dem frontmen günni gewidmet
Don`t walk on green or wet stones, DAS Gesetz der Küstenangelei

StartHeringe 2024Hornhechte 2024Makrele 2024CommunityInternational

Fangmeldungen Kiel und Umgebung eintragen

neuer Eintrag

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 06.05.2024 18:25:38

Moin in die Runde,
ich bin dann heute auch endlich wieder los gekommen, die Wetterbedingungen haben gepasst mal Wolken mal Sonne und die Wasseroberfläche hatte Bewegung und das Wasser eine ansprechende Trübung. Sicherheitshalber habe ich noch einen kleinen Blinker mit genommen um zu testen ob die Hornis schon aktiv sind bzw. in Wurfnähe. Also ab ins Wohnzimmer. Wenn man dort gezielt auf Hornis gehen will gibt es immer Tor 1 , 2 oder 3. Am Strand angekommen war Tor 2 besetzt. Also erstmal Tor 1 angetestet , keine Fische weder die einen noch die anderen. Dann einen kleinen Smaltalk mit den beiden Kollegen gehalten die jeder einen Horni am Fischgalgen hatten. Ok ich habe dann ein Stück weiter gefischt und ein paar Nachläufer gehabt, ein Köderwechsel auf Silber brachte nichts. Wenn gleich die beiden mir erzählten das Meerforellen in Ufernähe waren. Nun gut , letzte Option Tor 3. Vor den ersten Wurf entschloss ich mich einen schweren Sandaal zu montieren um weiter rauszukommen, das war genau das, was den Fisch brachte. Leider keine Meerforellen aber Hornis in guten Größen...konnten dem rot schwarzen Inliner nicht wiederstehen.
Viele Anfasser und Nachläufer und natürlich auch Fische, fünf durften die Heimreise mitantreten und nach knapp drei Stunden habe ich den Tripp dann beendet. Auffällig war das die Fische nicht überall waren und so wie Mann es kennt, null Bewegung an der Oberfläche, aber das kommt bald, sehr bald.
Seatrout over and out
Gruß und Petri
vom Frontmann

-
Kommentar vom 12.05.2024 23:22:24
...

Michel, nördlich hamburch, 06.05.2024 12:08:59

Moin Udo,
Schere von Victorinox...bestimmt eine gute Wahl
Doch nur mal so zur Info:
Ich nutze jedoch schon seit ca. 10 Jahren die spezielle Fischschere von Fiskars (HstNr. 1003032).
Die liegt wunderbar in der Hand und funktioniert heute noch wie am 1. Tag
Dabei wurde sie über die Jahre schon für ein paar hundert Heringe und viele viele Platten genutzt.
Gibt es u.a. bei der Amazone
Dieses Jahr meinem Nachbarn für ne Kappelntour geliehen, er war begeistert....
Letztes Jahr mit einem Kollegen vom Boot etliche Platten an Bord geholt, nachdem er gesehen hat wie schnell ich die Platten mit dieser Schere zurechtgestutzt habe, hat seine Frau sofort auch eine für ihn bestellt.
Preislich etwas anspruchsvoll doch aufgrund der Langlebigkeit auf jeden Fall zu empfehlen.
Gruß von dem Michel der bald wieder den Hornies nachstellen will

-
Kommentar vom 12.05.2024 23:02:54
Moin Michel, vor Jahren habe ich bei ebay eine Kochmesser Garnitur eines Kochs für wenig Geld ersteigert. Es waren ausschließlich Victorinox Messer. Ein paar nutze ich davon immer noch. Eine Messer mit Palisandergriff habe ich dazu gekauft. Alle sind abwechselnd in ständigem Gebrauch.
Als mir in dem gerade vor der Insolvenz geretteten Kaufhaus in der Mö eine Vicorinox Schere, handlich für mich, und aus Edelstahl in den Blick kam, habe ich nicht lange überlegen müssen. Sie ist es geworden. Ich hatte ein Motiv und die Gelegenheit. Das ist für einen Kauf vollkommen ausreichend :-)
Die Schere werde ich ausschließlich für Heringe verwenden. Dann wird sie sehr lange scharf bleiben.
Über nördlich Hamburch reise ich regelmäßig in die Hauptstadt. Ab zum Schippelsweg und dann weiter mit den Öffis.
Grüße an Dich sendet und Danke für Deinen schönen Beitrag sagt Dir
Udo
Kommentar vom 12.05.2024 23:28:34
Das dicke Petri für Deine Jagd kommt jetzt :-)

Kajak Rudi, Kiel, 04.05.2024 20:39:15

Moin zusammen, nach einer Woche Flachwasserpaddeln unter ostfriesischer Tropensonne heute endlich wieder Ostseeangeln. Uferangler im Bereich Kahlenberg haben einige Alus auf Heringsfetzen gefangen. Bei mir zuppelte es ab und zu, nix hängen geblieben. Und dann war da noch der vermeintliche Hänger. Als ich merkte, dass was Lebendes dran war, tippte ich auf Köhler. Vor dem Kescher waren mir und der Meerforelle dann klar, dass sie nicht darin landen würde. Erstens zu gross und zweitens hatte sie keine Lust drauf. So drehte sie nach kurzer Sichtung der Lage längs zum Boot ab, schwamm unter dem Bug durch und verabschiedete sich mit einem Salto Mortale. Irgendwie hab ich es ihr nicht übel genommen. Tolles Tier. Petri allen

Bootsangler, Außenförde, Bülk, 04.05.2024 17:09:31

Ahoi Udo und Kollegen
Gestern hab ich noch an der Friedenstaube auf Hornhecht geschneidert, weiter nach Bülk zu fahren war keine Option. Wind und Welle waren nix für meine Nussschale.
Heute war es dann schön friedlich und ich bin zum Zebra gehoppelt. Ich weiss ja nicht, ob es die Parkplatzsituation oder die frühe Saison war, aber von Land aus waren in Falkenstein mehr Angler unterwegs als in Bülk, im Wasser waren in Bülk allerdings mehr Fische als in Falkenstein.
6 Hornhechte und eine Flunder auf Rindfleischstreifen sind es dann geworden. Am Anfang der Saison ist es ja manchmal noch etwas dünn, dafür sind dann die Hornhechte dicker. Und an so einem armdicken Lorbass ist ja mehr dran als an 3 dünnen.

Günther, Hohwacht, 03.05.2024 00:27:53

Moin Udo und alle, nach tagelanger Suche war es heute endlich soweit. Der erste Horni für dieses Jahr auf mein blaues Durchlaufblech. Die Sonne zeigt endlich Wirkung.

-
Kommentar vom 03.05.2024 06:47:38
Moin Günther, viele werden Dich für Deine Meldung hassen :-) und noch viel mehr werden Dich dafür lieben :-)
Petri zum Hornhecht. Dann sind sie nun ganz "offiziell" angemeldet.
Herzlichen Dank für Deinen Eintrag.
Grüße von Udo und weiter viel Petri Heil für Dich

Seeadler, Altenholz, 30.04.2024 11:30:02

Moin Udo und Kollegen,
war gestern Nachmittag noch einmal für 4 Stunden auf Silberjagd bei optimalen Bedingungen bevor die Ostwindphase beginnt. Leider erfolglos trotz diverser Ködervarianten. Keine weiteren Angler und Hornis in Sicht!
Beste Grüße
Hans

-
Kommentar vom 01.05.2024 08:10:50
Moin Seeadler, das Schöne ist, Du kannst auch bei Absolvierung einer eleganten Nullnumer ein Gericht in der Küche zaubern dass man elegant als Nothing Burger bezeichnen könnte. Er macht satt und schmeckt :-)
Ich sende Dir nachher Kochliteratur. Vielleicht ist an der ein oder anderen Stelle ein Hinweis für Dich interessant?
Ich widme mich zuerst aber meiner "Operation Edelweiß".
Schnell Grüße in die Nachbarschaft von
Udo

Bootsangler, Innenförde Nord, 29.04.2024 23:41:08

Ahoi
Nach langer Zeit mal wieder auf dem Wasser. Hier und da waren ein paar Heringsschwärme unterwegs, aber es war ein mühseliges Gesuche, dafür bestes Wetter. Ich konnte dann immerhin das Kontingent für 3 Pfannen aus dem Meer holen, überwiegend recht kleine Heringe. Allerdings alle voller Laich. Ich glaube ich hab noch nie Laich aus so kleinen Heringen geholt.
Der Rogen war teilweise ziemlich reif, aber die Heringszeit ist anscheinend noch nicht ganz vorbei.

-
Kommentar vom 01.05.2024 08:03:00
Herzlichen Dank Bootsangler! Danke Dir! Als Uferangler stehe ich an einer Stelle und hoffe, dass ein Heringsschwarm vorbeikommt. Ich finde es immer spannend zu hören, wie man vom Boot aus suchen kann. Kajak-Rudi hat kürzlich auch berichtet, dass nur vereinzelt ein (kleiner) Heringsscharm zu finden war.
Alle Beobachtungen zusammen, auch die Uferfänge, dazu die Absage vom RD Heringsfest wegen leerer Netze, zeigen es uns deutlich:
Der Hewringsbestand in Kiel war in den Vorjahren schon mal größer.
Deine Meldung ist ein kleines "Puzzleteil" für das große Bild von dieser Heringssaion in Kiel. Ganz herzlichen Dank dafür!
Kleine Heringe voller Laier. Joh! Und die großen Heringe am Anfang der Saison. Das ist schon bemerkenswert und aufregend.
Weiter viel Petri Heil auf Deinen Bootstouren.
Möge der Ultraschall mit Dir sein :-) Tolle Technik.
Grüße von
Udo

Klondikecat, Kiel, 29.04.2024 22:30:31

Hallo Udo,
heute Vormittag nochmal auf Platte versucht, erst eine
Gute und dann über eine Stunde nichts. Als ich schon
fast aufgeben wollte 20 Minuten Beisszeit. Ergebnis:
5 Platten, 37 cm,34 cm und die anderen knapp darunter.
Gestern am Kai dasselbe Bild, zwischen drei und zehn
Platten hatte jeder. Die Fischereiaufsicht bestätigte
das auch vom Sartorikai. Ich meine, es gibt zur Zeit
eine Buttschwemme. Einfache Gleichung - weniger Dorsch,
mehr Platten seit drei Jahren. Jetzt kenne ich auch die
Beisszeiten im CG vormittags und nachmittags. Den Snaps
habe ich für dich reserviert.
Gruß von
Klondikecat

-
Kommentar vom 01.05.2024 07:58:32
Moin Klondikecat, Du bist ja regelrecht im Angelfieber :-) Die neue Methode hat Dich gepackt. KLasse. Ich ziehe Aal den Butt vor :-) Den Snaps werde ich mit einer Kiste Krimsekt "auslösen" :-)
Wir sehen uns zur Beißzeit.
Schnelle Grüße von
Udo

Dr.Fish, Ostufer JWD, 29.04.2024 10:41:06

Ein herzliches Moin an Udo und alle!
Freitag direkt nach der Arbeit an den See und los. Das Ergebnis konnte sich dann doch noch sehen lassen mit dem ersten Hecht Ü70 im Jahr. Aber das Angeln war ganz anders als angesagt. Teilweise stürmisch, verregnet, saukalt. Der Kollege, der einen Tick früher raus war als wir, führ etwas früher heim und probierte vor der Anlegestelle noch mal den guten alten Köder, Zeit dass sich was dreht. Er fing damit noch drei Fische in wenigen Minuten. Also Samstag wieder los, diesmal im gefühlten Frühsommer bei gleicher Wassertemperatur. Der See war aber bereits wie ausgewechselt. An den flachen Schilfkanten waren sie zu finden, und nur dort. Wir haben gut gefangen, fast schon sehr gut. Und Nachwuchs für die nächsten Jahre ist auch wieder da. Der schwarze Geselle hat sie nicht alle gefressen. Nun freue ich mich nach den kommenden drei Tagen Ostwind auf die Zeit danach mit den Hornhechten. Für mich einer der besten Angel- und Speisefische überhaupt.

-
Kommentar vom 01.05.2024 07:48:59
Moin Dr.Fish, gut zu hören, dass der Nachwuchs da ist.
Du hast etws mit Hans Seeadler gemeinsam: Hornhecht ist auch für ihn ein guter Speisefisch.
Wenn ich es mir richtig überlege, für mich eigentlich auch. Ich nutze ihn bisher nur für Klpse, Klöße und Brühe. Eingelegt oder geräuchtert ist er geschmacklich nichts für mich. Vielleicht fehlt mir nur ein gutes Rezept?
Ich werde diese Saison mal offener für Hornhechtrezepte sein. Vielleicht ist mir was entgangen?
Dein Tipp mit den Herings Kiel K öder, die HKK's, sind jedenfalls der "Knaller". Danke für den Tipp. Ohne die HKK gehe ich nicht mehr auf die Jagd nach Hornechten :-)
Petri Heil auf allen Deinen Fischzügen und immer ne Angel App aus dem Store für den Stauaufenthalt :-)
Grüße von Udo

Klondikecat, Kiel, 27.04.2024 22:53:49

Moin Udo,
war heute vormittag am CG und habe 1,5 Stunden falsch
geangelt. Ein Kollege neben mir hat mich im Schnack
aufgehalten und abgelenkt. Ergebnis - 0. Als er ging,
habe ich nachgedacht und überlegt, wie H. geangelt hat.
Ich hatte, wie am Nachmittag geangelt, falsch. Sofort
die Wurfweite geändert und siehe da, in einer halben
Stunde hatte ich vier Bisse, eine 30 cm Kliesche und
eine 38 er Flunder - 480 Gramm. Nächste Größe Klodeckel.
Ich gehe davon aus, daß es meine zweitgrößte Flunder
aus dem Kanal ist. Durch die Schifffahrt war mein Blech
vertrieben und ich hatte etwas Schweres dran, Dank meiner
gefl. 20er und 0,50er Vorfach konnte ich ca. 3kg Kraut
landen. Innen befand sich ein Heringsvorfach mit einem
25gr. Snaps. Ja, es ist ganz gut, wenn man auf Nr. Neckermann
geht. Ach ja, der Kollege hat auch eine Flunder auf
Heringsfliege gefangen. Ich war schon zweimal Zeuge,
sie beißen wirklich auf alles.
Viele Grüße
Klondikecat

-
Kommentar vom 28.04.2024 08:08:40
Moin Klondikecat, herzlichen Dank für Deine frische Meldung. Als erstes: Der Snaps ist nicht von mir :-)
Angeln und schnacken: Das ist bei mir auch so. Eins zur Zeit ist erfolgreicher für das Fangergebnis. Vielleicht hat der Kollege, der den Snaps verloren hat, geschnackt? :-)
Wir hatten das kürzlich schon besprochen. Selbst an geraden, scheinbar uniformen Ufern wie an Kais / Kanälen gibt es Stellen, das sind quasi Geheimstellen.
Dann war das Schiff einer der "Buttdampfer": Kein maximal beladenes großes Schiff sondern eins in der Größe der "Zingst", dass beladen mit Baggergut den Grund aufwühlt, ohne zu viel Sog zu erzeugen, und damit die Plattfische zur aktiven Jagd nach Futter treibt.
Die Drucke sind in Arbeit.
Zweitgrößte Flunder?
Da sage ich kurz, knapp und herzlich
Petri Heil und guten Appetit
Grüße von Udo

