dem frontmen günni gewidmet
Don`t walk on green or wet stones, DAS Gesetz der Küstenangelei

StartHeringe 2024Hornhechte 2024Makrele 2024CommunityInternational

Fangmeldungen Kiel und Umgebung eintragen

neuer Eintrag

Kajak Rudi, Kiel, 16.06.2024 16:50:55

...ja und ich war heute morgen da, wo Günni gestern abend war. Endlich mal Zeit und keine Böen.Die Meerforellen schwammen zum Teil frech ums Boot, hatten aber keinen Appetit. Hornis wollten auch nicht, da habe ich mit meinen eingefroren Würmern eben Platten gefangen. Auf die kann man sich wenigstens verlassen. Petri Rudi

-
Kommentar vom 17.06.2024 10:17:51
Moin Rudi, Du hast eine Menge Gott- äh Buttvertrauen. Da war der richtige Mann wohl zur falschen Zeit am richtigen Ort? Ich war gestern mal Zandern. Ich weiß, dass schon einige gute Zander aus dem Graben herausgekommen sind. Außer einen Zupfer hatte ich, bei Ententeich und nur 2 Schiffen, nichts. Es war ein toller Abend. Ich war jeweils der einzige Kunde auf der Fähre. Nix los auf der Straße und am Ufer.
See yo U do

Guenni, Schleswig-Holstein - Neumünster, 16.06.2024 07:27:59

Moin in die Runde,
wie unser Großmeister habe ich gestern Abend auch die blaue Stunde zum Angeln genutzt und meinem Wohnzimmer einen Besuch abgestattet. Kein Angler weit und breit, weder auf dem Wasser noch am Strand und eine unheimliche Ruhe ,herrlich. Wahrscheinlich sitzt die ganze Nation vor der Glotze und guckt Fußball. Fischaktivitäten waren an der Oberfläche zu sehen bei meinem Landmarsch zum Spot, dachte noch na da sind die Hornis aber aktiv. Also habe ich den Sandaal fliegen lassen. Dauerte auch nicht lange und der erste Kontakt war hergestellt und ein schöner Horni hatte den Haken gut sitzen. So ging es dann im 15 Minuten Takt weiter. Um so später der Abend , um schöner die Gäste .......oder so bekam ich dann einen richtigen guten Biss und siehe eine schöne Sommerforelle lag noch einen kurzen Drill auf der Seite. Hatte Küchenmaß , durfte aber wieder schwimmen. Ja läuft würde ich sagen. Zwei weitere Meefos konnte ich noch fangen, die auch wieder schwimmen. Wir haben ein Date für den Herbst abgemacht. Erstens sind Sie dann noch größer und zweitens habe ich dann wieder Platz im Eisfach ;-)) alles in allen waren es ein paar schöne Stunden und ich bin zufrieden und glücklich nach Hause gefahren.
Seatrout over and out,
von Frontman Günni

-
Kommentar vom 18.06.2024 13:23:36
Und ich sach noch, Günni, es ist Forellen Wetter :-) Dickes Petri zum Fang. Grüße und See yo U do

Hinnerk, Schlei, 11.06.2024 21:24:37

Moin an Alle. Falls ihr noch scharf auf Hornhecht seid ist Kappeln noch eine gute Adresse. Heute in drei Stunden 8 gute Hornhechte. Es funktionieren aber nur Fetzenköder. Egal was. Mein Nachbar war mit Hühnerherzen dabei, ich schnöde mit Hornhecht. Achtung! Es wird stark kontrolliert! Gruß von der Schlei! Hinnerk

-
Kommentar vom 15.06.2024 16:49:21
Moin Hinnerk, herzlichen Dank für Deine Fangmeldung und für die Benennung Deines Köders! Ich wurde schon ein paar Mal gefragt: Was benutzt Hinnerk eigentlich als Hornhechtköder. Ich wu0te von Schleiheringen. Nun haben wir es aus 1. Hand: Hornhechtfetzen waren fängig.
Ich habe eben einen Beitrag von Tom kommentiert. Er ist langjähriger Begleiter dieser Seiten und kommt aus Deinem Bereich. Ich glaube, ihr habt beide das gleiche erfolgreiche "Angelkaliber". Deinen "Butttouren" sind legendär.
Dir weiter viel Petri Heil auf all Deinen Fischzügen, besonders in Norwegen!
Ganz herzlichen Dank für die Mitteilung Deines veganen Fischrötchens. Ich erlaube mir, das Rezept hier demnächst unter Quellenanghabe vorzustellen.
Eins sage ich Dir:
Mach den Ofen an :-) Es droht Hagel :-)
Grüße von Udo, dem Regenwassersammler

Seeadler, Altenholz, 06.06.2024 18:50:02

Moin Udo und Kollegen,
auch von mir noch ein kurzer Rückblick auf letzten Samstag. Der strahlende Sonnenschein, allerdings wieder bei lauem SO-Wind, haben mich noch einmal für gut drei Stunden an den Strand getrieben. Zwei spitze Bisse (1 x Mefo und 1 x Hornhecht) - das war es. Kein Kleinfisch, keine Aktivitäten im und auf dem Wasser.
Fazit meiner Hornhechtsaison: Bei neun Besuchen rund 20 Hornis, das ist im Vergleich zum Vorjahr und zu 2021 äußerst mager, da hatte ich Mitte Mai an einem Tag mehr gefangene Fische.
Beste Grüße
Hans

-
Kommentar vom 15.06.2024 16:36:18
Moin Hans Seeadler,
eins ist schon mal sicher: Ich habe Dir die Hornhechte nicht weggefangen :-) Auch in den Vorjahren nicht :-)
Ich höre es oft, daß es mit dem Fang der Hornhecxhte in diesem Jahr leider nicht so ist, wie in den Vorjahren. Diesmal ist alles anders. Das wird selbst von der Insel Poel berichtet. Deti-One hat es festgestellt.
Ich für mich bin mit der Saison sehr zufrieden. Ich benötige nicht sehr viele Hornhechte in der Küche. Vorgestern habe ich den fettesten Hornhecht meines Lebens und mit 70cm Länge im fast Süßwasser gefangen. Das war eine Überraschung. Die Fieltes...eine Wucht! War das schon ein Vorgeschmack auf die großen Herbsthornhechte.
Ich glaube, Hornhechte können weiter gefangen werden. Ich werde demnächst noch einmal an der Küste auf die Jagd gehen. Mal sehen, was meine alten Stellen hergeben?
Nicht mehr lange, dann kommen hoffentlich die Makrelen. Die fische finde ich in der Küche fast noch besser als Heringe.
Es bleibt spannend!
Grüße nach AHZ
von
Udo

Tom, Schleswig, 03.06.2024 15:37:05

Hallo in die Runde,
ein kurzer Nachtrag zum Sonnabend.
Ich war von ca. 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr in Falshöft und dort mit dem Kajak unterwegs.
Wie hier schon wiederholt in Beiträgen geschildert, ist 2024 offenbar ein Plattfischjahr. Ich angele in dem Bereich seit 15 Jahren und kann definitiv sagen, dass es in dieser Zeit noch nie so einfach war, Plattfische in guter Zahl und Größe zu fangen.
Nachdem 10 schöne Goldbutt in der Kühlbox lagen, habe ich auf Spiro und Heringsfetzen umgestellt. Die Bisse kamen sofort und es kamen noch vier Hornhechte dazu.
Ein sonniger Spätvormittag in kurzer Hose und T-Shirt auf dem Wasser. Viel schöner geht es kaum.
LG,
Tom

-
Kommentar vom 15.06.2024 16:28:57
Moin Tom, ich komme spät zu meinem Dankeschön für Deinen Beitrag. Dankeschön! Ich habe ihn, als er noch frisch war, bereits gelesen.
Alle fragen sich, woher die Masse an Platten kommt. Sie sind überall. Auch im Kanal. Sie beißen auf alles. Sie beißen sogar auf Blinker :-) Sie haben gute Größen.
Mal sehen, wie es weiter geht.
T-Shirt? Ich gehe im Moment in Thermo- und Regenjacke los :-)
Herzliche Grüße und weiter Petri Heil für Dich.
Aus dem Bereich Kappeln kommt Hinnerk, den ich herzlich von dieser Stelle grüße. Er erhellt das Angelgeschen für uns alle wie Du. Schleihering ist nun mal berühmter als der Hering hier.
Herzliche Grüße von
Udo

UK61, 30.05.2024 12:02:42

Moin. Ich war heute morgen am Hundestrand. Solo kein anderer Angler weit und breit. In den ersten 1 1/2 Std konnte ich sieben Hornhechte an den Haken kriegen. Danach wie abgeschnitten kein Biss und auch nichts mehr an der Oberfläche zu sehen. Also das frühe Aufstehen hat sich gelohnt. Gruss an alle die noch losziehen

-
Kommentar vom 30.05.2024 22:44:16
Moin UK61, irgendwann möchte man kein weiteres Kapitel in dem Buch "Der Weg war umsonst" lesen. Ich könnte mir vorstellen, dass Du gar nicht erst getestet hast, ob die Schranke oben ist?
Auf jeden Fall dickes Petri zu dem Fang der Fische, die eigentlich gar nicht mehr gefangen werden können, weil der Raps verblüht ist.
Ich bin gespannt, wie es mit den Fängen weiter geht. Der Juni war bisher oft der schlechteste Angelmonat des Jahres. Wenn es im Wasser so ist wie in der Natur, könnte das anders werden. Im Moment entwickeln sich die Insekten sehr gut! Heute konnte ich 4 Hummerarten gleichzeitig bemerken. Sogar die Königinnen waren emsig auf Futtersuche.
Weiter viel Petri für Dich.
Bald ist Makrelenzeit ...
Grüße von
Udo aka UK56

Steffen, Mecklenburg Vorpommern (Insel Poel), 29.05.2024 09:43:26

Danke Udo für deine Hornhechtzeitreise. Viele von euch angeln mit Blinker oder Fäden. Hm, jedem das seine. Meins ist es nicht. Ich angel nur mit Spiro und Schweinefleisch( Nackensteak oder Schweinebauch). Hatte bis letztes Jahr auch mega zum Erfolg geführt. Halt nur dieses Jahr ist es anders.

-
Kommentar vom 30.05.2024 22:37:12
Moin Steffen, ja, in diesem Jahr ist wirklich vieles anders als in den Vorjahren.
Hier im Bereich wird meistens auch mit der Wasserkugel und Naturködern nach den Hornhechten geangelt. Nach meiner Einschätzung die Methode fängiger als "das Blinkern".
Wichtig ist auf jeden Fall, dass es einem auffällt, dass es anderes als im Vorjahr ist. Da hilft nur Dokumentation.
Je mehr Meldungen kommen, um so besser.
Grüße nach JJJJJWD von Udo
P.S.
JWD ist Janz weit draußen, daß ist der Bereich hinter Laboe bei uns.

Seeadler, Altenholz, 28.05.2024 16:43:17

Moin Udo und Kollegen,
gestern endlich nach einer gefühlten Ewigkeit WESTWIND und auch ansonsten beste Bedingungen. Also Rute raus, die Hornis freuen sich auf leckere Fisch- und Fleischfetzen - dachte ich...
War leider ein Satz mit X! Während ich in den letzten Wochen immer einige Hornis für die Küche fangen konnte, gab es gestern nicht einmal einen Biss und ich ging mit vielen Fragezeichen im Kopf nach Hause. Das war es wohl für 2024 und kein Vergleich zu den Vorjahren!
Beste Grüße
Hans

-
Kommentar vom 28.05.2024 21:54:21
Moin Hans Seeadler,
ich glaube, da geht noch was in diesem Jahr. Sobald sich die Sitation verbessert, erfährst Du es.
Grüße von
Udo

Steffen, Insel Poel/ Mecklenburg Vorpommern, 28.05.2024 11:21:36

Wie gut das Ihr hier diesen Hornhechtticker habt.In Mecklenburg Vorpommern Insel Poel das gleiche Phänomen.Viel Algenschlick und gute 50 bis 75% weniger Hornhechtfänge als Letztes Jahr. Das spiegelt sich auch bei anderen Anglern so ab solche Ergebnisse.Ich beangel den Hornhecht seit 9 Jahren und es war nie so ein Problem Hornhecht zu fangen.Dieses Jahr extrem anders. Hatte mich schon mit der Uni Warnemünde und Hannover in Verbindung gesetzt die den Hornhecht erforschen.Denen ist auch nichts bekannt ausser das die Erhöhung von Co² gehalt das Verhalten die befruchtung der Eier beeinflusst.
https://www.cen.uni-hamburg.de/about-cen/news/12-news-2019/2019-11-12-abendblatt-katarina-alter.html

-
Kommentar vom 28.05.2024 21:17:56
Moin Steffen, herzlichen Dank für Deinen Eintrag und für Dein Interesse am Hornhecht und an diesen Seiten.

Ich suche mal die Hornhecht Seiten der letzten 100 Jahre raus :-)
Deti-One durfte während der Corona-Zeit leider nicht nach SH einreisen. Das verfälscht das Bild der Fänge.


Bis gleich
Grüße von Udo
Kommentar vom 28.05.2024 21:22:25
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2010.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2011.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2012.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2013.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2014.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2015.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2016.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2017.htm

https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2019.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2020.htm
https://www.udokrummrey.de/hornhechte_2023.htm

Dr.Fish, Ostufer JWD, 27.05.2024 07:46:03

Moin Udo, und Allerseits ! Im vergangenen Jahr konnte ich vor der eigenen Haustür bei wenigen Gelegenheiten gar keinen Hornhecht fangen. In diesem Jahr wird offenbar nur an den absoluten Top- Stellen gut gefangen. Und Ostwind, immer Ostwind, dazu wurde bereits alles gesagt und geschrieben. Meine zwei Versuche in dieser Saison, während der Ostwindpausen, brachten Schneidertage. Gefühlt waren sie in JWD vor der freien Küste noch nicht so richtig angekommen. Auf dem Holsteinsee lief es mit der Gemeinschaft am Sonntag besser. Bei mir nicht wie sonst, aber bei den Gleichgesinnten in organisierter Geselligkeit. Ergebnis sind sechs Hechtfilets im eigenen Kühlschrank, 2/3 davon als Mitgift des gestrigen Bootskapitäns, der hatte mehr Petri als ich an diesem Tag. Aber: Irgendwann werden wir glorifizierend zurückblicken, und uns an die grandiosen Plattfischjahre zurückerinnern. Ich gehe das Thema für mich mal an!

-
Kommentar vom 28.05.2024 20:53:44
Moin Dr.Fish, dass war ja wohl ein schöner Angeltag, der Fisch in die Küche brachte. Sehr schön!
Die Plattfische müssen irgendwas fressen. Hoffentlich bleibt noch das ein oder andere Heringsei übrig. Vielleicht schafft es sogar ein kleiner Hering, den Platten zu entkommen?
Wir leben in aufregenden Zeiten.
Weiter viel Petri und guten Appetit in der JWD-Küche
wünscht Dir
Udo

Sprotte, Heikendorf, 26.05.2024 19:42:55

Hallo zusammen, waren am Donnerstag von 07:00 bis 14:00 Uhr an Hundestrand Falkenstein. In der Zeit mehrere Hornis an der Rute, leider konnten nur drei , dafür große Exempplare gelandet werden.Wetter anfangs Regen, dann grauer Himmel, ablandiger Wind , drehend auf Nordwest. Fanggerät Pose und Sibro mit Fischfetzen und Rindstreifen.Mein Fazit:Fische sind noch am laichen, konnten in ca. 50 Meter vom Ufer beobachtet werden.Alle gefangenen Fische waren Milchner.Dann der Höhepunkt: Ein Familie Schweinswale,ca.8Stck,nur etwas 20 Meter vom Strand ,jagen in der Rinne hinter der Sandbank.Ih denke die richtige Beißzeitkommt noch nach der Hochzeit.

-
Kommentar vom 28.05.2024 20:46:45
Moin Sprotte, herzlichen Dank für Deine Einschätzung. ho, 8 Schweinswale, dass ich ja fast wie in Norwegen. Tolles Erlebnis. Ich gucke täglich auf ein Glas mit Hornhechtbrühe. Die habe ich im letzen Jahr am 21.7. eingekocht. Das war der Fangtag des Hornhechts. Ich glaube / hoffe auch, dass wir noch am Beginn der Saison sind. Die Großen kommen zuerst. Vielleicht haben die Schweinswale Hornhechte gejagd? Tolles Erlebnis. Da wäre ich gerne dabei gewesen.
Weiter viel Petri für Dich / Euch.
Grüße von Udo

Tobiasflunder, Dänisch-Nienhof, 26.05.2024 11:39:31

Moin allerseits,
waren gestern an der Küste unterwegs und wie die Kollegen vor mir kann ich das Bild leider nur bestätigen. Kein Hornhecht weit und breit zu sehen. Allgemein war sehr viel Kraut unterwegs und das Angeln mit Kunstköder recht schwierig. Allerdings war der Abschnitt „Schollen verseucht“. Angeln mit Tauwurm und langsames einkurbeln übern Grund brachte jedesmal mindestens eine Scholle.

-
Kommentar vom 28.05.2024 20:35:08
Ein kräftiges: Moin Tobiasflunder, in die Schloßallee. Auf jeden Fall dickes Petri zum Schollenfang. Die Fische scheinen überall zu sein. Allerdings nicht mehr im Canale Grande. Danke auch für die Mitteilung Deiner Beobachtung. Das interessiert alle. Das Interesse reicht bis zur Insel Poel. Dort das selbe Bild, dass mit vielen Einzelmeldungen deutlicher wird.
Auf jeden Fall weiter viel Petri für Dich / Euch.
Ich habe dort bei Dir im Bereich an der Staße kürzlich an der Bushaltestelle einen Kollegen getroffen, den ich lange nicht gesehen hatte. Schöne Ecke.
Grüße aus Gettorf
von
Udo

Steinschweißer, Kappeln, 26.05.2024 08:21:53

Moin
In der Geltinger Bucht an meinen Hornhechtspots leider auch nur noch wenig Fisch an den Haken zu bekommen. Auffällig ist aber der braune Algenschlick auf dem Blasentang und gaaaanz wenig Leben. Wo früher Asseln und Flohkrebse mit Schnecken und Garnelen alles voll war, ist seit paar Jahren alles tot.
Warum soll da auch der Hornhecht länger verweilen? In der Schlei das gleiche Bild.
Fische muss man wirklich lange suchen. Für die ne handvoll Fisch musste ich oft los und auch als Schneider nach Hause.
Die Hoffnung auf gute Fänge stirbt aber zuletzt.

-
Kommentar vom 28.05.2024 20:23:36
Moin Steinschweißer, herzlichen Dank für die Mitteilung Deiner Beobachtungen und die Frage: Warum soll da auch der Hornhecht länger verweilen? Das macht mich nachdenklich.
Bei meinen wenigen Fischzügen konnte ich kaum Leben im Wasser sehen. Meerforellen und Hornhechte haben wohl eher an Spots gebissen, in denen Sandaale unterwegs waren. Vor Bülk soll ein Hornhecht kürzlich kleine Heringe im Magen gehabt haben.
Warten wir mal auf Berichte in denen hoffentlich zu lesen sein wird, dass nun das Leben im Wasser tobt. Ich hatte auch Hoffnung. Bis ich diesen Algenschlick sah. Das ist gruselig. Da blühte nicht einfach das Wasser. Das sah aus wie eine nach oben gespülte Todeszone.
Wir können nur weiter beobachten.
Petri, trotz der im Moment widrigen Bedingungen, für Dich.
Grüße von
Udo

Deti-one, Oldenburg, 26.05.2024 00:12:24

Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass die Hornhechtsaison eher mies läuft. Ständiger Ostwind, immer wieder teils massiver Krauteintrag, und recht zickiges Beisverhalten hat die Sache wirklich nicht leicht gemacht. Meine Mit - Angler haben wirkliche Steher Qualitäten an den Tag gelegt, um mit einem ausreichenden Ergebnis nach Hause zu gehen. Es war insgesamt o,k. aber von den Fängen der vergangenen Jahren weit entfernt. Der Weg war das Ziel. Er war weit dieses Jahr. .. Sehr weit! Grüße an alle!

-
Kommentar vom 28.05.2024 20:01:09
Moin Deti-One, gestern am Kai hörte ich in einem Gespräch, dass der Kollege neben mir führte, dass er aus Old / Old kam. Das ist ein sehr weiter Weg. Gut zu hören, dass Du Werder-Fische gefangen hast. Zufrieden mit dem Fang warst Du wohl nicht. Da hilft es nix: Du mußt wieder kommen und es noch mal versuchen!
Ich glaube nicht, dass die Saison beendet ist. Vielleicht startet sie ein wenig zögerlich?
Wenn die Fänge hier erfreulicher werden sollten, erfährst Du es. Da bin ich sicher.
Grüße von
Udo

UK61, 20.05.2024 12:40:03

Moin. Heute war die Schranke auf. Ich konnte
Angeln 4Std für 2,50€. Gebracht hat es 2 Hornhechte
bei mäßigen Nordostwind. Viele Angler in den Buhnen
aber wenig Fisch. Petri an alle die Angeln.

-
Kommentar vom 28.05.2024 19:57:41
Moin UK61, herzlichen Dank für Deine Meldung. Sie zeichnet mit an dem Bild der Hornhecht Saison 2024. Weiter Petri für Dich und
immer eine offene Schranke :-)
Grüße von UK56

« 1 2 3 4 5 »