Start

Hornhechtbrühe

zum Lagerfeuer

Fangmeldungen

Gästebuch

Lauch für die Brühe aus Hornhecht

Lauch wird auch Porree genannt. Er wächst in Stangen. Die oberirdisch wachsenden Teile sind grün. Die untererdisch wachsenden Teile sind weiß. An der Grenze weiß - grün teile ich den Lauch.

Als erstes zerschneide ich die dunkelgrünen Blätter in grobe Stücke. Diese gebe ich in den Topf mit dem Hornhecht.

Vom weißen Teil des Lauchs entferne ich die Wurzeln. Dann halbiere ich die Stange der Länge nach. Diese beiden Hälften reinige ich unter fließendem Wasser sorgfältig von Sand und Erde. Danach abtupfen, trocknen. Ziel ist es auch jetzt wieder, möglichst kleine Stücke zu schneiden. Ich mache dies, indem ich den Lauch in Julienne schneide. Dazu falte ich drei Schichten Lauch übereinander und schneide die Julienne. Diese kann ich dann quer in kleine, sehr feine Stücke zerschneiden.

Diese Stücke kommen nicht in die aufgesetzte Hornhechtbrühe. Diese Lauchstücke kommen in die eigentliche Fischsuppe. Dunkel zur Seite stellen.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
lauch.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf