Start

Messer schärfen

zum Lagerfeuer

Fangmeldungen

Gästebuch

Messer schärfen • Lansky System • Kiel

Dies ist das «Herzstück» des Lansky Systems:
Halterung des Lansky System
Halterung des Lansky System

Die Klinge des Messers (rot angedeutet) wird mit der Schneide nach rechts in die Halterung zwischen die beiden Metall-Backen geschoben. Mit den durch den schwarzen Pfeil ge­kenn­zeich­neten Schrauben werden die beiden Backen aufeinander zu­be­wegt. Diese Me­tall­backen pressen die Klinge für den Schleif­vor­gang fest zwischen sich ein, was auf dem folgenden Bild zu sehen ist:
Lansky Halterung mit gebrauchtem Küchenmesser
Lansky Halterung mit gebrauchtem Küchenmesser

Das Schärfen eines Messers mit kurzer Klinge aus AISI 420 Stahl ist schnell erledigt. Das Schärfen von Messern mit langer Klinge hingegen erfordert Geduld.

Nach dem Schärfen nehme ich den Handabzug vor. Danach ist das Messer rasiermesserscharf.

Weil meine wenigen Angelmesser nach dem Schärfen mit dem Lansky System rasiermesserscharf waren, wollte ich in der Küche auch solche sehr scharfen Messer haben. Und genau hier liegt eine Grenze des Lansky Systems. Sehr lange Messer, z.B. mein Chef­messer mit 32cm Klingenlänge, kann ich mit dem Lansky System nicht in an­ge­messener Zeit schärfen. Das Schärfen von vielen kurzen Messern erfordert ebenfalls viel Zeit. Um Zeit zu sparen, habe ich mir eine Tormek T7 Schleifmaschine gekauft. Damit sind die Schärf­ar­bei­ten sehr viel schneller erledigt, als mit dem Lansky Sys­tem. Die Zeitersparnis hat einen Preis.

Weil ich das Lansky System seit langer Zeit nicht mehr genutzt habe, habe ich es zur Versteigerung gegeben. Seit August 2013 hat es einen neuen Eigentümer, der fröhlich ist. Viel Spaß und Erfolg beim Messer schärfen.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
lansky.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf