Start

Meerforelle

Zander

zum Lagerfeuer

Fangmeldungen

Gästebuch

Konditionsfaktor für eine Meerforelle Zander berechnen

Eine Meerforelle hat eine durchschnittliche Kondition, wenn sie einen Konditions­faktor von etwa 0,9 bis 1,1 aufweist.

Für einen durch­schnitt­lichen Zander errechnet sich ein Konditions­faktor von etwa 0,81 - 1.1.

Der Konditionsfraktor für einen durch­schnitt­lichen Hecht liegt bei etwa 0,68 - 0,92.

Für Schleie wird ein durchschnittlicher Korpulenzfaktor von 1.43 - 1.94 angegeben.

Der Konditionsfaktor (K), auch Korpulenz­faktor ge­nannt, be­rech­net sich für alle Fisch­arten mit der Formel nach Fulton wie folgt:

K = Gewicht in g * 100 / Länge in cm³

Der Konditionsfaktor errechnet sich aus dem Gewicht des Fisches in Gramm multipliziert mit 100. Dieser Wert wird durch die Länge des Fisches in cm hoch drei geteilt. Das Ergebnis ist der Konditionsfaktor.

Auf der folgenden Seite bezieht sich der Text im Moment noch auf eine Meerforelle (Mindestmäß u.a.). Der errechnete Wert ist auch für andere Fische korrekt errechnet.

Ich hatte immer Schwierig­keiten, eine Seite im Netz zu finden, auf der ich einen Kon­ditions­faktor einfach be­rech­nen lassen konnte. Deswegen habe ich mir einen solchen Rechner selber «gebastelt». Damit kann ich auf meinen Seiten den Konditions­faktor für eine Meer­forelle und auch eines Zanders bestimmen: Ich gebe dazu einfach die Werte der fang­frischen Meer­forelle in die folgenden Felder ein und drücke dann auf den Knopf rechnen:
Länge in cm Gewicht in g
Ich mache oft den Fehler und wiege die Meerforelle erst nach dem Ausnehmen. Das führt nicht zum richtigen Ergebnis.

Das Blutvolumen bei Fischen beträgt etwa 1 - 5 % des Gewichts des Fischs.

Vor der Veröffent­lich­ung eines Fang­bildes einer Meer­forelle empfehle ich, hier den Kond­itions­faktor für diese Meerforelle berechnen zu lassen. Mit dem errechneten Kond­itions­faktor steht fest, ob es sich bei dieser Meerforelle um eine Meerforelle in guter Kondition handelt.

Ein großer Hering wiegt hier bei mir im Bereich etwa 160g-200g. Wenn ein Herings­fresser 3 solche Heringe gefressen hat, ist dieser Herings­fresser vielleicht um 500g schwerer und sieht wohl­ge­nährter aus als ohne diese Heringe im Magen.
Wenn es mal darauf ankommen sollte, vielleicht ein paar Heringe oder sowas in die Meerforelle stopfen?

Zurücksetzen großer Fische

Absteiger

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
kondfaktor.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf