Start

Stint

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Stint, ein Fangbericht vom NOK in Kiel

Die Wassertemperatur in der Kieler Förde betrug am 13. 08. 2012 ca. 17°C. Für mich Grund genug, den Fang von Makrelen zu versuchen. Dazu bin ich bei starkem Ostwind zum Tiessen­kai gefahren. An der Ostseite des Ufers waren wieder Aal­reusen aus­ge­bracht. Zwei Brand­ungsangler haben auf der Südseite des Ufers geangelt. Vorne, am sog. «weißen Poller», wurde mit Makrelenvorfach geangelt. Mir was es dort zu voll.

Schnell noch einen Blick über die Förde. Was war das denn? Ein großer Möwenschwarm kreiste über dem Wasser und be­wegte sich langsam auf eine AIDA zu. Immer wieder schossen Möwen in das Wasser und machten Beute. Was gab es da? Kleine Heringe? Ohne Antwort auf meine Frage habe ich leicht nach­denklich einen anderen Angelplatz aufgesucht.

Strömungsstreifen über einer Abbruchkante. Der Grau­reiher stelle sich mit 2 Krächzern ein. Mit starker Körper­spannung stand er im flachen Wasser. Ich konnte den Köder vom tiefen Wasser über die Kante in flaches Wasser führen. Ein toller Fangplatz! Ich konnte Fische ausmachen, aber wieder keinen Fisch fangen. Weit nach der Dämm­erung habe ich mich auf den Rückweg gemacht. Wieder hatte der Reiher die bessere Kondition! Er blieb noch.

Kurz vor dem Ausstieg traf ich einen Kollegen, den ich fragte, ob er etwas gefangen habe. «Ja, Stinte.» Ich konnte es nicht glauben und habe trotz fort­geschrittener Stunde noch ein Her­ingsvorfach ange­bracht und das Angeln auf Stint in Kiel aufge­nommen. Ja, es klappte. Die Stinte haben gebissen! Die Stinte waren nahe der Oberfläche unterwegs. Und damit hatte ich für mich eine Er­klärung für die erfolgreiche Jagd der Möwen:

Vielleicht haben die Möwen draußen in der Kieler Innen­förde einen Stint­schwarm ausgemacht, der oberflächennah unter­wegs war. Haben vielleicht Ma­kre­len den Stint­schwarm an die Ober­fläche getrieben? Oder waren es doch kleine Heringe?

Schönen Gruß und sehr guten Appetit von dieser Stelle an O. 2 x Stint satt für Dich :-) Bis zum näch­sten Mal.

Eine nächtliche Über­raschung in Kiel: Stint satt statt Makrele in Kiel.

Die engl. Bezeichnung für Stint ist übrigens smelt.

Am 10. Oktober 2014 hat plumsangler reichlich Stinte in Kiel gefangen. Er hat die Stinte in Kiel mit einem Heringsvorfach mit kleinen Haken, an die Her­ings­stücke angebracht waren, gefangen. Das Heringsvorfach war an einer Knicklichtpose angebracht. Herzlichen Dank für Deinen Eintrag und guten Appetit wünscht Dir auch von dieser Stelle Udo aus Kiel. Wasser um 15°C. Im NOK einen Tick wärmer?

frido aus Hamburg angelt in der Elbe 2015 auf Stint. Er hat folgende Tipps für mich:
« Min Udo dein 18er goldhaken patanoster ist ideal dafür
Kannst auch kleine Maden nehmen geht super brauchst dann die Montage nur in der Strömung halten Gruß frido»
Der herzliche Dank geht an frido!

Ganz herzlichen Dank auch an Hans-Jürgen. Er angelt seit Jahren erfolgreich auf Stint bei Kiel. Ich habe von ihm 3 Packungen mit gefrostetem Stint bekommen. Die Stinte werden ohne Mehl knusprig gebraten. Ich habe bisher noch nie Stint gegessen. Das wird sich in den nächstgen Tagen ändern! --- Es war sehr lecker!

Ich habe mich mit Hans-Jüren zum Stintangeln 2015 bei Kiel verabredet. Gut, das ich Vorfächer mit 18er Haken herstellen kann.

Sicher ist sich Hans-Jürgen: Durch die Schleusen schwimmen die Stinte nicht. Er kennt aus seinem etwa 50 jährigen Anglerleben niemanden, der jemals einen Stint am Tiessenkai gefangen hat. Ich auch nicht :-)

Info von Axel: Früher wurden im Bereich des Anlegers Bellevue, als noch seitliche Treppen vorhanden waren, Stinte gefangen.

Die Stinte im Frühjahr kommen zum Laichen in den Kanal. Im Herbst kommen die Stinte aus der Nordsee in die Häfen an der Westküste und lassen sich mit einem Heringspaternoster fangen. Im Frühjahr ist Hochsaison an der Elbe und auch in Lüneburg.

Die Stintmontage von Hans-Jürgen ist auf den NOK abgestellt. Die Heringe werden mit einem Vorfach an der Wasserkugel gefangen. Empfehlung zur Hakengröße: 6er Haken. Das zu den ersten Unterschieden zum Angeln auf Stint in Elbe und Kanal.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
fangbericht_stint.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf