Start

Heringsbleie

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen
Gästebuch

Flachverbinder aus Stahl am Heringsvorfach

Ich hatte das Glück und konnte «Fangmaschinen» beim Her­ings­angeln zusehen. Da gab es keinen Hand­griff zu viel und keinen zu wenig. Alles was benötigt wurde, stand im richtigen Moment immer an der richtigen Stelle zur Verfügung. Mit fast jedem Wurf wurde mindestens ein Hering gefangen.

Dieser Fangerfolg steht nach Auskunft dieser Kollegen stark mit den als Gewicht benutzen Flachverbindern im Zusammen­hang. Und so sehen sie aus:
Flachverbinder als Gewicht beim Heringsangeln in Kiel
Flachverbinder als Gewicht beim Heringsangeln in Kiel

Diese Flachverbinder gibt es aus verzinktem Blech oder aus rostfreiem Stahl. Die Flachverbinder aus Stahl werden be­vor­zugt, weil sie im Wasser besser «blinken» als solche aus ver­zinktem Blech.

Bedingt durch die Löcher im Metall sacken diese Ver­binder nicht wie ein Heringsblei schnell zum Grund. Sie trudeln eher dorthin. Die Zeit bis zum Grundkontakt kann durch Ziehen an der Angel­schnur verlängert werden. Die Wassersäule kann so besser als mit Her­ings­bleien nach Her­ingen abgesucht werden.

Es gibt Kollegen, die nutzen diese Verbinder als Gewicht beim Heringsangeln nur am NOK. Andere Kollegen verwenden diese Verbinder überall in Kiel als Gewicht beim Angeln auf Hering.

Ein 30g Verbinder fliegt nicht so weit, wie ein 50g Verbinder. Wenn ich testen möchte, ob der Hering weit vom Ufer steht, greife ich auf ein Heringsblei zurück.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
heringe_bleie_01.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf