Start

Heringe einlegen

Heringsrezepte

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Saure Heringe à la Heinz aus Kiel

Von Heinz habe ich ein Rezept zur Zubereitung von Heringen bekommen. Es ist sehr interessant. Es unterscheidet sich von «meinen» Rezepten zur Zurbereitung von sauren Heringen massiv. Dieses Rezept muß ich demnächst mit Klondikecat besprechen. Es kann sein, dass er seine Heringe gelegentlich ähnlich zubereitet.

Die Heringsfilets à la Heinz kommen 12 Stunden in Salz. 12 Stunden. Nicht länger. Danach werden diese Filets für 12 Stunden in Kräuter­essig mit 5% Säuregehalt gelegt. 12 Stunden. Nicht länger.

Danach kommen die Heringsfilets in ein Würzbad.

Das Würzbad besteht aus halb Wasser und halb Essig. Dazu kommt ein wenig Zucker. Wieviel? Das kann ich leider nicht angeben. Nach Geschmack. Der eine mag es eher saurer. Die andere eher süsser.

Auf jeden Fall gehören Zwiebeln in das Würzbad. Nicht zu knapp. Dazu kommt 1 Lorbeerblatt.

Senfkörner, Wach­old­er­beeren, Piment, kann man dazu geben. Muß man aber nicht. Schmeckt man diese Gewürze? Dies fragt sich auch Heinz. Eins ist sicher: Diese Gewürze wirken alle antibakteriell. Insofern erfüllen sie einen guten Zweck.

Diese sauren Heringfilets können nach etwa 3 Tagen genossen werden. Wenn die Zwiebeln weich sind, sind die Heringfilets fertig. Dann können sie gegessen werden. Die Zwiebeln sind bereits eine Delikatesse. Diese Heringsfilets müssen schnell verbraucht werden. Wenn diese Heringsfilets länger in dem Würzbad liegen, werden sie matschig. Hörte ich. Diese Filets sind dann kaum noch genießbar.

Nach diesem Rezept werden seit mindestens 50 Jahren ohne gesund­heit­liche Folgen in mindestens einer Kieler Küche Heringsfilets sehr schmackhaft zubereitet. Immer nur in kleinen Mengen und ohne die Absicht, diese Heringsfilets länger auf­zu­be­wahren.

In der Heringssaison 2018 werde ich mich wohl auch mal zu dieser Art der Zubereitung von Heringen «überwinden». Studienhalber. Wenn die so zubereiteten Heringe dann noch schmecken ...

Es wird nicht davon ausgegangen, dass Nematoden vorhanden sein könnten. Bisher ist bei Heinz immer alles gut gegangen.


heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
heringe_sauer_heinz.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf