Start

Fischrezepte

zum Lagerfeuer

Fangmeldungen

Gästebuch

Rezept für Lachshäppchen

1 Eßlöffel Zitronensaft mit
2 Eßlöffel Neutralem Öl und
1 Eßlöffel Walnußöl sowie
etwas Salz, Pfeffer miteinander verquirlen

100 / 150g kleine Champignons waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden
frische Petersilie fein hacken und mit den Pilzen unter die Marinade heben
1 Handvoll Feldsalat waschen und trocknen
200g Räucherlachs in dünne Scheiben schneiden und in grobe Stücke zerteilen
16 Scheiben Baguettebrot mit
150g Frischkäse bestreichen, etwas Feldsalat auflegen und mit Lachs belegen. Mit dem Champignonsalat und Nüssen garnieren. Auf einer Platte anrichten.

Anm. des Anglers: Das geht auch mit selbstgefangener, graved Meerforelle. Sozusagen BIO!

Sehr problematisch: Um 1kg Lachs zu erzeugen, muss etwa 5kg Biomasse (auch Sandaale und anderes Futter für unsere Angel­fische) aus der Natur entnommen werden. Na gut, viel­leicht nur 3kg. Das ist schlimm genug. Damit die Lachse, die ja Wander­fische sind, in ihren Käfigen nicht «rumzicken» oder «krank werden» gibt es entsprechende Chemie, vielleicht Anti­biotikum oder Psychopharmaka, in das Wasser. Falls ich diesen Lachs esse, esse ich diese Chemie mit. Doch lieber Pangasius?

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
lachshaeppchen.htm © 2011/2020 udo krummrey gettorf