Start

Werbung mit Heringen, Dorschen und Meerforellen

Die griechische Göttin Hestia ist eine der olympischen Göttinnen. Sie ist auch die Göttin des Herds und des Lagerfeuers.

Ich finanziere das Erscheinen dieser Seiten durch Werbung, die rechts neben dem redaktionellen Teil eingeblendet wird. Aber nur auf den ersten Seiten. Der Rest der Seiten ist werbefrei. Diese Werbung wird erst angezeigt, wenn der Werbeblocker ausgestellt ist.

Wie es unter Kollegen üblich ist, erzählt man sich abends am Lagerfeuer ein paar Details vom Angeltag. Wie habe ich heute Heringe, Dorsche, Meerforellen oder Zander, Makrelen oder Hornhechte gefangen? Welche Köder waren heute fängig? Manchmal wird auch die geheime Fangstelle benannt.

Lagerfeuer mit Gesprächen über Hering, Dorsch, Zander und Meerforellen
Lagerfeuer mit Gesprächen über Hering, Dorsch, Zander und Meerforellen

Dieser Blog ist allerdings anonymer als ein Treffen am Lagerfeuer.

Wer etwas in dieser virtuellen Lagerfeuerrunde sagen möchte, hat hier die Möglichkeit zu Einträgen in das Gäste­buch oder in die Fang­meld­ung­en. Das klappt ganz gut. Es hat sich hier schon eine sehr schöne Runde zusammen­gefunden.

In einer Runde am Lagerfeuer kann auch ein Händler sitzen, der von seinen neuesten Produkten erzählt, Bilder zeigt oder das Produkt sogar zeigen kann.

Hier im Blog ist kein Händler persönlich anwesend. Ich verkaufe nichts.

Stattdessen wird rechts neben dem redaktionellen Teil ein Hinweis zu einem Produkt gegeben. Wer weiß, wie man einen Link betätigt, kann zu dem Pro­dukt weitere Informationen anfordern. Dieser kostenlose Klick wirkt wie ein wärmendes Stück Holz. Bei diesem kostenlosen Klick wird für mich eine Art von Pro­vision auf einem Konto gut­ge­schrieben. An machen Tagen ver­diene ich nichts. Manchmal sind es 2 Cent. Auch einmal 20 Cent. In der Heringszeit, wenn Besucher aus der ganzen Welt auf diesen Seiten sind, und ich kaum etwas schreiben kann, weil ich auch auf der Jagd nach Heringen bin, wird an manchen Tagen häufiger als sonst auf die An­zeigen ge­klickt. Dann kommen auch mal 2€ auf mein Konto.

Sicher ist: Ich werde mit diesem Blog nicht reich :-)

Diese kleinen Beträge halten die wärmenden Flammen in Gange, die alle mitwärmen, die am Lagerfeuer sitzen.

Die Einnahmen nutze ich zuerst zur Deckung meiner Domain- und Serverkosten. Das sind etwa 100€ p.a. Den Rest der Ein­nahmen habe ich bisher an meinen An­gel­verein gespendet und ein Forum unterstützt, das ich besonders schätze. Gut, die Beträge habe ich jeweils auf­ge­run­det. Spendenbelege kann ich hier nicht vorweisen. Mein Verein möchte anonym bleiben. Es gibt einen Aufnahmestopp. Das Forum mit den sehr netten Menschen möchte ich durch eine Nenn­ung hier nicht verändern. Die Kollegen wissen das, glaube ich. Es ist vielleicht schon aufgelöst?

• Anfang Dezember 2019 habe ich 100 € an die stadt.mission.mensch in Kiel spenden können.&

• Mitte November 2019 habe ich 100 € an den Hospizverein Dänischer Wohld e.V. gespendet.

• Anfang Mai 2019 habe ich 150 € an die Jugendfeuerwehr Gettorf gespendet.

• Diese Nicknames kennt ihr alle: Fishfinder, Guenni 1959, Klondikecat, Hakki, Kajak-Rudi, Köhler. Wir haben uns 2018 erstmalig in Osdorf getroffen. Diese Kollegen sorgen sehr dafür, dass es Geschichten am Lagerfeuer gibt. Viele andere Kolleginnen und Kollegen tragen auch dazu bei, dass es interessante Fangmeldungen oder Einträge im Gästebuch gibt. Herzlichen Dank an Euch alle für Eure Beiträge. Jeder Eintrag ist wertvoll. Her damit :-)
Ich habe bei unserem Treffen in Osdorf die gesamte Getränke­rechnung übernommen. Es waren genau 70€. Gut, mein Bauern­früh­stück war auch auf der Rechnung. Das Trinkgeld ebenfalls. Kurz vorher hatte ich von Google Ireland 71,00€ für die Klicks erhalten. Damit bin ich knapp im Plus :-) Geplant war das so nicht :-)
So sieht mein Dank, mit meinen Möglichkeiten, für die große Hilfe meiner Freunde aus.

• Eine Person in meinem sehr nahen Umfeld ist an ALS erkrankt. Genau kann diese Krankheit noch nicht einmal sofort diagnostiziert werden. Das ist armselig, aber Stand der Wissenschaft. Eine Heilung von ALS ist noch nicht möglich. Ich habe im November 2018 einen Betrag von 200 € an die Charité Berlin, ALS Ambulanz, überwiesen. Als freie Spende. Auch dort wird Geld ohne Ende benötigt. Wer Geld übrig hat, bitte spenden. Das Geld wird dort nicht verbrannt. Es hilft kranken Menschen. Das kann ich sehen.
Nur mal so am Rande: Die HSH Nord Bank (Hamburg und Schleswig Holstein) hat etwa 10 Mrd verbrannt. Das Geld ist weg. Ja. Weg.

• Im August 2018 habe ich an die Jugendfeuerwehr Gettorf die persönlich versprochenen 150€ überwiesen. Die Klick­ein­nahmen haben diesen Betrag zwar noch nicht erreicht. Egal. Es geht an junge Menschen, die das Geld brauchen :-) Bis die Klickeinnahmen diesen Betrag erreichen, wird es noch ein paar Monate dauern. Ich habe jetzt schon ein sehr schönes Dankeschön bekommen, dass ich gerne an alle dosiert klickenden Kollegen weitergebe. Herzlichen Dank, liebe Kollegen.

Die Jugendfeuerwehr Gettorf sagt uns Anglern Danke
Die Jugendfeuerwehr Gettorf sagt uns Anglern Danke

• Im Juli 2018 konnte ich 150€ an die Jugendfeuerwehr Gettorf spenden. Das Geld ist dort nie angekommen, hörte ich. Der Fehler war schnell gefunden: Ich hatte mich sozusagen verspendet. Das Geld ist bei der Jugendfeuerwehr Revensdorf eingegangen. Das ist auch in Ordnung.

• Im November 2017 habe ich im Vorgriff auf eine Zahlung von etwa 80€, die im Dezember eingehen wird, 100€ auf das Treu­hand­konto für ein Kinder­garten­kind gespendet. Seine Mama wurde ermordet. Die Jugend­feuer­wehr Gettorf muss aus diesem Grund noch ein wenig warten.

• Es ging schneller als ich dachte. Im November 2017 wurden die Weichen gestellt. Im Dezember stehen nun bereits 70€ bereit. Ganz sicher. Dieser Betrag wird im Dezember von Google ausgezahlt. Ich sammle weiter, bis etwa 140€ erreicht sind. Dann geht eine weitere Spende heraus. Ich sollte mich bei der Jugend­feuer­wehr Gettorf anmelden :-)

• Im Oktober 2017 hat ein engagierter Kollege für seinen Einsatz einen Betrag von 100€ erhalten. Er hat mit diesem Betrag seine Jugendlichen gesponsort. PRIMA!

• Im September 2017 konnte ich 150€ an das UKSH Schleswig-Holstein spenden. Dort ist Charityshopping möglich.

• Juni 2017 Eine Spende von 150€ ging an die Jugendfeuerwehr Revensdorf.

• März 2017 Eine Spende von 100€ ging an den Förderverein Angler Sattelschwein e.V Erhalten durch Essen :-)

• Juni 2016 Eine Spende von 200€ ging an die Jugendfeuerwehr Revensdorf.

• September 2015 Eine Spende von 200€ ging an die Jugendfeuerwehr Revensdorf. Dank Markus muss ich kein Projekt suchen. Markus suchte finanzielle Unterstützung für den Aufbau der Jugend­feuerwehr in Revensdorf. Eigentlich hatte ich mir immer vorgestellt, ich könne einen Baum auf einer Streu­obst­wiese sponsoren, der einem Meer­forellen­bach im Hoch­sommer Schatten gibt. Aber Jugend­feuerwehr in Revensdorf ist auch in Ordnung! Hat ja auch mit Wasser zu tun :-)

• März 2015 Eine Spende von 100€ ging an die seit 1865 tätigen See­not­retter aus Bremen, die auch hier in meinem Bereich auf der Kieler Förde aktiv sind. Danke dafür! Für meine Spende bekommt man ein paar Meter Seil oder etwa eine sehr gute Taschenlampe. Leider nicht mehr. Meine Spende ist dort angekommen. Danke für die Spenden­bescheinig­ung.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
werbung.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf