Start

Häfen und Anleger

zum Lagerfeuer

Fang­meldungen

Gästebuch

Angeln von Anlegern der SFK in Kiel

«Moin Udo,
nachdem gerade die Frage nach den Fähranlegern hochkochte, "hilft" vielleicht folgendes: Ich habe die entsprechenden Meldungen vom LSFV auch gelesen und vor einer Weile einfach mal bei der SFK angerufen und wurde netterweise an einen der Kapitäne weitergegeben. Ich habe folgende Info bekommen: Das Angeln ist grundsätzlich an den Anlegern verboten - und zwar an allen. Dies gilt insbesondere für die Betriebszeiten. Wenn man außerhalb der Betriebszeiten angelt und seinen Platz - O-Ton - klinisch rein hinterlässt, sieht es keiner. Das ist aber wohl nur eine stillschweigende Absprache zwischen Wasserschutzpolizei, SFK und Anglern. Von einer Vereinbarung mit dem LSFV wusste man bei der SFK nichts. Das Argument, warum das Angeln an den Anlegern u.a. verboten ist, dass im Wasser verlorene Schnüre eine Gefahr für die Wellendichtungen der Schraubenwelle darstellen. Und eine aufgeschlitzte Dichtung, aus der Öl austritt, könne keiner wollen. Ich finde es plausibel und habe für mich selbst entschieden, einfach nicht an den Anlegern zu angeln. Stillschweigende Absprachen hin oder her.

Das zur Info für den interessierten Leser.
Anleger Falkckenstein im August 2015 von der Wasserseite
Anleger Falkckenstein im August 2015 von der Wasserseite

Das Problem, vom Ufer aus nicht an die tieferen Stellen zu kommen, bleibt damit. Gibt es in Kiel irgendwo die Möglichkeit Boote (motorisiert unter 15Ps oder meinetwegen mit Rudern) zu mieten? Ich habe nur einen Anbieter gefunden, der aber weit außerhalb meiner Preisklasse ist. Mir reicht ein Ruderboot, um ein- bis zweihundert Meter vom Ufer wegzukommen. Kann mir da jemand einen Tipp geben?
Viele Grüße
Hinnerk»

Moin Hinnerk, herzlichen Dank für Deinen Eintrag. Mal eben am Telefon mit einem Käptn der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (SFK) sprechen? Klasse. Ich kann genau sehen, das Du Informationen aus erster Hand haben wolltest. Ich bin auch immer bemüht, an die "Quelle" zu kommen.
Beim Angeln von den Anlegern ist die rechtliche Seite eindeutig: Das Angeln von den Anlegern (ich weiß es nur vom Bereich der Stadt / Hafen Kiel) ist verboten. Eindeutig. Es gab vor Jahren eine Vereinbarung zwischen dem Angelverband und der SFK. Nach der war das Angeln vom Falckensteiner Anleger erlaubt. Angelschnüre und aufgeschlitze Dichtungen spielten bei Erteilung der Erlaubnis keine Rolle. Ich fand, es war eine Sensation! Es gab die Option zur Freigabe weiterer Anleger für das Angeln in der Zukunft. Das waren Perspektiven für Angler. Der Verband tat sichtbar etwas für Angler!!!

Die beiden Menschen, die diesen Vertrag damals unterschrieben haben, wußten was sie taten. Herzlichen Dank an die beiden. Unvergessen! Ein paar Jahre später trafen sich wohl andere Menschen zu dem Zweck, diese Angelerlaubnis zu verlängern. Was auch durch Unterschrift geschah und stolz als Erfolg vom Angelverband im Netz präsentiert wurde. Nur, nach Umbau des Anlegers wird die Plattform zum Winter abgebaut und der Zugang mit einem Eisengitter versperrt. Aus Sicherheitsgründen.

Rechtlich erlaubt war das Angeln. Faktisch konnte man es nicht mehr.

Erlaubnis zum Angeln vom Anleger Falckenstein gilt nicht mehr.

Die Menschen, die die Verlängerung der Erlaubnis unterschrieben haben, wussten wohl nichts mehr von der Realität. Die Erlaubnis und der gesamte Arbeitsaufwand dafür, waren nutz- und sinnlos.
Mittlerweile wird das Thema zum Wohle der Angler vom Anglerverband nicht mehr behandelt. Ich kann dies jedenfalls nicht erkennen. Was sollen wir mit einem solchen Verband? Es ging schon mal anders: Mit Aussicht auf die Freigabe weiterer Anleger.

„Petrus ging nicht über den See, nein er ...” Schwamm drüber :-) sang Otto vor Jahren den Schwamm drüber Blues.

Die soziale Realität sieht anders aus. Von den Anlegern wurde wohl schon immer geangelt. Seit Jahren hatte die verlorene Angelschnur die Chance einen Dampfer zu beschädigen. Gehört habe davon nie etwas. Ob es technisch möglich ist? Als es noch erlaubt war, habe ich ab und zu vom Falckensteiner Angleger geangelt. Heringe. Wenn ein Dampfer in der Anfahrt war, habe ich für den Käptn und die Festmacher gut sichtbar, meinen Angelstandort mit Angel verlassen. Ich habe mich in die entfernteste Ecke der Plattform gestellt, der Angelgriff kam auf den Boden. Die Rute stand dann senkrecht. So habe ich niemanden behindert. Es gab oft freudliche Handzeichen, kurze freundliche Wortwechsel zwischen SFK und mir. Erst nach dem Ablegen habe ich den Angelplatz wieder aufgesucht. Seit die Erlaubnis nicht mehr besteht, angel ich von keinem Kieler Anleger mehr. Ich habe dort mit einigen Kollegen unvergessene Gespräche geführt und gesehen, wie ein Heringspaternoster mit 12 Haken voll "besetzt" war.

In anderen Bundesländern werden Seebrücken oder Anleger zum Angeln freigegeben. Da spielt verlorene Angelschnur keine Rolle. Es gibt Seebrücken, an denen ein Kartenautomat steht. Angler müssen für die Nutzung der Brücke eine Karte kaufen.

So kommen wir zur wirtschafltichen Dimension des Angelns von Anlegern:
200 Angler auf allen SFK Anlegern x 5€ pro Nacht / Person * 230 Angeltage p.a. = 230 Tsd / p.a. für die SFK. In 5 Jahren eine Mio. Davon können die Automaten bestimmt bezahlt werden. Oder die Karten werden beim Fahrkartenverkauf SFK mit angeboten.
Ruderboot und 15PS-Boot? Wegen der sehr nahen, stark befahrenen Seestraße ist das nichts für mich. Allerdings, Köhler weist in seinem Eintrag vom 19.10.15 darauf hin, dass es in Gröhnwohld möglich sein könnte, Boote auszuleihen. Näheres siehe bitte Eintrag von Köhler.
Ich habe mir irgendwann eine Wathose gekauft und dann von der Sandbank geangelt. Sie ist in dem Bereich Falckenstein ganz schön lang. Ich kann von der Sandbank in tiefes Wasser werfen. Es gibt kein Gedränge. Die Wathose kann ich leicht transportieren.

Wie wäre es mit einem Kajak? Boris, Kajak-Rudi und Kajos gehen damit auf Fischzüge. Und ja, sie fangen wohl besser als wir Uferangler. Gibt es nicht auch stabile Falt(wander)boote?

Hinnerk, auch bei Dir ist Angeln mehr als einen Fisch zu fangen :-) Es bleibt spannend.

Ich bringe Deinen interessanten Beitrag auf eine eigene Seite.
Dauert aber einen Moment.
Herzliche Grüße von
Udo

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
hinnerk.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf