Start

Darth Vader Montage

Dorsche 2017

Makrele 2017

Hornhechte

Hornhechte 2016

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Hornhechtangeln in Kiel in der Saison 2017



News 03.10.2017 Fishfinder hat « ... Heute morgen mal wieder die Schlossallee unsicher gemacht. In der Dämmerung null Zupfer, ich dachte schon es wäre gar kein Fisch vor Ort. Als dann aber die Sonne durchkam konnte ich noch 2 Hornies verhaften. ... »
News 10.09.2017 Am Friedrichsorter Leuchtturm hat Bergmann heute erfolgreich auf Wurm Dorsche gefangen. Hornhechte oder Makrelen wurden nicht genfangen. « ... auf Pose bei den Kollegen ging nichts ... ».
News 05.09.2017 Am Friedrichsorter Leuchtturm war Bergmann auf der Jagd nach Hornhecht. Hier sein Kurz-Bericht: « ... außer 3 anfasser ging nichts ... ». Danke, Bergmann, auch so knappe Meldungen sind für alle sehr interessant und sehr wichtig. Dankeschön dafür!!!
News 03.09.2017 Vom Boot hatte Cheyenne im Bereich Stohl Hornhechte als Nachläufer: « ... wir hatten mehrere Hornis als nachläufer so um die 60 cm die wollten aber keine Würmer ... »
Auf einen meiner Blinker wollte leider auch kein Hornhecht beißen.
News 03.09.2017 Heute bekam es Fishfinder mit der Kinderstube der Hornfische zu tun: « ... heute morgen in der Schlossallee nur die Hornie­kinder­stube von 30cm. Die Eltern und Großeltern veranstalteten ihr großes Fressen mit riesen Sätzen vor der Sandbank und damit außerhalb der Reichweite. Müssen große Futter­fisch­schwärme gewesen sein. Die Möwen stellten sich auch immer wieder ein und griffen aus der Luft mit an. ...»
News 01.09.2017 Auf einer Bootstour im Bereich Kappeln / Rabelsund / Olpenitz / Schlei konnte Guenni1959 Hornhechte ausmachen, die sehr aktiv waren.
News 26.08.2017 Bei der Jagd nach Meerforellen hat Fishfinder zahlreiche Hornhecht Anfasser gehabt. 2 Hornhechte kamen mit in die Küche. « ... kristall­klares Wasser und Futter­fische ohne Ende ... »
News 23.08.2017 Das erfolgsgewohnte Fangteam Petrifisch, Sellfisch und Bruder war auch heute auf einer Fangfahrt wieder erfolgreich: 2 Alulatten, 2 gute Dorsche und 18 Makrelen kamen in das Boot. Petri Heil!
News 15.08.2017 In einem Gespräch mit Klondikecat konnte ich erfahren, dass Hornfische eher im Kanale Grande als am Kai gefangen werden.
News 05.08.2017 Einen dicken Schnabelaal konnen Petrifisch, Sellfisch und Bruder in das Boot bekommen.
News 02.08.2017 Statt mit einer Darth Vader Montage schafft es Illi1981 mit einer Korken­montage einen Horn­hecht im Bereich der Schwent­inemündung zu fangen:
« ... heute machte ich mich auf dem Weg zur Schwentine­mündung um meine Jahres­karte „abzuangeln”. Ich habe meine Wein­korken­montage erfolg­reich eingesetzt. Siehe da, es gibt immer noch Hornhecht! Und das hier.. Das war auch der einzige Fang, dieser hat deshalb besonders gut geschmeckt! ... ».
News 17.07.2017 « Moin Jens, ja das waren wir. Man sieht sich... Gruß Michael»
News 15.07.2017 Bis zu dem Eintrag von Fisch mit Knochen hatte ich den Eindruck, die Hornhechte seien in Kiel nicht mehr zu fangen. Fisch mit Knochen weiß es besser. Hier sein Fang-Telegramm: « ... 16 Hornhechte in Hasselfelde ergattert, die sind voll da. Und nur eine Rute in 1 Std jede knappe 3-4 Minuten Ü-Ei verschwunden. Durch die ganzen Nebenbisse wohl weit über 30 geangelt. Lohnt sich jedenfalls. :) ... »
News 10.07.2017 « Moin Micha, wenn Ihr die beiden Angler direkt neben dem Segelboot gewesen seid, du mit 2 roten Wasserkugeln und dein Kollege mit Pose, stand ich direkt links neben Dir :-) Petri zu den Hornies. VG Jens »
News 09.07.2017 Mit einem Bekannten war Micha « ... von kurz nach 07:00 Uh bis etwa 13:00 Uhr am Tiessenkai. Ich konnte 4 und mein Bekannter 2 Hornies auf die Schuppen legen (alle auf Heringsfetzen mit Wasserkugel / Pose) leider 0 Makrelen. In der Zeit wurden von den Nachbarn so etwa 3 weitere Hornies (einer wohl von Fishfinder?) und 2 Mini-Dorsch gefangen. Wir hatten diverse vorsichtige Antäuscher - Pose kurz unter Wasser und das wars - Hornies waren das wohl nicht. ... »
News 09.07.2017 Auf der Ostsee vor Kiel waren Bocky und 2 Kollegen erfolgreich: 11 ordentliche Platte, 2 sehr gute Hornhechte sowie 3 Makrelen. Das kann sich sehen lassen!
News 09.07.2017 Zu kurze Dorsche und « ... und eine Menge Hornies im Atacke-Modus aber ohne hängen zu bleiben ..., dass war das Ergebnis von Fishfinder auf der Sandbank. Am Tiessenkai konnte Fishfinder einen guten Hornhecht auf Blinker fangen. Fishfinder konnte den Fang von drei Hornhechten sehen.
News 05.07.2017 Doch doch, Hornhechte werden hier gefangen. Teilweise waren diese Hornhechte sehr dick. Petri / Gruß an Heiko. Klasse!
News 02.07.2017 Hornhechte in Zimmer­manns­bleistift­größe konnte Fishfinder von der Sandbank sehen. Weit draußen hat noch ein Hornhecht für die Küche gebissen. Zwischenzeitlich hörte ich, dass dieser Hornhecht einen Aufenthalt im Räucherofen hatte. Guten Appetit, Fishfinder.
News 02.07.2017 « ... dann Tiessenkai. Hier wurden Hornies auf Fischstückchen gefangen ...». Dies meldet Dickerdenker aus Segeberg.
News 24.06.2017 Zwölf Hornhechte konnte Heiko, das ist nicht Hakki, am Kai fangen. Petri!
News 21.06.2017 Es geht weiter mit einer Erfolgsmeldung von Sellfisch:
« ... Heute mit Petrifisch von 7.00-10.20 am Kai auf Horni geangelt. Zusammen konnten wir 29 Stück erbeuten. Schöner Tag mit Musik und Gesang im Hintergrund, da neben dem Leuchtturm eine Messe oder so stattfand. Petri Heil an alle anderen. ... »
News 20.06.2017 Heute war ich mit Petrifisch am Kai verabredet. Ich war bereits seit Wochen nicht mehr am Kai. Es wurde dort sehr wenig gefangen. Ich habe mich stattdessen dem Fang von Zandern gewidmet. Hornhechte am Kai? Ab und zu wurde mal ein Hornhecht am Kai gefangen. Am Ende der Außenförde wurde besser gefangen.
Petrifisch und Sellfisch wollen in dieser Woche nicht mit dem Boot auf das Wasser. Wegen der Kieler Woche. Es ist auf der Förde zum Angeln einfach zu voll. Statt dessen wollten die beiden dieser Woche mit kleinen Stücken von fetter Makrele versuchen, Fische vom Kai zu fangen. «Versuchen miss man es!»
Ich war bis etwa 845 dabei und konnte den Fang von 2 Hornhechte erleben. Eine Sensation für den Kai. Endlich wurde wieder Fisch gefangen. Die beiden sind humorvoll bescheiden: «Das ist kein Glück, das ist KÖNNEN!» :-)
Ob es um die ersten Heringe des Jahres, große Hornhechte in Bülk oder Dorsche vom Boot aus der Förde geht, die beiden sind immer sehr dicht und sehr erfolgreich am Fisch. Das haben die beiden heute wieder gezeigt:
« ... Wir waren heute am Kai und wollten mal sehen ob die Schnabelaale schon da sind, am Kai. Wir fingen 2, die Du ja gesehen hast, und bis 10.30 Uhr hatten wir 10 gute Hornis zusammen. Kleine Fische waren nicht zu sehen, nicht ein einziger. ... »
In dieser kanppen Meldung steht etwas beachtliches! « ... ob die Schnabelaale schon da sind, am Kai. » Und tatsächlich sind seit heute Hornhechte am Kai erschienen. Die Hornhechte haben ihren Weg in die Kieler Innenförde gefunden.
News 17.06.2017 Ich habe hier lange keinen Eintrag vorgenommen. Hornhechte können noch gefangen werden. Fishfinder war in der Morgendämmerung unterwegs: « ... heute endlich wieder los. In der Twilight time jede Menge Bisse im Flachwasser aber nur 2 kurz gehakt und wieder ab. Vermutlich Hornies. ... Dann umgebaut auf Sbiro und Hering und noch 2 Hornies verhaftet. Wind nahm dann allerdings zu und keine Bisse mehr. ... »
News 05.06.2017 Heute «... haben mein Kumpel und ich praktisch den ganzen Tag in der Hohwachter Bucht geangelt. Ergebnis für mich: zwei Hornfische und vier Platten. Mein Kumpel hatte noch weniger. Irgendwie läuft es in der Ostsee bei mir in diesem Jahr sehr mau, fast auf alle Fische ...»
News 05.06.2017 Aktuelle Fangmeldung von Fishfinder: « ... heute morgen wieder einen traumhaften Sonnenaufgang genossen. Gleich 2 Hornies auf Blinker mit Faden. Danach nur noch kleine Dorsche selbst als Doublette. Danach ging lange nichts mehr. Nach Umbau auf Heringsfetzen nachher noch 2 zusätzliche Hornies und einige verloren. Sehr zickig heute. Waren mehr am Laichen als am Fressen interessiert.»
Moin Jens, Du gibst ja alles, Heringsfetzen, Springer, Seidenfäden, Sbiro, Blinker. Klasse! Mit den letzen beiden Meldungen beschreibst Du den Fortgang der Saison super. Die Hornhechte werden kleiner und sie laichen statt zu fressen. Dann sieht man auch wieder das kochende Wasser.
Das bei Dir nicht mal ein Köhler einsteigt? Oder eine Mefo. Das ist doch nicht „normal”?
Grüße von
Udo
News 03.06.2017 Die Hornhechte waren im Jagdmodus. Das konnte Fishfinder auf der Sandbank deutlich bemerken: « ... heute morgen auf der Sandbank. Ab dem 2 ten Wurf jeder Wurf Zupfer, Bisse, kurz gehakt und abgefallen. Die Hornhechte waren im Jagdmodus. 1 konnte ich landen. Habe dann auf Sbiro umgebaut und noch 5 dazu. Werden deutlich kleiner. Beim nächsten morgentlichen Angeln kommt zusätzlich Seide an den Blinker... »
News 02.06.2017 Seit ein paar Tagen befindet sich Hakki in DK, dessen Rechtssystem ich nicht kenne. Er ist in seinem « ... 2. Zuhause in Fløvt Strand. Bisher 3 sehr gute Hornis gefangen auf unterschiedlichen Ködern. Einmal auf Heringsfetzen, ein mal auf Rind (Stroganoff) eine auf frische lebende Garnele. ... »
News 31.05.2017 Es fing gemütlich mit 50cm Welle an. Auch in der Howachter Bucht wurden vom Boot bei zum Schluss 1 m Welle Hornhechte gefangen. Balticbigfish konnte vier (Sbiro), sein Kollege Eike einen Hornhecht (Blinker) fangen.
News 31.05.2017 Der herzliche Gruß geht an Petrifisch. Wenn Petrifisch morgens das erste Mal auswirft, habe ich schon mindestens eine Stunde „Maloche” auf dem Buckel. Das ist der Grund, warum wir uns leider viel zu selten treffen. Wir sind zeitlich zu unterschiedlichen Zeiten los. Wenn hier die saure Gurken Zeit ausbricht, werde ich auf jeden Fall ein weiteres Hobby von Petrifisch vorstellen. Ein Bild dazu habe ich. Das Motiv stammt aus der Vergangenheit und tickt. Genug geredet. Hier geht es um Fangberichte. Petrifisch kommt nun verdient zu Wort:
« Heute waren wir in Bülck und haben von 8,30 - 10,00 Uhr 5 Dicke Schnabelaale gefangen. Wind in sehr starken Boeen von hinten. Das war insofern sehr gut da mann die Posen kaum sehen konnte aber die Hornis haben dir die Rute beinahe aus der Hand gerissen. 5 Stück in guter Größe und wohl genährt. Petri Heil an Alle und eine stramme Leine !»
News 31.05.2017 Auch in Dänemark wurden Hornhechte gefangen. Ich tippe, der Fangort lag im Bereich Sonderburg. Unser Brockenangler konnte in den 4 Tagen um Christi-Himmelfahrt herum erfolgreich 32 Hornhechte und ein paar Dorsche fangen. Wieder Dankeschön Finn für Deinen Eintrag. Und: weiter stramme Leine.
News 29.05.2017 Einmal im Jahr ist deti-one aus Oldenburg in NDS zur Jagd auf Hornhecht in diesem Bereich. Von seinen Tipps haben sicher schon manche Kolleginnen und Kollegen profitiert. Danke dafür und besoderes Danke für diesen schönen Bericht:

« Hallo lieber Udo und die Gemeinde hier. Ich war mit meinem Kollegen vom 23 - 28 im wunderschönen Krusendorf um mal wieder auf Hornhecht in Strande Bülk zu angeln. Oh Mann es war mal wieder alles dabei was man sich wünscht oder eben auch nicht. Das Wetter war leider viel zu schön, was dazu führte dass die halbe Republik in Strande parken wollte und locker mal eben rechts (!) in Richtung Bülk alles vollstand. Im Wasser war es super.. bis der Nordwest recht straff wurde und das Wasser dadurch trübe. Also Pause. Dann Windstille auch doof. Dann superheiss und mazedonische Melodien samt Grill im Rücken und die Ehefrau ( Maus) musste Vati die Zichte im Wasser im Mund anstecken. In den kurzen Beißzeiten immer mal wieder ein Schnabeltier meist auf Fetzen, aber alle deutlich kleiner als letztes Jahr. Gefühlt tausend Bisse. An der Bülk ingesamt viel Müll, viel Eingeweide Schnur und Köpfe. Mann was soll so ein Mist. Oben ist doch ein Container. Wir haben uns erlaubt eine Mülltüte voll zu entsorgen. Trotz allem wir lieben Euer Kiel schreibt deti-one.

News 27.05.2017 Auch im Bereich Kellenhusen lief es heute sehr gut mit dem Fang von Hornhechten. Hier der Bericht von B_fanatic: « ... Ich kann nur sagen der Hornhecht läuft hier wie am Schnürrchen, heute früh von 8-9.30 uhr bei 17stck. aufgehört weil einfach nicht genug platz im froster. Alle waren ü80cm und auf Blinker ging garnix. Nur mir Rindfleisch waren sie nicht mehr zu bremsen... »
News 27.05.2017 Beim Schleppen im Bereich Strande / Schlossallee und zurück konnten Arwen und Fishfinder ein paar Hornhechte fangen. Diese Hornhechte waren nicht mehr «riesig». Aber o.k.
Zahlreiche Kollegen haben im Bereich Bülk vom Ufer nach Hornhechten geangelt. Eine Kollegin war im Kajak unterwegs. Ein Kollege sass quer mit Wathose auf einem Surfbrett und versuchte sein Glück.
News 26.05.2017 Das was Köhler aus dem Bereich Eckernförde beschreibt, kommt auch in „meinem” Bereich vor. Gar nicht mal so selten: « über Mittag mal wieder auf „meiner” Sandbank gewesen. 15 Minuten am angeln, 2 Hornhechte und paar bisse und Nachläufer. Dann, ich habe ja das Glück :( , ankerte wieder ein Boot ca. 60-75m links von mir. Die haben beide Anker regelrecht geworfen :/. Dann gesellten sich noch zwei Boote mehr dazu und es hatte sich erstmal erledigt mit den Fischen :(. Dann kamen wieder vorsichtige bisse und ein Trupp Spaziergänger mit Hund Campierten direkt hinter mir.

Wäre nicht so schlimm wenn sie nicht andauernd Sachen für den HUnd ins Wasser geworfen hätten und dieser hinter her läuft, springt, schwimmt. Nun gut ich bekam noch einen schönen Hornhecht und machte kurz Pause. 1,5h = 3 Hornhechte Dann gingen die Leute wieder, die Boote verhilten sich sehr ruhig und ich versuchte es nochmal. Es ging schlag auf Schlag. 45 Minuten 6 Stück :) dann passierte kurze Zeit nichts und ich packte meine Sachen.

Nach meiner Pause gesellte sich noch ein kleines Angelboot rechts vor mir. Die muss ich aber loben. Im großen Bogen an mir vorbei und sich langen in Position treiben lassen und dann den Anker in ca. 80-100 m entfernung zu mir ganz sachte ins Wasser gleiten lassen. Ich hoffe die beiden Angler darin hatten noch erfolg. :)

© Köhler 2017 Hornhechte aus dem Mai 2017
© Köhler Hornhechte aus dem Mai 2017
News 26.05.2017 Der Kollege Ex-Alulattensucher konnte zwei schöne Hornhechte, die er im Bereich Bülk gefangen hat, mit nach Hause nehmen. Sie « ... waren aber deutlich kleiner als vor 2 Wochen! 5 kleine schwimmen wieder, sind irgendwie beim landen vom Haken gefallen! ...»
News 25.05.2017 Heute wurde ich bekocht. Es gab Fischsuppe. Leider konnte ich mich an den Geschmack erinnern, den ich am 20.05. auf der Zunge hatte. Von dem sehr feinen Horn­hecht­geschmack habe ich heute in der Fisch­suppe leider nichts geschmeckt. Gar nichts. Bissfestes Gemüse, keine Erbsen. Kein Salz. Ich genieße solche Suppen ohne Kommentare. Der Reis dazu war Klasse. Die lauwarmen Stücke der Rest­kartoffeln von gestern auch. Ich war schnell satt. Den Rest werde ich als Abendbrot, sozusagen, genießen.
Die nächste Fischsuppe wird wieder von mir gekocht. Sie wir auf jeden Fall nach Hornhecht schmecken!
Ich liebe selbstgekochte Fischsuppe!
News 25.05.2017 Was Fishfinder am Vatertag um 4:10 gemacht hat? Hier gibt er die Antwort: « Morgenstund hat Gold im Mund :-) heute mal wieder zu nacht­schlafen­der Zeit auf der Sandbank. 04:10 erster Schritt im Wasser. Herrlicher Himmel und traum­hafter Sonnen­aufgang. In der ersten Stunde endlich mal wieder Dorsche auf Blinker und Springer­fliege. Keiner für die Küche aber alle (7 Stück) knapp unter Maß. Das lässt doch hoffen, das es die Größe auch noch gibt. Danach umgebaut und bis es zuzog noch 9 Hornies. Nicht die längsten aber alle gut im Futter und jetzt fertig im Froster für dich. ... »

Jens, wie Du das immer hinbekommst. Um 4:10 auf der Sandbank sein. Um die Zeit sind noch nicht mal beißende Meerforellen unterwegs :-) Es ist noch gar nicht so lange her, da hast Du in dem Bereich regelmäßig Köhler gefangen. Hoffentlich machen es die Makrelen nicht so wie die Köhler und bleiben weg. Es bleibt sehr spannend. Grüße von Udo P.S. Danke im voraus für die Fische. Langsam wird es eng in unserem Froster!
News 24.05.2017 Im Bereich der Neustädter Bucht waren Kuddl und Kurt, der olle Haudegen unterwegs:
« ... die hier mehrfach zu lesenden guten Hornhechtfänge ... kann ich auch aus Neustadt bestätigen. Ich war mal wieder mit Kurt, dem ollen Haudegen, in der Neustädter Bucht unter­wegs. Am Küsten­abschnitt zwischen Neustadt und Haffkrug waren zahlreiche Brand­ungs­angler und Boots­angler zu sehen, die große Hornis fangen wollten - und konnten! Da wir selbst aus HH stammen, waren wir nicht auf HHs aus, sondern auf Platte und Dorsche (und späte Heringe). Platt hebbt wi schnackt ... »
News 23.05.2017 Nicht nur das Petrifisch Sellfisch Team war in Bülk erfolgreich. Auch Micha hat sehr gut Hornfisch gefangen. « ... 10 große Hornis durften mit und noch keiner hatte abgelaicht. Die werden heute geräuchert. ... »
Boh, 10 Hornhechte. Dazu die 17 Hornhechte von Sellfisch und Petrifisch. Damit ist Bülk wohl eine fischreie Zone geworden. Ich habe noch mehr Hornhechte als ihr gefangen habt im Froster, obwohl ich einen großen Teil der Hornhechte, die ich von Fishfinder bekommen habe, schon verarbeitet. Ich werde die Frühjahrs Hornhechtsaison für mich beenden. Mehr Hornhechte kann ich kaum mehr verwerten. Heute, am Vatertag, gibt es jedenfalls eine Fischsuppe auf Basis von Horn­hecht­brühe. Mit Hornhecht­klößen. Dir weiter viel Petri Heil sagt Udo aus Kiel
News 23.05.2017 Das Petrifisch Sellfisch Team war heute von 8 - 10.30 in Bülk. Wieder erfolgreich: « ... Die Schnabelaale haben sehr gut gebissen. Wir konnten 17 schöne große mitnehmen. War sehr schön nur die Sonne von vorn war sehr anstrengend für die Augen. Toller Angeltag !!!!!! Wünsche Allen viel Petri Heil und eine stramme Leine !!!!!! »
News 23.05.2017 Die aktuellen Hornhecht Fangmeldungen trage ich gleich nach. Petrifisch war wieder dabei.
Ich habe Mist gebaut.
Mir sind Daten aus der Startseite vom 29.10.2016 bis Jahresende 2016 abhanden gekommen. Ich erinnere es. Da gab es einen Bericht zur Schwarz­mund­grundel. Mit Bildern. Klondikecat hat für mich gefangen. Er kann das. Erst so kam dieser Bericht aus der Küche eines Anglers in Kiel zu Stande.
Ich möchte massiv darauf hinweisen, das Hornhecht, „in sauer eingelegt”, auch zusammen mit Hering und Schwarz­mund­grundel, sehr lecker ist. Diese drei Fischarten sind auf dem folgenden Bild zu sehen.

Hornhecht mit Hering und Schwarz­mund­grundel „in sauer eingelegt”
Hornhecht mit Hering und Schwarz­mund­grundel „in sauer eingelegt”

Für Angler ist dies kein Suchbild. Die Fischarten sind sofort zu erkennen. Sehr viele Hornhecht Filets. Zwei Heringe. Eine Schwarz­mund­grundel.
Natürlich kann der Hornhecht auch alleine genau so zubereitet werden. Ich habe das bisher noch nicht gemacht. In Arbeit :-)
News 22.05.2017 Vom Boot konnte Les Paul im Bereich Heidkate von etwa 6 bis 11 Uhr 10 Hornhechte in einer Länge von 85 - 95 cm fangen. Es war eine braun gelbe fettige Schicht auf dem Wasser: Rapsblüten.
News 22.05.2017 Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein Hornecht gefangen wird. Hier der Bericht von Uk61: « ... War heute noch mal in bülk Hornhechte angeln . Die Anzahl war OK aber die Größe von 12 Stück wären nur noch 4 von der Größe wie in den letzten Woche. Einer ist mir vom großen Haken geflutscht, so klein war der. Wäre er nicht von selbst abgegangen, hätte ich ihn aus Mitleid wohl zurückgesetzt. Ansonst waren wieder viele Angler da. ...»
News 21.05.2017 Gegen 19 kam ich an das Wasser. Ich hatte die Daiwa Rolle mit der neu aufgespulten WFT Schnur dabei. Ich habe den Test der Wurf­eigen­schaften der Angel­schnur mit leichten Ködern begonnen. Zum Schluss hatte ich meinen Lieblings­köder in 30g am Wirbel. Mit allen Ködern hatte ich nicht einen Zupfer. Auf den Snaps in 30g, ich habe ihn kurz runter trudeln lassen, gab es einen sehr kräftigen Biss. Es war ein Hornhecht, der mir trotz des wider­haken­losen Einzel­hakens nicht entkommen ist. Der Hornhecht kam mit nach Hause. Er war kräftig, aber nicht riesig.
News 20.05.2017 Ich bin heute gegen 20 Hundert schnell entschlossen zum stinkenden Zebra gefahren. Ohne Angel. Ich wollte mir schnell einen Eindruck darüber verschaffen, ob geangelt wird und ob es freie Parkplätze gibt. Es gab sehr viel mehr freie Angelplätze als Parkplätze.
Das erste was ich sah, als ich in den Bereich kam, war ein Kollege, der stand weit draußen an einer Buhne im Wasser. Es glänzte etwas Silbernes am Band. Sonst war kein Fisch bei den Kollegen auszumachen. Was in den Eimern von anderen Kollegen war, konnte ich nicht sehen. Die Eimer sahen schwer aus. Ich war nur sehr kurz dort.
News 20.05.2017 Die Hornhechtbrühe gelierte übrigens.

Gelierte Brühe vom Hornhecht
Gelierte Brühe vom Hornhecht

Es ist kein schönes Bild, weiß ich. Dieses Bild könnte auch einen Platz auf einer Zigaretten­packung finden. Als abschreckendes Beispiel. Mit einem entsprechenden Kommentar.

Ich war mit den Hornhechten von Fishfinder und Chrischan in der Küche.
Mit einem Löffel habe ich die Horn­hecht­frikadellen gewendet. An dem Löffel klebten wenige braune Rückstände aus der Pfanne.

Genau, die Maillard-Reaktion.

Mit diesem „verunreinigtem” Löffel habe ich der Brühe eine Geschmacksprobe entnommen.

Bei dem Kosten der Brühe konnte ich plötzlich «die Engel im Himmel singen hören».

Es war ein fantastischer Geschmack. So etwas schönes hatte ich nie vorher gekostet.

Das ist das Privileg eines Kochs oder einer Köchin.

Einen solchen Geschmack auf den Familientisch zu bekommen ist schwer.
Ich genieße mein «bruzzeln» sehr.
News 19.05.2017 In Langholz konnte Köhler einen Hornhecht als Beifang bim Angel nach Butt fangen.
News 19.05.2017 Eine, wie er meint, bescheidene « ... Mini-Fangmeldung vom Bülker Leuchtturm ...» gibt uns Schietwetter: « ... Nachmittags: Ein Hornhecht :D Nachbar hat 5 Fische gefangen während wir aufgebaut haben. Leider zog es zu und niemand fing mehr. Nun zu meiner Frage: Ein Fischfrikadellenrezept hast du ja schon Online gestellt. Nur würde ich gerne wissen, ob ich die Hornhecht-Filets mit den Gräten (Bauch und Seitengräten?) durch den Fleischwolf drehen kann. Oder sollen die Filets komplett grätenfrei sein? Viele Grüße und danke für diese klasse Internetseite! Schietwetter »

Moin Schietwetter, immerhin! Eine Fangmeldung! Petri.
Ich lasse die Bauchlappen dran, mit allen Gräten. Manchmal ist wohl auch noch ein wenig Haut an den Filets und genau deshalb kommt es bei mir im ersten Wolf-Durchgang gelegentlich zu „Verstopfungen”. Das nehme ich in Kauf. Der „Stau” im Wolf ist sehr schnell beseitigt. Den „Pfropfen” entsorge ich jeweils. Dieses Vorgehen erspart mir das sehr sorg­fältige Filetieren. Wenn Du sehr sorgfältig filetierst, musst Du nicht „wolfen”. Du kannst die Horn­hecht­filets mit einem sehr scharfen Messer zer­kleinern. Es bleibt dann „mehr Saft” in den Filets. Die Frikadellen schmecken dann einen „Tick” besser :-).

Bei 5kg Hornhecht ist das sorgfältige Filetieren eine massiv zeitraubende Arbeit! Ich als Weit­sichtiger weiß wovon ich rede :-) Heute Abend gibt es ein paar der Klöße zu frischem Spargel und zu (gekaufter) Sauce Hollandaise. Doch doch, Schinken ist auch dabei.

Hornhecht kostet beim Fischhändler im Moment: 7,90€ / kg. Was aber zählt, ist die Frische des Fischs, wenn er selbst geangelt wurde. Diese Frische der Fische kann man nirgends kaufen.
News 19.05.2017 Wer sich Erwartungen von dem realen Geschehen an den Angel­plätzen bildet, konnte mit dem Glück des Tüchtigen statt Horn­hecht sogar Dorsche fangen. Hier die Geschichte von Kajak-Rudi. Er konnte « ... erst nachmittags los und habe mich aufgrund der Verkehrs- und Park­platz­situation gegen die ein­schlägigen Horn­hecht-Stellen ent­schieden. Dafür mal in der Innen­förde nach­geschaut ... » Erfolgreich. Er konnte das Bag-Limit voll ausnutzen. Er hat das Nahen des Unwetters auf dem Wasser gespürt und sich rechtzeitig an Land begeben. Gegen 20 Uhr hat die Wind­ge­schwindig­keit schnell von etwa 2 bft auf 6 bis 7 bft zugenommen.
News 19.05.2017 Das Unwetter erreichte in der Nacht auf Sonnabend auch Kiel. Ich habe davon nichts mitbekommen.
News 17.05.2017 Das Gewitter ist nicht gekommen. Es ist immer noch warm.
News 17.05.2017 Hier ist der Sommer ausgebrochen. 27°C Luft. Mir ist das Wort transpirieren eingefallen :-) Ein Gewitter könnte ich mir in den nächsten Stunden vorstellen. Zum Abendbrot gab es zwei der sehr kleinen Horn­hecht­frik­adellen. Mit Ketchup. Statt hier zu tippern lasse ich mal fünfe gerade sein und gehe weiter transpirieren.
Ganz anders hat es Guenni1959 gemacht. Heute « ... Abend sind wir dann zu Dritt an der Ostsee gewesen von 18:00 bis 22:00 Uhr, um einmal die blaue Stunde oder das letzte Büchsenlicht mitzunehmen. Na ja die Hornis sind nach wie vor aktiv ... »
News 16.05.2017 Hier der sehr schöne Bericht von Sellfisch: « War heute morgen mit Petrifisch bei richtigem Sau­wetter in Bülk. Von 8.00 bis 10.00 konnten wir 12 Hornis auf die Schuppen legen. Allerdings sind nur noch ver­einzelnt grosse dabei. An alle Petri Heil von Sellfisch »
News 16.05.2017 Das Kochen ist beendet. Das Saubermachen der Küche erfolgt gleich. Hier das Ergebnis. Aus etwa 5000g Hornhecht (aoK = ausgenommen ohne Kopf) konnte ich etwa 2800g Frikadellen und Klöße aus Horn­hecht auf die Waage bringen.

Hornhecht Frikadellen und Klöße
Hornhecht Frikadellen und Klöße

Dazu kommt erstklassige Horn­hecht­brühe. Etwa 1 kg.

Hornhecht in der Küche auf der Waage
Hornhecht in der Küche auf der Waage
Das brachte etwa 2800 g auf die Waage. Die Auflaufform wiegt 1675g. Dazu kommt erst­klassige Horn­hecht­brühe. Etwa 1 kg.

Der herzliche Dank geht an Fishfinder und an Chrischan für diese Hornhechte. Sie, also die Hornhechte, waren ausgenommen, die Niere war sauber entfernt. Das hatte ich gar nicht erwartet. Danke! Das hat mir meine Küchen­arbeiten sehr erleichtert.

Ich muss mal sehen, wie ich die Frikadellen elegant an Klondikecat, Sellfisch, Petrifisch, Fishfinder und Chrischan verfrachte. Nur zum Probieren :-)
Salz ist noch nicht dran. Das bringe ich mit. In Ketchup ist auch Salz. Ich verzichte meist auf das Salzen der Horn­hecht­frikadellen.

Aus den etwa 5kg Hornhechten wollte ich das Maximum an Nahrungsmittel, dass nicht aus Massen­tier­halt­ung sondern aus der puren Natur stammt, Bio-Hornhecht, «herausholen». Solche Lebensmittel sind sehr wertvoll. Mein Plan war es, aus den Hornhechten Brühe, Frikadellen und Klöße herzustellen.
Für die Frikadellen und die Klöße brauchte Hack vom Hornhecht.
Hornhechthack kann ich hier nicht kaufen.
Das Hack aus Hornhecht ist einfach herzustellen. Dazu werden die Hornhechte zunächst filetiert.
Ich wusste genau, dass mein Victorinox Filetiermesser mit Palisander­holz­griff noch scharf war. Ich hatte es vor etwa einem viertel Jahr geschärft. Es verliert zwar im Laufe der Zeit Schärfe. Für diese Aufgabe sollte die Schärfe aber ausreichen.
Bei dem Filetieren gibt es eine Menge „Abfall”. Die Karkassen. Die Karkassen der Hornhechte sind wertvoll in der Küche. Ich kann aus den Karkassen der Hornhechte eine erstklassige Brühe her­stellen.
Falls ich beim Filetieren der Hornhechte ein wenig mehr Fleisch an der Gräte lasse, verfeinert dieses die Brühe.
Alles wird richtig.
Diese Brühe aus Hornhecht wird noch feiner, wenn Lauch, also Porree, dazukommt.
Porree habe ich gekauft. Ich hatte noch einen Rest Stauden­sellerie.
Beides kam klein­ge­schnitten in einen Bräter. Dazu kam Wasser. Sehr wenig. Das Gemüse war gerade bedeckt.

Ich war ein wenig faul. Ich habe das Gemüse relativ grob geschnitten. Je feiner, um so besser das Kochergebnis. Das bringt dem Koch Sterne!

Lauch bei der Zubereitung der Hornhechtbrühe
Lauch bei der Zubereitung der Hornhechtbrühe

Der Workflow ist einfach.

Ich hatte etwa 5kg Hornhechte vor mir.

Jeder einzelne Hornhecht wurde filetiert. Das übt sehr.
Die Hornhechtfilets habe ich an einer Stelle gestapelt.
Die Karkassen habe ich sofort in den Bräter, auf das Gemüse, gegeben. Im Bräter «köchelte» es schon. Nach und nach kam immer wieder eine Karkasse in den Bräter. Im Bräter «köchelte» es weiter.
Irgendwann war der letzte Hornhecht filetiert.
Das war ein Meilenstein in meiner Küchenarbeit! :-)

Hornhechtbrühe, hier Karkassen auf Lauch
Hornhechtbrühe, hier Karkassen auf Lauch
Jetzt ging es darum, die Haut von den Hornhechten abzuziehen.
Das geht einfach. Meistens.
Ob man aus der Haut Flügel für Heringsfliegen herstellen kann? Echte Fischhaut?
Die Haut kam zusätzlich in den Bräter. Im Bräter «köchelte» es weiter. Das Wasser soll nicht kochen.
Die Hornhechtfilets, mit wenigen Gräten, kamen nun in den Fleischwolf. Hin und wieder stoppte das Wolfen. Eine kurze, schnelle Reinigung der Mechanik, dann ging es weiter.

Feinstes Hack vom Hornhecht in meiner Küche in Kiel
Feinstes Hack vom Hornhecht in meiner Küche in Kiel

Den Inhalt des Bräters habe ich gesiebt. Die groben Bestandteile der Brühe, Gemüse, Fischstücke, Gräten blieben im Sieb.

Hornhechtbrühe wird durch ein Sieb gegeben
Hornhechtbrühe wird durch ein Sieb gegeben

Feinste, sehr konzentrierte, Brühe vom Hornhecht
Feinste, sehr konzentrierte, Brühe vom Hornhecht

Das waren die Vorarbeiten. t + etwa 2 Std :-)

Dieses Hack habe ich aufgeteilt. Etwa 1/3 sollte zu Klößen werden. Etwa 2/3 sollte zu Frikadellen werden.
2 Drittel des Hacks habe ich in den Kühlschrank gestellt.
Aus dem einen Drittel habe ich, so schnell es ging, kleine Klöße geformt. Diese kleinen Klößen habe ich zum Garen in die Brühe gegeben. Einen nach dem anderen.

Klöße in feinster, sehr konzentrierte, Brühe vom Hornhecht
Klöße in feinster, sehr konzentrierte, Brühe vom Hornhecht

Bei dem Garen der Klöße haben diese weiteren Geschmack an die Brühe abgegeben.

Als alle Klöße in der Brühe garten, manche länger, habe ich mit dem Braten der Frikadellen begonnen.

Blasse Frikadellen aus feinstem Hack vom Hornhecht in der Pfanne
Blasse Frikadellen aus feinstem Hack vom Hornhecht in der Pfanne

Braune Frikadellen aus feinstem Hack vom Hornhecht in der Pfanne
Braune Frikadellen aus feinstem Hack vom Hornhecht in der Pfanne
News 15.05.2017 Auch Köhler war auf der Jagd nach Hornhecht. Er war im Bereich Kiek Ut unterwegs. Wie Guenni1959 schon sagt: « ... Allerdings stehen die Hornis nicht überall, da muss man wissen wo Sie stehen und dann bimmelt es auch im Gebälk. ... » Köhler stand genau richtig: « ... Fisch war da, das zeigte sich sehr schnell. Leider waren sie äußerst vorsichtig, so dass ich nach drei Stunden angeln 3 mit Blinker und faden und 1 mit Kugel und Fetzen bezwingen konnte. Es waren viele Bisse und Nachläufer zu verzeichnen aber was will man machen. ... »
News 15.05.2017 Dem Nachtrag zu einem Bericht von Guenni1959 konnte ich folgendes entnehmen: « ... die Größen noch sehr schön und auch richtig Dick!!! So das war es nun aber auch für heute, na fast. Eigenartiger weise bissen die Hornis nicht auf Fischfetzen , ich meine alle auf einen schlanken Blinker mit Minidrilling gefangen und mein Kumpel hat mit seiner Fliegenangel nur 2 Stück bekommen und war doch etwas verzweifelt aber am Ende des Angeltages haben wir alle Fische brüderlich geteilt, bei den Hornis kann man das ja machen. ... ». Ja, das kann man bei den Hornhechten schon machen :-)
News 15.05.2017 Die Hornhechtsaison in Kiel hat sich sichtbar verändert. Guenni1959 und Klondikecat haben es auf ihren letzten Fischzügen beobachten können. Sie haben es hier in ihren letzten Meldungen beschrieben. Von Fishfinder und Chrischan habe ich es gehört:
Nun kann das bekannte «kochende Wasser» gesehen werden. «Es wurde aber ordentlich gelaicht», stellt Klondikecat fest. « ... an der Oberfläche brodelte das Wasser ... », dies konnte Guenni1959 beobachten.
An der kochenden Wasserstelle beißen die Hornhecht eigentlich nicht. Es werden nun eher kleinere Hornhechte gefangen.
News 16.05.2017 Mich hat Fishfinder heute in die Küche geschickt. Gleich verarbeite ich etwa die Häfte der Hornhechte, die ich gestern von Fishfinder bekommen habe. Mir ist heute noch eingefallen, dass ich zusätzlich Hornhecht­klöße zubereiten kann. Die kommen zusätzlich als Einlage in die Fischsuppe.
News 15.05.2017 Bei besten Bedingungen hat Relgna « ... spontan das gute Wetter genutzt und [ist] ein paar Stündchen in Bülk gewesen, 8 Hornis wollten mit nach Hause, der Großteil ging auf Fischfetzen. Man fühlt sich ja schon fast wie beim Herings­angeln, was die Anzahl der Angler angeht ... »
News 15.05.2017 Um die Zahl 7 konnte Klondikecat seinen Fangzähler heute erhöhen. « ... Heute nochmal mit Junior los. War ziemlich mühsam, ich hatte 7 - er 3, dazu alle nur noch Mittelmaß. Es wurde aber ordentlich gelaicht. »
News 15.05.2017 Er hat die weiter sehr guten Bedingungen auch heute ausgenutzt: MSK: «Heute wieder gute 2 Stunden in Bülk hüfttief im Wasser. 12 Hornis nenne ich mein Eigen. Mindestens 4 sind wiedermal ausgestiegen und haben sich meinen Köder ohne Haken schmecken lassen. Die 12 lagern jetzt im Tiefkühler. So kann es weiter gehen :-) Die geräucherten 4 Stück von gestern waren außer­ordentlich lecker zum Mittagessen!»
News 15.05.2017 Heute war Guenni1959 wieder erfolgreich am Wasser. « ... ich bin dann heute bei diesem schönen Wetter heute auch los. Wieder an meinem Lieblingsstrand. Mein Freund war schon seit heute morgen um 7:30 Uhr da. Kurze Begrüßung , er sagte mir ich habe heute schon drei Fische gefangen. Eine untermassige Meefo, ein Hornhecht und einen Seeskorpion, alles auf Fliege. Er ist auch passionierter Fliegenangler. Na ja nicht schlecht, dann sind wir gemeinsam an den „Hornihottspot” und an der Oberfläche brodelte das Wasser. Um 19:00 Uhr sind wir dann zurück nach Hause mit jede Menge Hornfisch , ich habe 15 gute mitgenommen. Auf dem Rückweg zum Auto kamen dann die ersten Fliegenangler und der Gedanke in mir wächst weiter, ab dem nächsten Jahr mit dem Fliegenfischen anzufangen. Dies Jahr wird es nicht mehr, denn mein ehemaliger Arbeitgeber hat mich für ein halbes Jahr zur Dienstleistung geleast, na dann allen noch einen schönen Abend und Petri. ... » Von ein paar Kollegen weiß ich, dass sie in diesem Jahr einen Fliegen­angler­kurs besucht haben. Die Spinnrute nutzen sie gerne weiter :-) Doch doch, die Bindematerialien stapeln sich bei einem Kollegen schon zu Hause :-)
News 15.05.2017 Mit der Verarbeitung der 11 Hornhechte von vorgestern habe ich mich für die kommenden Küchen­arbeiten aufgewärmt. Wir haben noch 4 Portionen Hornhecht satt ohne Gräten sowie zusätz­lich tolle Horn­hecht­brühe im Froster.
Heute war ich statt zum Angeln nach Hornhecht zum Abholen von Hornhechten. Ich habe heute die heiligen Hallen von Fishfinder in Neumünster aufgesucht. Zuerst gab es eine Führung durch den Betrieb, die es in sich hatte.
Eine Maschine erkannte ich sofort:
Es war eine Tormek. ...
Die Tormek stand neben den Spezial­maschinen.
Mein Plan war es heute, alle Hornhechte, die ich von Fishfinder und Chrischan bekommen sollte, zu Frikadellen zu verarbeiten, ggf. auch in einer Nachtschicht.
Dieser Plan ist gescheitert.
Die zahlreichen Hornhechte, sie waren vakuumiert verpackt, waren noch tief gefroren. Das Auftauen hätte die ganze Nacht gedautert.
Deswegen habe ich umdisponiert. Etwa die Hälfte der Hornhechte liegt weiter im Froster. Damit ist unser Froster randvoll. Die andere Hälfte der Hornhechte taut bis morgen auf. Daraus werde ich die Hornecht­frikadellen zubereiten. Aus den Karkassen der Hornehcte werde ich Hornhecht&brühe herstellen.
News 14.05.2017 Gegen Abend hat «Fisch mit Tauchausrüstung + Knochen ! einen Hornhecht gefangen. Dazu gab es 9 Fehlbisse.
News 14.05.2017 Der herzliche Dank geht an die Kollegen für die Einträge in den Fangmeldungen. Im Laufe des Tages haben sich hier beste Bedingungen zum Fang von Hornhechten entwickelt. MSK hat diese Bedingungegn erfolgreich genutzt. Er hat die ersten Hornhechte in seiner Anglerlaufbahn gefangen. Dies Petri Heil dazu, MSK. « ... Heute in Bülk auf die Alulatten losgegangen. Mit Wasserkugel und Heringsfetzen. In knapp 60 min 4 Hornis gelandet. 3 sind während des Drills leider ausgestiegen. Das waren die ersten Hornis meiner „Angelkarriere” und es war ein mächtiger Spaß. Die werden morgen mit Genuss frisch geräuchert verspeist ... »
News 14.05.2017 Für Illi1961 « ... ging es nach Bülk das erste Mal für mich auf Hornhecht. Nach dem ersten Wurf dauerte es nicht mal 20 Sekunden und der Erste war schon dran. Es folgten noch sechs weitere innerhalb von 1,5 Stunden. Alles mit Wasserkugel und Herings­vorfach ohne Schleppen. Das war doch super. Die Hornhechte stehen nah am Ufer, da wo praktisch die Buhnen­schüttung aufhört. Ein gelungener Angeltag mit Sonnenbrand inklusive :-) ... » Dickes Peri! News 14.05.2017 Sonne satt, 20° C, blauer Himmel. Ich war nicht los. Es ist Sonntag. Nicht nur mir ist es dann zu voll am Strand. Es dürften heute zahlreiche Hornhechte gefangen worden sein. Frühmorgens war es schwierig, Hornhechte zu fangen. Das hat Fishfinder feststellt:
News 14.05.2017 Statt Fischsuppe auf Basis von Hornhecht gab es heute Hornhecht Curry. Der Geruch bei der Zubereitung erinnerte mich sehr stark an Currywurst-Bude. Da musste ich durch. Heute waren in dem Essen sogar Erbsen. Sehr lecker.

Hornhecht Curry mit Erbsen und Basmati Reis
Hornhecht Curry mit Erbsen und Basmati Reis
News 14.05.2017 Die genaue Uhrzeit kenne ich nicht, aber wenn Fishfinder früh wach geworden ist, dann muss es kurz nach Mitternacht gewesen sein :-) « ... heute morgen früh wach geworden und noch mal schnell los auf die Sandbank. Leider blieb es in Kiel diesig und Ostsee platt wie ein Spiegel. Das mochten die Hornies nicht. Sehr vorsichtig gebissen, 4 Stück verloren und 2 für den Froster. Um 9.00 schon wieder nach Hause. ... »
Eigentlich wollte ich heute morgen auch auf die Sandbank. Aber nach DER überraschenden „Lieferung” von gestern musste ich zu Hause bleiben. Das tat mal ganz gut. So konnte ich die Mails weiter abarbeiten und Arbteien an diesen Seiten vornehmen.
News 13.05.2017 Für mich stand Hecke schneiden auf der Agenda. Es wurden aber Hornhechte gefangen, und das nicht zu knapp. Klondikecat, Petrifisch, Sellfisch und Fishfinder waren erfolgreich bei der Jagd auf Hornhecht in Kiel. Der herzliche Dank geht an diese Kollegen. Die 11 gefangenen Hornhechte von Petrifisch und Sellfisch sind bei mir in der Küche angekommen. Die Hornhechte, die Fishfinder bisher gefangen hat, sind bei ihm im Froster. Dort liegen mittler­weile mehr als 16 Hornhechte für mich. Hornhechte: Ein Fluch oder ein Segen :-) Noch kann ich die Hornhechte in meiner Küche sinnvoll verarbeiten. Selbst fangen darf ich im Moment aber keine Hornhechte. Ich könnte diese Hornhechte nur sehr schwer verarbeiten.
Hier die Fangberichte:
Zuerst kommt der Bericht von aus dem Bett Faller Fishfinder: « ... heute morgen wieder los. Auf Blinker gleich 2 Hornies und eine super konditionierte Mefo auf Springerfliege. Leider etwas zu klein. Dann kam der Regen und es ging nichts mehr. Danach umgebaut auf Sbiro und dann ging es weiter :-) Konto Hornies plus 12. Aufgehört weil die Bootsfahrer nur noch nervten. Einer fuhr 5 m vor mir vorbei so dass ich die Angel einziehen musste und der nächste ankerte dann direkt an der Spitze. ...»
Erfolgreich war auch wieder Klondikecat: « ... mit dem Dank an Petri- u. Sellfisch hast Du heute 11 Hornies in deiner Küche. Mir reichen die drei für zwei Essen. Es waren heute wirklich alles fette Alulatten oder Schnabelaale. Alle zwischen 65 und 70 cm, aber fett im Fleisch. So kann es weitergehen. ... » Von den insgesamt 14 gefangenen Hornhechten gehen 5 auf das Konto von Petrifisch und Sellfisch. Um 9 erhöht sich der Kontostand bei Klondikecat.
News 12.05.2017 Ostwind, hohe Wellen, sehr trübes Wasser. Sowohl Klondikecat als auch ich haben unabhängig voneinander nach kurzer Lektüre eines weiteren Kapitels des Buch mit dem Titel „Der Weg war umsonst” schnell die Rückreise aus dem Bereich Bülk angetreten. Im Bereich der Bülker Huk angelte ein Brandungsangler. Sonst habe ich keinen Angler gegen 930 gesehen.
News 11.05.2017 Er kann nicht nur Heringe und Meerforellen fangen. Guenni1959 kann auch Hornhechte fangen. So geht Guenni1959 auf Hornhechtjagd. Eine sehr schöne Geschichte:
«... ich war dann heute ich wieder los auf „Schnabel­aal­jagd”. Aber der Reihe nach. Ich wollte Heringe mit nehmen, um diese mal am Spiro anzubieten. Ein Blick in mein Eisfach , brachte Ernüchterung. Keine Heringe mehr, dann wusste ich wo sie geblieben sind. Die hatte ich einem Freund nach unserem Skatabend geschenkt. Nun gut kaufe ich mir welche beim Fischwagen. Gesagt und nicht getan, als die Frau mir sagte das Sie für drei Heringe 2,49 Euro haben wollte, habe ich dankend abgelehnt. Als ab und die Ostsee und los. Gleich der erste Wurf brachte einen 90er. Dann weiter zu der Stelle , wo sind immer um die Jahreszeit massenhaft sind und so war es dann auch. Egal ob auf Blinker oder Hornifetzten die haben alles genommen. Dann nochmal mit Hornischlaufen versucht , aber die nehmen Sie nicht. 10 gute habe ich mitgenommen und die gehen in meinen neuen Räucherofen. ...» Herzlichen Dank für diesen Eintrag, Guenni1959 und guten Appetit.
News 11.05.2017 Starker Wind aus O / NO. Wieder sehr trübes Wasser im Bereich Bülk. Brandungsangeln wurde an der Büker Huk praktiziert.
News 11.05.2017 Heute war es soweit: Es gab die erste Fischsuppe des Jahres auf Basis von Hornhecht. Kartoffeln, Möhren, Kohlrabi, Stauden­sellerie, Frühlings­zwiebeln, (Erbsen vergessen), Lachs, Rotbarsch, Köhler und Horn­hecht­filets aus Pflück­fisch. Ich bin zufrieden :-)

Fischsuppe mit viel frischem Gemüse auf Basis von Hornhechten
Fischsuppe mit viel frischem Gemüse auf Basis von Hornhechten
News 09.05.2017 «Es muss nicht immer frischer Köder sein» meint Petrifisch. Hier die tolle Geschichte im Original: « ... War heute mit Sellfisch am Kai. Fischfreies Wasser. Sind danach zur Buhne in Bülk gefahren, ohne Naturköder. Wir haben einige Würfe mit dem Blinker gemacht aber kein einzieger Anfasser. Sellfisch hat einen Heringsschwanz vom Vortag gefunden. An den Haken damit und die Wasserkugel angetüddelt. 2 Minuten später war sie weg. Der erste große Hornhecht. Der wurde zu Köder verarbeitet und so zogen wir noch 10, zum teil echte Riesen, aus dem Wasser.

Habe noch nie so große und dicke Schnabelaale gesehen.

Es muß nicht immer frischer Köder sein.
Petri Heil an Alle !!!!!!!!!!!!!»
Das ist kreatives Angeln. Die Kieme eines frisch gefangenen Hornhechts als Köder am Haken wirkt manchmal Wunder.
News 09.05.2017 Meerforelle als Beifang bei der Jagd nach Hornhecht. Hier der Bericht von Guenni1959: « ... ich bin dann heute auch mal wieder los gewesen,Zielfisch sollten die Hornis sein. Als ich mich am Auto fertig machte, kurze Überlegung Kescher ja oder nein, Entscheidung ja. Angekommen an der Ostsee an der Stelle wo jedes Jahr die Hornis ihr Unwesen treiben, hing dann auch gleich nach dem ersten Wurf ein schöner 80 er am Drilling. Es sind Hornis da , das ist der Wahnsinn. Fast jeder Wurf ein Treffer oder Nachläufer. Eigenartigerweise nur auf Drilling, die zwischenzeitlich verwendeten Hornfischschlaufen wurde in gänze ignoriert. Dann wieder Drilling drauf und wieder ging das Spektal und dann kam es, ein Biss der nicht Hornfischtypisch war und gleich schoss eine schöne 55er Mefo aus dem Wasser. Kescher, ja. Auch geschuldet der Jahre davor, wo mir so etwas öfter passiert ist. 10 schöne Hornis habe ich mitgenommen und den Silberling. Das war ein schöner Angelausflug bei super tollen Wetter ... »
News 09.05.2017 Ich war heute Nachmittag mit Klondikecat verabredet. Die aktuelle Statistik weist nun aus: Klondikecat 2 gefangene Hornhechte. Udo immer noch 1 gefangener Hornhecht. Aber: Udo hat nun 3 Hornhechte zu Hause. Klondikecat hat immer noch Null Hornhechte im Froster. Dazu kommen MEINE Hornhechte, die sich bei Fishfinder im Froster befinden. The Hornhecht Winner sind :-) alle 3 Beteiligten. Der herzliche Dank geht an Klondikecat und an Fishfinder.
Kleiner Bericht von heute kommt noch. Asap. Im Bereich Bülk waren heute ab 15:30 h, IN DER WOCHE, viele Angler unterwegs. Teilweise mit Wathose. Ein Kollege hatte seine Köder vergessen. 5 Minuten nach dem Anruf hatte er die Köder. Das Wort «Lieferservice» hörte ich. Herzlichen Gruss!
News 08.05.2017 Heute kam der Wind aus N. Und? Genau. Sehr trübes Wasser im Bereich Bülk. Ich habe es mir angesehen. Lahme Kiter und ein sehr schnelles Surf Duo. Ein paar Angelkollegen haben heute auch ein Kapitel in dem Buch mit dem Titel „Der Weg war umsonst” gelesen.

Das 8 Monate alte Stück eines Salzherings brachte mir den frischen Hornhecht
Das 8 Monate alte Stück eines Salzherings brachte mir den frischen Hornhecht
News 07.05.2017 An diesem Wochenende war ein Kollege aus meiner Geburtsstadt Bad Bramstedt erfolgreich bei der Jagd nach Hornhecht im Bereich Bülk. Weil er nun Hornhechte gefangen hat, Petri, hat er seinen ausgedachten Namen in Ex-Alulatten­sucher geändert. So machen das die Kollegen aus dem Auenland! Hier die Erfolgsstory: « ... Ich konnte an beiden Tagen je 6 Alulatten ergattern. Samstag auf Heringsfetzen und Sonntag nur auf Seidenfäden und viele Aussteiger!!! Nette Gespräch geführt und abends die Hornis geräuchert und verspeist. War also ein erfolgreiches Wochenende!!! Petri an alle!!! » Meine Fänge sind bescheidener, räuchern mag ich nicht, zufrieden bin ich im Moment aber.
News 07.05.2017 Der Kollege UK61 war heute in « ... Bülck von 8:00 bis 11:30 Uhr. 10 Hornies die meisten in den ersten 1 1/2 Std. als der Wind leicht drehte kamen nicht mehr so viele Bisse. Ansonst so viele Angler hab ich da in all den Jahren noch nicht gesehen. ...»
News 07.05.2017 Ich wusste es, dass ich mit meinem einen Hornhecht nur ein paar Stunden erfolgreicher sein würde als Fishfinder: « ...wie angekündigt die ersten Hornies am Stringer. Heute morgen auf der Sandbank. Waren nur vereinzelt und Größen bunt gewürfelt. Der Kleinste 60 und der Größte 82cm. Aber es liegen die ersten 6 Stück für dich im Froster ... » Ich sage Dir herzlichen Dank, Fishfinder.

© 2017 Fishfinder Die ersten Hornhechte der Saison 2017 in der Küche
© 2017 Fishfinder Die ersten Hornhechte der Saison 2017 in der Küche
News 07.05.2017 Er ist wieder hier und startet erfolgreich in die Saison für Hornhecht in Kiel. Hier kommt der Bericht von Kajos: « Ich bin denn ... auch mal wieder nach langer Zeit auf dem Wasser gewesen! Ich habe vor der Blauen Surfer Bude in Strande 15 Hornluis Erwischt. Leicht das Doppelte hätte ich mitnehmen können wenn sie im Drill nicht ausgestiegen wären ...;) Auf Seide wollten sie nicht so recht hängen bleiben. Es war aber doll zu sehen wie ein ganzer trupp den köder verfolgte und ihn mit ihren schnäbeln anstupste ... »
News 06.05.2017 Die Saison zum Fang von Seeskorpionen wurde von Bergmann eröffnet. Das Heringsstück war für den Seeskorpion interessant. Er hat darauf gebissen. Als weitere Besonderheit gab es für Bergmann den Fang eines Hornhechts, der vielleicht eine zusätliche Flosse am Kopf hatte.
News 06.05.2017 Die Saison zum Fang von Hornhecht ist wohl eröffnet. Kajak-Rudi hat sich in das Getümmel am Bülker Leuchtturm gestürzt. « ... am stinkenden Zebra war heute die Hölle los. Ich war zum Glück schon um 7:00 da, aber bei weitem nicht der erste. Man konnte dann ein Potpourri der Angeltechniken beobachten: Sbirolino, Blinker, Heringsfetzen an Pose, von Land, Vom Mototboot. Vom Bellyboat, Vom Kanadier und vom Kajak. Alle wollten Hornhecht. Mir war's zu voll, bin Richtung Eckernförde an die Steilküste gepaddelt. Auf dem Weg könnte man sie überall an der Oberfläche sehen, die verrückten Gesellen. Acht habe ich mitgenommen, viele verloren, ich glaube die meisten anderen waren erfolgreicher, haben aber die schöne Steilküste und den Raps nicht gesehen. Als ich gegen 13:30 los bin, kam nochmals eine Armada bewathoster Kollegen an. Fisch ist in jedem Fall genug da. ... »
News 05.05.2017 Seit eben ist mein erster Hornhecht 2017 in der Küche. Es ist ein großer Hornhecht. So einen wollte ich fangen. Für die Statistik: Udo 1. Klondikecat 0. Fishfinder 0. Ich habe aus­nahms­weise mal die Nase vorn :-) Das kann morgen um 8 Uhr schon wieder anders aussehen. :-) Petri Heil.
Ich war heute zwei mal los, um einen Hornhecht für die Küche zu erbeuten. Der erste Versuch scheiterte leider. Ich war von etwa 10 bis 11 Uhr im Bereich Bülk unterwegs. Leider war das Wasser noch etwa trübe. Gegen 19 Uhr hatte ich wieder Zeit. Ich fand noch einen Platz und versuchte es mit Blinker, Spinner und Wobbler. Lediglich der 16g Jensen Tobis brachte einen kurzen Zupfer, aber leider keinen Hornhecht. Der Kollege neben mir angelte mit Hering an der Pose. Er war erfolgreich.
Ich hatte eine Plastikdose mit gesalzenen Herings­stücken dabei. Diese Stücke stammen aus dem letzten Herbst. Sie waren etwa 8 Monate alt. So sahen sie auch aus. Ich hatte eine neue, schrill grüne Wasserkugel dabei. An den 8er Haken kam ein Stück dieses alten Herings. Und weg damit. Es dauerte nicht lange, dann ging die Wasserkugel auf Tauchstation.
BISS.
Leider konnte ich den Hornhecht nicht fangen. Ich brachte dann ein gewaltig großes Stück des alten Salzherings an und stellte die Wasser­tiefe wegen des trüben Wassers auf etwa 20 cm ein. Nach wenigen Minuten hatte ich einen der großen Hornhechte gefangen. Gegen 20 Uhr machte ich mich auf den Weg nach Hause.
Die Bauchlappen kann ich als frischen Köder zum Fang weiterere Hornhechte verwenden.
Im letzten Jahr kamen die Hornhechte erst sehr spät im Jahr an den Tiessenkai. Das konnte Klondikecat feststellen. Mit diesem Wissen habe ich den Bereich Bülk als Angelplatz gewählt.
News 03.05.2017 Wir haben immer noch keine guten Bedingungen, um Hornhechte in Kiel fangen zu können. Der Wind kommt aus NO. Das Wasser ist sehr trübe.

Sehr trübes Wasser und hohe Wellen in Bülk
Sehr trübes Wasser und hohe Wellen in Bülk

Blick auf die Steilküste Stohl im Mai 2017
Blick auf die Steilküste Stohl im Mai 2017
Ich finde diesen Blick immer wieder schön. Das Rapsfeld zeigt es: Die Hornhechte sind bereits hier. Bei dem Wind aus O und NO ist das Wasser trübe. Das Angeln auf Horn­hecht ist hier im Bereich deswegen, und auch wegen der hohen Wellen, unmöglich. Diese Wetterlage wird sich vor­aus­sicht­lich noch ein paar Tage halten. Die Kiter dürfte es freuen:

Kiter an der Mole am Bülker Leuchtturm im Mai 2017
Kiter an der Mole am Bülker Leuchtturm im Mai 2017
Deutlich ist das sehr trübe Wasser zu sehen.

Hornhechtangeln an der Bülker Huk ist Anfang Mai 2017 unmöglich
Hornhechtangeln an der Bülker Huk ist Anfang Mai 2017 unmöglich

Anfang Mai 2017 sind am stinkenden Zebra keine Hornhechte zu fangen
Anfang Mai 2017 sind am stinkenden Zebra keine Hornhechte zu fangen
News 02.05.2017 Ich habe Glück. Ich kenne die liebe Marie. Neue Informationen aus Travemünde von Marie: « ... Vielleicht auch interessant für deinen Blog, die Angler haben ziemlich nachgelassen. Sehe auf meinem abendspaziergang kaum noch welche. ist denen wohl zu frisch ...»
News 30.04.2017 Ich bin heute, bei diesem herrlichen Wetter, nicht zum Angeln gefahren. Wie schon gesagt, ich gehe aus Erfahrung nicht mehr bei jedem Wetter auf die Jagd nach Hornhechten. Bergmann hat heute in dem Buch mit dem Titel „Der Weg war umsonst” ein Kapitel gelesen: « ... 2 Meter Wellen in Strande und am Leuchtturm ... Bin ganz umsonst die Stunde mit dem Bus und die 30 min Fußweg dahin ... Gestern war es doch auch Ostwind und längst nicht solch hohe Wellen, wie kommt das zustande? ... ». Das gleiche meldet Fishfinder aus einem anderen Bereich: « ... leider war heute zu viel Wind und unser Hotspot nicht beangelbar. Mole 9 ist dichtbei :-) Der Wind wäre zum Angeln gut gewesen leider war er für die Kiter auch gut genug. Sind dann noch weiter nach Kalifornien und Brasilien aber leider überall das gleiche Bild. Die Strände dicht bepackt mit Kitern. Angeln unmöglich. ... Haben später abgebrochen weil es keinen Sinn machte. ... »
News 30.04.2017 Den Fang von 2 fetten Hornhechten meldet Fisch mit Taucher­aus­rüst­ung. « ... Hatte gestern 2 und bin zufrieden super Cool! ... ».
News 30.04.2017 Beim meinem Kurzausflug zum Fang eines Hornhechts habe ich heute auch ein Boot mit 3 Personen gesehen, die in dem aufgewühlten Wasser unterwegs waren. Manchmal zeigte der Bug des Bootes etwa 45°C Richt­ung Himmel. Ich war froh, festen Boden unter den Füssen zu haben. Bei diesen Bedingungen war Fliese mit Kollegen erfolg­reich: « ... Heute mit dem boot vor bülk gewesen. Zu dritt in zwei stunden 9 hornies gefangen. Leider wurde der Wind immer stärker und wir mussten abbrechen. Aber sie sind da und hungrig. ...»
News 30.04.2017 Eins kann ich schon anküdigen: Es bleibt hier spannend. Ich habe die Einladung zu einem Schleppen auf Hornhecht im Bereich Kiel erhalten. Das wird etwa ab Mitte Mai stattfinden. Ich nehme die Kamera mit!
News 30.04.2017 Er hat schon Hornfische gefangen, da wusste ich noch nicht mal, dass es Angeln gab, Klondikecat. Er weist auf folgendes hin: « ... Aber er [Bergmann, Udo] hat keine jagenden Hornies an der Oberfläche gesehen, was sollten sie jetzt da jagen ??? Nein, die haben im Moment andere Gefühle. Wenn er die Fische ausnimmt, wird er sehen, daß sie alle voll Laich sind. ... »
Der Hornfisch, den ich gestern springen sah, war für mich eindeutig wild hinter einem Futter­tier her. Für mich war der Hornfisch auf keinen Fall im Kuschel- sondern im Jagdmodus. An der Stelle kochte kein Wasser. Ich möchte auch deswegen gerne einen der großen Hornhechte fangen, um sehen zu können, was die Hornhechte im Moment fressen. Dass die Hornhechte in der Laichzeit auch auf der Jagd sind, sieht man an den Fängen auf Blinker, Wobbler, Fliege und Naturköder.
News 30.04.2017 Eine Anmerkung habe ich zu den Rapsfeldern. Das Rapsfeld, das ich kürzlich als Referenz­raps­feld» gewählt hatte, ist im Vergleich zu dem Rapsfeld, was direkt am Abzweiger zum Bücker Leuchtturm am Kreisverkehr liegt, deutlich weniger gelb. Das Rapsfeld am Kreisverkehr strahlt schon länger grell gelb. Ein weiteres Rapsfeld in der Nähe des Klärwerks, man sieht es von der Straße, die zum Leuchtturm führt, ist erst schwach gelb. Drei Rapsfelder mit unterschiedlicher Blütenentwicklung. Ob es am Boden oder am Zeitpunkt der Saat liegt, weiß ich nicht.
News 30.04.2017 Heute Morgen reichte bei mir ein Blick aus dem Fenster, um mich füt ein Anglen nach Hornhecht in Kiel zu entscheiden. An Sonntagen gehe ich zwar grundsätzlich nicht zum Angeln, heute gab es eine Ausnahme, denn blauer Himmel, kein Wind, kr&aum;ftiger Sonnenschein forderten mich dazu auf, sofort aufzubrechen. Also los. Es ging, wie gestern Abend, in den Bereich Bülck. Als ich aus dem Windschutz des Knicks kam blies mir der Wind aus O kräftig ins Gesicht. Mein Blick fiel sofort auf das sehr trübe Wasser. Dazu kamen hohe Wellen aus NO.
So hatte ich die Lage bei meinem Blick aus dem Fenster nicht eingeschätzt. Hätte ich die Bedingungen auch nur geahnt, wäre ich gar nicht zum Angeln nach Hornhecht in Kiel aufgebrochen. Es war kein Wetter für den Fang von Hornhechten in Kiel.
Ich war nicht der einzige Angler, der mit diesen Bedingungen unzufireden war.
Ich habe heute die Hornhechtjagd im Bereich Bülck nach etwa einer halben Stunde abgebrochen. Wind aus O in etwa 5 bft, Welle aus NO, sehr trübes Wasser.
News 29.04.2017 Das Wetter war heute sehr wechselhaft. Nicht nur davon, sondern auch vom Fang zweier Hornhechte, geht es bei dem Eintrag von UK61: « ... War heute trotz des nicht so tollen Wetters in Bülck von 8:00 - 10:30 Uhr bin schön nass geworden. 2 Hornhechte wollten mit nach Bordesholm. Nun werd ich wieder öfters in Bülck sein ... » Herzlichen Dank UK61 Hier, im Dorf Pries, gab es einen sehr kräftigen Hagelschauer. Vorher und nacher: Sonne satt.
News 29.04.2017 Hier kommt ein Leckerbissen fü Angler mit Interesse am Fang von Hornhechten. Der junge Kollege relgna widmet sich dem Thema Hornhecht nicht nur anglerisch sondern auch filmerisch. Er stellt seine Erfahrungen zum Thema Hornhecht interessant auf youtube dar. Ich habe schon reingesehen. Klasse Arbeit!!! Spannende Sache. Hier der Beitrag von relgna: « ... Da es jetzt ja wieder mit den Hornis los geht und einige anscheinend noch Probleme mit der Seide haben, anbei der Link zu meinem Video, in dem ich erkläre, wie man die ganze Geschichte erfolgreich baut. Horn­hecht­montage - Blinker mit Einzel­haken und Seide. Ich habe auch noch ein Video zur Sbiro-Montage gemacht und letztes Jahr ein Video in dem ich mit einem Freund beide Methoden vergleiche, also gerne einfach mal auf meinem Kanal auf YouTube rein schauen. Ich hoffe ich komme in den nächsten Wochen dazu mal wieder ein paar Videos zu machen. »
News 29.04.2017 Am Bülker Leuchtturm hat Bergmann in der Zeit von 17 bis 21 h einen Hornhecht auf Hering gefangen!
News 29.04.2017 Ich war gegen 18:30 im Bereich der Bülcker Huk am Wasser. Gegen 20:30 bin ich bei einem sehr schönen beginnenden Sonnen­unter­gang nach Hause gefahren. Kein Zupfer bei mir. Der Kollege neben mir hat einige Horn­hechte versorgt. Diese Hornhechte wurden vor meiner Ankunft gefangen. Petri!
Einen großen Hornhecht konnte ich sehen. Der Fisch sprang aus dem Wasser. Mein Jensen Tobis in 16g war in der Nähe des springenden Hornhechts. Das zu sehen, war für mich ein sehr schönes Erlebnis.
Die 25g Variante des Jensen Tobis, der Köder fliegt sehr viel weiter, brachte mir leider keinen Biss eines Hornhechts. Snaps? Nein. Wenn gar nichts geht, geht rot schwarz? Das ist nicht politisch gemeint. Nein, auch so ein Köder hat mir leider keinen der großen Hornhechte gefangen.
Ich habe auch Naturköder eingesetzt. Null.
Klar, es geht weiter!
News 28.04.2017 Gerade kam dieser spannende Bericht von Bergmann rein:
« Moin war gestern und heute das erste mal hornhecht am bülker Leuchtturm angeln, gestern ging mir ein hornhecht an den Haken und viele verloren da ich noch nicht genau wusste wie das mit der Seide funktioniert. Heute habe ich 3 gefangen und viele anfasser gehabt. Die hornfische waren alle schön groß im Durchschnitt 60-70 cm!Habe mit einem 30g spiro schwimmend und Heringsfetzen am haken gefischt. Außerdem konnte man heute,wenn die Sonne dann mal rauskam, die hornis an der Oberfläche jagen sehen. War fast alleine da, nur 2 mitangler die es aber auf mefo abgesehen hatten und beide von den hornis gestört wurden. Die bedingungen waren an beiden Tagen schlecht, war jeweils von 18-21 Uhr da und in dieser Zeit war es windig und überwiegend bewölkt. Also geht los und fangt die kleinen Schwertfische. Am Sonntag soll es sehr sonnig werden, kleiner Tipp ;)»
News 28.04.2017 Natürlich möchte ich auch schnell einen dieser großen Hornhechte in der Küche haben. Ich bin deshalb auf Seebärs Spuren gewandelt. Ab etwa 14 Uhr war ich allein in der weiten anglerfreien Zone. Damit hatte ich nicht gerechnet, bin damit aber klargekommen :-) Ein Snaps in 20g brachte nichts. Ein Jensen Tobis in 25g auch nicht. Ebenso versagte die Geheimwaffe, ein Kastmaster. Irgendwann habe ich meinen Lieblingsköder erneut angebracht. Kaum plumste der Snaps in das Wasser, sprang 50cm von der Einplumsstelle einer dieser großen Hornhechte in die Luft. Ich hatte diesen Hornhecht erschreckt. Immerhin habe ich nun meinen ersten Hornhecht dieser Saison mit eigenen Augen gesehen.
Leider musste ich das Angeln abbrechen. Ein großer Knoten hat das Auswerfen verhindert. Die Ersatzspule war zu Hause. Damit ist klar: Ich habe kein Salzwasser im Blut.
News 28.04.2017 Ich sage an dieser Stelle herzlichen Dank an Hakki und Seebär! Die beiden Berichte zusammen ergeben die wohl schönste Beschreibung vom Start der Saison für Hornhecht, die es hier je gegeben hat. Am 23. war das Fangen von Heringen im Bereich Kiel / Eckernförde kaum möglich. Aber in Kappeln, dort waren Heringe und Hornhechte. Die Beschreibung des Wetters, der Ölunfall in Eckernförde, die Folgen der mit dem Angeln verbundenen Strapazen und die kulturelle Möglichkeit einen Blick darauf werfen zu können, was «Hinter dem Horizont» zu sehen sein könnte, ist Spitzenklasse! Die Hornhechte haben sich angekündigt, waren schon fast greifbar.
Dass die Hornhechte nicht mehr hinter dem Horizont sind, sondern hier bereits gefangen werden können, beschreibt Seebär mit sehr vielen anglerischen Feinheiten und tollen Beobachtungen!
Diese beiden Berichte spielen für mich in der obersten Angelliga! Ganz herzlichen Dank an Euch!
News 24.04.2017 Der erste Hornhecht in dieser Saison hat hier im Kieler Bereich gebissen. Leider ging er beim Keschern verloren. Im weiteren Verlauf des Fischzugs wurden 4 Hornhechte gefangen. Große! Ich finde es super spannend, was der Kollege Seebaer beschrieben hat. So wie Seebaer agieren nur Angler, die Salzwasser im Blut haben! Hier der spannende Bericht vom Biss des Hornhechts und von den aktuellen Hornhechtfängen von Seebär:
« Heute Bülk am Leuchtturm mit Blinker auf Meerforelle. Nach dem 6. Mal auswerfen der erste Biss. Als ich mich schon für den größten Glückspilz hilt kam mir der Drill doch etwas seltsam vor ... Nach kurzer Zeit hatte ich dann die Gewissheit, ein Hornhecht von 60-70cm. Leider ging er mir ab als ich ihn gerade keschern wollte. Das war für mich ein klares Zeichen die Montage auf eine horn­hecht­freund­liche zu wechseln. Drilling ab Seiden­fäden dran, zusätzlich noch einen Drill­ing­swirbel an den noch einen kleinen Drilling um der Mefo eine Chance zu geben.
Endergebnis sind 4 Hornis zwischen 65-70cm und einen Mefo Nachläufer welche leider zu langsam war.»
Ich bin von diesem Bericht begeistert: Als klar ist, dass Hornhechte am Platz sind, rüstet Seebaer sofort auf die Darth Vader Montage um. Seebaer war auf diese Situation vorbereitet! Die Montage ist sehr durchdacht: Es kam ein Dreier­wirbel an die Seiden­fäden. Daran wurde ein kleiner Drilling befestigt
deti-one hat sehr gute Erfahrungen mit 8er Drillingen gemacht und diese Haken­größe sehr empfohlen.
Dieser Drilling war für den Fall gedacht, dass sich eine Meerforelle den Köder schnappen sollte. Und? Tatsächlich schwamm eine Meerforelle hinter dem Köder her, war aber zu langsam.
Ich finde Hornhecht in der Küche gut. Seebaer wohl auch. Nach diesem Fischzug hat Seebaer nun 4 schöne Hornhechte in der Küche.
Herzlichen Dank für Deinen spannenden Eintrag, guten Appetit und weiter möglichst oft eine stramme Leine wünscht Dir Udo.
News 23.04.2017 Der Bericht von Hakki beschreibt die Lage für Angler sehr schön: Die Heringssaison geht dem Ende entgegen. Der Hornhecht lässt hoffen. Das Wetter ist nicht optimal. Beim Schreiben des Berichts hat Hakki noch nicht gewusst, dass einen Tag später in Kiel Hornhechte gefangen werden.
« ... ich habe gestern Mittag eine Tour durch die Fanggründe in „Schleswig-Holstein s” gestartet. Zunächst am Thiessenkai losgelegt, der Erfolg war gleich null. Wind sehr stark und hohe Wellen machten das Angeln dort unmöglich. Den nächsten Ausflug machte ich zum NOK, dort war es nicht besser, eher noch schlechter. Auf der anderen Seite waren zwei Angler die sich dort sehr abmühten und so weit ich sehen konnte auch keinen Erfolg hatten. Also ab ins Auto und rüber nach Eckernförde. Unterwegs hörte ich von ausgelaufenem Diesel der mit einer Ölsperre bekämpft wurde, im Radio. Daher sofort Weiterfahrt nach Kappeln. Dort angekommen Schleikarte gelöst im Angelshop und von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Hafen 50 Herringe geangelt. Es war aber kein Schwarm da. Viele Boote und Angler im Bereich der Hubklapp- Brücke. Es wurden dort die ersten fetten Hornhechte gefangen. Eigentlich hatte ich vor heute noch einmal dort zu angeln, aber ich war zu kaputt und muss heute noch Hinter dem Horizont schauen. Ich bin das nächste Mal am 01. Mai vor Ort. Gruß Hakki»
News 24.04.2017 Sie werden wohl auch dieses Jahr nicht ausbleiben: Die Hornhechte. Das freut mich. Das ist wichtig. Es geht um die Arten­viel­falt. Ich sage herzlichen Dank an einen rasenden Reporter, der hier im Bereich unterwegs war: Kieler79 « ... Ich war heute beruflich von Eckernförde nach Rendsburg unterwegs. Bin die Nebenstrecke über Duvensted gefahren und dabei an diversen Rapsfeldern vorbeigekommen ... Einige Felder waren schon schön gelb. Bin gleich rechts ran und Foto gemacht. Aber nen Horni konnte ich nicht finden :) Gruß Kieler79 »

Die Hornhechte 2016 sind nicht mehr weit
Die Hornhechte 2016 sind nicht mehr weit
News 21.04.2017 Aktuelle Meldung vom Brockenangler aus Sonderburg: « ... JETZT was zum Hornhecht mein Angel­nach­bar hat einen mit sbirolini überlisten können allerdings klein mit 35 cm. Lg! Der Brockenangler. ... » Danke Finn! Besonderen Gruss an DetiOne. Sie kommen näher :-)
News 21.04.2017 Wie gesagt, der Raps wächst, ganz gelb sind die Felder hier noch nicht. Bis die ertsten Hornhechte beißen, dauert es noch ein paar Tage. Wenn einer beißt, ist es auf dieser Seite zu lesen.
News 10.02.2017 Unser Brockenangler meldet den Fang eines Hornhechts in Dänemark.
News 01.01.2017 Im Moment sind noch keine Hornhechte beim Hornhechtangeln 2017 in Kiel zu fangen. Ganz sicher nicht.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
hornhechte_2017.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf