Start

Meerforelle

Recht

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Absteiger • Meerforelle • Kelts erkennen

Absteiger oder Kelts werden Meer­forellen genannt, die vom Laichen aus einem Fluß oder Bach oder einer Au zurück in das Meer ge­kommen sind. Sie sind aus­ge­hungert und ab­ge­magert. Das kann man auf den ersten Blick sehen. Sie haben einen mächtigen Hunger.

Ein maßiger Ab­steiger, der außer­halb der Schon­zeit ge­fan­gen wurde, darf entnommen werden. Viele Meer­fo­rellen­angler setzen einen solchen Fisch hin­gegen zu­rück, weil sie ihn nicht ver­wer­ten mögen: Ein Ab­steiger soll nicht schmecken.

Der Wettbewerb «Seatrout Open» findet im Früh­ling und Herbst in Däne­mark statt. Dabei geht es nur da­rum, wer die läng­ste Meer­forelle ge­fangen hat. Im Früh­ling könnte ein sehr schlan­ker Ab­steiger den Ge­winn bringen. Ab­steiger werden vom Ver­an­stalter go fishing besonders geschont! Nur Fische mit einem be­stimm­ten Kon­dit­ions­faktor werden deshalb in die Wert­ung ein­be­zogen.

Hinweis: Die Links auf die Quelleseite von go fishing habe ich ausgebaut. Die Links laufen oft nach kurzer Zeit ins Leere.

Weil Meer­fo­rellen Winter­laicher sind, also nur im Früh­ling absteigen, wird der Kon­ditions­faktor als zu­sätz­lich­es Ent­scheid­ungs­merk­mal nur im Früh­lings­wett­be­werb her­an­ge­zogen.

Die Ausschreibung enthält eine Tabelle, aus der sich der Konditionsfaktor ersehen lässt. Der Konditionsfaktor berechnet sich aus der Länge und dem Gewicht der Meerforelle. Zu Einzel­heiten zum Konditionsfaktor und zu einem Rechner, mit dem sich der Konditions­faktor schnell ermitteln lässt, geht es hier mit einem Klick.

Jeder, der auf Meerforelle angelt, muss vor dem Fang eines Fisches mit sich geklärt haben, was er mit einem maßigen, ge­fang­enen Ab­steiger außer­halb der Schon­zeit machen wird.

Wer sich zum Thema Absteiger genau informieren möchte klickt hier zu den wohl besten, bebilderten Seiten zu dem Thema Absteiger im Netz. Diese Seiten sind von Bernd Ziesche.

Beim Drill des Fisches kannst man vielleicht spüren, ob es sich bei der Meerforelle um einen starken Über­springer oder einen schwachen Ab­steiger handelt. Mit diesen Eindrücken kann man die Ent­scheidung, ob der Fisch entnommen werden soll, viel­leicht schon währ­end des Drills vor­be­rei­ten. Ein starker Her­ings­fresser mit einem tollen Konditionsfaktor, der in kaltem, tiefen Wasser ge­bissen hat, kann sich wie ein Ab­steiger «an­fühlen».

Es ist immer eine gute Idee mit Einzel­haken und an­gedrücktem Wider­haken zu angeln. Der Absteiger kann dann besonders schonend abgehakt werden.

Neu: Seit Ende Juni 2016 gelten die Vorschriften der neuen Landes­ver­ord­nung über die Ausübung der Fischerei in den Binnen­gewässern. Hier klicken zur neuen Binnen­fischerei­ver­ordnung, BiFVO von Schleswig-Holstein.

Die neuen Vorschriften betreffen alle Angler, die mit dem Kanalschein im Canale Grande, dem Nord-Ostsee-Kanal, angeln. Die Schonzeit für Meerforelle, Lachs und Bachforelle hat sich von Ende Dezember auf Ende Februar verlängert.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
absteiger.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf