Meerforelle 2019

Fang­meldungen

Gästebuch

Start Fische fangen Fische zubereiten Kajak Kiel Datenschutz Impressum

Meerforelle Kiel, Fänge, Nullnummern 2018

Ich wollte mir eigentlich keine Arbeit mehr mit Meerforellen machen. Die Dokumentation von Guenni1959 ist eine so tolle Leistung, die nicht einfach im Gästebuch oder in den Fang­meld­ungen verschwinden darf. Ich „rette” diese Einträge, und auch die der anderen Meer­forellen­jäger wie z.B. Relgna, Evil, Fishfinder, KroatiForelli, Nordlicht und Pietsch, auf diese Seite.

Guenni1959? Er ist infiziert! Eindeutig :-) Und zwar gaaanz schwer :-)

News 28.12.2018 In den letzten Stunden des Jahres war Guenni 1959 noch mal los: « ... ich war dann heute mit dem ersten Büchsenlicht am Wasser, aber die Situation ist unverändert, zumindest bei mir. Es ging nichts, wenn gleich die Bedingungen nicht schlecht waren. Als dann die ersten Spätaufsteher in Rudeln ankamen , habe ich mich davon gemacht. Aber , das Jahr ist noch nicht rum. ... »
News 26.12.2018 Heute war Guenni 1959 zum Üben: « ... ich war dann auch wieder heute Üben, als "Meer" kann Mann es zur Zeit nicht bezeichnen. Drei Stunden, Null. Keine Fische da, aber das Jahr ist ja noch nicht rum ... »
News 23.12.2018 Er liebt das Salzwasser, Ostseefan. Leider gab es heute keine Meerforelle:
« ... Bin heute im hell werden am Strand angekommen ... wetter hat gepasst bißchen Welle Wasser leicht angetrübt ... Rein in die Wathose und los ... Es war ein Satz mit X ... Kein Biss kein Nachläufer absolut gar nix ... »
News 23.12.2018 Guenni 1959 « ... war heute mit Hakki , drei Stunden im Element und bis auf einen Anfasser bei Hakki war nichts los. Alle anderen gingen auch als Schneider nach Hause. Aber das Jahr ist ja noch nicht rum. ... »
News 23.12.2018 Guenni 1959 « ... war dann heute Morgen drei Stunden in meinem Wohnzimmer ;-)) ausser zwei Nachläufer ging gar nichts. Ein anderer Kollege war auch unterwegs. Hatte mit Spirolino eine verloren und etliche Nachläufer. Vielleicht sollte ich mich dann doch einmal zum Spiroangeln durchringen. Auf jeden Fall habe ich heute Perückenfrei geangelt. Ich habe mir eine 10er geflochtene mit 7,5 KG Tragkraft draufziehen lassen. Das habe ich mir nicht einfach gemacht (ach nee das war der Matratzenfutzi, lach). Die Schnur ist sehr gut und hat gute Flugeigenschaften!! ... »
News 09.12.2018 Er scheut nicht Wind und Wetter, Guenni 1959: « ... ich hatte heute drei Tore im Angebot. Tor 1, Dominasteine, Milchkaffe und Biathlon. Tor 2 , Weihnachtsmarkt, Krakauer und Punsch. Tor 3 Rute raus, der ... als die Sonne durchblickte war Tor 3 geöffnet. Ab an den Lieblingsstrand. Keine Angler, Flachwasser und teilweise ganz schöne Boen. Zwei schöne Schauer gab es als Zugabe. Fisch war da. Nach dem gefühlten 10 Wurf ein Nachläufer bis vor die Waathose. Etwas später ein Biss kurz vor Blinker rausholen, die Forelle stieg sofort aus dem Wasser, Kopfschütteln und tschüssi. Dann bekam ich ein Biss, der aller ersten Güte und genauso wie der Biss kam war die Rute wieder gerade. Als Zugabe gab es noch zwei gerade massige und das war es dann für heute.
Allen noch einen schönen zweiten Advent.
News 22.11.2018 « ... ich bin dann heute auch wieder los an die Ostsee. 2 Grad Luft, 9 Grad Wasser, Wasserstand unter 5,00 Meter und "leichter S/O Wind". Das Wasser war sehr eingetrübt und es schwamm ordentlich Seegras rum und eine miese Welle war auch da. Egal, vier Stunden habe ich geschafft;-))) nach 3,5 Stunden hatte ich einen Biss, die war gerade massig und schwimmt wieder. Sonst ging gar nichts,null, nada, nijente. Nun gut war trotzdem schön. ... » Klar, das war Original Guenni 1959
News 13.11.2018 Der Spitzname für den Spöket Wobbler lautet Günni :-)
"Petermänchen" gibt eine « ... Rückmeldung von der Schloßallee. Mir reichts jetzt (für heute) nach der Silbersuche in der Ostsee! Das schlimmste am Mefo Angeln ist das an und aus plünnen. Und den ganzen Kram sotieren und wieder einsatzbereit machen. Lag wohl am Wind, jedenfalls kam man auf die Schlossallee trockenen Fußes. Es stiegen zwei Mefos ein,,, drill und... die erste war so groß, die übertraf die 19cm, bestimmt! Nummer zwei toppte mit 22 cm (so ca.? -released schonend, gemessen mit dem Auge). Im Hellen ging nichts mehr, lauter Freizeit-kaptain-Netze, vorne an. Die haben wohl auch gedacht "Nachts" geht der #?'Dorsch mir in die Falle. Oder was auch immer! Deren Bier. Im Dunkeln war auch nichts mehr, weil ich die Perücke unbedingt noch vor Ort lösen musste, (hätte ja gerade nun noch was "richtiges" beißen können?), bekam ich dann die Dusche von Oben. Wohl verdient! ...«
News 09.11.2018 Guenni 1959 war auf einer Kurztour: « ... Ich bin dann ... noch einmal für zwei Stunden am späten Nachmittag bis zur Dämmerung an der Schlossallee gewesen. Man hat ja so einiges an Fängen, über das Meeforadio diese Woche von diesem Platz gehört;-))) der Kurztripp hatte ich gelohnt. Geplant war eigentlich einmal ein paar Dorsche zu fangen, für Fischfrikadellen. Das klappte aber nicht, dafür stieg nach einer Stunden mit beginn der Dämmerung einer schöne 53er Meefo, wieder Blank ein. Auch gut. ... »
«Moin Guenni 1959, mal ne Meldung aus der Innenförde: Dort wurden in letzter Zeit nur kleine Meerforellen gefangen. Im Kanal soll es auch nicht so gut gelaufen sein. Im Moment ist ja Schonzeit. Im NOK dürfen auch blanke Fische nicht entnommen werden. Im Bereich Schilksee Süd waren 2 Kollegen am Strand und im Wasser. Vor den Wellenbrechern Richtung Strande wurde geschleppt. Ein paar Boote aus Sichtweite Kai versetzten oft, weil dort kein Dorsch zu bekommen war. Am Kanal waren ein paar Angler über Stunden auf Fisch aus. Alle hatten sie nichts. Vor ein paar Wochen sah das anders aus. Die Fischer in Strande bieten Dorsch und Dorschfilet an. Das mal auf die Schnelle. Gruß von Udo»
News 08.11.2018 Guenni 1959 geht auch nach einem Zahnarzttermin zur Jagd nach Meerforelle: « ... heute habe ich dann, nach überstanden Graf Zahn Termin (ein Glück) mit Hans Seeadler die Ostsee fünf Stunden unsicher gemacht. Ich mach es kurz, Fisch war da. Ich hatte vier Lüdde die wieder schwimmen und eine gute angebräunte die natürlich auch wieder schwimmt. Nichts vergessen möchte ich eine große Meerforelle die bis an die Rutenspitze schwamm und wieder abdrehte. Hans hat heute mit der Springerfliege "geübt" und bekam auf selbiger auch einen Biss, aber der Fisch hat die ganze Fliege abgerupft. Nicht vergessen möchte ich den leckeren Apfelkuchen den Hans als Stärkung mit hatte, genial wie bei Muddi. War wieder ein schöner Nachmittag. ...»
News 06.11.2018 Er hat wieder zugeschlagen: Guenni 1959!
©Guenni 1959 Ein silberner Überspringer aus 11 / 2018
© Guenni 1959 Ein silberner Überspringer aus 11 / 2018