Seeadler, Altenholz, 27.04.2024 10:59:09

Moin Udo und Kollegen,
nach langer Zeit mal wieder ein Update von mir. War einige Male im März und in diesem Monat los auf Silberjagd. Bisher allerdings nur eine Untermaßige. Gestern Nachmittag noch einmal für vier Stunden bei eigentlich guten Bedingungen einen weiteren Versuch unternommen, mit zwei spitzen Anfassern. Zwei Kollegen ebenfalls erfolglos. Herrliche Luft, Sonne und noch mal aufkommende Brise. An einer Stelle Jungfischschwärme. Wasser 7°C.
Im Gegensatz zu anderen freue ich mich auch auf die Hornhechte, ein völlig unterschätzter SPEISEfisch mit unzähligen Zubereitungsmöglichketen.
Beste Grüße
Seeadler

-
Kommentar vom 28.04.2024 08:22:25
Moin Seeadler, dann state ich mein Update: Ich war gestern kurz los, um mir MEIN großes Silber für die Küche zu holen. Ich konnte Fische steigen und springen sehen. Gebissen hat keiner. Leider. So ein Balken auf der Arbeitsplatte, das wäre das.
Von den Kollegen wirst Du gerne erwähnt, wenn Du vor Ort warst.
Wenn es um Deine Küche geht, da hast Du Kajak-Rudi schwer beeindruckt! "Ich kann nicht so kochen wie Hans Seeadler. Ich koche eher robuster". :-) Und Rudi kocht schon Klasse! Was muß bei Dir erst los sein.
Für mich steht im Hintergrund nicht die Frage ob Du einen Stern hast, sondern wie viele :-)
Wenn ich es richtig erinnere, hast Du sogar einen Schockgefrierer in Düstenjägerlautstärke bei Bedarf in Betrieb?
Bei den Bedingungen wundert es mich nicht mehr, dassfür Dich Hornhechte, der Werder Fisch, als vollkommen unterschätze SPEISEfische gelten.
Mitr fällt ein, dass Du vor langer Zeit, vor Corona (gut, dass Du da wieder rausgekommen bist!!!), mir ein paar Bilder von Gerichten gesendest hast. Als Gurmont :-) kann ich mich daran noch erinnern. Ich suche mal. Die Bilder könnte ich als Aufhänger für die kommende Hornhecht Saion verwenden.
Herzlichen Dank für Deine Steilvorlage.
Rudi, als Lead-Manager, plant etwas für wärmere Tage. So ein 4 Sterne Hornhecht Leckerli komprimiert auf Pflaumengröße in Werderfarbe mit gigantischem Geschmack als Mitbringsel :-)
Eins ist klar, wir sollten zusammen auf die Jagd zur Besorgung der Zutaten gehen.
Köder habe ich nun. Sie wollen ausprobiert werden.
Bis demnächst, Seeadler.
Danke für Deinen bereichernden Eintrag
Grüße vom silberlosen Udo
P.S. Aber heute ...

Dr.Fish, Ostufer JWD, 26.04.2024 10:30:39

Ein herzliches Moin an alle, vom am Meerforellenstrand lebenden Meerforellenschneider. Die Geister die ich rief...
Also am gestrigen Spätnachmittag noch einmal an die Küste, um mit Sbiroloino und verschiedenen Fusseln dahinter mein Glück zu versuchen. Schrieb ich schon mal, dass ich Hornhechte total toll finde ?...Anderes Thema. Jedenfalls beendete ich auch diesen Spätnachmittag mal wieder bisslos, Forellen waren aber anwesend, zumindest solange Druck im Wasser war. Bei anhaltend leicht fallendem Pegel und später Ententeichverhältnissen habe ich dann abgebrochen, die Forellen ließen sich auch nicht mehr sehen. Jedenfalls waren wir auf sechs Kilometern frei einsehbarer Küste lediglich zu dritt. Davon ein Brandungsmensch und ein "The Loneliness of the Long- Distance Runner", der mich insgesamt fünf mal passierte. Ich musste mich sehr anstrengen, dass die Hektik nicht auf mich abfärbte, jedenfalls bin ich jetzt nach exakt 40 Jahren Interesse für die Meerforelle um eine zweistellige Zahl an Belehrungen reicher. Ungefragt. Heute geht es zum Entschneidern wohl wieder auf den Holsteinsee...

-
Kommentar vom 27.04.2024 09:26:40
Moin Dr.Fish, ich hörte gestern von "Plattenanglern", dass sie mehrfach Meerforellen als Beifang am Grund hatten. Du hast sie gesehen. Antiton sah sie springen. Wenn es jetzt ein wenig wärmer wird, müßte es besser laufen. Im Ostsee.
Danke für das Mitteilen der Anzahl der Angler. Ich treffe, in der Woche, nur selten mal einen Kollegen am Strand. Ist nix los.
Auf jeden Fall, um Dein Glück zu finden, solltest Du das Motto der Bremer STadtmusikanten (Gruß an Sanni) beherzigen:
Etwas besseres als Meerforellen werden wir überall finden :-)
Du hast irgendwann geschrieben, das wir einen sehr langen Winter hatten und noch haben. Diese Ansicht höre ich von allen Seiten. Ich freune mich auf 10° mehr. Nicht mehr mit hochgezogenen Schultern schlotternd auswerfen, sondern in leicht wärmender Sonne jeden Stein anwerfen.
Wir haben tolle Zeiten vor uns.
Viel Petri für Dich auf Deinen Fischzügen
Grüße vom Udo
P.S.
Ich hatte vor Jahren mal einen belehrenden Kollegen am Ohr. Er hörte und hörte nicht auf. Ich bin geduldig und so habe ich von einem Angelknoten erfahren, mit dem ich seit der Zeit keine Abrisse mehr hatte. Der Knoten ist genial einfach und super belastbar. Er nannte ihn einfach den Norwegen Knoten :-)
Petri!

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 25.04.2024 17:44:05

Moin in die Runde,
ich habe heute einen Kurztrip gemacht. Bei bestem Wetter losgefahren und ja die WetterApp sagte "leichter Regen" ........das war wohl nichts, es war alles dabei. Erst Regen, dann Hagel in massivster Form, dann Gewitter, dann Hagel, dann Regen........
Ich habe abgebrochen......weil Gewitter und im Wasser stehen, nein kommt nicht in Frage.
Im wahrsten Sinne des Wortes....Seatrout over and out.....
Aber solange die Alus noch nicht an meinem Haken gehen , bleibe ich dran.
Gruß und Petri
vom
Frontmann

-
Kommentar vom 27.04.2024 09:12:07
Günni, ich habe das Hagelbild hochgeladen. Das ist ein Mist mit den Wetter Apps. Ich beherrrsche die nicht. fishfinder schwört auf das Kachelmann Wetter. Die bedienung ist nicht soo einfach. Die Vorhersage scheint ganz zuverlässig zu sein. Auch was den Wind angehgeht. Gut, es gibt immer lokale Winde, aber die bestimmen nicht soo die Gesamtlage.
Ich habe nun mehrfach gehört, dass es wärmer werden soll. Bis zu 20°C Luft mit Sonne. Morgen! Eins ist sicher: Das wird das Leben auch im Wasser explodieren lassen. Die Heringe sind fast weg. Die Alus noch nicht hier. Ich glaube nun muß selbst ich an den Strand um meine 100000 Würfe zu absolvieren:-)
Vielleicht mußt Du morgen, am Wochenende schon los, und den Meerforellen Deine Vorderseite, Deine Front, zeigen?
Ich fiebere mit.
Grüße aus dem 6°C warmen Gettorf
von
Udo

Antiton, Kiel, 25.04.2024 16:58:24

Moin Udo und alle Zusammen,
jetzt auch noch ein kleiner Nachtrag zum Wochenende.
Durch die vielen Plattfischfänge, von denen ich gelesen und gesehen habe, hatte ich den Plan es mal mit Pose auf Plattfisch zu probieren. Also Samstag bei der Einkaufstour beim Angelgeschäft vorbei und nach Würmern gefragt, wollte eigentlich Sandringler aber die gab's nicht, dafür wurden mir Grüne Tauwürmer empfohlen.
Na das es sowas gibt hatte mich dann doch überrascht, aber gut da hatten sie mich auf jeden Fall Neugierig gemacht:)
Als ich dann am Sonntag endlich mit der Gartenarbeit und Schrankaufbau etc. fertig war hab ich dann noch Spät Nachmittags die Angeln gepackt und bin ans schöne Kieler Ostufer gefahren.
Das Wetter war auch wunderbar mit Wind im Rücken und Abendsonne im Gesicht. Also Angeln raus und warten, wobei zu lange musste ich nicht warten denn es gab nach ca. 10min bei der ersten Pose die ordentlich Richtung Land gedriftet war in etwa 5m Abstand vom Ufer den ersten Biss und Flunder. Tja und da standen sie wohl gestapelt bei ca 1m Wassertiefe, und konnte so dann in der nächsten Stunde noch 4 weitere fangen, wobei eine ganz kleine wieder schwimmen durfte. Na ja die hatten wohl auch die Sonne genossen.
Ansonsten gab es noch einige Forellen beim springen zu sehen, aber denen waren die grünen Würmer wohl suspekt :)
Insgesamt toll entspanntes Angeln, wenn auch recht frische Temperaturen.
Wünsche allen Petri die rauskommen!
Und Udo würde mich auch mal wieder sehr freuen über ein Live Treffen zum klönen und Fische fangen :)
Schöne Grüße,
Anton

-
Kommentar vom 27.04.2024 09:21:55
Moin Antiton, Danke für Deinen Bericht. Forellen habe ich früher in der Heringssaison in den Schwärmen rauben sehen können. Dieses Jahr konnte ich nur 1 mal so eine wilde Jagd sehen.
Ab morgen (28.4.) soll es wärmer werden. Ich vermute, dass wird die Beißlaune der Meerforellen erhöhen.
Es hilft nix: Wir müssen zusammen los, um zu klönen :-) und zu angeln.
Ich bin gespannt, was Du auf Deiner Forschungsfahrt alles erlebst hast.
Wir kontakten und in der Zwischenzeit guten Appetit!
Grüße vom
Udo

Günni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 24.04.2024 20:23:29

Moin in die Runde,
ich bin heute auch wieder los, sah eigentlich ganz gut aus , der Wind war auflandig und grenzwertig befischbar.
Es gab ein paar zarte Anfasser und wieder eine dicke end 40er die schwimmt aber wieder, der Einzelhaken saß perfekt, sauber gelöst und tschüssi bis nächste Jahr. Alles in allen wieder ein paar schöne und frische Stunden.
Seatrout over and out,
vom Frontmann
Günni

-
Kommentar vom 25.04.2024 09:52:47
Moin Frontman Günnig, joh, es war frisch. Ich war ohne Angel im Bereich SE / HL unterwegs. Wg. einer Baustelle gab es schöne Touren über die Dörfer :-)
Heute zeigt mir mein Blick bestes Fangwetter. Deshalb: Petri Heil für Dich. Ich bin gespannt.
Grüße von Udo

« 1 2 3 4 5 6 »