Start

Geflochtene

zum Lagerfeuer

Fangmeldungen

Gästebuch

Shimano Aspire Spinning Angelschnur

Weil mir die Berkley Fireline häufig beim Zuziehen des Knotens gerissen ist, wohlgemerkt «nagelneu» ge­kaufte Angelschnur, habe ich mir eine ander Angel­schnur gekauft, um sie zu testen. Die Aspire Shimano Angelschnur in 0,15mm habe ich, um ehrlich zu sein, auch wegen der sehr schönen Verpackung und des Preises ausgewält. Nicht nur wegen des Wortes «Spinn­ing» in dem Produktnamen.

Nach kurzer Zufriedenheit kam es immer wieder zu Tüddeleien und Perücken. Das kannte ich bisher nicht. Ich habe versucht, die Ursache hierfür zu finden. Zuletzt dachte ich, es könne am Ködergewicht liegen. Ich habe versuchsweise keine Köder unter 20g verwendet. Leider war dies auch nicht die Ursache.

Dann fiel mir auf, dass ich beim Spinnangeln auf Meer­forelle, Dorsch, Hornhecht und Makrele und auch beim Angeln auf Hering, die Shimano Aspire Spinning Schnur verwendet habe. War dies der Fehler? Es gab wohl auch eine Shimano Aspire Saltwater. Konnte ich gerade in der Glasgoogle lesen... Vielleicht wäre damit alles besser gewesen?

Ich werde es nie erfahren.

Ich habe den Restbestand der Shimano Aspire Spinn­ing im Restmüll entsorgt. Die Shimano Aspire Salt­water habe ich mir nicht gekauft. Wer weiß, vielleicht wurde die Schnur für einen durchschnittlichen ja­pan­ischen Salzgehalt im Wasser entwickelt den wir in der Ostsee nicht haben? Ich habe dauerhafte Eindrücke gesammelt, an die ich bei meinen Kaufentscheidungen gerne erinnere.

heringe meerforellen dorsche hornhechte makrelen
aspire_015.htm © 2011/2019 udo krummrey gettorf