Start

Recht

Stroft ® GTP

zum Lagerfeuer

Fangmeldungen

Gästebuch

Bootsverkehr und Angler in Kiel

Die See­schifffahrt­straßen-Ord­nung gilt nach §1 Abs.1 Satz 2 von der Küsten­linie bis zur 3 See­meilen-Grenze. §3 Abs. 1 bestimmt, dass sich jeder Ver­kehrsteilnehmer so zu verhalten hat, dass die Leichtigkeit des Verkehrs gewährleistet wird. Definiert man «Verkehrs­teil­nehmer» grob als jemanden, der sich verkehrs­be­einflussend verhält, kann der Angler, der am Ufer steht und angelt, als Verkehrsteilnehmer angesehen werden. Die aus­ge­worfene Schnur kann den Kurs eines Bootes be­ein­flussen. Das stört die Leichtigkeit des (Boots-) Verkehrs. Deswegen könnte gelten: Boot vor Angler.

Ich hatte mir erstmalig eine geflochtene Stroft ® GTP aufspulen lassen. Damit bin ich, bei Nord­wind, auf der Fahrt nach Hause am Tiessenkai angehalten. Ich wollte sehen, wie sich die Schnur wirft. Ein Motorboot kam auf uns Angler zu. Wir zogen die Schnüre ein. Das Motor­boot war vorbei. Wir warfen wieder aus. Ich ziemlich weit. Und kaum hatte ich ausgeworfen, drehte das Motor­boot auf der Stelle und fuhr auf seinem alten Kurs zurück. Ich habe so schnell gekurbelt wie ich konnte. Es nützte nichts. Die Schnur geriet in das Boot. Der Fahrer lachte. Ich versuchte, die Schnur mit dem Finger zu stoppen. Geflochtene Schnur schneidet beachtlich! Es wurde immer mehr Schnur von der Rolle gezogen. Es dauerte lange, bis ich schließlich mit einem Messer die Schnur kappen konnte. Schnur weg, Köder weg, Finger blutend.

In § 1 Abs.1 SeeschStrO steht auch, dass sich jeder Verkehrs­teil­nehmer so zu verhalten hat, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder be­lästigt wird. Es könnte gelten: Angler vor Boot.

Der Motorbootfahrer war auf jeden Fall ein Verkehrs­teil­nehmer. Er hätte seinen Kurs ein wenig ändern können. Das wäre eine Kleinigkeit gewesen. Er hätte damit sein Fahrtziel, das Kieler Ostufer, sehr viel günstiger erreicht. So hätte er einen Schaden an meinem Gerät und an meinem Finger vermeiden können.

Stattdessen ging er auf Angel­schnur-Rasier Kurs.

Ich schließe diesen Bootsführer, es ist kein Kollege, gelegentlich mit unfrommen Wün­schen in mein Abendgebet ein ... Das ist erlaubt!

Ich beabsichtige, einen Voodoo Kurs an der VHS Kiel zu belegen. Voodoo in Kiel ist eine Folge der Globalisierung. Ein wenig Atzman geht auch. Es läuft, wenn man die richtigen Worte kennt.
Dies Voodoo-Wissen muss ich gelegentlich gegen die Rücksichtlosigkeit meiner Mitmenschen einsetzen.

Zum Küstenknigge hier kicken.

Voodoo Zauber gezielt gegen rücksichtlose Bootsführer einsetzen
Voodoo Zauber gezielt gegen rücksichtlose Bootsführer einsetzen

Diese Puppe habe ich bei meinen Arbeiten an dieser Seite in etwa 1m Entfernung an der Wand angebracht. Die entsprechenden Nadeln liegen an einem magischen Ort in der Nähe. Immer bereit, heftige Schmerzen
als Rache bei dem Störer auszulösen.

Die SPD handelt manchmal irrational. Angeküdigtes Angelverbot von Frau Hendricks vor Fehmarn 2017

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
boote.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf