Start

Heringe

Heringe 2017

Heringe fangen

Köder

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Heringsvorfach zum Fang von Hering in Kiel

• Ein Heringsvorfach muß einwandfrei sein. Es darf keine ro­st­igen Haken haben. Beim geringsten Zweifel an der Ein­satz­fähigkeit ent­sorge ich ein solches Vor­fach. Ein Herings­vor­fach kostet etwa ein bis zwei Euro und so sehen Her­ingsvorfächer aus:
Gekaufte Heringsvorfächer in Kiel Gekaufte Heringsvorfächer in Kiel

Das ganz links zu sehende «Pilkvorfach für Heringe» hat vier Haken. Die Haupt­schnur ist 0,60mm dick. Die Sei­ten­arme sind 0,45mm stark. Die Hakengröße ist nicht auf­gedruckt. Ich tippe auf 4. Die «Lockperle» ist weiß. Dieses Vorfach ist etwa 1,20m lang. Die Hauptschnur des ganz rechts zu seh­enden Vorfachs für Heringe hat eine Stärke von 0,30mm. Die Dicke der 5 Seitenarme beträgt jeweils 0,20mm. Die Hakengröße lautet 10. Die «Lockperle» ist grün. Die Länge beträgt etwa 1,30m. Die Farbe der Köder ist grün. Zwischen den beiden Pack­ungen sind weitere Heringsvorfächer zu sehen. Das An­gebot ist un­überschaubar groß! Mit jedem dieser Vor­fächer für Her­ing habe ich in Kiel schon Heringe ge­fangen.

Wenn der Hering in Kiel voll da ist, beißt er auf fast jeden Köder.

• Im Nord-Ostsee-Kanal sind beim Angeln höchsten zwei Haken erlaubt.
• Beim Angeln in der Kieler Förde sind mehr als zwei Haken an einem Herings­vor­fach erlaubt. Zu kaufen gibt es Vorfächer für Hering oft mit 2 und 5 Haken, manch­mal auch mit mehr als 5 Haken.
• Viele Angler in Kiel «schwören» auf Köder am Herings­vor­fach, die mit echter Fisch­haut her­gestellt wurden.
• Manchmal beißt beim Angeln auf Hering ein Dorsch. Das ist selten. Trotzdem verwende ich ein Herings­vorfach nur, wenn dessen Haupt­schnur mindestens 0,40mm und dessen Seitenarme min­dest­ens 0,35mm stark sind.
• Je nach Angelstelle gibt es oft auch viele Hänger. Des­halb verwende ich ein Herings­vor­fach nur, wenn dessen Haupt­schnur min­dest­ens 0,40mm und dessen Seiten­arme min­dest­ens 0,35mm stark sind.
• Manchmal beißen beim Angeln auf Hering auf die Köder des Pater­nosters auch 5 Köhler! Dann ist an der Angel richtig was los! Deshalb ver­wende ich ein Herings­vor­fach nur, wenn dessen Hauptschnur mindestens 0,40mm und dessen Seiten­arme mindestens 0,35mm stark sind.
Ganz am Anfang der Saison benutze ich gerne Vorfächer, bei denen die Fliege für die Heringe, der Köder, auf 14er Haken gebunden ist. Bei diesen Vorfächern für Hering ist die Haupt­schnur meist nur 0,30mm dick. Die Seiten­arme sind meist nur 0,20mm stark. Das macht auch Sinn. Bei jedem Auswurf überlege ich genau, wie tief ich an der jeweiligen Stelle damit angeln kann, um keinen Hänger zu bekommen. Ein Heringsblei, die Beschwerung des Vorfachs, mit 50g Gewicht verwende ich mit diesen Vor­fächern nicht. 20g oder 30g müssen ausreichen. Ich angel mit dieser Montage sehr vorsichtig.
• Bei dem Werfen eines 50g Gewichtes treten relativ hohe Kräfte auf. Eine 0,40iger Hauptschnur verkraftet das über einen langen Zeitraum.
• Ich verwende natürlich auch Heringsvorfächer mit nicht ganz so starken Schnüren :-)
• Große Haken (Größe 4) für große Heringe. Kleine Haken (Größe 10, 12, 14) für kleine Heringe. Kleine Haken verwende ich gerne vor der Saison.
• Große Haken, wenn der Hering in Kiel gut beißt.
• Kleine Haken, wenn der Hering in Kiel schlecht beißt.
Was bei dem einen Hersteller Haken­größe 4 ist, wird bei dem anderen Hersteller vielleicht mit Haken­größe 6 bezeichnet.
• Mike meint (30.03.2013): Weniger Aussteiger bei der Ver­wendung von Circle-Hooks. Anm.: Ja, die Haken sind KLASSE!

Ich habe mir für die Heringssaison 2014 Köder selbst ange­fertigt. So sehen sie aus: Selbstgebundene Fliegen zum fang von Hering Selbstgebundene Fliegen zum Fang von Hering

Achtung: Diese Köder sind nicht sooo fängig, finde ich. Vielleicht sind die Farben falsch gewählt?

Diese kleinen Köder sind u.a. auf 8er und 10er Haken ge­bunden. Die Flügel sind aus harten und weichen Mat­er­ial. Es sind unter­schied­liche Farb­reize vor­han­den. Ich möchte damit nicht mehr Heringe fangen als meine Kollegen, nein, nein. Mich inter­essiert, ob die Heringe auf meine selbst­ge­bundenen Köder beißen.

Die Köder sollen Futter der Heringe imitieren. Klicken zu Futter von Heringen. Heringe fressen Zoo­plank­ton wie z.B. Ruder­fußkrebse (Klick zum Bild), Leucht­krebse, Floh­krebse (bis 2 cm lang), My­si­den (bis 2,5 cm lang), kleine Fische u.a. Ein Hering soll pro Tag etwa 6000 Ruder­fuß­krebse fres­sen. Ein Her­ing wird sich kaum jedes Futtertier ge­nau an­sehen. Deshalb ver­mute ich stark, dass der Her­ing in Kiel auf meine Köder beißen wird. Irgendein Futter­tier werden die Heringe in diesen Ködern schon er­kennen können! Falls nicht, habe ich einen Plan B: Vor­fach­wechsel auf ein ge­kauf­tes Vor­fach :-)

Am 20.03.2014 hat ein Hering, mein erster Hering des Jahres, auf eine solche Fliege gebissen. Am 21.03.2014 brachte dieses Vorfach leider keine Heringe.

So sehen die (fast) fertigen Flie­gen zum Heringsfang im Jahr 2015 aus. Noch ein wenig über­steh­en­des Material am Ha­ken wegschneiden, dann kann ich das Vorfach binden. Erst dann bin ich zufrieden. Fast fertige Fliege zum Fang von Heringen Fast fertige Fliege zum Fang von Heringen

Durch diese kleine Perle haben die Köder für Heringe in Kiel einen Kopf bekommen. Nun können die Her­inge nach Kiel kommen. Ich bin sehr gespannt.

Zu dem Thema Perlen beim Heringsangeln in Kiel kommt demnächst mehr. Mal beißen die Heringe hier auf Köder mit roten Perlen oder Köpfen. Ein anderes Mal beißen die Heringe auf Köder mit grünen Lockperlen. Manchmal beißen die Heringe auf Köder ohne Perlen oder weiße Lockperlen.

Im Moment, Februar 2015, sind 16er und 18er Hak­en im Zu­lauf ...



heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
herings_vorfach.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf