Start

Makrele

Angeln

Ausrüstung

Kuddls 55 Makrelen

Kuddls Makrelen 2016

Kuddls Makrelen 2015

Makrele Nordsee

Makrele 2017

Dorsche 2017

Heringe 2017

Hornhechte 2017

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Makrele in der Saison 2016 in Kiel fangen


News 02.11.2016 Bei der Jagd nach Heringen in der Schlei sind auch ein paar Makrelen gefangen worden, hörte ich.
News 02.10.2016 In der Förde konnte Kueste04 eine Makrele und 8 gute Dorsche auf Pilk vom Boot fangen. PETRI!
News 01.10.2016 Der herzliche Dank geht an Ostseepirat: « ... konnten am Sperrgebiet, Höhe Grosswaabs, vom Boot aus 200 Heringe, 2 Makrelen und 1 Dorsch von 50 cm landen. Am Tag darauf wurde geräuchert und abends nochmal vor Noer 30 Heringe verhaftet.»
News 11.09.2016 Die Kolleginnen oder Kollegen, die nicht direkt am Wasser wohnen, mögen bitte bei Lesen des folgenden Beitrags nicht neidisch werden:
Nachmittags «drehte» Walle eine Runde mit seinem Hund. An Kanal. Mit Anglerblick entdeckte Walle jagende Forellen. Auch in Ufernähe. Was macht er? Weil er direkt am Kanal wohnt, geht er nach Hause und holt sich eine Spinnrute. Der Zielfisch ist schnell benannt: Meerforelle!
Es wurde aber eine Nullnummer auf Meerforelle.
Nach zwei Stunden konnte Walle eine 38iger Makrele, seine erste Makrele überhaupt, sowie einen 68iger Hornhecht mit nach Hause nehmen. Ein dickes Petri Heil von dieser Stelle zu dem schönen Fang. Das war Angeln der besonderen Art: Forelle sehen, schnell zu Fuß nach Hause, die Angel holen, zurück ans Wasser und als erfolgreicher Angler mit Makrele und Hornhecht nach Hause kommen! Klasse Geschichte!
Von Klondikecat, er ist mehrfach täglich am Wasser, auch am Kanal, habe ich erfahren, dass selbst in Levensau noch Makrelen bei der Jagd gesehen wurden. Das hat ihn erstaunt. Plumsangler hat am Polterberg Makrelen gefangen. Das war hier bisher die westliche Makrelen­grenze im Kanal. Nun ist es Levensau.
Ich finde es sehr schön, dass sogar die täglichen Wassergänger wie z.B. Klondikecat hier auf diesen Seiten etwas neues erfahren können.
Herzlichen Dank, Walle, für Deinen sehr schönen Bericht. Damit hast Du uns alle hier erfreut. Ich wette, viele denken gerade an einen Umzug :-)
Mittlerweile teilen sich die Makrelen das Wasser mit Wolfsbarschen, hörte ich.
Das Wasser im Kanal ist sicherlich wärmer als das Wasser in der Förde.
Kürzlich hat Klondikecat von Makrelen berichtet, die durch die Schleuse in Holtenau Richtung Förde zogen. Dort hat sich ein Delfin eingestellt. Der hat an den Makrelen sicher so viel Freude wie wir Angler.
News 08.09.2016 Er hat heute wieder etwas erlebt, der gut vernetzte Klondikecat:
«War heute wieder im KWK. Habe gestern die Makrele ausgenommen und einen fast unversehrten Hering entnommen. Heute um halb 8 rangehängt und zehn Minuten später eine Refo gefangen. Jetzt steht es 5 zu 5 Mefo-Refo = X. Heute keine scomber scombrus. Interessant war ein Gespräch mit einem Festmacher auf der Schleuse. Er hat gestern abend in einer Schleusenkammer einen großen Schwarm Makrelen gesehen, die in Richtung Förde waren. Zwei haben sich sogar noch die Möwen geholt.
Also, sie sind evtl. am Kai.
Gruß von
Klondikecat»
Den kleinen Hering aus dem Magen als Köder beim Angeln auf Makrele verwenden?
Genial.
Der kleine Hering wurde zwei mal von unterschiedlichen Fischen gefressen.
So fängt Besteck.
News 07.09.2016 Endlich wieder der Fang einer Makrele von Klondikecat. Zählerstand nun bei XXXXVII. In Worten: sieben­und­vier­zig. Fangort war der Kanal. Eigentlich ist dort das Wasser wärmer als in der Förde. Klondikecat meint, bis zum 25.09. lassen sich noch Makrelen im Canale Grande, Kanalschein erforderlich, fangen. Danach vielleicht noch am Kai. Also Fishfinder, ran an die Mac Zicks :-)
News 03.09.2016 Oh, oh. Sowohl Fishfinder als auch Klondikecat schließen aus ihren Beobachtungen vorsichtig auf das Ende der Saison für Makrele in Kiel. Fishfinder meint: «... Danach kein Fisch mehr vor Ort, kein Schwarm, keine Herings­stück­klauer absoluter Toten­tanz. Alle anderen Angler schauten auch mal wieder in die Röhre. Ist nun die Frage ... mochten sie das Wetter nicht oder haben sie sich schon wieder verkrümelt?»
«... ich will ja nicht unken, aber im Moment sieht es so aus, als wenn sich die Makrelen auf dem Rückzug befinden. überall dasselbe, evtl. mal eine, ansonsten nichts !!! Aus dem CG sind sie definitiv raus. Das Besteck hat heute so ruhig gespielt, man merkte, dass kein Räuber in der Nähe war.»
Ich für mich vermute, dass das Wasser mit 19°C für das Besteck zu warm war.
Das Besteck soll bei solchen Temperaturen in tieferes Wasser wechseln.
Am Kiel Leuchtturm hatte das Wasser ganz unten für 2 Tage sogar eine Temperatur von 17°C. Mein Makrelen­zähler ist noch auf Null.
Deswegen hoffe ich sehr, dass die Saison für Makrele in Kiel noch nicht zu Ende ist.
Ich werde das machen, was sich Fishfinder wünscht: «Vielleicht kann ja in der Woche mal jemand nachschauen.» Wenn sich dabei mein Makrelenzähler auf 1 erhöhen würde, wäre ich hochzufrieden und die Saison zum Fang von Makrelen in Kiel noch nicht vorbei.
News 01.09.2016 Sehr gefreut habe ich mich über den Bericht über die Mac Zicks von Köhler aus dem Bereich Eckernförde.
Hier ist er:
«Moin,
war gestern in Eckernförde Kik Ut.
Nur zum Chillen nicht zum angeln. Konnte schon auf dem Weg zum Wasser Fischschwärme an der Oberfläche beobachten Makrelen??? Zwei Boote warren auf der Sandbank am Würmer Plümpern. Eins fuhr dann zu einem von den Schwärmen, WEG!
Kein Fisch. Lustig das Boot furh wieder, die Fische kamen wieder an die gleiche Stelle. Die fuhren wieder in die richtung und ließen sich hin treiben, Fische vorm Bug doch keine Fische gesehen die in Boot kamen. Nach ein paar versuchen haben sie aufgegeben und der Schwarm war noch lange zu beobachten. Gruß Köhler»
News 31.08.2016 Hier der Bericht von Fishfinder, der heute morgen länger angeln konnte als ich:
« ... gab keine weitere Mac Zicke dazu. Blieb heute bei 2 Stück. Das selektieren brachte den Zicken richtig Spaß. Habe später fünf Heringsstücke um meinen frei schwebenden Haken eingeworfen ... was soll ich sagen die 5 Stüücke haben sie in 2m Wassertiefe vernascht und meinen Hakenköder haben sie weiter durchsacken lassen bis er auf Grund lag. Du hast es ja heute morgen gesehen :-) ...».
News 31.08.2016 Heute morgen war ich zur Jagd auf Makrele in der Hörn, auf der Treppe.

Treppe beim Angeln nach Makrele in Kiel Treppe beim Angeln nach Makrele in Kiel
Dort habe ich Fishfinder getroffen. Er machte, wie immer, einen fröhlichen Eindruck. Trotz der Uhrzeit. Er war seit etwa 4 Uhr dort. Ich kam eine Stunde später. Fishfinder erwartete die ersten Bisse der Makrelen für die Zeit ab 6 Uhr herum. Wir hatten also Zeit für den lange überfälligen «Klön­schnack».
Dabei erfuhr ich Einzelheiten über eine Haken­ent­fernung mit Rasier­messer auf einem Schreibtisch und davon, dass es in dem Face Buch bereits Videos über den Fang von Makrelen in der Hörn in Kiel geben soll. Ich kann leider keinen Tipp geben, wie man sich die Quelle ansehen kann. Ich kann das Face Buch nicht bedienen.
In diesem Jahr konnte Fishfinder erstmals in seiner langen Anglerlaufbahn das Stümen von Makrelen in der Kieler Förde, im Bereich der Hörn, sehen. Er war beeindruckt und meint, dies sei ein Natur­schauspiel.
Unser «Klönschnack» wurde gegen viertel vor 6 unterbrochen. Ein maßiger Dorsch kam an die Kaikante, um im Ober­flächen­bereich nach Futter zu suchen. Übrigens sollen in der Hörn gelegentlich sehr viele kleine Dorsche, vielleicht 3 cm länger als ein Snaps, zu sehen sein.
Gegen 6 Uhr, wie von Fishfinder vorausgesagt, gab es den ersten Kontakt mit einer Makrele. Eine Mac Zick hatte sich kurz das Her­ings­stück gepackt, die Pose ging unter und weg war die Mac Zick wieder. Der Anschlag ging ins Leere. Kurz danach holte Fishfinder seine erste Makrele des Tages aus dem Wasser. Kuddl würde jetzt vielleicht den Begriff «Oschi» benutzen.
Diese Makrele war ein ganz schöner «Oschi»!
Als ich sah, wie man hier an der Hörn in Kiel erfolgreich Makrelen fangen kann, baute ich mein sorgsam getuntes Vorfach um. So gut es ging. Die Kollegen angelten alle mit Pose und Naturköder. 3m auswerfen. So geht es hier. Blinker, Makrelen- oder Herings­vor­fächer oder Kombinationen davon wurden heute nicht verwendet. Ich war der Einzige, der mit Wasserkugel angelte. Dazu noch mit kurzem Vorfach. Der Umbau dauerte ein wenig. Bei meinen Bau­arbeiten konnte ich immer wieder leise Flüche von Fishfinder und gelegentlich laute Kommentare von einem anderen Kollegen hören.
So ist es, wenn eine Mac Zick nicht aus dem Wasser will.
Ich war gerade mit meinen Umbau­arbeiten fertig, die beiden Köder waren im Wasser, da war zu meinem Bedauern die erste, und wie ich später erfuhr, die einzige Beißzeit des Morgens der Makrelen vorbei.
Fishfinder hatte in dieser Zeit seinen Saisonzähler für Makrele aus der Kieler Förde um 2 auf 20 erhöht.
Ich habe mich gefragt, warum meine Köder nicht einmal angefasst wurden.
Die Antwort gab ein Blick in das klare Wasser:
Das Heringsstück an der Montage von Fishfinder befand sich in etwa 2m - 2,50m Tiefe.
In diesem Zusammenhang herzliche Grüß an Sellfisch und Petrifisch. Die Kollegen hatten diese erfolgreiche Fangtiefe als erste benannt. Ja, genau so, wie ihr es beschrieben habt, können die Makrelen in der Hörn gefangen werden. Es passierte neben mir :-)
Ich habe meine Montage mit dem kurzen 1m Vorfach an der Wasserkugel auf eine Durch­lauf­montage umgebaut. So konnte ich die gesalzenen Horn­hecht­stücke, die wie Besteck aussahen, in der fängigen Tiefe anbieten.

Besteck aus dem Magen einer Makrele in Kiel Besteck aus dem Magen einer Makrele in Kiel

Genützt hat es nichts :-)
Gegen 8 Uhr musste ich leider nach Hause. Beim Einpacken machten mich die Kollegen auf eine Regen­bogen­forelle aufmerksam, die auf Futter­suche an der Ober­fläche des Wasser bis direkt an die Kaiwand kam.
Zum Abschluss dieses schönen Fischzugs habe ich die Gelegenheit genutzt, um die Makrelen, die wir nicht sehen konnten, zu füttern. Ohne Haken. Ich habe dazu meine gesalzenen Horn­hecht­stücke in Besteck­form und in Besteck­größe in das Wasser direkt an der Kaiwand fallen gelassen. In einer bestimmten Tiefe verschwanden diese Stücke plötzlich: In einer Makrele. Weg war das Futter. Also auch gesalzener Hornhecht wird von Makrelen gefressen.
Wie ich hörte, wird vermutet, dass es in der Innenstadt keine Konserven mehr mit Anchovis, Sardinen, Sardellen und anderen Kleinfischen gibt. Dies alles wird den Makrelen als Köder vorgesetzt.
Vielleicht wird der Köder besser genommen, wenn er langsam zum Grund sinkt?
Fishfinder hat in dieser Zeit ein Experiment durchgeführt:
Er hat zwei Heringsstücke ins Wasser geworfen. Eins wie ich, ohne Haken. Ein Stück war am Haken angebracht, der an einer frei schwebenden FC Schnur war. Beide Köder sanken nebeneinander langsam zum Boden. In etwa 2m Tiefe wurde das Stück Hering ohne Haken von einer Makrele genommen. Das Herings­stück am Haken hingegen wurde ver­schmäht.
So selektiv können Makrelen ihre Beute auswähglen.
Können Makrelen Haken erkennen? Können ALLE Makrelen Haken erkennen? Wie haben die Makrelen, die die Haken erkennen können, davon erfahren, dass es sich um lebensgefährliche Haken handelt?
Heute waren beste Bedingungen für solche Versuche. Ein Kollege mit Pol-Brille konnte dieses Schauspiel genau beobachten. Er konnte durch das klare Wasser jedes Detail sehen und bis zum Grund gucken.
Jetzt würde Frido sagen: Wir haben ein schönes Hobby!
Meine Fütterung wurde kurz durch einen reindrehenden Makrelschwarm unterbrochen. Dieser Schwarm mit Makrelen hatte heute erhebliche Verspätung. Hörte ich. Es war schon mehrfach nach diesem Makrelen­schwarm gefragt worden.
«Makrelen aus dem Schwarm fangen? Kannst du vergessen», hörte ich von den Kollegen.
Jedenfalls blieb Fishfinder während unserer gemeinsamen Angelzeit der einzige Makrelenfänger in der Hörn. Er hat sich jetzt warmgeangelt!
Nach der Fütterung der Makrelen machte ich mich nach einem herrlichen Sonnen­aufgang bei bestem Früh­herbst­wetter auf den Weg nach Hause.
Ich wäre sehr gerne noch geblieben. Sehr gerne.

Hörn Campus frü morgens im Frühherbst 2016 Hörn Campus frü morgens im Frühherbst 2016
News 30.08.2016 Vor dem Kraftwerk konnte Kajak-Rudi seine erste Makrele, sie war mit 40cm einigermaßen stattlich, in dieser Saison vom Kajak aus fangen.
News 29.08.2016 Nein, nein. Mein Fangzähler ist noch auf Null. Ich habe aber einen Plan.
Von Fishfinder konnte ich erfahren, dass er nicht mehr auf die Jagd nach Makrelen sondern auf die Jagd nach den Mac Zicken in Kiel geht. Wegen der zahlreichen, kurzen Bisse sowie zwei Abfallern hat Fishfinder für die Makrelen in Kiel den Namen Mac Zick vergeben.
Eine Makrele ist heute mit ihm nach Hause gekommen. Ein Kollege konnte 2 Makrelen fangen. Eine davon auf eine unanständige Art und Weise.
Es ist noch gar nicht so lange her, da wurde von den Schweinswalen, die am Tiessenkai auf der Jagd waren, vermutet, dass sie die Makrelen vertreiben. Von Klondikecat habe ich nun erfahren, dass die Schweinswale die Makrelen vom Tiessenkai wohl nicht vertrieben haben. Er hat von Kollegen, die in der Hörn gefangen haben, erfahren, dass 30 m neben den Schweinswalen die Makrelen gebissen haben. Die Schweinswale stehen nun nicht mehr im Verdacht, die Makrelen zu vertreiben.
Aus Eckernförde berichtet Köhler, dass sich große Schwärme mit Makrelen im Hafenbecken befinden. Dort hinein kommen die Schweinswale nicht. «... Sind ja auch nicht so blöd und wissen wo sie relativ sicher sind;)...»
Ich konnte vor ein paar Jahren einmal sehen, wie plötzlich zahlreiche Hornhechte und Meerforellen vor einer Sandbank aus dem Wasser sprangen. Dort war ein Schweinswal auf der Jagd.
Leider bin ich wegen der Wetterlage noch nicht zur Jagd auf Makrele nach Hvide Sande gekommen. Ich hoffe, ich habe dort nichts versäumt.
News 27.08.2016 Meldung von Klondikecat: Am Kai werden sehr wenig Makrelen gefangen. Für den Bereich der Hörn bestätigt dies Rudi0001. Er meldet eine Nullnummer auf Makrele. Von 6 Uhr hat er 6 Stunden versucht, eine Makrele in der Hörn zu fangen. Selbst die Tipps von Fishfinder haben Rudi0001 leider keine Makrele gebracht. «... Aber eine Platte hat aus Verzweiflung gebissen ...»
News 26.08.2016 Im Moment haben wir auch schon mal 33°C gegen 16 Uhr in Kiel. Mich machen solche Temperaturen träge. Ich bewege mich so langsam, dass nicht mal ein Bewegungsmelder anspringt :-) In den letzten Tagen kamen Fangmeldungen rein. Ich trage sie am kommenden Wochenende nach. Die Fänge waren wesentlich in der Hörn. Vom Tiessenkai, aus Strande und sogar aus Eckernförde gab es kaum Fangmeldungen. Fishfinder war erfolgreich. Ich frage ihn gelegentlich nach seinem Erfolgsrezept. Ich habe ein paar interessante Details von den Makrelen in der Hörn erfahren. Kurzbericht von Fishfinder: «... wird langsam witzig. Heute morgen wieder 5 Stück auf den Zähler drauf. Aber zickig sind sie mittlerweile wirklich.»
News 24.08.2016 Wenige Angler in Eckernförde. Ein Kollege von Köhler konnte eine Makrele vorweisen. Fishfinder hingegen hat in Kiel wieder gefangen: «... heute nochmal wieder Innenstadt. Makrelenzähler wieder um 5 Stück erhöht. Langsam geht noch was. Ich näher mich der Räucher­tonnen­füllung...».
In Strande konnte Frido keine Makrele sehen.
News 22.08.2016 Er hat sich nicht nur warmgeangelt, sondern Fishfinder hat nun seine richtige Betriebs­temperatur erreicht:
«... Heute morgen Kiel Innenstadt :-) Habe meinen Makrelen­zähler um 5 erhöht und den Locals gezeigt das auch Auswärtige gut fangen können ;-)»
News 20.08.2016 Heute gab es für Klondiekcat eine Doublette: XXXXIV lautet der Zählerstand.
Interessant fand Klondikecat die Meldung von Plumsangler, wonach selbst am Polterberg im CG die Geparden der Ostsee bei ihrer Jagd zu sehen sind. Mich freut es sehr, das Klondikecat, er ist seit zahlreichen Jahren jeden Tag am Wasser unterwegs, auf diesen Seiten etwas für ihn neues lesen konnte.
Herzlichen Dank an alle dafür!
Ein besonderer Dank geht an Bowhunterpaddy. Er angelt auch mit Möhrchen: Hier seine sehr interessante Fangmeldung:
«... heute mal Richtung Fahrwassertonne 3 unterwegs gewesen, aber aufgrund starker Segleraktivitäten auf Tonne 4 Wendtorf ausgewichen. Das Fangeschirr bestand aus Buttlöffel mit Sandwurm, Herings- sowie Makrelenforfach, Pose mit Heringsfetzen und Möhrchen. Trotz alledem konten wir nur einen Hornhecht landen :( Vorm Laboer Ehrenmal auch keine Platten zu ergattern. Deshalb haben wir allen Mut zusammen genommen und vom Ostufer zum Westufer rüber gemacht. Aber auch leider dort zwischen Leuchturm und Fähranleger nichts zu holen. Schade eigentlich. Die Restlichen Sandwürmer warten nun im Eisfach geduldig auf ihren nächsten Einsatz.
Grüße von drüben :)
News 19.08.2016 Im NOK, Polterberg, Nordseite, hatte es Plumsangler von 18 - 22 h mit 6 Fischarten zu tun. Es war viel Besteck (Heringe) im Wasser. Jagende Makrelen waren zu sehen.
News 18.08.2016 Heute hat Klondikecat an einer für ihn neuen Stelle am KWK geangelt. Er konnte Makrelen sehen, die auf der Jagd waren. Ja, Besteck war auch im Wasser!
News 17.08.2016 Ich war heute zu einem Fischzug weiter nördlich von hier verabredet. Die Mole war gut besucht, es war aber noch Platz für Köhler und mich. Es dauerte nicht lange, dann konnten wir Makrelen sehen. Große Schwärme. Sie waren nicht in Wurfweite. Plötzlich tauchen Makrelen direkt vor unseren Füssen auf. Sie waren gut zu erkennen. Sie waren auf Futtersuche, nahmen aber weder Hornhecht- noch Herings­stücke, die wir als Naturköder angeboten hatten.
Bei den Kollegen kamen ein paar Makrelen heraus. Auch ein paar Heringe. Massenfänge gab es nicht.
Köhler blieb hartnäckig. Er versuchte es, aus dem großen Schwarm eine Makrele zu fangen.
Ein Kollege sah, wie eine Makrele eins von Köhlers Herings­stücken nahm, es aber wieder los ließ. Er meinte zu Köhler: «Vielleicht ist das Stück zu groß?»
Ich konnte Köhler mit sehr wenigen Worten davon überzeugen, dass ein frischer Köder in Besteck­größe vielleicht eine Makrele fangen könnte.
Köhler handelte sofort und brachte sehr kleine, frische Heringsstücke an die Haken.
Ja, und was war?
Eine Makele hat kurz nach dem Ausbringen der Köders gebissen.
Köhlers Makrele war 38 cm lang. Das ergab die spätere Vermessung. Ein schöner Fisch.
Ich weiß nun, dass Makrelen, die im Filtermodus unterwegs sind, durchaus irgendwann wieder in den Jagdmodus wechseln.
Und damit ist es nicht mehr aussichtslos, Makrelen zu fangen :-)
Wenn man hartnäckig ist!
Nein, ich habe leider keine Makrele gefangen.
Mit den kleinen Ködern, ich hatte meinen eigenen Rat befolgt, hatte ich in Grundnähe, als Gewicht war ein FF30 angebracht, sehr viele Anfasser.
Wittlinge?
Mein angesagter letzter Wurf brachte mir einen sehr kleinen Wittling.
Dieser Wittling staunte nicht schlecht über den Vollmond. Sein Maul stand weit offen. Der Haken rutschte heraus. Das war sein Glück. So schnell konnte ich nicht reagieren. Es war nicht der letzte Vollmond, den er heute gesehen hat. Hoffe ich.
Ja klar, ein Schweinswal war im Nahbereich zu sehen. Anfassen? Nicht dran zu denken.
Luftblasen waren zu sehen. Es waren Taucher unterwegs. Ohne Boje.
Das waren aktuelle Neuigkeiten vom Makrelen­angeln in Eckernförde.
News 17.08.2016 Mit einem Über­rasch­ungs­ei statt mit einer Wasserkugel war Fisch mit Knochen heute (wieder) unterwegs. Fisch mit Knochen war am Hörn Campus.
«Alles voller Makrelen die nicht beißen wollen.»
Die Schweinswale haben Nachwuchs bekommen. Einen Schweinswal, er war nur ca. 1 m entfernt, konnte Fisch mit Knochen berühren. Dann tauchte der Schweins­wal wieder ab.
Das waren aktuelle Neuigkeiten vom Makrelen­angeln in Kiel.
News 17.08.2016 Frisch den sog. Angelschein in der Tasche und schon geht es an den Campus in der Hörn, zum Makrelen gucken. Hier der Bericht von Reimchen:
«... Da ich seit einigen Monaten meinen Schein gemacht habe und DAS Neue Hobby für mich gefunden habe möchte ich mich kurz vorstellen. Bin 27, wohne seit zwei Jahren in Kiel und nutze seit einiger Zeit fleißig das Forum um Infos über Fangplätze und Fangchancen hier zu erhalten. Deswegen möchte ich mich ab jetzt auch etwas einbringen hier um mein Wissen ebenfalls zu teilen.
Heute war ich von 0800 bis 1000 direkt an der Hörn, Ziel waren Makrelen. Man konnte auch Schwärme in ca. 1m mit bloßem Auge vorbeischwimmen sehen. Bei ca. 20 (!) Anglern wurden in der Zeit insgesamt 2 Stück rausgeholt. Ich nehm mal an es war schon zu spät/warm.»
Ich glaube, die Makrelen waren im Filtermodus unterwegs, dann ist es fast aussichtslos, eine Makrele zu fangen. Es sei denn, man hat einen Planktonköder dran :-)
News 16.08.2016 An der gleichen Stelle wie gestern war Frido wieder erfolgreich. Er konnte 4 Makrelen fangen. Zeit in etwa wie gestern.
Eine Makrele konnte Klondikecat fangen.
News 16.08.2016 Vor sieben Uhr morgens biege ich etwa 10km vor der Hörn ab, parke und nehme die Arbeit auf.
Der herzliche Dank geht wieder an Petrifisch und Sellfisch, die uns alle, die leider nicht dabei sein können, bestens über die Situation der Makrelen in Kiel in der Hörn informieren. Der Dank geht auch Klondikecat, der am Kai nach Makrelen angelt.
Die Kollegen in der Hörn konnten heute große Makrelen­schwärme in 0,5m Wassertiefe sehen. Boh! Diese Makrelen haben aber nicht gebissen. Diese Makrelen waren bestimmt im Filtermodus unterwegs. Sellfisch hat heute 7 Makrelen gefangen. Petrifisch hat heute 12 Makrelen gefangen. Sie haben alle in 2,5m Tiefe auf Naturköder gebissen. Am Kai wurden solche großen Schwärme mit Makrelen in diesem Jahr noch nicht gesichtet. Auch in Norwegen konnte ich in diesem Jahr solche Makrelen­schwärme leider nicht beobachten. Petrifisch nimmt beim nächsten Mal seine Knibse [sik!] mit. Nun bin ich nicht nur auf eine weitere Fangmeldung, sondern auch auf ein Bild zum Thema Makrelen in der Hörn gespannt.
Ich habe von den beiden Kollegen schon sehr schöne Fotos erhalten, die ich hier zeigen durfte. Eins ist auf dieser Seite weiter unten zu sehen.
Aus den Berichten der drei Kollegen wird es ganz deutlich: Das Zentrum des Fangs von Makrelen liegt in der Hörn. In Strande, am Kai oder im CG werden auch Makrelen gefangen, aber nicht so zahlreich.
Nächste Woche kann ich frühestens los. Hoffentlich sind die Makrelen dann noch in Kiel. Mein Makrelenzähler steht leider immer noch auf Null.
News 15.08.2016 Zwei Makrelen konnte Frido in der Zeit von etwa 18 bis 21:30 h in Strande fangen. Ein Kollege neben ihm konnte sieben Makrelen fangen. Fangen die Makrelen an zu wandern?
News 15.08.2016 Ich sage herzlichen Dank an Petrifisch. Er hat sich heute die Lage in der Hörn angesehen. Dort waren Makrelenangler, es wurden aber nur wenige Makrelen gefangen. Schweinswale waren genau am Ende der Kieler Innen­förde, in der Hörn.
Boh, das hätte ich gerne gesehen.
Ob die Schweinswale sich an den Fischschonbezirk halten? Wahrscheinlich. Es ist an der Stelle so flach, dass sie dort gar nicht schwimmen könnten :-)
Ich bin gestern am späten Nachmittag an der Hörn vorbeigekommen. Es waren sehr viele Angler dort. Von Fischfinder konnte ich zwischen­durch erfahren, wie voll es in dem Bereich Hörn war. Sowohl was die Angler angeht, als auch was die Makrelen angeht.
Am Kai erscheinen die Makrelen nicht in der sehr großen Zahl, wie sie Fishfinder in der Hörn erkennen konnte. Die Fänge am Kai sind vergleichs­weise sehr bescheiden, höre ich seit einiger Zeit.
Ich muss umdenken. Bisher, man muss schon sagen, glaubte ich, die Heringe und Makrelen würden im gesamten Bereich der Innenförde vagabundieren. Es scheint hingegen so zu sein, dass sie den Bereich der Hörn bevorzugen. Warum auch immer. Das war mir neu.
Mir fällt Klondikecat ein, der meinte kürzlich, dass die Makrelen trotz der Anwesenheit der Schweinswale beißen. Er hofft darauf, dass die Makrelen anfangen zu wandern. Auch er meint, die Makrelen konzentrieren sich eher im Bereich der Hörn.
Ich schließe mich der Hoffnung an, dass die Makrelen bald auf Wanderschaft gehen.
Vielleicht «erwische» ich noch in dieser Saison eine Makrele am Kai.
News 14.08.2016 Mit dem Boot war Arwen im Bereich Strande mit 2 Kollegen unterwegs. Es gab nur 3 Makrelen. «Ziehmlich mau momentan in der Förde,» meint Arwen.
News 14.08.2016 Endlich kann ich mal etwas positives vom Angeln auf Makrele in Kiel berichten. Ich war heute morgen am Kai und konnten meinen Zähler der Nullnummern auf Makrele in Kiel um eins erhöhen. Klondikecat zählt auf römisch. Auf Kisuaheli würde seine Fangzahl arobaini na moja lauten. 40 + 1. Wie gesagt, der Zähler meiner Nullnummern ist nun auch na moja.
Direkt neben mir, hat Hakki seine Nullnummer auf Makrele absolviert. Wir haben uns leider nicht erkannt. Beim nächsten Mal.
News 13.08.2016 Heute hat Fishfinder Streetfishing in Kiel betrieben. Er konnte seine ersten beiden Makrelen, die gut im Futter standen, auf die Schuppen legen. Mein Makrelen­zähler ist nach einem erfolglosen Versuch an der freien Küste, von etwa 13 - bis 16:30 Uhr, immer noch auf Null. Klondikecat meint, am 13ten bei zunehmenden Mond lustlose Fische zum Beißen zu bringen sei aussichtlos. So kam es ausnahms­weise zu einer Nullnummer bei Klondikecat.
News 12.08.2016 Ein paar Fänge von Klondikecat habe ich nicht mitbekommen. Seit heute steht der Zähler auf XXXXI. Es fing mit einer Nullnummer auf Makrele morgens am Kai an. Nachmittags gab es dann eine Doublette im CG. Die Landung der Makrelen gestaltete sich über Sand und Geröll schwierig. Aber: es lief! In Worten: Einundvierzig. Tipp von Klondikecat: «... wenn Du Makrelen fangen willst, morgens wie abends von 5 bis 8.»
News 12.08.2016 «... War mit Petrifisch am Wasser Er hatte 8 Makrelen + Ich 5 Beissen nur auf Fetzen Petri an alle anderen». Solche Meldungen von Petrifisch stehen seit Tagen immer wieder mal im Fangbuch :-) Weiter viel Petri Heil für Euch. Ich halte es wie Fishfinder. Nach seinem heutigen Nicht Makrelen Fangtag habe ich auch noch immer 0 Makrelen gefangen. Jedenfalls in Kiel :-)
News 11.08.2016 «...ich angel an den Makrelen vorbei. Gestern abend Sartori mit Hering und Wasserkugel. Besteck war unterwegs mein Hering mittendrin aber null Zupfer bei dem Wetter. Alle anderen haben auch genullt... Mein Makrelen­zähler nach wie vor O.» Das war das Ergebnis von der Jagd auf Makrelen in Kiel von Fishfinder. Ich kenne das schon. Fishfinder ist in der Aufwärm­phase. Petri, Fishfinder.
Heute morgen hat Klondikecat am Kai eine Makrele gefangen. Am Abend, bei Schietwetter, noch zwei Makrelen im Kanal. Im Kanal sind die Makrelen noch kampfstärker als am Kai. Dies berichtet Klondikecat. Er könnte durchaus Verse für eine Anglerbibel schreiben: «... wer viel fängt, soll dem geben, der wenig fängt...» Diese Botschaft habe ich vernommen! Das ist eine fabelhafte soziale Einstellung :-)
News 11.08.2016 Auch heute wird es deutlich, wo die Makrelen in der Kieler Förde gefangen werden können: Im Hafen. Petrifisch konnte es nicht lassen. Er war um 5 Uhr am Hafen, hat bis 8 h geangelt und dann hatte er seine 18 Makrelen, die er auf Naturköder, die in 1,5m Tiefe angeboten wurden, gefangen! Sehr schöne Geschichte.
News 11.08.2016 In den letzten Tagen sind hier in Kiel viele Makrelen gefangen worden. Dies zeigen auch die Einträge aus den Fangmeldungen. Ich komme kaum noch mit dem aktualisieren dieser Seite nach.
News 11.08.2016 Stichworte, damit ich es nicht vergesse: Makrelen fressen im Moment auch Quallen, Makrelen jagen mit Heringen zusammen. Die großen Heringe können von den Makrelen nicht gefressen werden. Wenn ein Hering rauskommt, sind die Makrelen nicht weit. So wie Sprotte die Makrelen gesehen hat, waren sie am Kai nicht zu sehen. Sie kommen aus der Tiefe. Vorfächer mit 0,25mm Seitenarmstärke brechen schon mal. Posenmontage, Heringsstücke in 1,5 bis 2 m fangen sehr gut. Manchmal im Minutentakt. Im Hafen von Kiel sind die Fänge wohl wesentlich besser als am Kai.
Ich glaube, die Fänge werden in den nächsten Tagen noch besser. Die Wassertemperatur sinkt. Luft im Moment morgens 8°C. Wind aus SW und SO heute. Wenn das Wasser im Uferbereich kälter wird, kommen auch die kleinen Heringe zurück. Das bringt die Makrelen mit. Hoffe ich :-) Wasser in der Innenförde kälter als am Kiel Leuchtturm. Keine Wasserschichten. Das Wasser ist sehr gut durchgemischt. Wasser im Moment bei etwa 17°C am Leuchtturm Kiel.

© Boris 2016 Makrelen und Heringe im Sommer in Kiel © Boris 2016 Makrelen und Heringe im Sommer 2016 in Kiel
News 10.08.2016 «...Gerade vom Hafen zurück. Es war die Bombe !!!!!!!!! Sellfisch hatte 13 Makrelen und ich 21, alles grosse wieder. Sie beissen im Minutentakt. Klondikecat muss sich warm anziehen !!! Ich habe jetzt 38 insgesammt. Morgen leider keine Zeit aber am Freitag geht es weiter. Sie beissen auf Heringsfetzen in 2 Meter Tiefe, Auf Makrelen­vorfach und Blinker beissen sie garnicht. Perti Heil an Alle !!!!!!!!!!!» Soweit die Meldung von Petrifisch.
News 10.08.2016 Eine sehr schöne Meldung kommt von Firefish. Er hat vor zwei Wochen in Hvide Sande 9 Makrelen gefangen. Vor einem Jahr sogar 42 Makrelen in 2 Stunden. Das «...macht echt einen riesen spass». Firefish ist 12 Jahre alt.
News 09.08.2016 «... Heute hatte Sellfisch 9 und ich 8, alles grosse Tiere. Alle Fische haben auf Fetzenköder gebissen in 2 Meter Tiefe. Morgen noch ein Versuch vom Ostufer aus. Petri Heil an Alle.» Herzlichen Dank für die Meldung, Petrifisch
Am Kai hatte Heiko nach einer Minute den Biss einer Makrele (Köder = Hering an der Wasserkugel). Er konnte die Makrele leider nicht her­aus­bekommen. Sie ist abgefallen. Klondikecat bekam seine Makrele heraus, zwei Stunden später die zweite Makrele, abends folgten noch zwei. Macht XXXV. KLASSE.
News 08.08.2016 Heute haben Sellfisch und Petrifisch wieder gefangen. Die beiden sind sozusagen «Wieder­holungstäter ». Heute hat Sellfisch 8 Makrelen und Petrifisch 4 Makrelen gefangen.
© Sellfisch Februar 2016 Köhler aus der Förde
© Sellfisch Februar 2016 Köhler aus der Förde
Die Fäge vom Kai sehen wesentlich bescheidener aus: Klondikecat hat wieder gefangen. Es sind am Kai eindeutig weniger Makrelen zu fangen als in der Hörn. Wären am Kai mehr Makrelen, würde Klondikecat, und die anderen Kollegen vom Kai, erhebnlich mehr fangen. So besinnlich war es heute am Kai:
«... heute morgen Wiederholung von Samstag, eine raus eine weg - macht XXXI. Die Schweinswale ziehen weiterhin ihre Bahnen. Wo bleiben die Köhler? Bei diesem Herbststurm zu angeln, da müsste es schon eine Erschwernis­zulage geben :-).
Grüße von
Klondikecat/»
News 07.08.2016 Zwei Bisse. Eine Makrele ist abgefallen. Eine geht nach Hause zu Fisch mit Knochen. Auch am Kai fät oft eine Makrele wieder in das Wasser.
News 06.08.2016 Klondikecat macht es spannend: Er hat wieder eine Makrele verloren und seinen Zählerstand auf XXX gebracht. Im letzten Jahr hat Klondikecat 61 Makrelen gefangen. Um dieses Ergebnis zu toppen muss er noch 32 Makrelen in sieben Wochen fangen. Wir gucken alle zu :-) Ausnahmsweise war Fishfinder am Kai. Es war zu viel Kraut im Bereich Falckenstein unterwegs. Deshalb hat er seinen Angelplatz gegen einen Klönplatz gewechselt. Er konnte keinen Fisch bei den Kollegen am Kai sehen. Es ging für Fishfinder heute frü zum Frühstück. Ich habe Tapeten abgerissen. Das hat auch was mit Wasser zu tun :-)
Von einem Fischzug im «Ostholsteinischen» konnte Kuddl eine 40iger Makrele fangen und mit nach Hause nehmen.
News 05.08.2016 Heute wollte ich eigentlich nach Hvide Sande, zur Jagd auf Makrelen, fahren. Aber das Wetter und die Arbeit haben es anders bestimmt.
Ich war noch niemals in Hvide Sande. Ich muss noch diesen August nach Hvide Sande.
Ich habe Glück: Fishfinder hat das selbe Reiseziel zum selben Termin :-) Die Styropor-Kisten liegen bereit, um die frischen Makrelen auf dem Eis aus dem Hvide Sande Sportsfiskercenter nach Kiel und Neumünster zu bringen.
Ich freue mich auf die Realisierung dieses Ausflugs.
Fishfinder und ich beobachten auch das Anglerboard.
Kuddl hat bereits erfolgreich von der Nordmole in Hvide Sande nach Makrelen geangelt.
Bei diesen Planungen denke ich an Arwen, der «mal eben» losgefahren ist, im Boot übernachtet hat und vor Rügen die sehr schönen, großen Fische, Lachs und Meerforelle, gefangen hat. Das ist eine andere Liga!!! Die Arwen Liga!
Ich würde sehr gerne so erfolgreich wie Arwen zurück nach Hause kommen :-)
Makrelen ließen sich in den letzen Tagen in Kiel fangen.
News 04.08.2016 Heute hatte Klondikecat Pech: Beim Herausheben ist der Seitenarm des Vorfachs aus der Hauptschnur gerutscht. Abends konnte Klondikecat eine Makrele im Kanal fangen. Zählerstand: XXIX.
News 03.08.2016 Angeltechnisch in der Sommerpause befindet sich Pietsch. Hier sein Bericht: « ... Am Freitag war ich mit einem Arbeitskollegen auf dem Boot im Hafen von Laboe und haben 2m vor uns jagende Makrelen gesehen. Hastig Rute zusammengebaut und versucht welche zu erwischen, aber der Schwarm war weg. Die treiben sich wohl überall rum wo Kleinfisch ist. ...

Hallo Pietsch, da ist bei Dir plötzlich das Jagdfieber ausgebrochen :-) Ich kann das nachfühlen. Am Tiessenkai fehlten in letzter Zeit ganz häufig die Kleinfische. Ich habe das „Jammern” von Klondikecat im Ohr. Die alte Schleuse ist wg. Baufälligkeit seit längerer Zeit geschlossen. Auf dem Weg durch diese Schleuse können die kleinen Heringe nicht mehr aus dem Kanal abwandern. Das spielt sich jetzt alles südlicher ab. Dort sind oft die Schweinswale zu sehen. Was die dort wohl suchen? :-)
News 03.08.2016 Der herzliche Dank geht an Boris. Ich habe von ihm heute Abend zwei geräucherte Makrelen bekommen. Bei der Übergabe habe ich noch nicht gewusst, wie zart, rauchig, fein und leicht fischig diese im Rauch veredelten Makrelen schmeckten. Das konnte ich erst nachts schmecken, als ich ein wenig von der wertvollen «Beute» gekostet habe. Dieser köstliche Geschmack der Makrelen wird mir immer Erinnerung bleiben.
Der Name Boris stammt wohl gar nicht aus dem Russischen, wie ich glaubte, sondern aus dem Kulinarischen: Boris bedeutet wohl: Das ist der, der Makrelen sehr gut räuchern kann.
Der herzlichen Dank für diese Köstlichkeiten geht an Dich, Boris, Dankeschön.
Als «Gegenleistung» habe ich Boris ins Schiffer Café eingeladen.
Niko kam dazu.
Der Kollege kann erzählen!!!
Ich durfte den Abend mit zwei Kollegen verbringen, die sehr viele interesante Sachen erzählen konnten.
Die aktiven Kollegen fingen, als wir «klönten», Makrele und ein paar Heringe.
Ja, so war es.
Heute hat Klondikecat seinen Fangzähler auf XXVIII erhöt. 2 große Makrelen konnte er im Kanal fangen. Eine kleinere Makrele konnte er einem Schwarm mit Makrelen am Kai entnehmen.
News 02.08.2016 Hier eine sehr schöne Beobachtung von Sprotte: « ... Hallo zusammen, bin zur Zeit wegen Arbeit und Familie kein aktiver Angler,bin aber bei jeder Gelegenheit am Wasser, meistens in Möltenort. Heute konnte ich vor dem Adler die Schweinswale sichten. Und direkt vor der Steinpackung brodelte das Wasser, aber auch richtung Möltenorter Strand in ca. 3 Meter tiefen Waser viel bewegung. Ich schätze mal Makrelenschwarn auf der Jagt, ab und zu spritzte es ordentlich und ich sah Jungfische springen(Hornis oder Sandaale ?? ). Habe so ein Schauspiel in der Kieler Förde noch nicht beobachtet. Sollte mal meine Spinnrute entstauben und nachprüfen ob es wirklich Makrelen sind, wenn ja dann waren es grosse Schwärme. Merkwürdig das fehlen von Möwen,hatten sich wohl an Pommes satt gegessen. Vielleicht hatte jemand etwas ähnliches beobachtet und bestätigt meine Meinung ? Gruss Sprotte ...»

Herzlichen Dank, Sprotte, Ein sehr schöner Bericht, den bringe ich so schnell als möglich auf die Seite eins. Die Möwen und die Pommes :-) Kann sein. Die kleinen Fische können auch Heringe gewesen sein. Die sind jetzt um 7 cm. Makrelen mögen kleine Heringe, sehr. Auf jeden Fall bist Du mit Deinen Beobachtungen nicht allein, wie Dir dir Kollegen bestätigt haben. Petri Heil zum baldigen Fang Deiner ersten Heikendorfer Makrele wünschen Dir, da bin ich sicher, alle Kollegen, die hier mitlesen und ganz besonders Udo aus Kiel
News 02.08.2016 Folgende Beobachtung konnte Poca machen: « ... Bei Bellevue war am Abend auch alles voller Makrelen. Die hatten heute wohl „Planktontag ... ”. Ja, Planktontag, das bringt uns Angler zur Verzweiflung.
News 02.08.2016 Boris fängt 10 Makrelen im Bereich Falckenstein. Klondikecat fängt bei bestem Wetter eine Makrele.
News 31.07.2016 Seit heute grinst Heringsschreck :-) Er hat seine erste Kieler Makrele gefangen. Petri Heil!
News 29.07.2016 Aus der Nordsee konnte Kuddl 11 und sein Kumpel Jörn 9 Makrelen ziehen. Die Crew angelt mit. So konnte Kuddel noch Makrelen dazu kaufen. 32 Makrelen gingen zu Kurt, der sich als Alchimist betätigte und den Makrelen eine goldene Farbe gab. Kuddls Makrelen von der Blauort 2016.
News 24.07.2016 Nullnummer auf Makrele für Bowhunterpaddy vom Boot in der Kieler Innenförde.
News 23.07.2016 Nullnummer früh morgens auf Makrele von Fishfinder und Klondikecat.
News 21.07.2016 Im Bereich des Stoller Grunds konnte Arwen eine Makrele ins Boot holen. Der Köder: Innereien eines Hering! Da fällt mir sofort der Tipp für Leni ein. Herzlichen Dank!
News 20.07.2016 Kaum ein Tag, an dem Klondikecat keine Makrele fängt. Heute war es Nr. XXV. Petri!
News 19.07.2016 Seinen M-Zähler hat Klondikecat um I auf XXIV erhöht. Gegen 19 Uhr waren ein paar Makrelen im Kaibereich unterwegs. 3 konnten davon gefangen werden. Danach hat bis 20 Uhr keine Makrele mehr gebissen. Sellfisch hat morgens eine Makrele fangen können.
Mit dem Boot war Fisch mit Knochen unterwegs. Er konnte leider keine Makrele fangen.
News 18.07.2016 Der M-Zähler für Klondikecat steht nun auf XXIII. Der M-Zähler für Fisch mit Knochen steht nun auf 1. Eine Makrele ging leider im Drill verloren. Aber der Anfang ist gemacht. Ein dickes Petri zum Fang der ersten Makrele in Kiel in dieser Saison für Fisch mit Knochen.
Vormittags wurden am Hafen vom Ufer von Petrifisch eine 43iger Makrele und von Sellfisch auf einmal 3 Makrelen von etwa 40cm Läge gefangen.
News 17.07.2016 Der M-Zähler für Klondikecat steht nun auf XXII.
News 16.07.2016 Eigenständig stelle ich den M-Zähler für Klondikecat nach persönlicher Auskunft auf XXI. Sein letztes Fangergebnis konnte ich sehen. Petri Heil für den Iron Man des Makrelen­angelns in Kiel vom Kai.
Einen Makrelenschwarm hatte Fisch mit Knochen direkt vor sich. Dorsche haben bei ihm gebissen, Makrelen leider (noch) nicht.
News 16.07.2016 Eine Makrele gab es für Fishfinder von der Sandbank leider nicht.
News 14.07.2016 «Es wird ein gutes M-Jahr», meint Klondikecat und stellt seinen M-Zähler auf XIX. Die Makrelen werden auch Geparden der Ostsee genannt. Morgens und abends waren Schweins­wale unterwegs.
Jäger holt sich u.a. eine Makrele. Petri!
News 13.07.2016 Von 19:30 - 22:00 h hat Kajak-Rudi gegenüber vom Sartorikai versucht, eine Makrele in Kiel zu fangen. Diesmal auch mit Pose und Herings­stücken. Eine volle Nullnummer auf Makrele. Dafür waren die anderen Fänge um so beeindruckender: Heringe und ein eingepackter Köhler.
In der Hörn wurde gut gefangen. Schweinswale haben die Makrelen wohl in die Hörn getrieben (um 17 Uhr herum).
Eine Nullnummer auf Makrele meldet Trabbi p 601 de Lüx aus dem Bereich Eckernförde. Er und ein Kollege waren am frühen Abend mit dem Bellyboat unterwegs.
Am Kai wurden sehr wenige Makrelen gefangen. Bei meiner Suche nach Makrelen im oberen Bereich der Wassersäule absolvierte ich eine Makrelen Nullnummer in Kiel.
News 12.07.2016 Er hat wieder gefangen, Klondikecat! Jetzt sind es XVI Makrelen, die auf „sein Konto gehen”.
Das Ostsee team meldet den Fang von 30 Makrelen im Bereich Lippe Hafen in der Hohwachter­bucht. Das Ostsee team weist darauf hin, dass die Makrelen über 14m tiefem Wasser in einer Wassertiefe von etwa 2 bis 3 m gebissen haben. Das ist auch der Bereich, in dem Klondikecat erfolgreich den Makrelen in Kiel seinen Köder präsentiert.
News 11.07.2016 « Hallo Udo,
heute war schon mal ein guter Tag, morgens 4 und abends 2 macht insgesamt XIV. Morgens ein Trio und abends auch, eine konnte sich wieder befreien. Ein Kollege hatte gestern 6 dran, 2 gingen wieder ab, also, es geht los. Laß Dich mal wieder sehen.
Viele Grüße von
Klondikecat»
Moin Klondikecat,
ich habe mich schon zurückgemeldet. So langsam komme ich wieder in meinen normalen Trott und kann deshalb bei der Jagd auf Makrele und Hering in Kiel wieder ein wenig „mitmischen”. An Deine Fanganzahl werde ich bestimmt nicht herankommen.
Mein neustes Rezept für Makrele ist: Wenig Albaöl in die Pfanne gegeben. Bei geringer Hitze (Stufe 4 von 9 bei mir) langsam erwärmen. Knoblauch sehr klein schneiden (muss man nicht mit essen), dann in das Öl geben. Makrelen salzen. Ich meine dazu: Salzen vor dem Braten. Papa A meint. Salzen nach dem Braten. Mit diesen Ansichten spielen wir in der Liga der Meister­köche. Auf jeden Fall die Makrele auf jeder Seite drei mal bis zur Mittelgräte mit einem möglichst schmalen Messer einschneiden. Die Ungeduld bändigen!!! Bei dieser leichten Hitze weiter braten, bis die Makrelen gar sind.
Die Makrelen sind dann sehr zart und schmecken leicht nach Knoblauch­butter.
Eine Delikatesse, sage ich Dir :-)
Grüße von
Udo
News 10.07.2016 Eine spannende Geschichte kommt von Kajak-Rudi: «Gegen 22:00 habe ich dann gegenüber Satori Heringe springen­der­weise flüchten sehen. Habe auf Makrelen als Räuber getippt aber keine fangen können. Der Herings­schwarm war sehr gross, habe davon dann in kurzer Zeit noch über 20 mitgenommen. Vielleicht erklärt das die Makrelenfänge an Satori.»
News 08.07.2016 Hier kommt das Original: «... heute abend hatten wir Schietwetter, starker Wind und öfter Regen. Trotzdem konnte ich Nr. VII und VIII einsacken... Die anderen fünf hatten leider nichts. So langsam wirds besser.» Grüße von Klondikecat
News 06.07.2016 Seine V und VI Makrele konnte Klondikecat heute fangen. Ein Kollege konnte ebenfalls eine Makrele fangen.
Das Ostsee team hat am 16.07. darauf hingewiesen, dass die Makrelen über 14m tiefem Wasser in einer Wassertiefe von etwa 2 bis 3 m gebissen haben. Ich habe im Etnefjord in dieser Tiefe mit einem «veredelten» Snaps über tiefem Wasser eine kleine Makrele gefangen.

Snaps Blinker zur Jagd auf Makrele im Etnefjord
Snaps Blinker zur Jagd auf Makrele im Etnefjord

Ich habe mit dem Snaps die Wassertiefe an einer für mich neuen Angelstelle am Etnefjord erkundet.

Angelstelle am Etnefjord bei ablaufendem Wasser
Angelstelle am Etnefjord bei ablaufendem Wasser

Bei dem ersten Wurf zählte ich bis 32. Dann hatte der Snaps den pflanzenlosen Boden erreicht. Bei dem zweiten Wurf zählte ich bis 20. Dann erreichte der Snaps den Grund. Da war ein Hang. Das war schon mal interessant. Bei dem dritten Wurf zählte ich bis 3, dann hing die Schnur durch. Es war keine Bewegung zu spüren. Sollte an der Stelle das Wasser nur einen oder zwei Meter tief sein? Das hätte ich sicher schon vom Ufer mit einem Blick festgestellt. War ich irgendwo hängengeblieben? Ich habe leicht an der Schnur gezogen, um den Snaps auf dem Grund ein paar Meter weiter zu bewegen. Wird das Wasser tiefer? Nein es blieb so. Ich habe dann den Snaps eingezogen, um einen weiteren Wurf zu machen. Und plötzlich wusste ich, warum der Köder nicht weiter durchgesackt war:
Ein Fisch hatte sich den Snaps geschnappt. Es war eine Fjord­makrele, die nah unter der Ober­fläche über tiefem Wasser gebissen hatte.

Kleine Makrele aus dem Etnefjord
Kleine Makrele aus dem Etnefjord


News 29.06.2016 Kürzlich hat Klondikecat seine IV gefangen.
News 27.06.2016 Hier der Bericht von Klondikecat:
«... nach Gesprächen mit einigen Kollegen sieht es so aus, als wenn nur am Sartorikai Makrelen gefangen werden. Heute berichtete einer von 6 - 7 Stück bei einem Angler!!! Ich bin wohl noch nicht dran :-( «
News 21.06.2016 Ich war heute Abend von etwa 18:30 bis etwa 21 h am Kai. Super Wetter. EM-Spiel. Und, das hatte ich vergessen, Kieler Woche. Es war sehr lebendig.

Tiessenkai, Kieler Woche 2016, viel Ballon, wenig Fisch Tiessenkai, Kieler Woche 2016, viel Ballon, wenig Fisch

Ich vermelde eine Nullnummer. Ich hatte keinen Fischkontakte. Ich konnte springende Kleinfische, wenn mein Snaps in ihre Nähe kam, sehen. Es waren kleine Hornhechte, die in diesem Jahr geboren wurden. Sie waren in kleinen Schwärmen unterwegs. Es war auch heute kein Besteck zu sehen.
Geangelt wurde mit Heringsvorfach und Blinker nach Makrele, Hornhecht und Hering sowie mit Wasserkugeln nach Makrele und Hornhecht. Ein Biss an einer Wasserkugel erfolgte während meiner Angelzeit nicht. Erfolgreich war Klondikecat. Kurz vor meiner Ankunft hat bei ihm eine Makrele gebissen. Seine III in diesem Jahr. Er hatte ein Heringsvorfach mit Blinker ausgeworfen. Der Biss der Makrele erfolgte auf das Heringsvorfach beim vierten Wurf. Klondikecat hat bereits zu Hause gewußt, dass er eine Makrele fangen würde. Heute herrschten beste Bedingungen zum Fang einer Makrele in Kiel. Originalton Klondikecat: «Wenn nicht heute, wann dann?»
Im Bereich Heikendorf, war Fisch mit Knochen tagsüber auf einem Fischzug. Er konnte zahlreiche Hornhechte fangen und hat leider eine Makrele verloren: «... Mich nervt die olle Makrele das ist mein lieblingsfisch mensch mensch mensch ...». Die Makrele wird diesen Tag der Kieler Woche sicher in guter Erinnerung behalten.

Ich sage herzlichen Dank an Klondikecat und Fisch mit Knochen. Die beiden haben beschrieben, wie die Fangaussichten von Makrelen in Kiel im Moment sowohl vom Kai als auch vom Ufer, sowohl auf der West- als auch auf der Ostseite der Kieler Förde, sind.
Ab und zu beißt mal eine Makrele. Stümende Makrelen habe ich in diesem Jahr leider noch nicht sehen können.
Makrele in Kiel. So sieht es im Moment aus.
News 15.06.2016 Ergänzen kann ich: Es gibt weitere Mög­lich­keiten zum Makrelen­fang in der Nordsee. Fahrten werden auch von Neu­har­linger­siel angeboten. Herzlichen Dank an Fred aus B. für den Tipp. Von Kiel sind es dort­hin über 300 km.
News 15.06.2016 Ich sage herzlichen Dank an Hakki und Kuddl für diese schöne Unterhaltung. Ich mache daraus gelegentlich eine eigene Seite.
News 15.06.2016 Hakki fackelt nicht lange und antwortet Kuddl folgendes:
«@Kuddl
Du, eigentlich nimmt er nur bis 15 Personen mit, daher ist es ein kleiner Kutter.
Es würden auch 20 rauf gehen, dann ist es aber auch sehr eng, weil er hinten die Krabbenpuhlmaschine und den Kochpott stehen hat.
Ich mag es auch nicht wenn da 30 - 40 Leute rauf passen.
Ich fahre mit den Jungs, Thorsten ist der Katäin und sein Bruder Leichtmatrose schon seit 10 Jahren raus.
Sein Papa macht die Planung und die Fischbude im Hafen.
Wie gesagt, wir sind eigentlich immer gut zufrieden mit der Crew.
Wenn Fisch da ist, weiß er auch genau wo er hin fahren muss.
Habe es schon zwei mal gehabt in der Zeit morgens 4-10 Makrelen gefangen und nachmittags war der Maurerkübel voll mit 80-100 Stück bei dem 2. Törn. Hauptsächlich in der Ferienzeit kann man auch in der Woche buchen. Wir versuchen auch immer Termine zu bekommen in der Woche. Daß ich nun am Wochende noch einen Termin bekommen habe, lag an meinen Beziehungen und bisschen Glück.
Du weißt ja, Beziehungen Schaden nur Dem, der Sie nicht hat. -:))
Ach ja die Möwe fährt auch von da aus raus, die nimmt so um die 30 Angler mit. ... Wir sind zwei mal mit ihm ausgelaufen, da musste ich ihm jedes mal ne Ansage machen, daß er es nicht mit Anfängern u Amateuren zu tun hat. Da ich dort seit 30 Jahren fische habe ich vor Spiekeroog und Wangerooge sehr gute Revier­kennt­nisse und merke wenn was geht oder nicht geht.
Viel Spaß»
News 14.06.2016 Dazu kommentiert Kuddl:
«Moin Hakki,
Danke für Deinen Beitrag - sehr interessante Alternative in Bensersiel. Habe mir schon mal die homepage angeschaut
Kannst Du etwas zur Kuttergröße sagen? Mit 17 Leuten war vermutlich viel Platz an Bord? Oder wie viel passen drauf, ohne dass es zu eng wird?
Gruß
Kuddl»
News 13.06.2016 Er hat es getan! Hakki war gestern zum Angeln von Makrelen auf der Nordsee. Mal im Bereich, der hier noch nie erwähnt wurde. Hier sein sehr interessantet Bericht:
« ... ich war gestern in Bensersiel um 07.00 Uhr ausgelaufen mit dem FK Albertros (Familie Gerdes). Wir waren westlich von Spiekeroog Makrelen angeln bis 13.00 Uhr. Bei ganz leichtem Nieselregen Windstärke 4. Wir haben (17 Personen) alle gut gefangen. Der Beste hatte 20 Stück. Im Schnitt lag es so zwischen 8 und 15 Stück.
Ich habe 16 angelandet. Ein paar Verluste insgesamt 4 hatte ich beim einholen. Die Lütten zappelten so gewaltig und flutschten dann vom Haken.
Im Moment haben sie eine Größe bischen über dem Hering. 4 bis 5 Dicke hatte ich so auf dem Schiff gesehen. Dazu kommen noch 6 mal Knurhan. Alle waren am Bord sehr zu frieden, da die Tage zuvor und auch die zurückliegenden Wochen recht wenig bis gar nix gefangen wurde.
Petri
Hakki»
News 11.06.2016 Bei einem Besuch konnte Köhler kurz nach den Fischen sehen. Hornhecht und Butt wurden gefangen. Zur Mittagszeit gab es aber «... Von Makrelen keine Spur. Mal noch etwas abwarten.» Gruß
News 09.06.2016 Das Angeln im Bereich der Schleuse in Hvide Sande kostet seit letztem Jahr. Zu Einzelheiten hier klicken.
News 08.06.2016 Ein weiterer Hamburger, Kuddl, hat weitere Informationen:
«Moin Hakki,
ich bin auf der MS Blauort für den 29.07.16 gebucht. Hat die letzen Jahre immer gut geklappt. Eine mürrische Crew, aber ein erfahrener Käptn. Ich glaube, es gibt nicht viele Alternativen für uns Hamburger.
Da Du auch DK-Fahrer bist: im letzten Jahr habe ich auf der nördlichen Außenmole von Hvide Sande (dort ist´s nicht überlaufen voll mit Anglern, weil es auf der Steinpackung etwas krabbelig ist) richtig schöne und große Makrelen von Land aus gefischt. Normales Makrelenvorfach mit ´nem lütten Pilker als Wurfgewicht - macht Spaß! Ein weiterer Tipp: ca. 30 KM nördlich liegt Torsminde. Dort ist auch eine Schleuse zum Fjord, Hafenbecken, Molen, ein Angelladen, Schlacht­plätze für Angler und alle möglichen Fische zum Fangen.
Petri bzw. Knaeg og braeg (i.M. Jente)»
News 07.06.2016 Ein Kollege, der in diesem Jahr bereits das Glück hatte, ein Paar Makrelen zu fangen, konnte sehr gut entwickelte Gonaden (Laich) in den Makrelen sehen. Dazu hat er beobachtet, dass statt Besteck (kleine Heringe aus diesem Jahr) etwa 3 cm lange Fische zu sehen waren, die grünlich schimmerten. Es könnte sein, dass die Makrelen nun auch hier in der Kieler Förde laichen und der Nachwuchs in Kiel heranwächst.
News 05.06.2016 Hier kommt eine Information von Hakki: «... ich habe gerade mit der MS Blauort telefoniert. Ab dem 24.06.2016 soll die MS wieder in See stechen, laut Aussage des Kapitän's. Zur Zeit liegt die MS in der Werft wurde mir mitgeteilt.» Hakki würde gerne vom Boot Makrelen fangen und hat dazu eine Frage: «Evtl. kann mich ja auch der ein oder andere auf seinem privaten Boot mitnehmen. Natürlich gegen Unkosten­beitrag.»
News 05.06.2016 Ein Kollege hatte bei diesem Sommerwetter mittags eine Grundangel und eine 2 Haken Montage mit Hornhecht- und Makrelen­stücken ausgelegt. Sein Fangzähler für Makrele stand auf X. Es sind kleine Gruppen mit Makrelen, die in der Kieler Förde überall umher­ziehen. Einen großen Scharm konnte er bisher noch nicht beobachten. «Das kommt noch.» Die Fang­zeiten sind un­berechen­bar. «Man muss eben Geduld haben», meinte er. Diese kleinen Makrelen wurdem im Bereich nördlich vom Kai und südlich vom Friedrichs­orter Leucht­turm an einer Stelle mit tiefem Wasser gefangen. Weiter viel Petri Heil, Kollege.
News 03.06.2016 Statt einer Makrele konnte Matze mit einer anderen Montage einen 60iger Aal auf Tauwurm fangen!
News 02.06.2016 Heute war ich zur Hornhecht- bzw. Makrelenjagd am Kai. Ich hatte meinen Hering zu Hause vergessen und hoffte, ich könnte bei einem Kollegen ein Stück Hering bekommen. Es war kein Angler dort. Wenn nicht mal die Locals an den Kai kommen, dann ist wohl kein Fisch da. Ich bin wieder nach Hause gefahren.
News 31.05.2016 Ich wollte Heringe fangen und hoffte dabei, dass eine Makrele vorbeikommen würde. Die beiden Mittelsäger haben bei ihren Tauchgängen zur Futtersuche am Kai keinen Kleinfisch gefangen. Die Wasser­temperatur am Kiel Leuchtturm beträgt im Moment an der Ober­fläche etwa 15°C. Vielleicht ist es den kleinen Heringen im Bereich der Innen­förde zu warm? Es war kein Besteck im Wasser zu sehen. Ohne Besteck im Wasser wird wohl keine Makrele in Ufernähe kommen. Angelzeit von etwa 20:30 h - bis 22:00 h.
News 25.05.2016 Heute wurden auch am Kai von drei Kollegen Makrelen gefangen. Heiko war der erste Fänger der Saison. Klondikecat kann sich II Makrelen gutschreiben. BerkleyH konnte 3 Makrelen erbeuten.
News 21.05.2016 Jetzt wird es spannend: Klondikecat berichtet:
«heute habe ich von zwei unabhängigen Anglern erfahren, daß an der „Treppe” bereits 5 - 6 Makrelen gefangen wurden, alles Große. Die Zeit ist also da, früher, als gedacht. Merkwürdigerweise ziehen die Makrelen, wie die Heringe, erstmal bis in die Hörn. Trotzdem glaube ich, bis sie in meinem Bereich sind, dauert es noch ca. zwei Wochen. Ich habe heute den ersten Horni auf Blinker gefangen. Gruß von Klondikecat»
News 19.05.2016 Auch ein Fischer aus dem Bereich Strande hatte Makrelen im Netz. Danke an Klondikecat für diese Information. Klondikecat und insg. 400 Jahre Angel­erfahrung vom Kai meinen, das in den nächsten 2 - 3 Wochen Fänge durch Angler von Makrelen in Kiel möglich sein werden.
News 18.05.2016 Wasser am Kiel Leuchtturm etwa 12°C. Ganz unten etwa 9°C. Plötzlich auf fast 12°C angestiegen. reggit hat die ersten Makrelen bei einem Fischer in Laboe gesehen. Die Makrelen sind also wieder in Kiel. Diese Nachricht erfreut sicher viele Kolleginnen und Kollegen. Petr Heil.
Dankeschön reggit!
Im folgenden ein Bild von Sellfisch aus dem letzten Jahr. Den Fang einer solchen Makrele wüsche ich mir :-)
© Sellfisch 2015 - Tolle Fische vom Boot gab es bei Sellfisch und Collegen © Sellfisch 2015 - Tolle Fische vom Boot gab es bei Sellfisch und Collegen

Die Makrelensaison in Kiel 2016 wird wieder spannend, wenn die Makrelen wiederkommen. Ob die Makrelen wieder nach Kiel kommen, wissen wird noch nicht. Wir hoffen es alle!

Ich habe kürzlich von Kuddl Servietten mit einem Makrelenmotiv erhalten. Wenn es nach mir ginge, könnten die Makrelen sofort nach Kiel kommen und bei mir beißen.

Frische Servietten mit Makrelenmotiv von Kuddl
Frische Servietten mit Makrelenmotiv von Kuddl

Man sagt, die Saison für Makrele beginne etwa, wenn die Hornhechte im Juli wegziehen. Die Wasser­temperatur soll ungefähr 16°C betragen.

Das stimmt natürlich alles nicht :-) Makrele in Kiel: So war das Makrelenjahr 2015.

In letzten Jahr hat Fischräuber den Fang der ersten Makrele am 6.6. gemeldet. Die Hornhechte sind noch hier. Wassertemperatur am Leuchtturm etwa 12 - 13 °C. Ganz unten etwa 9°C. Wasser bei Geomar in der Innenförde: etwa 11°C. Im vorletzten Jahr hatten wir in dieser Zeit schon Wassertemperaturen von 17°C hinter uns.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
makrele_2016.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf