Runde. Auf dem Rückweg habe ich dann noch mit einem Aalangler geschnackt, der dieses Jahr schon 30 Stück gefangen hat. Da sollen wohl richtig gute dabei gewesen sein. Angeblich beissen die Aale sehr aggresiv und sollen sehr kämpferisch sein.
Nun gut, ich bin happy.
Euch einen schönen Tag und stramme Leinen,
Petri und Gruß Günni»

© Guenni1959 Zander Nr. 1 aus dem NOK 2018 © Guenni1959 Zander Nr. 1 aus dem NOK 2018
Herzliche Glückwünsche zu Deinem ersten NOK-Zander. Die Vorbereitungen im letzen Jahr haben alle mitbekommen. Nun hat sich der Erfolg eingestellt. Hartnäckigkeit, Begeisterung, lernen, kaufen, nachkaufen, verbessern, schnacken, versuchen ...
News 04.06.2018 Von seinem angekündigten Abendfischzug kommt dieser Bericht von der Jagd nach einem Zander im NOK:
« ... so der dritte Anlauf ist absolviert, und es hat ... wieder nicht geschnackelt bzw. getockt. Null es ging gar nichts, aber ich bleibe dran. ... »
Herzlichen Dank, wieder einaml, Guenni1959 für Deinen Beitrag. Nicht nur von mir. Du machst es für alle interessierten Leserinnen und Leser hier sehr spannend und informativ. Den Funken Deiner Begeisterung und Deine Disziplin können alle bis in den letzten Winkel des Internets spüren :-) Hut ab !!! Danke.
News 04.06.2018 «Moin in die Runde,
so ich habe noch einmal ein ganz kleines bisschen in Sachen Zanderköder und Wobbler beim Händler meines Vertrauens nachgerüstet. Dann mal sehen wie die Übungseinheit heute Abend so am NOK läuft.
Euch einen schönen Abend und denen , die losziehen stramme Leinen und Petri,
Gruß Günni»
News 03.06.2018 Er schont im Moment den Meer­forellen­bestand: Guenni1959. Dafür ist er intensiv auf der Jagd nach Zandern im NOK, im Kanal oder auch im Canale Grande. Gemeint ist jeweils der Kiel Kanal oder der Nord Ostsee Kanal. Darin waren bisher viele Zander. Nun kommt Guenni1959 in Spiel :-) Hier sein Bericht:
«Moin in die Runde,
ich bin dann mal wieder an der Zanderkant NOK gewesen, "zum üben". Heute habe ich dann mal die blaue Stunden mitgenommen. Vorher hatte ich einen guten Schnack mit einem Zanderspezi geführt, der nur auf Wobbler­fischen in Sachen Zanderangeln stand. Nun gut werde mir noch einmal ein paar zulegen. Bei mir ging gar nichts. Heute habe ich dann einmal mit meiner Meefo­rute gefischt was mir durchaus besser gefiel, vom Gefühl her als mit der Zanderkantrute.
Morgen geht es dann in die nächste Runde.
Ein gutes Nächtle und Petri Günni»
News 01.06.2018 Hier der Bericht von Guenni1959 von seiner ersten Zander­exkursion des Jahres:
«Moin in die Runde,
so mein erste Zander­exkursion ist beendet. Mit mit frühen Aufstehen hat es nicht geklappt da habe ich das Udo­syndrom (lach). Also bin ich dann heute Mittag zum ersten Testlauf losgefahren. Am "Hotspot" angekommen standen schon zwei Petrijünger. Aber war ja klar, alle sind heiß. Erst einmal Smaltalk halten. Der eine war 10 Minuten da und hatte schon einen der aber Untermassig war. Nun gut, Rute fertig gemacht und rein mit den Gummifisch. Es war sehr windig und der Kanal ist voll mit Algengrünzeug, zumindest an der Stelle. Nach einer Stunde hatte der Kollege neben mir einen schönen fetter 60er Zander. Bei mir ging gar nichts. Naja ich habe ja noch Zeit, der eine Kollege erzählte mir das er zwei Jahre gebraucht hat, bis er den ersten Zander gefangen hat. Aber jetzt hat er es raus und fängt sehr gut. Auch in der Dunkelheit vor allem auf Wobbler, interessant. Nun gut drei Stunden habe ich dann durchgehalten , aber es passierte nichts. Doch ein Gummifisch wurde in den Steinen an Neptun gespendet. Dann bin ich noch einmal noch Nobiskrug gefahren und da steppte natürlich der Bär, Angler ohne Ende. So das war das erste ZanderupDate.
Anmerken möchte ich noch das jede Menge Rapfen an der Oberfläche in Gange waren und was auf jeden Fall nicht unerwähnt bleiben soll, ist das Parkplatzproblem. Vor allen in Nobiskrug, da darf man nur noch 15 Minuten stehen. Ok Leute, ich habe fertig, der nächste Tripp findet Sonntagabend statt.
Euch ein schönes Wochenende, Petri und Gruß Günni »
News 01.06.2018 Ich hatte mich heute mit Fishfinder verabredet. Wir hatten uns lange nicht gesehen und wollten gemeinsam zum Beginn der Zandersaison 2018 am NOK angeln.
Es war windstill. Wir hatten am Kanal Ententeich mit Kraut. Wir konnten ein paar Minuten jagende Fische sehen. Auch direkt vor unseren Füssen. Schwer zu erkennen waren die etwa 2cm langen Fische, die in Massen etwa 1 m vom Ufer entfernt schwammen.

Ich hatte mir vorgestellt, dass in der Dämmerung ein Zander beißen könnte. Aber: Welche Dämmerung? Irgendwie wurde es nicht so richtig dämmerig.

Wir haben fast alles versucht, um einen Zander oder Barsch an den Haken zu bekommen: verschiedene Gummifische, unterschiedliche Wobbler, einen Spinner. Fishfinder hatte sogar einen Voodoo-Köder dabei :-)

Fishfinder's Voodoo Köder Fishfinder's Voodoo Köder
Ich erinnere die genaue Bezeichnung des Köders leider nicht. Er wird in Amerika zum Angeln nach Schwarz­barschen verwendet. «So könnte sich der Drill einer Ente anfühlen», meinte Fishfinder grinsend, als er diesen Köder einholte.
Auch dieser Köder hat keinen Zander gebracht.
Wir haben die Zander sogar gesucht. Ich hatte einen Schrittzähler dabei. 8172 Schritte habe ich gebraucht, bis die Nullnummer absolviert war.
Wir haben nicht versucht, einen Zander mit Wurm oder Köder­fisch zu fangen. Wir trafen / sahen drei Kollegen, die mit Köder­fisch Fische gefangen hatten. Ein Kollege hatte einen maßigen Zander gefangen. Ein anderer Kollege hatte 2 Aale gefangen.
Wie man erfolgreich Zander fängt, schreibt uns Köhler. Dickes Petri zu Deinem Fang. Hier der Bericht von Köhler:

« ... noch von 22.00 - 01.30 in der Obereider mit Wurm und KöFi auf Aal und Zander los gewesen. Selten so viel Aktion gehabt. Einige Bisse nicht verwandelt einen Hammer Run auf ein 10cm KöFi ging auch leider ins Leere aber letzt­end­lich hatte ich 4 Aale, 1 Barsch und 3 Zander wovon zwei Aale und ein Zander wieder zurück durfte da sie zu klein waren. Der Barsch ist mit 38cm mein neuer PB! Ein sehr guter zweiter Anlauf nach der Schonzeit.
Euch allen noch viel Petri Heil
Gruß Köhler»
News 29.05.2018 Noch ein paar Stunden, dann dürfen im Kanal wieder Zander gefangen werden. Ostseefan steht bereits in den Startlöchern. Guenni1959 ist in Lauerstellung. Mit geflochtener Schnur :-) Ich habe noch ein paar Twister. Fishfinder steht in den Startlöchern. Guenni1959 erwähnte den Fang eines 70iger Zanders in einem Vereinsgewässser. Fishfinder und ich melden uns bei Ostseefan an, wenn wir in seinem Bereich nach Zander angeln wollen. Dann treffen wir uns.
News 01.05.2018 Eine kleine Sensation meldet Klondikecat:

© Klondikecat Hecht aus Mai 2018. Gefangen nahe der Holtenauer Hochbrücke
© Klondikecat Hecht aus Mai 2018. Gefangen nahe der Holtenauer Hochbrücke

«War heute bei dem sch... Wetter auf Forelle blinkern. Nach einer halben Stunde kam der Einschlag. Ich dachte ja an eine große Meerforelle, aber was da nach 15 Min. Kampf ans Ufer kam hat selbst mich noch überrascht. Nach - wie immer schwieriger Landung ohne Kescher - lag ein Hecht von 88 cm Länge und 8 Pfund Gewicht im Gras. Entweder ist er den abziehenden Heringen aus Rendsburg gefolgt, oder er ist aus dem alten Eiderkanal „reingerutscht”. ...»
Hecht filetieren? vidego hatte dazu bereits Anfang April 2018 einen Link gesendet. Das Video ist wirklich sehenswert, finde ich. « ... Hier der Link, zwar in Englisch, aber dafür gräten- und hautlos...;) How to Fillet a Pike (and Get 5 Boneless Fillets!) ... »
News 10.02.2018 Statt eines sauren Gurken Bildes gibt es hier ein Stimmungs­bild vom NOK. Das sehr schöne Bild ist von Ostseefan. Danke dafür. Hier ist es:

© Ostseefan 2018 Null Zander aber Zebra auf dem Wasser © Ostseefan 2018 Null Zander aber Zebra auf dem Wasser
News 08.02.2018 Hier berichtet Ostseefan davon, was er nach Feierabend macht:
«Moin zusammen!
War heute nach Feierabend endlich mal wieder los um den Glasaugen nachzustellen .... Ein 63er und sein kleiner Bruder der wieder schwimmt sind dabei rausgekommen!
Es war aber S..kalt....
Grüße Stefan»
News 25.01.2018 Er war heute los. Nicht auf der Hausstrecke, sondern im Bereich Sehestedt. Hier der Bericht von Ostseefan:
«Moin zusammen!
War heute mal im Sehestedter Bereich um den Glasaugen nachzustellen.... Genau wie bei Günni- nischt.... Am Wochenende werde ich voraussichtlich leider nicht los kommen da der Wald ruft in Sachen Kamin und Räucherholz... Euch ein schönes Wochenende und Petri!!!
Grüße Stefan»
News 21.01.2018 Ich sage Ostseefan von dieser Stelle einen herzlichen Dank für seinen Fangbericht. Ich habe daraus viel gelernt! Was? Das ergibt sich aus dem folgendem Eintrag:

«Guten Morgen in die Runde!
Heute morgen um halb 8 hab ich mich aufgemacht an den NOK um auf meiner Hausstrecke den Zetties nachzustellen... Bis um viertel nach neun ging gar nix.... Da ich mittlerweile eisfinger bekommen habe und es auf den Steinen auch nicht sonderlich angenehm war zu stehen hab ich mich entschlossen " die letzten drei" zu machen. Beim allerletzten Wurf kam dann doch noch ein sooo zaghafter Tok das ich erst dachte mich getäuscht zu haben- egal, Anschlag! Und siehe da, Rute krumm... Der allerletzte hat mir dann doch noch einen wunderschönen 54er gebracht... :) Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und Petri!
Gruß Stefan»

Ich hatte in den Fangmeldungen folgende Antwort:

Einen guten Morgen nach Schacht-Audorf aus Kiel zurück, bei dem ersten von den letzten drei Würfen gestern habe ich mir meinen letzten Köder abgerissen. Es gab also nur einen dritten Wurf. Schnacken und Angeln ist immer abriss­trächtig :-)
Wenn Du sagst: „...sooo zaghafter Tok ...” dann hatte ich gestern wohl einen einen Zander am Köder. Fishfinder und ich haben „gefaulenzt”. Als der Twister schon eine zeitlang am Boden lag, gab es bei mir zwei mal kurz hinter­ein­ander ein sehr feines Tok. Es war ein tok tok. Anschlagen? Daran hatte ich gar nicht gedacht. Das war kein Einschlag. Ich erzählte Fishfinder davon. Der meinte, vielleicht wurde der Köder zwei mal kurz rein­geschlürft?
Wir waren auch bei Dir im Bereich unterwegs. Beim nächsten Mal melde ich mich an :-) Dort gibt es sehr schöne Stellen. Wie gesagt, schnacken und angeln ... :-) „Geht gar nicht”, würde Fishfinder sagen :-)
Petri für Dich
Grüße von Udo
News 20.01.2018 Wir haben heute von etwa 11 Uhr bis etwa 17 Uhr versucht, einen Winter­zander zu fangen. Fishfinder und ich waren an ein paar Stellen im Bereich Rends­burg unterwegs. Von einer Stelle wussten wir, dass dort Zander gefangen werden können. Von einer anderen Stelle haben wir Dank Fishfinders Analyse eine fängige Zander­stelle vermutet. Durch einen Hunde­führer wurde uns dies bestätigt. Wir sind also schlauer geworden. Einen Zander konnte heute keiner von uns beiden fangen. Wir hatten keinen Zupfer aber zahlreiche Köderabrisse. Wie meinte Fishfinder als er mit dem Zanderangeln im NOK begann? «Die Material­schlacht kann beginnen». Es war heute eine sehr schöne doppelte Nullnumer. Winterzander? Wir kennen leider keine Methode, einen der Zander im Winter zu fangen. Wir halten weiter die Augen und Ohren zu dieser Frage offen.
News 15.01.2018 Hier ein Fangbericht von einem Zander aus dem NOK im Januar 2018:
Ostseefan, Schacht-Audorf, 15. Januar 2018, 19:56
«Moin zusammen!
Hab heute wieder n schönen Zander bekommen im NOK. Wetter war ja eher bescheiden aber das scheint die Glasaugen ja nicht zu interessieren.
Petri Euch!
Vg Stefan»



heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
zander_2018.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf
Gespräche am Lagerfeuer