« ... heute ging es dann trotz massiven Nebel, der sich aber am Wasser in Grenzen hielt mit Hans Seeadler auf Pirsch. Das Wasser war noch recht mukkelig und Wind gab es so gut wie keinen. Es war wieder sehr zäh, aber war sucht der findet. Dann sagt Hans, laut seinem Fischindex ist die Beisphase vorbei, na toll. Also weiter laufen und suchen. Letzter Anlaufpunkt, rein ins Wasser. Da rief Hans Kontakt, ok. Blinker wieder rein und dann kam der Einschlag. Guter Drill und eine Blitzeblanke 58er. Fisch versorgt, Blinker rein und kurz vor mir, wieder Biss. Die Lüdde stieg aber gleich wieder aus. Dann noch ein Nachläufer und das war es dann fast. Auf dem Rückweg biss noch eine Kleine, so und das war es aber dann auch. War ein schöner Nachmittag, trotz Nebel. ... »
News 03.11.2018 Guenni 1959 meldet: « ... heute war ich mit einem guten Freund vier Stunden im Wasser. Der erste Wurf war verheißungsvoll denn eine halbstarke ging kurz vorm rausholen auf den Blinker, dann wurde es zäh und es ging lange gar nichts, mein Kumpel fing eine Untermassige. Ich dachte nur , gib es doch gar nicht. Bei den guten Bedingungen , wo sind die Fische. Dann habe ich mich eine ganzes Ende von meinem Kumpel entfernt. Rein ins Wasser und der erste Wurf saß, 55er Blank. Zweiter Wurf , wieder Biss , eine kleine. Zwei weitere stiegen kurz vorm Kescher aus, einige Anfasser kamen noch hinzu. Mein Kumpel fing dann auch eine Lüdde. Alles in allen ein schöner Nachmittag. ... »
News 02.11.2018 Guenni 1959 räumt mit einem Vorurteil auf :-) « ... So nun zum heutigen Tag, ich bin dann los. Windbedingungen passt, Wasserstand passt. Am Strand angekommen, äh Sch ... wieder Mukelbrühe. Egal , jetzt bin ich hier. Hatte kurz überlegt den Standort zu wechseln, nee Alter rein in die Brühe. Nach zehn Minuten bekam ich einen richtig guten Biss!! die Landung war mir leider nicht gegönnt, denn als ich nach dem Kescher griff, tschüss Günni. Na ja kenne ich ja schon, war ja nicht das erst mal in diesem Jahr. Um es abzurunden es wurden dann noch vier Blanke die im Kescher lagen, die allerdings Grenzwertig vom Maß her waren und wieder schwimmen. Gab noch zwei weitere Bisse die ich nicht verwerten konnte und ein paar Nachläufer bis unter die Rutenspitze, wobei ich mich bei dem einen sowas von erschrocken habe, aufgrund des Wasserschwall des Fisches. Alles in allem eine schöne Angeltour, die mal wieder das Zitat in Frage stellt "wenn der Meefoangler seine Füße nicht sieht, kann er nach Hause fahren" ha,ha . ... »
News 26.10.2018 « Moin in die Runde, heute fand dann nun die 12 Angeltour statt. Die Bedingungen war optimal von den Windbedingungen her und so kam nur ein Spot in Frage wie ich schon zweimal Fischkontakte hatte. Dort angekommen, habe ich mich schon gewundert das kein anderer Petrijünger da war. Wenngleich die Insel überwiegend von Angelnomaden besucht wird. Also rein ins Wasser und los. Lieblingsblinker drauf und den Streifen hoch und runter. Nichts, gibt`s doch gar nicht. Also um die Spitze rum, irgendwo müssen sein, nichts. Raus aus dem Wasser und zurück zum Ausgangspunkt und Köderwechsel auf den Udosalty im Heringsdeckor. Dritter Wurf und Bämmmmm. Die Rolle fing an zu kreischen und der Fisch nahm gut Schnur, obendrauf noch heftige Kopfstösse. Ein Dorsch, nee nach zehn Minuten lag eine Silberne Schönheit auf der Seite. Voll Blank und 67er. Fisch versorgt und wieder rein. Zehn Minuten später, das gleiche Spiel. Wieder ein sehr ruppiger Biss und ein guter Drill brachten eine 58er aus den Fluten wieder Blank. Dann erst einmal Pause gemacht, durchatmen und eine Entspannungszigarette. Dann war erst einmal Ruhe. Wieder runter bis in die Kurve, aus dem Wasser raus und wieder zum Ausgangspunkt. Rein ins Wasser, Salty rein und wieder so ein Biss, mein Gott was war heute los und wieder eine schöne 60er und wieder Blank. Mir hat es gereicht, das war dann das Sahnehäufchen zum Urlaubsabschluss, besser konnte es nicht sein. Mein Fliegenangelnder Kamerad hatte es voraus gesagt, als wir zusammen frühstückten und er dann gen Hamburg zurück musste. So noch dem Motto, ich muss los und Du fängst heute die dicken Fische. Er hatte recht ;-)))))))))))))))) Allen einen schönen Abend und am Wochenende stramme Leinen, ich nehme mir erst einmal eine Ausszeit, Akkus aufladen, oder vielleicht nicht. Mal sehen;-))))
Gruß und Petri Günni»
News 25.10.2018 « Moin in die Runde, der 11.Angeltrip in 6 Tagen liegt hinter mir / uns.Heute Vormittag ging es an einen gestern durch Hochwasser bedingten neuen "Hotspot". Es sah verheißungsvoll aus. Bei mir ging nichts und der Fliegenfischer fing eine Untermassige. Wir verzichteten auf meine heissgeliebte Kaffeestunde und fuhren zum Angelplatz von Vorgestern wo ich meine 60er gefangen hatte. Dort angekommen schlug der Fliegenangler erneut zu, wieder untermassig. Dann kam mir die Idee auf meinen diesjährigen Lielingsblinker zu wechseln. Gleich der erste Wurf gab einen Biss und Fischlandung. Untermassig aber wenigstens einen Fisch. Bis zum Abend hin wurden es dann bei mir insgesamt 5 Meefos aber nichts mitnehmbares. Darunter eine gute 55er, die aber wieder schwimmt weil, braun wie ein Braunbär. Zwei gute Bisse stiegen wieder aus und ein paar Anfasser und Nachläufer gab es auch noch. Alles in allen ein schöner Nachmittag. Morgen bekommen wir S/W Wind und dann geht es noch einmal in die Vollen. Allen eine schönen Abend.
Petri und Gruß Günni»
News 23.10.2018 « Moin in die Runde,
heute war es von der Windsituation her sehr entspannt. Dafür hatten wir extremes Hochwasser und dadurch wurde das Angeln für den Fliegenfischer sehr eingeschränkt, denn er brauch Platz. Es waren heute sehr viele Angler unterwegs.Einige sind ganz aus München angereist, der Wahnsinn. Aber was tut Mann nicht alles für die Silberbarren. Nun zum Angeln, es war sehr zefliessend aber am Ende durfte eine schöne 54er mit nach Hause. Das Leben besteht zur Zeit aus dem klassischen Fünfsatz. Angeln, Essen, Schlafen, Angelspot aussuchen und die Winde auswerten;-)))) euch allen einen schönen Abend.
Petri und Gruß Günni»
News 23.10.2018 Wir kennen ihn alle, Guenni 1959. Hier berichtet er von seinen Erlebnissen mit Meerforellen, Wind und Wetter. Guenni 1959 erkennt man sofort: Er hat Salzkristalle auf der Haut, so oft ist er am Wasser. In den Taschen hat er Schuppen von Meerforellen. Die rieseln beim Gehen aus den Taschen. Er hinterlässt eine Silberspur :-)
« Moin in die Runde, heute war Hardcoreangeln bei Windstärke 9 angesagt.Ein zu Besuch gekommen Angelkollege und ich haben heute erst einmal etwas gesucht bevor wir eine "geeignete" Stelle gefunden hatten. Er ist Fliegenangler und das machte es nicht leicht. Endlich was gefunden, haben wir dann 2 Std mit Wind im Rücken gefischt, ging aber gar nichts. Dann zurück zum Haus, kleine Stärkung und los ging es an einen anderen Spot, der gut befischbar war. Auf einmal hörte ich nur Fisch bei meinem Kollegen.Eine untermassige hat die Fliege genommen.Insgesamt bekam ich das von Ihm viermal zu hören. Alles Lüdden, bei mir nichts und die Dämmerung zog schon auf. Blinkerwechsel auf Bornholmpillen in Heringsdekor, Blinker rein und Bääääämmmmmm . Rute krumm, guter Drill und am Ende lag eine fette blanke 62er im Kescher. Die werden wir uns jetzt gemeinsam einverleiben.
Allen einen schönen Abend und morgen geht's weiter.
Gruß und Petri Günni»
News 21.10.2018 Wir haben ihn alle wieder erkannt: Evil: « ... Nach langer Abstinenz war ich am Donnerstag in der Eckernförder Bucht unterwegs. Hatte 2 Nachläufer, eine zu 55 und eine zu 45. Hätten aber leider die verkehrte Farbe. Es tat aber mal wieder wahnsinnig gut am Wasser unterwegs zu sein und ein wenig Salzluft zu schnuppern. Die beiden drills haben Spaß gebracht, die 55er hat auf volle wurfdistanz den Blinker geschnappt... »
News 14.10.2018 Fangmeldungen von Guenni 1959? Hier ist eine: « ... kurzes UpDate für diese Woche in Sachen Silberlinge. Am Montag und Dienstag gab es drei Stück, die aber wieder schwimmen. Heute Morgen wurde das für mich frühe aufstehen mit einer schönen dicken , blanken 50er belohnt. ...»
News 05.10.2018 Guenni 1959 hat neue Informationen: « kurzes UpDate in Sachen Meerforellen für diese Woche. Insgesamt hatte ich vier Stück, davon durften drei Braune wohlbehütet wieder zurück in Ihr Element und ein schöne fette 51er silber pur durfte mit mir die Heimreise antreten. Ein paar Anfasser und Nachläufer gab es auch noch und so einige pubertierende Alus...»
News 09.09.2018 Ich war vor ein paar Wochen mit Ostseefan zum Barschangeln. Ich hatte meine leichte Berkley Rute dabei. WG 7 - 28g. Ich dachte, das sei sehr leicht. Die Rute von Ostseefan hatte ein WG von 0 bis 7g. Ich würde mich nicht trauen, an einem Gewässer, in dem auch Meerforellen vorkommen, mit einer solchen Ultra leichten Rute nach Barschen zu angeln :-) «Wenn eine Große beißen sollte, drille ich eben vorsichtig ein wenig länger.»

© Ostseefan Eine starke Meerforelle mit Ultra leichter Ausrüstung statt Barsch © Ostseefan Eine starke Meerforelle mit Ultra leichter Ausrüstung statt Barsch

Heute hat beim Angeln nach Barsch eine sehr gut konditionierte 63iger Meerforelle auf einen Blinker an dieser Ausrüstung gebissen. Der Drill hat etwa 15 Minuten gedauert. Ostseefan, sehr gut gemacht. Glückwünsche zu dem Brummer!
Sehr schönes Bild. Danke dafür, dass ich es zeigen darf.
Im Magen dieser schönen Meerforelle waren kleine Heringe, Besteck, wie die kleinen Heringe am Kai genannt werden.
©Ostseefan Meerforelle als Beifang beim Angeln nach Makrele ©Ostseefan Meerforelle als Beifang beim Angeln nach Makrele
Hier der Bericht von Ostseefan: «War heute mit Günni los zum Makrelen­angeln. Die Makrelen­saison ist für mich jetzt auch beendet ... Mein Zähler steht jetzt bei 54. Ne schöne dicke runde MeFo hat sich quasi als „Beifang” noch zu den Geparden gesellt. ...» 54 Makrelen in einer Woche. Ganz dicken Glückwunsch zu Deinem Ergebnis! Ganz herzlichen Dank dafür, das wir bei Deinen Fängen hautnah dabei sein durften.
News 13.05.2018 Den Fang dieser sehr schönen Meerforelle meldet Klondikecat.
© Klondikecat Sehr schöne Meerforelle aus Mai 2018> © Klondikecat Sehr schöne Meerforelle aus Mai 2018

Informationen aus der Küche von Klondikecat habe ich leider nicht. Sushi? Gebraten? Gefrostet? ...
News 11.05.2018 Ich vermelde eine Nullnummer auf Meerforelle im Kanal von meiner neuen Geheimstelle :-) In der blauen Stunde konnte ich viele Fische ausmachen und anwerfen. Ich hatte einen kräftigen Einschlag. Ein Kollege, der mit seinem Kumpel etwa 200m von mir auf der anderen Kanalseite geangelt hat, hatte in 4 Wochen 5kg abgenommen. Ich konnte fast jedes Wort des Multi-Monologings sehr gut verstehen. Ferienhaus in Norge, malen und und und. Ob es die Fische gestört hat, weiß ich nicht. Mich hat es gestört. So ist Angeln am NOK.
News 08.05.2018 In den letzen Tagen war ich jeweils am Kai, um zu sehen, ob dort noch Heringe gefangen werden. Ich war immer gegen Abend dort. Einzelfänge von Heringen habe ich gesehen. Massenfänge von Heringen konnte ich nicht sehen. Mit diesen Beobachtungen im Kopf habe ich mich heute dazu entschlossen einen Plan auszuführen, den ich schon im letzten Jahr durchführen wollte.

Ich habe am NOK eine Stelle entdeckt, an der ich oft große Forellen, sogar sehr große Forellen, jagen sehen konnte. Eine solche Forelle wollte ich dort fangen. Weil in dem Bereich ein Eis­vogel­paar wohnt, war dieser Fischzug besonders interessant. Konnte ich die pfeilschnellen, stahl­blauen Flieger bei der Jagd auf eine Meerforelle sehen?

Gegen 20 Hundert schlug ich am Spot auf. Ich war der einzige Mensch mitten in schöner Natur. Bei dem Lösen der Schnur aus dem Schnurclip der Spule habe ich heute die Schnur leicht beschädigt. Nicht sehr. Zunächst wollte ich dies ignorieren. Dann fiel mir der nicht mehr ganz sicher schließende Wirbel ein. Schnell hatte ich die Schnur gekürzt und einen neuen Wirbel angebracht.

In meiner Blinkerschachtel war viel. Allerdings hatte ich vergessen, die Widerhaken der Einzel­haken heran­zu­drücken. Das mache ich zu Hause mit einer Zange vor dem Angeln. Als einziger Köder blieb mir ein 20g Snaps in weiß mit rötlich / pinken / schwarzen Punkten. Très chic. Dieser Snaps Blinker hatte einen Einzelhaken, an dem der Widerhaken angedrückt war. Ich war zufrieden.

Snaps Blinker weiß / rotpink / schwarz in 20g bei der Jagd auf Meerforelle
Snaps Blinker weiß / rotpink / schwarz in 20g bei der Jagd auf Meerforelle

Die ersten Würfe brachten nichts. Es war keine Fischbewegung zu sehen. Das bedeutet nichts. Etwa beim 10ten Wurf wollte ich das tiefe Uferwasser absuchen. Gleich beim ersten Wurf in diesen Bereich kam der Einschlag. Ich habe kurz die Rute angehoben. Der Haken saß. Der Drill begann. Schnell war klar, dass der Haken fest saß. Die Schnur hielt ich immer auf Spannung. Schnell konnte ich den Fisch sehen. Groß, sehr fett und silbrig. Ein Klasse Fisch, fand ich :-) Die Landung verlief erfolgreich. Deshalb kann ich das folgende Bild präsentieren:

Meerforelle aus dem NOK vom 08.05.2018
Meerforelle aus dem NOK vom 08.05.2018

Die Berechnung des Konditionsfaktors ergab den Wert 1,35!!! Das war ein Brummer. Ich habe heute die für mich bisher fetteste Meerforelle gefangen.

Im Magen dieser Meerforelle befanden sich 2 Heringe. Diese Meerforelle war ein Heringsfresser :-)

Ein Heringsfresser: Heringe aus dem Magen einer Meerforelle
Ein Heringsfresser: Heringe aus dem Magen einer Meerforelle

Diese Heringe habe ich nicht verwertet :-)

Nach dem Fang einer Meerforelle höre ich mit dem Angeln auf. Deshalb war es heute ein sehr kurzer Angelausflug. Die Eisvögel habe ich leider nicht gesehen.

An der Stelle habe ich im letzten Jahr weitaus längere Forellen bei ihrer Jagd sehen können. Ich konnte dort auch sehr sehr große Forellen sehen, die 30cm vom Ufer entfernt auf Nahrungssuche waren. Ich muss wohl bald mit einem Tauwurm los? :-)

Ja, so kann es laufen, wenn man Mittags eine Neptunplatte verspeist. Abendbrot brauchte ich heute nicht.

Am späten Nachmittag war ich am Bülker Leuchtturm. Ohne Angel. Es war kalt. Der Wind aus NO blies über das kalte Wasser. Ich konnte keine Hornhechte bei den Kollegen sehen. Kiter waren vor Ort. Es war sehr schön, auf die weit entfernte, hohe Steilküste von Stohl gucken zu können. Früher gab es eine Eisenbahnstrecke von Stohl nach Gettorf. Das war der Stohler Damm :-)
News 02.05.2018 Der eine, nämlich ich, fängt einen Hering:

Hering vom 2. Mai 2018 aus dem Kanal
Hering vom 2. Mai 2018 aus dem Kanal

Das Datum auf dem Foto ist unrichtig. Der Hering ist vom 2.5.2018

Der andere, nämlich Guenni 1959, fängt eine 58iger Meerforelle:

© Guenni1959, 58iger Meerforelle vom 2. Mai 2018
© Guenni1959, 58iger Meerforelle vom 2. Mai 2018

Diese Meerforelle hatte einen Hering im Magen, 16 cm ohne Kopf. Den Kopf des Herings hat die Meerforelle wohl abgebissen :-)

Doch doch, Hornhechte sind auch schon hier. Guenni hat heute keinen Hornhecht gefangen.
News 19.04.2018 Ich war heute noch nicht zum Angeln. Dafür im Baumarkt. Gruss an Micki. Er war gestern auf der Jagd nach einer Meerforelle. Er konnte mit dem Blinker leider keine Meerforelle fangen. Er konnte einen Kollegen sehen, der auf einem Stand Up Paddelboard unterwegs war. Er hat von diesem Fahrzeug geangelt und konnte beobachten, dass die Meerforellen sich die Seeringelwürmer schnappten, die zahlreich im Wasser waren. Blinker lief nicht. Gruss an Guenni1959.
Eigentlich benötige ich keine Wurmfliegen.
Wurmfliege für die Jagd auf Meerforelle im Bereich Kiel
Wurmfliege für die Jagd auf Meerforelle im Bereich Kiel
News 09.04.2018 Wir haben Meerforellensaison. Nun hat relgnA wieder gesilbert und ein Foto gesendet.
©relgnA Meerforelle aus Anfang April 2018
©relgnA Meerforelle aus Anfang April 2018
News 09.04.2018 Heute beginnt der Frühjahrsputz in der Fliegenbindewerkstadt - Nordlicht.
News 08.04.2018 Ich habe gerade meine Mails geschecked. Ich konnte Bilder von dem strahlenden Fänger Ostseefan bewundern. Hier ist eins davon:
©Ostseefan Meerforelle oder Lachs Anfang April 2018
©Ostseefan Meerforelle oder Lachs Anfang April 2018
News 06.04.2018 Der eine grinst, weil der Heringsfresser am Band war und raus kam. Der andere grinst, weil er ein Fangfoto davon bekommen hat.
©Günni 1959 Meerforelle Heringsfresser April 2018
©Günni 1959 Meerforelle Heringsfresser April 2018, mit ansagen!

©Günni 1959 Heringsfresser 73cm 5,8kg April 2018 mit ansagen!
©Günni 1959 Heringsfresser 73cm 5,8kg April 2018 mit ansagen!

Auf jeden Fall hat Ostseefan eine Meerforelle herausbekommen. Hier ist sie zu sehen:
©Ostseefan Meerforelle aus Anfang April 2018
©Ostseefan Meerforelle aus Anfang April 2018
News 04.04.2018 Ob er einen Vertrag mit Neptun, mit Petrus oder mit beiden hat, weiß ich nicht: Guenni 1959 war am Wasser wieder erfolgreich. Sehr erfolgreich. Ich finde sogar, das Ergebnis seines Fischzugs auf Meer­forelle ist spektakulär! Seht selbst:
©Guenni 1959 Meerforellen Fünfling im April 2018
©Guenni 1959 Meerforellen Fünfling im April 2018
Ich habe die erste Biene, die erste Fliege und die erste Mücke des Jahres gesehen.
News 02.04.2018 Hier ein neuer Meilenstein von Guenni 1959: Ein Drilling. Eine Meerforelle größer als die andere.
©Guenni 1959 Meerforellen Drilling im April 2018
©Guenni 1959 Meerforellen Drilling im April 2018
News 26.03.2018 Ich war heute zum gucken am Kai. Leider gab es nicht viel zu sehen. Guenni1959 war wieder erfolgreich. Mit einem sehr schönen Bild können wir seinen Fangerfolg, ja, bewundern!
© Guenni 1959 Meerforellen für das Bilderbuch
© Guenni 1959 Meerforellen für das Bilderbuch
Hier der Bericht zum Bild:
Moin in die Runde,
der Wind ließ mir heute keine Ruhe und so bin ich dann heute am späten Nachmittag noch einmal für knapp drei Stunden an die Ostsee gedüst. Auch geschuldet der Tatsache das wir ja am Mittwoch und Donnerstag noch einmal einen kurzfristigen Wintereinbruch bekommen sollen. Um 17:45 Uhr nach dem ich meinen letzten Lieblingsblinker verloren habe und auf einen kleinen 20 gr Blinker gewechselt habe, gab es den doppelten Einschlag. Es wurden eine schöne 45 er und gleich danach noch eine schöne fette 55 er.
Euch einen schönen Abend,
Petri und Gruß Günni
News 23.03.2018 Ich habe ein sehr schönes Bild von Guenni 1959 bekommen:
© Guenni 1959 So erfolgreich kann das Angeln nach Meerforellen sein
© Guenni 1959 So erfolgreich kann das Angeln nach Meerforellen sein
Klasse gemacht!
Hier der Bericht von Guenni 1959 « ... ich war dann heute auch wieder am Wasser. Die Bedingungen, Megaflachwasser, Westwind, absolut trübes Wasser, ein bisschen Sonne, ein bisschen Hagel. Ein "toller" Mix von allem. Ich mache es kurz. 8 Meeforellen, 2 schwimmen wieder, 6 sind mit nach Hause gekommen.Zwei richtig Gute stiegen aus. Das war der Hammer. Erwähnen möchte ich den Kameraden aus Altenholz kennen gelernt habe. Er war das dritte Mal in seinem "Jungen Meerforellenanglerleben" am Wasser. Nach dem er sah das bei mir was ging gesellte er sich an meiner Seite. Ein paar Tipps und er konnte seine erste Meerforelle fangen und auch noch die zweite. Dann hat der Arme den Seeadler gemacht, aber richtig heftig. So etwas habe ich noch nicht gesehen. Aber alles gut, er ist pitsche nass von oben bis unten dann ganz schnell nach Hause gefahren. Auf diesem Wege falls Du das lesen solltest Kamerad, dann wünsche ich Dir alles Gute.
So das war es in aller Kürze. Na gut , einen habe ich noch. Für die Fliegenfischerfraktion, die Hälfte der Meefos waren randvoll mit Seeringelwürmer. So und jetzt einen schönen Abend.
Petri Günni
Ps. Morgen geht es wieder los, ein paar passen noch in mein Eisfach ;-)»


Guenni 1959, Neumünster, 15. Februar 2018, 15:53
Moin in die Runde,
ich bin dann heute auch los, trotz des schönen Wetters. Bin aber auf der Eckernförder Seite geblieben um den Rückenwind auszunutzen. Das Wasser war befischbar und der Wasser­stand war viel­ver­sprech­end. Bis auf den zwischen­zeit­lichen Schneefall tat sich nichts, aber auch gar nichts. Dafür habe ich heute meine neue Spirorute geliefert bekommen. Die „Fliegenkiste" ist auch voll , so kann das Unternehmen gestartet werden. Morgen wird das Wetter besser und die Sonne soll sich auch blicken lassen, kann also losgehen. Euch allen einen schönen Abend und stramme Leinen.
Petri Günni
Pietsch, Altenholz, 15. Februar 2018, 11:51
Hallo Guenni,
weise Entscheidung mit der Sbirorute. Auf Blinker hatte ich bei dem klaren u. kalten Wasser zu viele Nachschwimmer. Auf Fliege noch nicht. Die stehen bei der Kälte auf kleine Happen (Polar Magnus).
Gruß Peter
Guenni 1959, Neumünster, 14. Februar 2018, 21:56
Ja sauber Pietsch, eine 60 er , ja das sind schon die richtigen Kaliber. Ich bekomme morgen meine Spirorute und dann geht`s los zum üben ;-) Dir weiterhin Erfolg und dran bleiben!!
Petri und Gruß Günni
Pietsch, Altenholz, 14. Februar 2018, 21:39 ich war einer von denen im Wasser Bereich Grüner Jäger. Heute nichts, aber Gestern ne 60er auf Sbiro u. Polar Magnus die wieder schwimmt, weil leicht angefärbt. Petri an alle anderen
Guenni 1959, Neumünster, 14. Februar 2018, 20:02
Moin in die Runde,
ich war heute auch los. Sch...... auf Frost und S/O Wind, die Sonne war da und ein Tag ohne Angeln ist ein fast verschenkter Tag. Ich bin dann einmal um die Eckernförder Bucht gefahren um den Wind von vorne zu haben. Bei KickUt und dem Grüner Jäger war die Ostsee gut besucht mit Petrijüngern. Wahrscheinlich sind sie alle auf Jagd nach den ausgebüchsten ReFos gewesen. Am Strand angekommen, war ein gut beangelbare Brise und die Sonne hatte schon gut Kraft. Tja und die Meefos waren auch da. Eine schöne 50er kam mit nach Hause, zwei halbstarke Grönis knapp 40 schwimmen wieder. Eine richtig gut die zweimal dem Blinker bis für die Wathose folgte, lies sich nicht zum mitkommen überreden. Insgesamt waren das schöne 4 1/2 Stunden. Euch einen schönen Abend und stramme Leinen,
Petri und Gruß Günni
News 14.02.2018 Keine Sorge. Ich war nicht los :-) Ich ziehe leider immer noch um. Trotzdem habe ich etwas von der Saison für Meerforelle 2018 mitbekommen. Die letzten 2 Tage schien hier tagsüber die Sonne mit allem was sie hatte. Es war ein Wetter zum Fang von Meerforellen.
Mit einem Kollegen konnte ich mich heute sehr gut über das Thema Angeln unterhalten. Er geht oft los. Mit einem Kumpel zusammen hat er ein Boot. Mit einem 5 PS Motor. Bei dem richtigen Wetter wollen wir dieses Jahr mal zusammen auf die Fisch­waid gehen. Nach dem Gespräch kenne ich nun ein paar neue Geheim­stellen :-) und einen Bereich, in den man, passenden Wasser­stand vor­aus­gesetzt, sehr, sehr weit hinein­waten kann. Ein paar Hinter­gründe zu einem gesperrten Parkplatz habe ich nun auch.
Vor ein paar Tagen ist in seinem Bereich eine 3,5kg schwere Endsechziger Regen­bogen­forelle gefangen worden. Braune Fliege brachte nichts. Pink? Joh, Biss!
relgnA, leider weit weg vom Wasser, 06. Februar 2018, 09:39
Hallo Udo,
freut mich, dass dir das Bild gefällt!
Gestern morgen konnte ich wieder die Stena und die Colorline einlaufen sehen, jedoch war der Sonnenaufgang hinter grauen Wolken verborgen. Bei eiskaltem Nordostwind mit um die 23kmh war doch deutlich mehr Welle als ich erwartet und erhofft hatte und so musste ich nach gut zwei Stunden mit tauben schmerzhaften Fingern (trotz Handschuhen) ohne Fisch einstellen. Da freut man sich doch schon auf die wärmeren Tage, nur zum Sonnenaufgang muss man dann deutlich früher aufstehen. Gruß und stramme Leinen,
relgnA
Guenni 1959, Neumünster, 02. Februar 2018, 18:16
Moin in die Runde,
ich war dann heute mal vier Stunden auf der anderen Seite der Eckernförder Bucht. Nach einem guten Schnack mit einem Angelkollegen ;-) ging es los zum Peitschen. Es gab zwei gerade massige Grönländer, die zum weiterwachsen wieder in Ihr Element durften. Die Bedingungen waren gut, Wind und Wasser alles passte. Mit der beginnenden Dämmerung schlief der Wind ein und dann kamen sehr viele Kreise und Bewegung an die Oberfläche. Ich vermute einmal das, das Regenbogenforellen waren. Nun gut. Euch allen ein schönes Wochenende und stramme Leinen,
Petri und Gruß Günni
Guenni 1959, Neumünster, 01. Februar 2018, 15:59
Moin in die Runde,
ich war dann heute mal wieder drei Stunden in der Ostsee und habe Lindhöft "durchpflügt" alle Ecken die es da so gibt. Bedigungen waren verhältnismäßig gut. Wind passte, bisschen Sonne aber der Wasserstand, na ja ging so. Aber die Silberlinge waren nicht da, es ging gar nichts.
Euch einen schönen Abend und stramme Leinen.
Petri und Gruß Günni
fishfinder, NMS, 01. Februar 2018, 12:48
Moin Udo, was die Sandaale angeht habe ich mittlerweile auch den 3D Sandeel von Savage als Minnow Wobbler. Gefällt mir zur Zeit noch besser als die Durch­lauf­blinker. Läuft perfekt an der Oberfläche so bis ca. max 1 m Wassertiefe, ganz leicht sinkender Suspender, kann super getwicht werden und läßt sich prima werfen.
VG jens
Guenni 1959, Neumünster, 31. Januar 2018, 18:52
Moin Udo,
vielen Dank für deine Sandaaltips. Ich habe heute zwei Stück per Post erhalten von Savage Gaer, als Durchlaufblinker, 19 gr. Die sehen den Sandalen verdammt ähnlich. Ich schicke Dir ein Foto und was die Blinkerführung betrifft gehe ich absolut mit Dir. Ich werde auf jeden Fall berichten wie die Kollegen sich machen, wenn das Wetter etwas stabiler wird, dann kommen Sie zum Einsatz.
Schönen Abend,
Gruß Günni
relgnA, in der nähe von Kiel, 31. Januar 2018, 12:23
Moin in die Runde,
habe gestern früh für drei Stunden mein Glück auf Ostseesilber versucht, bis auf einen wunderschönen Sonnenaufgang kann ich leider keinen Erfolg vermelden. Der doch recht starke Westwind hat die ganze Sache leider nicht einfach gemacht, auflandig einen tick zu stark und mit Rückenwind ... naja gibt schöneres. Hat sich trotzdem gelohnt, allein wegen des gesammelten Vitamin D.
Beste Grüße und stramme Leine,
relgnA
© Relgna 2018 Er war nah an der Meerforelle © Relgna 2018 Er war nah an der Meerforelle

"Herzlichen Dank, relgnA. für Deinen Bericht und das herrliche Stimmungsbild von der Förde mit der Fireline äh, Colorline :-)
Ich lade das Bild nachher nach oben. Stramme Leine auch für Dich! Ein Petri gebe ich Dir gerne noch dazu :-)
Grüße von Udo"
Guenni 1959, Neumünster, 30. Januar 2018, 14:00
Moin in die Runde,
ich war dann heute mal wieder 3 Stunden in der Ostsee. Eigentlich viel zu früh, aber Verpflichtungen und der Wetterbericht „zwangen" mich dazu. Das Wasser war ok, der Wasserstand sehr niedrig. Der Wind war kräftig, aber befischbar. Bis auf einen Nachläufer , bis unter die Rutenspitze ging gar nichts, aber wenigstens trocken geblieben.
Euch einen schönen Nachmittag und die, die los sind stramme Leinen.
Petri und Gruß Günni

Guenni 1959, Neumünster, 29. Januar 2018, 18:49
Moin Udo,
ja ich habe heute auch aus dem Fenster geguckt und den Regen für morgen weg geguckt ;-) . Was die Futterfische betrifft teile ich deine Meinung. Ich habe für morgen auch eine Sandallimitation in die Köderbox gepackt. Denn wo die Kollegen rumschwimmen ist die Meefo nicht weit ;-) schauen wir mal.
Petri und Gruß Günni

Moin Guenni, Sandaalimmitation habe ich als Wobbler und als Blinker. Im Moment sind die Blinker den Meerforellen vielleicht zu schnell?
Jensen Tobis. Sehr fängig, finde ich, genau wie der Smelt.

Als Wobbler funktionierte bei mir der Sangraefling ganz gut.
Ich hoffe ich werde demnächst mal den 17 Mann auf der Spitze machen, die Fishfinder beschrieben hat :-)
Petri!
Wünscht Dir herzlich
Udo

Guenni 1959, Neumünster, 28. Januar 2018, 21:50
Moin in die Runde,
ich war heute auch unterwegs. Nicht mit der Angel, sondern mit meiner Lieblingsfrau in Strande / Schilksee Richtung Bülker Leuchtturm. Es waren auch Angler im Wasser in der Strander Bucht wo der Auslauf ist. Von der Spitze am Leuchtturm konnte ich linksseitig in der Bucht auch zwei Angler auf einer Sandbank sehen. Ich weis aber nicht wie der Strand heißt. Auffällig war das viele Möwen sich an einigen Stellen wie die Verrückten in das Wasser stürzten. Da war Futterfisch, garantiert denn für die Seeringler ist es eindeutig zu früh. Na ja und dann war der Wasserstand windbedingt sehr , sehr niedrig. Aber egal, ich werde mir morgen eine schöne Ecke suchen und mein Glück versuchen.
Allen einen schönen Abend und wenn es dann wieder soweit ist,stramme Leinen.
Petri und Gruß Günni

Moin Guenni, ich halte dieses Möwenverhalten für einen eindeutigen Meerforellenanzeiger :-) Hansen Fight
Die Sandaale müssen an der gesamten Küste gewesen sein. Du hast das Fressen in Bülk, ich habe es in Lindhöft und so sehen können. Köhler konnte in Eckernförde beobachten, wie Wittlinge die Sandaale gejagt und gefressen haben.
Herzlichen Dank für die gute Teamarbeit.
Petri wünscht Dir weiter Udo
News 29.01.2018 Im Bereich Bülk konnte Guenni1959 Möwen beobachten, die in das Wasser stießen. Ich hatte dieses Schau­spiel im Bereich Lindhöft gesehen. Es war Futter im Wasser. Köhler hat es irgendwie geschafft und ein Bild von dem Futter der Wittlinge in Eckernförde gemacht. Es handelte sich um Sandaale.

Hier mal ein Rezept für Tobspannkoken. Ja, das ist ein sehr seltenes Rezept.

© 2018 Köhler Sandaale Ende Januar 2018
© 2018 Köhler Sandaale Ende Januar 2018
Kajak-Rudi, Kiel, 27. Januar 2018, 10:08
Hallo Udo,
gestern bin ich mal vom Stadtstrand Eckernförde angelnd bis Noer gepaddelt. Fischmäßig war kaum was los, ein großer Dorschschwarm hatte praktisch nur 30er im Angebot. Ansonsten war absolut tote Hose, auch mit Wurm nicht mal eine Platte, wäre da nicht die schöne Meerforelle vor Aschau gewesen. Die hatte 53 cm und war zum Mitnehmen. Zusammen mit dem Top Wetter hat sie den Tag rund gemacht. Dann habe ich noch zwei sehr nette Angler getroffen, die auch dein Forum kannten und NOK - Zetty- Spezialisten waren. Mal sehen, ob es dieses Jahr mit den neuen Tipps klappt.
Viele Grüße Rudi
fishfinder, NMS, 27. Januar 2018, 19:22
Moin Udo,
heute mal wieder in die Ostseefluten gestiegen. War richtig schön bei dem Wetter. Im Wasser war allerdings Totentanz. Keinen Zupfer. Auch die anderen Mitstreiter hatten nichts obwohl wir in voller Fußball­mann­schafts­stärke zeitweise im Wasser standen :-(
News 25.01.2018 Heute war es soweit: KroatiForelli war mit einem Blinker erfolgreich, von dem ich kein Bild zeigen kann. Das so etwas passiert, hatte ich schon lange «befürchtet» :-) Ich habe den Hugo in 12 g Gramm nicht in meinem Bestand.
Hier der knappe aber sehr informative Bericht vom Fang einer Meerforelle in der Hörn, herzlichen Dank dafür!
KroatiForelli, Hörn, 25. Januar 2018, 11:39
«Moin, Heute Donnerstag 25.01.18 von 9:30 - 11:00 Uhr die Hörn beangelt und eine schöne 47er Meerforelle mit 976g gefangen. Köder war ein Weisser 12 g Blinker namens Hugo :)»
News 25.01.2018 Heute war wohl Tag der Meerforelle, eben die Meldung von KroatiForelli und nun ein weiterer Fang einer Meerforelle von
Guenni 1959, Neumünster, 25. Januar 2018, 16:19
«Moin in die Runde, ich war dann heute auch wieder los. Der Wind war ja vielversprechend aber absolutes Flachwasser, 3,5 Stunden kein Anfasser oder Nachläufer, Null. Morgen wird ein neuer Versuch gestartet. Euch einen schönen Abend und stramme Leinen,
Petri und Gruß Günni»
Guenni 1959, Neumünster, 23. Januar 2018, 20:34
Moin in die Runde,
heute war ich mit einem Angelkollegen 4,5Std in der Ostsee. Bis auf einen Biss bei Ihm , der nach 30 Sekunden wieder verpuffte ,gibt es nichts weiter zu vermelden, Null.
Einen schönen Abend und stramme Leinen,
Gruß Günni
News 22.01.2018 Eine neue Erfolgsgeschichte von
Guenni 1959, Neumünster, 22. Januar 2018, 17:59
«Moin in die Runde,
nachdem ich dann heute Vormittag auf meine Blinkerlieferung gewartet habe und diese dann auch geliefert wurden ging es los. Auf der Fahrt zum Wasser hat Mann ja viel Zeit um in der Gedankenwelt zu kreisen. Da kam ich auf den Film , der Sturm mit George Clony. Die Szene , wie er sagt ,wenn du aus dem Hafen fährst, am Leuchtturm vorbei und dann dann kommt das Meer und ....... wenn ich auf Höhe Grönwold bin und das erste Mal die Ostsee sehe, dann ....... Dort angekommen, den Blinker von letzten Woche montiert ging aus an den Strand, Herrlich, Ruhe und keine Angler. Dann wieder der Gedanke, du bekommst nur einmal bei diesen Wetter einen dicken Fisch dran und dann muss alles klappen, das dicke Ende kommt noch. Nach einer halben Stunde hatte ich den ersten Anfasser. Das wiederholte sich dreimal und beim vierten Mal und einen Spinstopp saß der Haken. Eine knappe 40er durfte wieder in ihr Element, mit dem Auftrag ,Mutti vorbeizuschicken. Dann tat sich nichts. Dann bin ich 100 Meter weiter und der erste Wurf auf eine Sandbank, brachte den Einschlag, was für ein Biss. Dann Ruhe , ich dachte schon der Fisch war ab, denkste der kam mir entgegen geschwommen. Dann hatten wir Kontakt und die Rute war krumm. Der Fisch hat gekämpft wie ein Großer und ich bekam ihn nicht zu sehen. Den Kescher Griffbereit , die Rute auf Spannung und dann sprang die Meefo Kopfschütteln aus dem Wasser. Was für ein Fisch, schöner Klatscher auf der Wasseroberfläche , der Blinker löste sich und tschüss , Günni. Garantierte Ü60, ich habe gek....... tja so ist das Leben. Also gleich wieder rein mit dem Blinker und zehn Meter vor mir kam eine Meefo hinter den Blinker hinterher und attackierte diesen, hing kurz dran und tschüss Günni. Leute ich war leicht (nein schwer) angepestet. Dann tat sich nichts mehr. Auf dem Rückweg habe ich dann noch einmal eine Sandbank angesteuert. So nach dem Motto, ok habe noch keine Lust nach Hause und mach noch ein paar Würfe. Beim zweiten Wurf , dann Biss , ganz weit draußen. Aber der Haken saß, schöner 52 er Gröni und der geht jetzt in den Ofen.
Schönen Abend und stramme Leinen ,
Petri und Gruß Günni»

© Guenni1959 Grönländer vom 22. Januar 2018
© Guenni1959 Grönländer vom 22. Januar 2018
News 17.01.2018 Wer Tipps zu den fängigen Farben und der Köderführung bei der aktuellen Jagd nach Meerforellen möchte, wird hier durch Guenni1959 bestens informiert:
Guenni 1959, Neumünster, 17. Januar 2018, 17:59
Moin in die Runde,
heute war dann Fishing in the Winter Wonderland angesagt. Nach dem 10 Wurf gab es dann einen schönen fetten 50er Grönländer, der zuvor ein paar mal am Haken nuckelte. Gerade im Kescher , schlitze er aus, Glück gehabt. Im Laufe des Nachmittags gab es dann noch drei weitere, die aber wieder schwimmen durften. Zwei bessere der ähnlichen Klasse konnte ich nicht verwerten, weil sie nach kurzem Drill wieder ausstiegen. Fakt ist, 20 gr Blinker, Farbe Grün weiß gelb und ganz langsame Führung. So und jetzt gibt es erst einmal einen heißen Flieder­beersaft, nach 4 Std immer Wasser und es war kalt, habe ich mir den verdient und als Zugabe gibt es gleiche Sofa­hand­ball , aber Bitte nicht so nervig wie Montag ;-)
Euch einen schönen Abend und stramme Leinen, Petri und Gruß Günni

© Guenni1959, Einer von Günnis schönen Grönländern
© Guenni1959, Einer von Günnis schönen Grönländern
News 16.01.2018 Es war wohl Tag der Meerforelle :-) Wenn wir schon bei Berichten über den Fang von Meerforellen sind, hier der Erfolgsbericht von:
«relgnA, in der nähe von Kiel, 17. Januar 2018, 11:44
... Den ... Morgen konnte ich wieder nutzen und mit der Peitsche auf Jagd gehen. Trotz des extrem niedrigen Wasserstandes konnte ich zunächst eine knapp untermaßige Forelle landen, mit der ich eine Verabredung in ein paar Jahren ausgemacht habe. Dann durfte ich Zeuge einer interessanten Attacke auf meinen Köder werden, keinen Meter vor der Ruten­spitze, ich wollte gerade den Köder aus dem Wasser ziehen, griff ein schöner Silber­barren meinen Blinker seitlich an. Schnell öffnete ich die Bremse um die Forelle nicht durch die harten Stöße in der Rute zu verlieren. Mit Erfolg, nach kurzem Kampf konnte ich die rund 52cm große Forelle landen. Das ganze in rund 70cm Wassertiefe, ein wirkliches Erlebnis.
Gruß und Petri, relgnA
News 16.01.2018 Hier kommt der fantastische Erfolgsbericht von der Jagd nach Meer­forellen von Günni:

© Guenni1959 Zwei schöne Grönländer vom 16.01.2018
© Guenni1959 Zwei schöne Grönländer vom 16.01.2018

«Guenni 1959, Neumünster, 16. Januar 2018, 17:54
Moin in die Runde,
erstmal begann mein Tag mit einem fast verschwitzten Zahn­arzt­termin und damit der Absage eines geplanten Angel­ausflug nach Fehman mit mit einem Freund. Zum runter­kommen war Angeln genau die richtige Ent­spannung. Gestern Abend habe ich vor meinen Blinker­kasten gesessen und komplett meine Tasche umgerüstet. Auf nach Lindhöft, dort angekommen sah ich nur extrem Flach­wasser und bin gleich weiter nach Langholz gefahren. Dort sah es etwas besser aus. Angel fertig gemacht und rein in die Ostsee. Nachdem fünften Wurf blieb der Blinker hängen und riss ab und zu allem Überfluss brach mir zum dritten Mal die Rutenspitze, von der guten selbstgebauten Rute. Ich hatte die Nase gestrichen voll und habe sie vor Ort entsorgt. Also rein ins Auto und angepestet Richtung Eckernförde zurück. Unterwegs kam mir der Gedanke, ich kaufe mir eine neue Rute und ich wurde fündig und habe mir eine schöne Shimano gegönnt. Tja und Aufgeben nee, ab noch Noer. Dort angekommen waren die Bedingungen genauso wie in Lindhöft. Aber egal, irgendwo und irgendwann muss es ja mal wieder klappen. Ich konnte ganz schön weit ins Wasser waten, so flach war es dort. In den ersten 3 Stunden tat sich nichts und ich hatte schon fast alle Blinker gewechselt. Also noch einmal ein Wechsel auf Snap Grün weiß . Rein in Wasser und ab mit dem Blinker ins Wasser. Dann hatte ich gleich einen ganz komischen Kontakt und das zweimal hinter einander und die Meefo schwamm mir bis vor die Wathose. Blinker wieder ausgeworfen und beim einholen sah ich wie der Fisch an der Oberfläche hinter den Blinker hinterher schwamm aber nicht Biss. Wieder ausgeworfen und , ja Biss. Der Drill war gut , und der Fisch schlitzte genau über dem Kescher aus. Mann muss ja auch mal Glück haben. Schöner Grönländer , genau 50 cm. Fisch versorgt und wieder ins Wasser. Blinker ausgeworfen und wieder Biss, der war besser als sein Vorgänger. Eine schöne 55er den Drilling voll genommen. Dann war Ruhe. Eine viertelstunde später kam dann der Einschlag und was für einer. Ich hatte Kontakt zum Fisch und die Rute zeigte die volle Aktion an und dann reist mir die Schnur samt Blinker und Fisch ab , es gab noch einen dicken Schwall an der Wasseroberfläche und das war die Kategorie Heringsfresser, eindeutig. Danach tat sich dann nichts mehr.
Alles im allen dann doch noch ein schöner Abschluss und die Rute hält was Sie verspricht.
Euch allen einen schönen Abend und stramme Ruten.
Gruß und Petri Günni»
© Günni1959 Den schönsten Regenbogen ever gab es gratis dazu
© Günni1959 Den schönsten Regenbogen ever gab es gratis dazu

Mein herzlicher Dank geht an Guenni1959 dafür, dass wir diese schönen Bilder hier sehen dürfen und den Bericht hier lesen dürfen. Danke Guenni1959!!!


heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
meerforelle_2018.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf
Gespräche am Lagerfeuer